Hier sehen Sie ältere Berichte unserer Internetseite. Stöbern und Erinnerungen aufwecken lohnen sich bei diesen tollen "News von Gestern" immer.

Korntal-Münchinger Cup 2016

Die 2016 Ausführung des internationalen Korntal-Münchinger Cups war für den Verein eine besondere, da es sich um die 20-jährige Jubiläumsausführung handelte. So freute sich der Verein auch über teilnehmende Vereine aus der ersten Stunde und über langjährige befreundete Vereine. Die nahezu familiäre Atmosphäre schätzen alle Teilnehmer. Zirka 250 Teilnehmer aus Frankreich, der Schweiz und aus Deutschland kämpften auf drei Wettkampfmatten um die begehrten Podestplätze. In der Mannschaftswertung setzte sich am Ende der JC Pforzheim durch und belegte den 1.Platz vor TKD Koleyko Wiesloch und dem Taekwondoverein Creti. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen belegte hierbei den 6. Platz. Die 12 Teilnehmer des Heimvereins erkämpften mit Vanessa Hahn und Pia Hoffmann zwei 1.Plätze, mit Kevin Ebert, Angelina Kaupp, Sylvia Wanneck, Mariem Khiri, Esmanur Demiral, Mia Hoffmann und Claudio Daniels sieben 2.Plätze und mit Ömer Demiral, Steven Rabe und Lukas Schaible drei 3. Plätze. Einige andere Wettkämpfer des Vereins wurden bei der Organisation des Turniers gebraucht oder hatten am nächsten Tag Ihre Schwarzgurtprüfung vor sich. Somit wäre sogar eine noch bessere Platzierung möglich gewesen.

Vielen Dank an alle Helfer, Kampfrichter, Sanis, Arzt, Sponsoren, Hausmeister und an alle teilnehmende Vereine, dass wir mit Ihnen so ein schönes Turnier durchführen konnten. Besonders gefreut hat uns auch, dass der Olympiateilnehmer Chika Chukwumerije extra aus Nigeria angereist ist.

Baden-Württembergische Meisterschaft

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen nahm an der Baden-Württembergischen Meisterschaft in Biberach teil und brachte einigen Titel mit nach Hause. Felix Gabler und Aaron Röhl nahmen bei der Meisterschaft als Kampfrichter teil, da eine Woche später ihre Dan-Prüfung auf dem Plan stand. Steven Rabe kämpfte richtig gut, schied im Viertelfinale jedoch leider knapp aus. Mia Hoffmann und Ömer Demiral belegten den 3. Platz, Kevin Ebert, Lukas Schaible und Pia Hoffmann wurden Vizemeister.  Esmanur Demiral sowie Vanessa und Jennifer Hahn holten den Baden-Württembergischen Meistertitel. Drei 1.Plätze, drei 2.Plätze und zwei 3.Plätze bei neun Startern ist wieder ein richtig gutes Ergebnis für den Verein aus der Talstraße. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.

Korntal-Münchinger Cup 2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Sportinteressierte und Freunde des Vereins, am Samstag den 22.10.2016 findet unser 20 jähriges Jubiläumsturnier statt. Austragungsort wie gewohnt in der Sporthalle beim Freizeitbad in Münchingen. Wir möchten sie alle recht herzlich dazu einladen. Der Eintritt ist frei und Sie können die Wettkämpfe von der Tribüne aus beobachten. Für Verpflegung zu vernünftigen Preisen ist gesorgt. Auch Kaffee und Kuchen können wir ihnen bieten. Die Wettkämpfe beginnen am Vormittag und werden bis in den frühen Abend andauern. Teilnehmer aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz haben sich bereits angemeldet.

Korntaler Straßenfest

Auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielte, kamen den Umständen entsprechend doch zahlreiche Besucher auf das Korntaler Straßenfest. Wir, der Taekwondoverein Korntal-Münchingen, möchten uns hiermit bei allen Besuchern am Imbisswagen und Zuschauern bei unserer Vorführung auf der Bühne, bedanken. Das ganze Team freut sich über jeden positiven Zuspruch der Gäste und Zuschauer. Unsere "Kleinen" auf der Bühne freuen sich natürlich riesig wenn sie ihr Erlerntes einem breiten Publikum zeigen können. Mit der Hoffnung auf besseres Wetter, werden wir 2017 natürlich auch wieder dabei sein. Zuvor können sie den Taekwondowettkampfsport live in der Münchinger Sporthalle erleben. Termin: 22.10.2016. Der Eintritt ist frei!

 

Gürtelprüfung

Kurz vor den Sommerferien fand im Taekwondoverein Korntal-Münchingen eine richtig große Gürtelprüfung statt. Gleich 34 Prüflinge zeigten dem Prüfer Herrn Constantino Luciano ihr Gelerntes. Geprüft wurde vom 9 bis zum 3. Kup. Das Alter der Prüflinge erstreckte sich von 6 bis 52 Jahren. Alle Schützlinge von Achim Grein erfüllten die Prüfungsanforderung und dürfen ab sofort eine neue Gürtelfarbe tragen. Prüfungsbester wurde Mathias Breitlauch. Schön war es auch, dass gleich eine ganze Familie an der Prüfung teilgenommen hat. Herzlichen Glückwunsch.

Doppelschicht die Zweite

Während die einen beim Hoba Fäschd in Münchingen grillten und leckere Würste servierten, gingen die anderen zum Black Tiger Cup nach Tübingen. Hier kämpfte vor allem der Nachwuchs und wie gewohnt recht erfolgreich. Achim Grein unterstütze den befreundeten Verein von Herrn Creti in dem er die Turnierleitung übernahm. Felix Gabler und Aaron Röhl waren dieses Mal als Kampfrichter tätig. In der Mannschaftswertung erkämpfte sich das Team aus Korntal den 5. Platz.

Die Platzierungen im einzelnen: 3. Platz für Lemuel Negash, 2.Platz für Kevin Ebert, Lukas Schaible, Pia Hoffmann und Steven Raabe. Den ersten Platz erreichten: Vanessa Hahn, Issam Mouhsine, Mariem Khiri und Mia Hoffmann.

Herzlichen Glückwunsch an die Kämpfer und vielen Dank an alle anderen die an diesem Wochenende mitgeholfen haben.

 

Goldstadt Pokal in Pforzheim

Beim Benefizturnier in Pforzheim nahmen ungefähr 530 Teilnehmer aus 50 Vereinen teil. Natürlich war auch der Taekwondoverein Korntal-Münchingen mit dabei. 5 Kids gingen auf die Matte. Und wie immer war das Team erfolgreich. Am Ende eines langen Wettkampftages erreicht Ömer Demiral den 3. Platz, seine Schwester Esmanur, Kevin Ebert und Vanessa Hahn jeweils den 2.Platz und Lukas Schaible den 1.Platz. 5 Starter 5 Medaillen, das kann sich doch sehen lassen und am Ende ging es ja auch um eine gute Sache bei diesem Benefizturnier. Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Sportler.

Doppelschicht

Während die Einen die Bewirtung beim Open House von Harley Davidson Stuttgart bewerkstelligten und am Grill wirbelten, wirbelte ein kleines Team des Taekwondovereins in der Schweiz auf der Wettkampfmatte. Lukas, Kevin, Vanessa und Ferdinand kämpften bei den 8. Schaffhausen Open. Ferdinand verlor das Halbfinale gegen einen Kämpfer aus der Schweiz nur knapp und wurde somit 3. Lukas, Kevin und Vanessa kamen ins Finale. Die Jungs belegten am Ende den 2. Platz und Vanessa wurde sogar 1. in ihrer Klasse. 4 Starter, 3 Medaillen, 1 Pokal und jede Menge gegrillte Würste, ein durchweg arbeitsamer, aber lohnenswerter Tag für den Verein aus der Talstraße. Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Taekwondokas.

Sportlerehrung für das Jahr 2015

Bei der Sportlerehrung der Stadt Korntal-Münchingen waren gleich 6 Sportler des Taekwondovereins aus der Talstraße vertreten. Aaron Röhl, Steven Rabe, Felix Gabler, Angelina Kaupp, sowie die Brüder Ivan und Daniel Mijatovic wurden vom Bürgermeister Dr. Joachim Wolf ausgezeichnet und geehrt. Der Taekwondoverein hat seit seiner Gründung immer Sportler ausgebildet die auszeichnungswerte Leistungen erbracht haben. Alleine Felix Gabler gelang dies seit seiner ersten Ehrung für das Jahr 2003 ununterbrochen. Und der Nachwuchs steht in den Startlöchern, wie wir ja in der letzten Ausgabe lesen konnten. Vielen Dank an die Stadt für den schönen Rahmen der Ehrung und die Auszeichnungen und Preise.

Württembergische Meisterschaft

12 Taekwondokas vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen nahmen an der Württembergischen Meisterschaft in Ulm teil. Der Trainer, Achim Grein, hatte ein bunt gemischtes Team von jungen und bereits erfahrenen Sportlern dabei. Die Kämpfer wollten in ihren Klassen natürlich alle soweit wie möglich kommen, doch was an diesem Tag passierte, hat niemand erwartet. 11 Podestplätze und davon gleich 6 Württembergische Meistertitel, gingen nach Korntal. Und damit errang der Verein aus der Talstraße auch noch den 3. Platz in der Mannschaftswertung. Die Platzierungen im einzelnen: Steven Rabe und Ömer Demiral erreichten den 3. Platz, Daniel Mijatovic, Angelina Kaupp und Lukas Schaible den 2. Platz. Der Württembergische Meistertitel ging an Felix Gabler, Aaron Röhl, Ferdinand Giesa, Kevin Ebert, Vanessa Hahn und Ivan Mijatovic. Ein fantastisches Ergebnis für die Sportler aus Korntal. Gratulation an das ganze Team.

Großes Team in Tuttlingen

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen nahm am 13. internationalem Taekwondoturnier in Tuttlingen teil. Gleich 8 Kämpfer gingen auf die Matte. Achim Grein und Felix Gabler betreuten die Korntaler Taekwondokas. Am Ende eines spannendem Wettkampftages gab es dann reichlich Trophäen für die Kämpfer. Lukas Schaible, Kevin Ebert und Vanessa Hahn belegten den 3.Platz. Ömer Demiral und Katarina Knezevic kamen ins Finale und wurden am Ende Zweiter. Aaron Röhl und Steven Rabe waren an diesem Tag nicht zu besiegen und holten sich den Titel in ihrer Klasse. Tolle Ausbeute für die Taekwondokas aus der Talstraße. Herzlichen Glückwunsch.

Deutsches Sportabzeichen

Nach der vereinsinternen Anerkennung der sportlichen Leistungen beim Deutschen Sportabzeichen für das Jahr 2015, im Rahmen der Weihnachtsfeier, kam nun Herr Herold beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen vorbei und zeichnete die erfolgreichen Sportler aus. Er überreichte den anwesenden Sportlern die offizielle Urkunde und machte die ganze Sache amtlich. Dies freute die Sportler, so haben sie sich doch sehr bemüht und eiferten dem Erfolg der Leichtathletikübungen entgegen. Auch 2016 werden sich wieder einige Taekwondovereinsmitglieder diesen Prüfungen stellen. Herzlichen Glückwunsch nochmals an dieser Stelle.

Fasching

Auch wenn in den Faschingsferien fest trainiert wurde, kam der Spaß am Faschingsdienstag nicht zu kurz. Die Kinder durften verkleidet kommen und hatten viel Freude. Nach dem Training wurde auch so manch ein Fasnachtsküchle verdrückt.

 

Family-Poomsae

Im Rahmen der 21. International Children's Championships fand auch ein Familien-Poomse Wettbewerb statt. Achim Grein konnte 5 Erwachsene dazu motivieren mit den Kindern den Formenlauf zu trainieren und sich der Konkurrenz im großen Sindelfinger Glaspalast zu stellen. Für die 5 Paare aus Korntal war es der erste Wettbewerb dieser Art. In verschiedenen Gruppen und Klassen traten die Paare dann an. Sowie Martina und Kevin als auch Melanie und Mia legten einen tollen Lauf hin und wurden mit dem 3. Platz belohnt. Des weiteren gab es gleich drei 1. Plätze. Die Jury zeichneten Maria und Lukas, Jennifer und Vanessa sowie Sylvia und Lars mit der Goldmedaille aus. Ein großer Erfolg für die Nachwuchsläufer. Als Belohnung ging der Trainer mit seinen Schülern noch eine Kleinigkeit essen und alle hatten im Verein noch recht viel Spaß. Herzlichen Glückwunsch an alle.

 

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 18. März 2016, findet um 18:30 Uhr die Jahreshauptversammlung in den Vereinsräumen in der Talstraße 8 statt. Einladungen liegen im Verein aus. Um pünktliches und zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Frauenselbstverteidigung

Am Samstag, den 13.02.2016 findet in der Talstraße 8 in den Vereinsräumen des Taekwondovereins, von 16 Uhr bis 19 Uhr, ein Frauenselbstverteidigungs-Lehrgang statt. Dieser Kurs ist nicht nur für unsere Mitglieder, sondern für alle Frauen. Es wird lediglich Sportbekleidung benötigt. Anmeldung bis spätestens 11.02. bei Frau Grein unter der Rufnummer: 0173 3420398. Unkostenbeitrag/Teilnahmegebühr: 15€.

Nachtrag

Direkt vor Weihnachten fand noch eine große Gürtelprüfung im Verein statt. Hoch motiviert nahmen fast 30 Prüflinge teil. Die Taekwondokas gaben vor den Augen des Prüfers, Herrn Constantino Luciano, alles. Am Ende bestanden alle Teilnehmer und dürfen ab sofort neue Farben an Ihren Gürteln tragen. Anschließend gab es noch Würstchen, Kinderpunsch und Glühwein für die Erwachsenen. So fand das Jahr einen schönen Abschluss mit einem gemütlichen Beisammensein.

Deutsches Sportabzeichen

Auch 2015 stellten sich einige Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen den Aufgaben des deutschen Sportabzeichens. Unter den erfolgreichen 14 Kandidaten waren wieder 2 Familiensportabzeichen dabei. Familie Mijatovic erreichten dies zum fünften Mal in Folge. Bereits das 7. Mal in Folge legte Achim Grein die Prüfung ab. Auch Lars-Leon Grein legte die Prüfung zum wiederholtem Male ab und wurde erneut ausgezeichnet. Monika Grein sorgte mit ihrem Einsatz für das 2. Familiensportabzeichen. Giulien, Justin und Desiree Heinrich, Vanessa Hahn, Katarina Knezevic, Aaron Röhl und Nelli Bodrow erhielten für ihre tollen Leistungen ebenfalls das Deutsche Sportabzeichen 2015.

Die Sportler wurden im Rahmen der letzten Gürtelprüfung des Jahres ausgezeichnet und mit einem kleinem Geschenk beschert.

Herzlichen Glückwunsch an die fleißigen Sportler.

 

Nachwuchsturnier

Bei einem Nachwuchsturnier in Gengenbach nahmen 4 junge Taekwondokas vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen teil. Begleitet von Achim Grein und Felix Gabler kämpften sich die Vier bis ins Finale vor. Im Finale konnten sich die Geschwister Esma und Ömer Demiral auch noch durchsetzen und holten jeweils den ersten Platz. Lukas Schaible und Kevin Ebert wurden am Ende Zweite in ihren Klassen. Herzlichen Glückwunsch an die Kämpfer und die Verantwortlichen des Vereins.

Jugendkasse

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. steht mit einem Imbisswagen an allen 4 Adventswochen Freitags und Samstags beim Pflanzen Kölle. Hier werden leckere Würste und Pommes angeboten. Am Sonntag den 29.11. steht der Imbisswagen auch bei der Metro. Die Verantwortlichen des Vereins freuen sich über jeden Besuch und hoffen damit die Jugendkasse aufbessern zu können.

Baden-Württembergische Meisterschaft 2015

Trotz langer Wettkampfpause und mit einem riesigem Trainingsrückstand ging Felix Gabler bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft im Taekwondowettkampf an den Start. Ihm gelang es auf Anhieb wieder ins Finale vorzudringen. Hier führte er auch bis er kurz vor Ende noch einen Treffer gegen sich gewertet bekommen hat. Er verlor das Finale knapp mit einem Punkt unterschied und wurde somit Vizemeister. Sein gerade erst 18 Jahre alt gewordener Vereinskamerad, Aaron Röhl, startete erstmals in der Herrenklasse bei einer Baden-Württembergischen Meisterschaft. Er konnte bis ins Viertelfinale vordringen und schied dann leider aus.

Korntal-Münchinger Cup 2015

Die 19. Ausführung des internationalen Korntal-Münchinger Cups war terminbedingt, von der Teilnehmerzahl gesehen, eine der kleineren Ausführungen. Von der Ausführung, der Veranstaltung selbst und von der Atmosphäre jedoch ein ganz großes Sportereignis. Teilnehmer aus mehreren Bundesländer von Deutschland, der Schweiz, von Frankreich und ein mehrfacher Olympiateilnehmer aus Nigeria kämpften auf den 3 Wettkampfmatten in der Münchinger Sporthalle. Die Teilnehmer wurden wieder richtig gut und zu einem vernünftigen Preis verpflegt und die sportliche Leitung des Vereins organisierte die tollen Wettkämpfe in der Halle. Der Höhepunkt war sicherlich gegen Ende der Veranstaltung der Kampf von Chika Chukwumerije, dem Bronzemedaillengewinner von Peking und Marek Langer. Die Mannschaftswertung entschied der TKD Koleyko Wiesloch vor TKD Aras und TKD Creti für sich. Der Verein möchte sich an dieser Stelle auch bei den vielen Helfern, den "Medizinern", dem Hausmeister, Sponsoren und den vielen Gästen bedanken. Wir freuen uns schon auf die 20. Auflage im Jahr 2016.

 

 

 

Korntaler Straßenfest 2015

Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. am Korntaler Straßenfest. Das Wetter spielte mit und so wurde am Samstag und Sonntag auf dem Saalplatz gegrillt und frittiert bis der Imbisswagen "rauchte". Am Sonntag zeigten dann einige Taekwondokas ihr Können auf der Bühne. Hier wurde ein Auszug aus dem umfangreichen Trainingsprogramm der asiatischen Sportart vorgeführt. An dieser Stelle möchte sich die Vereinsführung bei allen Zuschauern und Helfern bedanken. Ein großer Dank auch an alle die bei uns am Stand eingekauft haben.

Voller Terminkalender

Die Ferienspiele sind gerade vorbei und schon stehen 2 weitere Ereignisse auf dem Plan des Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Am 19. und 20.09 haben wir einen großen Stand beim Korntaler Straßenfest. Wir hoffen hier möglichst viele Besucher an unserem Stand am Saalplatz begrüßen dürfen. Es gibt wieder leckere Wurst und Pommes.

Eine Woche später, am 26.09. findet wie bereits angekündigt unser internationales Taekwondoturnier in der Sporthalle in Münchingen statt. Auch hier freuen wir uns über ihren Besuch. Bis bald, euer Taekwondo-Team aus Korntal.

19. Internationaler Korntal-Münchinger Cup 2015

Bitte beachten Sie alle, dass die 19. Auflage des Korntaler Taekwondo-Wettkampfturniers bereits am 26.09.2015 statt findet.

Hier ist das Plakat für das 2015 Turnier online zu sehen.

Gürtelprüfung

Kurz vor der Sommerpause fand noch eine Gürtelprüfung beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen in der Talstraße statt. 17 Schüler des Vereins stellten sich den umfangreichen Prüfungsaufgaben. Die höchste Prüfung an diesem Tag, zum rot/schwarzen Gürtel, legte Cornelius Reuß ab. Die zum Teil neu gestalteten Prüfungsaufgaben wurden samt Theorieprüfung von allen Taekwondokas erfüllt und erlaubt ihnen nun eine neue Gürtelfarbe zu tragen. Lamuel Negash wurde am Ende noch für seine sehr gute Prüfung mit einem kleinem Geschenk belohnt. Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge.

 

Sommerpause

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. macht eine kleine Sommerpause. Der Trainingsbetrieb macht von 01.08.2015 bis 23.08.2015 Pause. Danach geht es wie gewohnt wieder voll zur Sache. Einen schönen Urlaub und erholsame Tage wünscht der Vorstand des Vereins.

Ferienspiele 2015

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen beteiligt sich auch dieses Jahr wieder an den Ferienspielen. Es werden 2 Kurse, wie bereits im Heft der Stadt Korntal-Münchingen ausgeschrieben, angeboten. Der erste Kurs beginnt am 31. August und der zweite Kurs am 7. September. Die Anmeldung für die letzten freien Plätze ist noch per E-Mail unter info@taekwondoverein.de möglich. Der jeweils einwöchige Kurs kostet 10€.

 

Black Tiger Cup 2015

Gleich 3 Finaleinzüge feierte der Taekwondoverein Korntal-Münchingen beim Black Tiger Cup. Trainer Achim Grein ging mit den Brüdern Ivan und Daniel Mijatovic sowie Steven Rabe nach Tübingen auf die Wettkampfmatte. Alle ereichten das Finale und Daniel war auch da nicht zu besiegen. Somit kamen die Sportler am Abend mit einem 1. Platz und zwei 2. Plätze nach Hause. Herzlichen Glückwunsch an die Sportler.

Hoba Fäschd 2015

Wie angekündigt hat der Taekwondoverein Korntal-Münchingen zum 3. Mal einen Imbissstand am Hoba Fäschd in Münchingen bewirtet. Das kleine, sehr fleißige Arbeitsteam vom Taekwondoverein bekam reichlich Besuch am Stand und ließ den Grill und die Friteuse glühen. Die Würste und Pommes kamen bei den Festbesuchern gut an und das Team freute sich über durchweg positive Resonanz. Besonderes Highlight war wie im Jahr zuvor die selbstgemachte Curry-Spezialsoße. Hiermit möchte sich der Verein aus der Talstraße bei allen Kunden des Standes recht herzlich bedanken.

Hoba Fäschd

Am 13.06 und 14.06  findet in Münchingen das traditionelle Hoba Fäschd statt. Wir vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen beteiligen uns zum 3. Mal mit einem eigenem Stand an diesem Fest. Samstag und Sonntag werden wir in der Marktstraße leckere Würste für Sie grillen. Wir freuen uns auf ihren Besuch und hoffen möglichst viele Freunde und Mitglieder des Vereins an unserem Stand begrüßen zu dürfen. Ihr Taekwondoteam aus der Talstraße.

Backstube

Monika Grein organisierte einen Besuch für unsere Jüngsten bei der Bäckerei Hieber. In 2 Gruppen ging es vom Verein zur Bäckerei. Hier nahm sich der Bäckermeister Thoralf Hieber viel Zeit und erklärte den Taekwondokas den Ablauf in der Backstube. Es durfte selbst Hand angelegt werden und die Kinder staunten nicht schlecht was man aus einem Teig alles zaubern kann. Die selbst gebackenen Köstlichkeiten wurden anschließend eingepackt und mit nach Hause genommen. Auf dem Heimweg ging es dann noch zum Abkühlen an der Eisdiele vorbei. Hiermit möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei Thoralf Hieber bedanken, der den Kindern einen sehr schönen Nachmittag beschert hatte.

Württembergische Meisterschaft TKD-WK

In Stuttgart Hedelfingen fand dieses Jahr die Württembergische Wettkampfmeisterschaft der TUBW statt. Zur Freude der  Taekwondokas des Taekwondoverein Korntal-Münchingen war so keine große Anreise nötig. Im Nachwuchsbereich ging Lukas Scheible an den Start. Für den noch kampfunerfahrenen Lukas war dies ein großes Ereignis. Er verlor leider das Viertelfinale und verpasste somit das Halbfinale knapp. Die 4 LK 1 Kämpfer schafften es alle auf das Siegerpodest. Ivan Mijatovic und Felix Gabler belegten am Ende den 3.Platz. Daniel Mijatovic und Aaron Röhl waren an diesem Tag nicht aufzuhalten und wurden Württembergische Meister in ihren Klassen. Zwei 1. Plätze und zwei 3. Plätze ist wieder ein sehr gutes Resultat bei einer Landesmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch an alle.

Gürtelprüfung

Vor kurzem fand im Taekwondoverein Korntal-Münchingen in der Talstraße die 1. Gürtelprüfung im Jahr 2015 statt. Und wie schon bei der letzten Prüfung war es eine richtig große Gruppe die sich den Prüfungsaufgaben stellte. Alle 20 Taekwondokas meisterten die Aufgaben vor den Augen des Prüfers einwandfrei. Prüfungsbeste war dieses Mal die 13 jährige Katerina Knezevic. Sie erhielt neben der Urkunde auch noch ein kleines Geschenk. Herzlichen Glückwunsch an alle.

Sportlerehrung

Bei der Sportlerehrung der Stadt Korntal-Münchingen ist der Taekwondoverein Korntal-Münchingen seit Bestehens des Vereins immer dabei. So auch wieder bei der Ehrung für die Erfolge im Jahr 2014. Geehrt wurden vom Bürgermeister Dr. Joachim Wolf Daniel Mijatovic, Enrico Graf und Felix Gabler. Die Sportler erhielten mit den Urkunden auch Gutscheine über die sich sehr freuten.

Beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen ist der Erfolg stets dabei. Herzlichen Glückwunsch an die Taekwondokas und an den Trainer, der diese Erfolge ermöglicht.

Tuttlinger Taekwondoturnier

Die 12. Auflage des internationalen Tuttlinger Taekwondoturniers fand am Wochenende mit Beteiligung des Taekwondoverein Korntal-Münchingen statt. Felix Gabler gab sein Debüt als Kampfrichter und die Mijatovic Brüder (Ivan und Daniel) gingen wie Aron Röhl als Kämpfer an den Start. Coach Achim Grein war natürlich auf das erste Turnier von Aron unter seiner Leitung gespannt. Am Ende des Wettkampftages konnten alle zufrieden sein. Die 3 Kämpfer des Vereins aus der Talstraße erreichten beim ersten Turnier im Jahr 2015 alle das Finale und belegten jeweils den 2. Platz in ihrer Klasse. Herzlichen Glückwunsch an alle.

 

Deutsches Sportabzeichen

Auch 2014 stellten sich einige Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen den Aufgaben des deutschen Sportabzeichens. Zur Ehrung kam Herr Herold nun vor kurzem extra im Taekwondoverein in der Talstraße vorbei und gratulierte den Sportlern, welche die notwendigen Punkte nach den Kriterien des DOSB erreicht haben. Unter den Geehrten waren diesmal 2 Familiensportabzeichen dabei. Anna, Darko, Ivan und Daniel Mijatovic erreichten dies zum vierten Mal in Folge. Bereits das 6. Mal in Folge legte Achim Grein die Prüfung ab. Auch Lars-Leon Grein legte die Prüfung zum wiederholtem Male ab und wurde erneut ausgezeichnet. Monika Grein wollte ihren 2 Männern in nicht nachstehen, trainierte fest und sorgte so für das 2. Familiensportabzeichen. Enrico Graf, Sylvia Wanneck und Nelli Bodrow erhielten für ihre tollen Leistungen ebenfalls das Deutsche Sportabzeichen 2014.

Die erfolgreichen wurden im Rahmen der Jahresabschlussfeier noch mit einem kleinen Präsent beschert.

Herzlichen Glückwunsch an die fleißigen Sportler.

Fasching

Buntes Faschingstreiben auch beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. Nachdem in den Faschingsferien natürlich fleißig trainiert wurde, konnten die jungen Taekwondokas am Faschingsdienstag verkleidet erscheinen. In voller Kostümierung wurden ein paar Spiele gemacht und anschließend gab es noch einige Fasnachtsküchle und Berliner zum Verzehren.

Taufe nach bestandener Danprüfung

Vielmals werden verschiedene Rituale von Generation zu Generation weiter gepflegt. So übernahm Achim Grein die "Biertaufe" von seinem Großmeister und führt diese seit Anbeginn mit seinen Schülern fort. Jeder neue Dangrad wird mit der Biertaufe am Ende des Jahres gekürt. Hierbei darf der Taekwondoka natürlich nicht trinken, sondern wird mit eiskaltem Bier übergossen. Da dies auch noch in der kalten Jahreszeit statt findet, muss der Taekwondoka so einiges aushalten. Die neuen Danträger, Ivan Mijatovic 1.Dan, Maximilian Gabler 2.Dan und Daniel Schönemann 2.Dan bestanden auch diese "Prüfung" mit Bravour.

 

Bekanntmachung-Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. findet am Montag den 23.02.2015 um 18:30 Uhr in den Vereinsräumen in der Talstraße 8 statt. Weitere Infos im Verein. Bitte haltet alle Fristen und Zeiten ein. Über ein zahlreiches Erscheinen würde sich die Vorstandschaft freuen.

Gürtelprüfung

Kurz vor der Winterpause fand hier, beim Taekwondoverein, noch eine wunderschöne, große Gürtelprüfung statt. Ganze 24 Taekwondoschüler stellten sich den Aufgaben, welche zum Teil ganz schön umfangreich sind. Auch die Kleinsten beantworteten Theoriefragen und führten ihr Erlerntes bravourös vor. Die Verantwortlichen des Vereins freuten sich, dass Herr Constantino Luciano wieder die Prüfung abnahm. Für einige ging es um die ersten Streifen am weißen Gürtel, für die anderen um den roten Gürtel. Vom Trainerteam gut vorbereitet, bestanden am Ende alle die Prüfung und dürfen ab sofort neue Farben an ihren Gürteln tragen. Prüfungsbeste wurden diesmal gleich 2 Schüler. Thomas Zinser und Emily Leeger. Herzlichen Glückwunsch an alle.

 

Die Weihnachtsbäckerei

Dass Kinder mit ihren Eltern in der Weihnachtszeit backen, ist keine Seltenheit, auch wenn viele Eltern immer weniger Zeit dazu haben. Dass aber eine ganze Gruppe junger Taekwondokas beim Bäcker einlaufen und gemeinsam backen, dürfte nicht alltäglich sein. Monika Grein ging mit den Jüngsten in die Bäckerei Siegel und lies die Kleinen unter Anweisung der Bäcker wie wild backen. Am Ende der Backaktion konnte jedes Kind strahlend eine große Portion Selbstgebackenes mit nach Hause nehmen und die heimische Küche blieb dabei auch noch sauber. Herz was willst du mehr.

Das Jahr geht zu Ende

Mitten in der Weihnachtszeit und kurz vor Ende des Jahres ging es beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen noch voll zur Sache. Neben den zahlreichen Bewirtungen durch den Verein zur Aufbesserung der Jugendkasse, gab es noch eine sehr große Gürtelprüfung und eine kleinere Weihnachtsveranstaltung sowie 3 "Biertaufen" im Verein. Doch darüber bald ausführlich mehr.

Die Verantwortlichen des Vereins wünschen allen noch eine schöne, restliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Korntaler Weihnachtsmarkt

Wie schon die Jahre zuvor haben wir, der Taekwondoverein, auch dieses Jahr auf dem Korntaler Weihnachtsmarkt einen Stand bewirtet. Auch wenn der Verein tags zuvor noch beim Pflanzen-Kölle seinen Stand stehen hatte gab es auch in Korntal wieder leckeren, weißen Glühwein sowie Currywurst und Co. Dank der zahlreichen positiven Rückmeldungen hatten wir sehr viel Freude beim Verkauf. Wir bedanken uns hiermit recht herzlich bei unseren Gästen und  beim Schuhaus Schweikert sowie bei Herrn Kaufmann für die Unterstützung.

 

Korntal-Münchinger Cup 2014

Am 18. internationalen Korntal-Münchinger Cup nahmen Taekwondokas aus der Schweiz, Frankreich, Österreich und zahlreichen Bundesländern Deutschlands teil. Bedingt durch die Terminierung am Anfang der Herbstferien und der gleichzeitig statt findenden Baden-Württembergischen Poomsemeisterschaft waren schon größere Starterzahlen zu vermelden. Doch dies tat der Veranstaltung keinen Abbruch und die 250 Taekwondokas stellten sich in ca. 170 Kämpfen im K.O.Rundenmodus auf die Matte. Vom eigenen Verein nahmen 5 Sportler am Wettkampfgeschehen teil. Hier sind die Platzierungen vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen: Enrico Graf belegte den 3. Platz, Daniel Mijatovic wurde Zweiter. Den 1. Platz sicherten sich Felix Gabler, Ivan und Darko Mijatovic. Der Kampf von Darko in der Oldie-Klasse gegen einen Taekwondoka der Sportschule Creti erhielt am Ende Standing Ovations. In einer tollen Atmosphäre gingen die Wettkämpfe auf den 3 Matten gegen 18 Uhr zu Ende. Bei der Mannschaftswertung konnte sich der Taekwondoverein Koleyko aus Wiesloch an der Spitze festsetzen. Gefolgt von der Sportschule Kwak und der SG Ostalb. Gleich zwei 4. Plätze gab es dann für Noel`s Taekwondo- und Meditationsschule, sowie für TKD Creti.

Schön war es auch dass unser Arzt und unsere Sanitäter keine schweren Verletzungen versorgen mussten. Vielen Dank auch an dieser Stelle für ihre Arbeit. Danken möchten wir auch den Gästen, Kampfrichtern, Hausmeister der Halle, Gönnern und Sponsoren sowie allen die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Korntal-Münchinger Cup 2014

Am 25.10.2014 findet in der Sporthalle beim Freizeitbad der internationale Korntal-Münchinger Cup statt. In diesem Jahr ist dies die bereits 18. Auflage des Taekwondo-Wettkampfturniers. Der Eintritt ist wieder frei. Da es dieses Jahr auch keine Parkplatzprobleme geben wird lohn sich der Besuch um so mehr. Wir haben einen Imbisswagen vor der Türe und grillen leckere Würste für Sie. Haben Sie Lust auf einen Kuchen, können wir auch damit helfen. Auf einen Besuch freut sich das Taekwondoteam aus Korntal-Münchingen.

Neue Trainingszeiten am November 2014

An alle Mitglieder, ab 01.11.2014 gelten neue Trainingszeiten. Die Zeiten wurden den Gegebenheiten angepasst und ausgedehnt. Infos findet ihr ihr auf unserer Seite oder im Verein am Aushang. Kurzfristige Änderungen werden wie immer im Gästebuch bekannt gegeben.

Helferlisten für K-M Cup

Wir möchten hiermit alle Mitglieder daran erinnern, dass am Samstag den 25.10. unser Turnier statt findet. Die Helferlisten sind ausgehängt und es wir auch die letzte Möglichkeit für die Ableistung der Arbeitsstunden im Jahr 2014 sein. Bitte unbedingt vor dem 17.10. die Einträge in den Listen vornehmen. Die Vereinsleitung.

 

Korntaler Straßenfest 2014

Auch 2014 beteiligte sich der Taekwondoverein Korntal Münchingen e.V. am Korntaler Straßenfest. Am Samstag und Sonntag wurde auf dem Saalplatz gegrillt und frittiert bis der Imbisswagen "rauchte". Am Sonntag zeigten dann einige Taekwondokas ihr Können auf der Bühne. Hier wurde ein Auszug aus dem umfangreichen Trainingsprogramm der asiatischen Sportart vorgeführt. An dieser Stelle möchte sich die Vereinsführung bei allen Zuschauern und Helfern bedanken. Ein großer Dank auch an alle die bei uns am Stand eingekauft haben. Der Verein freut sich auch über die durchweg positive Resonanz der "Kunden". Als nächstes bietet der Verein seine köstlichen Würste am 10. und 11. Oktober auf dem Parkplatz vom Pflanzenkölle im Kallenberg an. Auch hier freuen wir uns über ihren Besuch.

Ferienspiele 2014 2.Woche

Auch die 2. Woche der Ferienspiele im Taekwondoverein war gut besucht. Die zweite Gruppe hatte auch viel Spaß und machte fleißig mit. Zahlreiche Taekwondokas der jüngeren Generation des Vereins waren mit dabei und ergänzten die Gruppe. Manch einer der Ferienspielkinder werden wir demnächst auch im regulären Trainingsbetrieb begrüßen dürfen. Nach den Ferienspielen steht nun das Korntaler Straßenfest auf dem Programm. Der Verein wird wieder leckere Würste, Pommes und kalte Getränke auf dem Saalplatz servieren. Wir freuen uns natürlich heute schon auf ihren Besuch.

Ferienspiele 2014 1.Woche

Auch in den Sommerferien 2014 beteiligt sich der Taekwondoverein Korntal-Münchingen wieder an den Ferienspielen. Eine nette Gruppe schnupperte in der ersten Woche an der koreanischen Sportart, welche in der Talstraße in Korntal seit vielen Jahren erfolgreich ausgeführt wird. Die Kinder hatten viel Spaß und bewegten sich im Dojang fleißig. In der letzten Ferienwoche ist dann die 2. Gruppe dran.

Weiterer Schwarzgurt

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen hat einen weiteren Schwarzgürtelträger. Der Taekwondoka, Ivan Mijatovic, hat die jahrelange Ausbildung mit allen Gürtelfarben im Taekwondoverein in der Talstraße durchlaufen und nun vor einer dreiköpfigen Prüfungskommission seinen ersten Dangrad erhalten. Ivan darf nun einen schwarzen Kragen und einen schwarzen Gürtel am weißen Dobok tragen. Die Prüfung fand in Hambrücken unter der Leitung des TUBW Präsidenten, Herrn Wolfgang Brückel, statt. Die weitere Prüfer waren Klaus Dieter Raab und Cataldo Creti. Herzlichen Glückwunsch Ivan.

 

Gürtelprüfung

Beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen fand wieder eine Gürtelprüfung statt. Vor den Augen des Prüfers Constantino Luciano wurde den Prüflingen wieder einiges abverlangt. Dieses Mal war es für die einen die erste Prüfung im Verein, für Daniel Mijatovic war es die neunte und somit der letzte Gürtelprüfung vor dem DAN Grad (schwarzer Gürtel). Daniel war es auch, welcher am Ende dann Prüfungsbester wurde. Besonders bemerkenswert war auch, dass der erst 5-jährige Kevin Ebert seine erste Prüfung ablegte und nun gelbe Streifen am weißen Gürtel tragen darf. Natürlich haben auch die anderen Taekwondokas ihre Prüfung erfolgreich abgelegt. Herzlichen Glückwunsch an: Bea Boschana Nogolica, Kevin Ebert, Vanessa Hahn, Katarina Knezevic, Claudio Daniels, Sofia Santos, Marvin und Ingmar Kühnert, Enrico Graf und Daniel Mijatovic. Herzlichen Dank auch an Herrn Constantino Luciano für den Besuch in unserem Verein.

Hoba Fäschd 2014

Wie angekündigt hat der Taekwondoverein Korntal-Münchingen einen Imbissstand am Hoba Fäschd in Münchingen bewirtet. Das sehr fleißige Arbeitsteam vom Taekwondoverein bekam reichlich Besuch am Stand und ließ den Grill und die Friteuse glühen. Die Würste und Pommes kamen bei den Festbesuchern gut an und das Team freute sich über durchweg positive Resonanz. Hiermit möchte sich der Verein aus der Talstraße bei allen Kunden des Standes recht herzlich bedanken.

Gürtelprüfung

Beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen fand wieder eine Gürtelprüfung statt. Zahlreiche Taekwondokas dürfen nach bestandener Prüfung nun eine neue Gürtelfarbe tragen. Während es für Dominic Bialas, Sophia Santos, Antonja Anica Nogolica und Tim Schmidt die erste Prüfung war, legte Tahira Siddiqui bereits die 8. Prüfung ab. Tahira legte an diesem Tag auch die beste Prüfung ab und wurde somit zur "Prüfungsbesten" ernannt. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.

(ein Teil der Prüflinge nach bestandener Prüfung)

Danprüfung

Mit dem ersten Dan ist man erstmals berechtigt, den schwarzen Gürtel tragen zu dürfen.  Diesen hatten Maximilian Gabler und Daniel Schönemann schon vor einiger Zeit erreicht. Doch damit ist nicht das Ende der "Ausbildung" erreicht. So stellten sich die 2 Taekwondokas nach intensiven Trainingseinheiten den umfangreichen Aufgaben zum zweiten Dan. Gut vorbereitet ging bei beiden nichts schief und der Verein ist stolz auf 2 neue Dangrade im Verein. Herzlichen Glückwunsch Daniel und Max.

Erfolgreicher Jahresbeginn

In der noch jungen Wettkampfsaison erkämpften die Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e. V. bereits 8 Podestplätze. Zuletzt war es vor allem Daniel Mijatovic der beim Nachwuchs die Fahnen hoch hielt. In Tuttlingen erkämpften sich Ivan Mijatovic und Enrico Graf den zweiten Platz. Enrico war zwei Wochen später bei den Württembergischen-Meisterschaften noch erfolgreicher und wurde 1. in seiner Klasse. Daniel war an beiden Turnieren nicht zu stoppen und stand jeweils ganz oben auf dem Podest. So gingen wieder zwei Württembergische Titel nach Korntal. Herzlichen Glückwunsch an die jungen Sportler.

Danke!

Letzten Samstag fand hier in Korntal bei Harley Davidson der Saisonauftakt mit der Veranstaltung Open House & Harley on Tour statt. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. übernahm hier die Bewirtung und kümmerte sich um das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher, die gerne für einen Boxenstopp an unserem Imbisswagen für eine Wurst Halt machten. Wir möchten uns auf diesem Weg beim Team von Harley Davidson Stuttgart bedanken, dass sie uns diese Gelegenheit gegeben haben. Wir haben uns natürlich auch sehr über die positive Resonanz unserer Gäste gefreut.

Bewirtung

Am Samstag den 05.04 findet bei Harley Davidson Stuttgart ein großes Event statt. Open House und Harley on Tour sind angesagt. Neben zahlreichen Aktivitäten sind auch ca. 30 Motorräder zur Probefahrt vorhanden. Der Taekwondoverein Korntal Münchingen ist für das leibliche Wohl zuständig und brät im Imbisswagen Würste. Die Verantwortlichen des Vereins freuen sich auf reichlich Besuch am Imbissstand. Lassen Sie sich das Event nicht entgehen und kommen Sie am Samstag zu Harley Davidson Stuttgart, hier bei uns in Korntal.

 

Sportlerehrung der Stadt Korntal-Münchingen

Bürgermeister Joachim Wolf ehrte im Münchinger Widdumhof 22 Sportler für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2013. Unter den lediglich 18 Einzelsportlern waren gleich 5 Taekwondokas vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen dabei. Enrico Graf, Daniel und Ivan Mijatovic sowie die Brüder Maximilian und Felix Gabler wurden auf die Bühne gerufen. Bürgermeister Joachim Wolf stellte fest, dass auf den Verein in der Talstraße Verlass auf Erfolg ist. Er übergab seine erste goldene Sportehrenplakette an den "Dauergast" Felix Gabler. Die vier anderen Taekwondokas erhielten Urkunden und Gutscheine über welche sie sich sehr freuten. Schön war es auch, dass die Stadträtin Viola Noack wieder anwesend war und den Sportlern gratulierte.

Deutsche Meisterschaft

In Gummersbach wurde die Deutsche Meisterschaft im Taekwondowettkampf der Senioren ausgetragen. Felix Gabler vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen machte sich mit seinem Trainer Achim Grein auf den Weg. Felix hoffte nach dem 3. Platz von 2013 wieder auf dem Siegerpodest zu landen. Der Start verlief sehr gut und Felix dominierte die anwesende Konkurrenz in der Klasse bis 87kg deutlich. Nach einem 15 zu 2 Sieg und dem vorzeitigem Abbruch wegen Überlegenheit (12 Punkte Vorsprung) im Viertelfinale gewann er auch gegen den vermeidlich stärksten Gegner an diesem Tag, Ivan Bulanovic, deutlich. Doch leider brach in diesem Halbfinale eine alte Verletzung von Felix am rechten Arm wieder auf. Die rechte Elle erlitt wieder einen Anriss an der alten Bruchstelle. Im Finale war es so geschwächt sehr schwer, das Ende offen zu gestalten. Felix konnte nicht mehr blocken und auch keine Akzente mehr setzen. So verlor er das Finale knapp mit 2:0. Die Verletzung und das verlorene Finale trübte die Stimmung bei den Korntalern sehr, wenn auch gleich der Deutsche Vizemeistertitel bei den Senioren der größte Erfolg in der noch jungen Sportlerlaufbahn von Felix und einer der größten Titel der riesigen Erfolgsstory des Vereins ist. Herzlichen Glückwunsch und gute Genesung!

Archivbild

Kinderturnier

Daniel Mijatovic holte bei seinem zweiten Turnier der noch jungen Wettkampfsaison bereits den zweiten Podestplatz. Nach dem dritten Platz vor zwei Wochen in Reutlingen belegte er in Sindelfingen beim 19. Kinderturnier den 2. Platz in seiner Klasse. Mal sehen was noch alles kommt. Herzlichen Glückwunsch!

Archivbild 12/2013

Deutsches Sportabzeichen

Auch 2013 stellten sich einige Sportler des Taekwondoverein Korntal Münchingen den Aufgaben des deutschen Sportabzeichens. Zur Ehrung kam Herr Herold extra im Taekwondoverein in der Talstraße vorbei und gratulierte den 17 Sportlern, welche die notwendigen Punkte nach den neuen Kriterien erreicht haben. Unter den Geehrten war auch wieder ein Familiensportabzeichen. Anna, Darko, Ivan und Daniel Mijatovic erreichten dies zum dritten Mal in Folge. Bereits das 5. Mal in Folge legten Felix Gabler und Achim Grein die Prüfung ab. Des Weiteren haben Lars-Leon Grein, Lucie Bossert, Maximilian Gabler, Enrico Graf, Danny Engler, Michael Grein, Daniel Kuznecov, Benedict Sampogna, Gabriel Sampogna, Vincent Sampogna und Ingmar Kühnert das Sportabzeichen erhalten. Herzlichen Glückwunsch!

33. Creti Cup

Bei der 33. Auflage des Creti Cups in Reutlingen ging Daniel Mijatovic vom Taekwondoverein Korntal Münchingen an den Start. Der junge Taekwondoka stellte sich dem internationalem Starterfeld und wurde am Ende 3. in seiner Klasse. Er holte somit den ersten Podestplatz in dem jungen Jahr 2014 für den Erfolgsverein aus der Talstraße. Herzlichen Glückwunsch.

 

Rückblick

Auch wenn bereits wieder fest trainiert wird möchten wir hier noch ein paar Bilder von der Weihnachtsfeier des Vereins präsentieren. Die Feier fand wieder in der Bauernschenke in Besigheim statt. Hier wurden leckere Schnitzel mit Beilagen serviert. Und was einigen natürlich sehr entgegen kam, es gab eine Schnitzel-Flat. Auch die jährliche Sportlerehrung fand in diesem Rahmen wieder statt. Hier werden die Plätze 1-5 aus einem Mix an Trainingsfleiß, Lehrgangsteilnahmen und Erfolgen bei Turnieren ermittelt und geehrt. Platz Eins belegte auch 2013 Felix Gabler, gefolgt von Enrico Graf, Daniel und Ivan Mijatovic sowie Vincent Sampogna. Die erfolgreichen Sportler wurden wieder reichlich beschenkt. Doch niemand musste mit leeren Händen nach Hause gehen. Monika Grein hatte für alle, ob groß oder klein, ein Geschenk parat. Mathias Breitlauch brachte die singfaule Gemeinschaft sogar noch zum Singen. Hier nun einige Bilder:

Gürtelprüfung

Zum sportlichen Abschluss des Jahres 2013 fand im Taekwondoverein Korntal-Münchingen eine Gürtelprüfung statt. 18 Taekwondokas stellten sich der Prüfung, welche Herr Constantino Luciano abnahm. Ihr Trainer, Achim Grein, bereitete die Sportler in zahlreichen Trainingsstunden intensiv vor. Für Lukas Schaible und Karl Rouhana war es die erste Prüfung. Für Wladislav Kruse bereits die 9. Am Ende bestanden alle 18 und dürfen nun einen neuen Gürtel tragen. Hier die restlichen Namen der Sportler: Danny Engler, Charlotte Rehberger, Timo Rüttel, Vincent Sampogna, Taha Siddiqui, Daniel Kuznecov, Gabriel Sampogna, Karl Rudolph, Benedict Sampogna, Paul Horyna, Dilan Fiedler, Swetlana Kuznecov, Enrico Graf, Darko Mijatovic und Thomas Zinßer. Herzlichen Glückwunsch an alle. Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Ihnen der Taekwondoverein aus der Talstraße.

Weihnachtsmarkt

Wir waren dabei. Wie schon oft haben wir auch dieses Jahr einen Stand am Korntaler Weihnachtsmarkt bewirtet. 2013 gab es nicht nur den super leckeren, weißen Glühwein, sondern auch Currywust und Co. Die positive Resonanz hat uns sehr erfreut und lässt uns schon an das Jahr 2014 denken. Wir, der Taekwondoverein Korntal-Münchingen möchten uns hiermit bei allen Gästen an unserem Stand bedanken. Auch beim Schuhhaus Schweikert und bei Herrn Kaufmann bedanken wir uns recht herzlich für die Unterstützung. Die Helfer aus dem Verein werden natürlich auch nicht vergessen. Schöne, besinnliche, ruhige Weihnachten wünscht ihnen allen ihr Taekwondoverein Korntal-Münchingen.

Kids Cup

Der Taekwondoclub Ates richtete in Gengenbach den Kids Cup aus. Hier traten Nachwuchssportler der Leistungsklasse 2 an. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen schickte hierzu 3 Nachwuchssportler mit Felix Gabler in den Schwarzwald. Hier wurde ein kleines, aber sehr schönes Turnier auf einer Matte ausgetragen. Die Sportler aus Korntal kamen am Abend wieder sehr erfolgreich nach Hause. Vincent Sampogna und Enrico Graf erkämpften den ersten Platz und Benedikt Sampogna wurde Zweiter. So kamen dann 2 Gold und eine Silbermedaille, mit strahlenden Gesichtern nach Korntal zurück.

Deutsche Einzelmeisterschaft der Junioren

Felix Gabler holte sich, eine Woche nach dem Gewinn des Baden-Württembergischen Meistertitel, auch den Deutschen Juniorenmeistertitel. In Bielefeld wurde die Deutsche Meisterschaft der Junioren (U21) ausgetragen. In jeweils 8 Gewichtsklassen wurde bei den Damen und Herren um den Titel gekämpft. Felix der in der Vergangenheit schon zahlreiche Erfolge verbuchen konnte und auch international schon öfters auf dem Siegerpodest stand, gelang nun in Bielefeld der Sprung ganz nach oben. Somit holte er nach den Erfolgen der "Greinbrüder" einen weiteren Deutschenmeistertitel nach Korntal. Nach seiner Rückkehr aus Bielefeld gab es noch eine Überraschungsparty für den jungen, erfolgreichen Sportler aus der Talstraße. Er selbst wird noch ein paar Tage benötigen bis er den Erfolg richtig realisiert.

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/13)

Landeskadertraining in Münchingen

Gleich am Sonntag nach dem Korntal-Münchinger Cup ging es in der Sporthalle beim Freizeitbad weiter. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingene.V. besorgte die Halle und die TUBW führte das Landeskadertraining unter der Leitung von Landestrainer Markus Kohlöffel durch. Mittags wurden die Sportler durch ein Team des TKD Vereins aus der Talstraße natürlich bestens bewirtet. Nach viel Sport und Fleiß endete am Sonntagabend ein wahrer Marathon für die Verantwortlichen des Vereins.

Korntal Münchinger Cup 2013

Der Korntal-Münchinger Cup wurde bereits zum 17.Mal ausgetragen. Das sportliche Großereignis in der Strohgäuregion zog wieder hunderte Taekwondokas nach Münchingen. Wochenlange Vorbereitung und Planung sowie viel Hilfe am Turnierwochenende ist hierfür notwendig. Wie jedes Jahr gelang es den Verantwortlichen des Taekwondoverein Korntal-Münchingen mit seinen Helfern, den Ärzten und Sanitätern, den Sponsoren und Hallenverantwortlichen eine große Sportveranstaltung schön über die Bühne zu bringen. 44 Vereine aus dem In- und Ausland genossen den Ablauf des Turniers und schickten ihre zahlreichen Sportler auf die 3 Wettkampfflächen. In der Leistungsklasse 1 wurde mit elektronischen Westen gekämpft. Auch dies ist nicht selbstverständlich bei Turnieren dieser Art. Schön war es, dass Frau Noack und Herr Beck (Stadträte) die Veranstaltung besuchten. Nur für das Turnier reiste Uche Chukwumerije sogar aus Nigeria an und unterstützte das Team wo es nur ging. Eine große Ehre für den Verein war es auch, dass der DTU Präsident, Soo-Nam Park den Korntal-Münchinger Cup besuchte. Vom eigenem Verein waren lediglich 5 Taekwondokas am Start, da die anderen beim Turnierablauf geholfen haben. Diese 5 erzielten unter der Leitung des Coach Michael Grein alle eine Top-3 Platzierung. Ivan Mijatovic wurde Dritter, Daniel Mijatovic und Lucy Bossert erkämpften sich den 2. Platz und sowohl Danny Engler wie auch Enrico Graf standen am Ende ganz oben auf dem Siegerpodest. In der Mannschaftswertung stand am Ende die SG Ostalb ganz oben auf der Liste, gefolgt von TKD Koleyko und TKD Ates. Ein herzliches Dankeschön an alle und auf ein Neues im Jahr 2014.

 

Baden-Württemberische Meisterschaft 2013

Die Taekwondo-Union Baden-Württemberg veranstaltete in Wiesloch die Baden-Württembergische Meisterschaft im Taekwondo-Vollkontakt Wettkampf. Im Rahmen dieser Meisterschaft wurden auch traditionell Ehrungen für die Verdienste für die TUBW durchgeführt. Gleich 3 Ehrungen gingen nach Korntal. Monika und Achim Grein, sowie der Verein selbst wurden jeweils mit der silbernen Ehrennadel, bzw. der silbernen Plakette ausgezeichnet. Diese Ehrung ist eine große Wertschätzung des Vereins und deren Verantwortlichen durch die TUBW, wofür sich die Geehrten und der Verein auch nochmals bedanken möchten.

Sportlich ging es natürlich auch zur Sache. 3 Taekwondokas vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen stellten sich der Konkurrenz. Felix Gabler wagte sich nach 5-monatiger Verletzungspause wieder auf die Matte. Er lies den Kontrahenten keine Chance und holte den Baden-Würrtembergischen Meistertitel im Schwergewicht nach Korntal. Und dies obwohl sein Halbfinalgegner ein 2,04m Riese war. Die zwei Brüder Daniel und Ivan Mijatovic erkämpften sich die Bronzemedaille und standen somit auch auf dem Siegerpodest. Mit 3 Ehrungen und 3 Medaillen war dies ein erfolgreicher Tag bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften für den Verein aus der Talstraße. Und nicht vergessen: wer diesen olympischen Sport live erleben will, muss am 26.10.2013 nur in die Münchinger Sporthalle beim Freizeitbad kommen. Hier werden wieder hunderte Taekwondokas aus dem In- und Ausland erwartet.

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/13)

Korntaler Straßenfest

Auch bei der 2. Auflage des Korntaler Straßenfestes beteiligte sich der Taekwondoverein Korntal-Münchingen mit einem Bewirtungsstand und am Bühnenprogramm. Leider spielte das Wetter diesmal nicht so mit, wie bei der ersten Auflage. So wurden, auch mit Beteiligung des TKD Vereins, kurzfristig 2 Zelte für die Gäste organisiert und aufgestellt. Das Serviceteam des Vereins lies den Grill glühen und machte das Beste daraus. Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Gäste des Festes, dass sie trotz den schlechteren Wetterbedingungen, zahlreich an den Ständen erschienen sind. So waren dann am Sonntagabend, auch alle recht zufrieden. Am Sonntag war auch noch der Bühnenauftritt unserer Sportler. Trainer Achim Grein zeigte mit einigen Taekwondokas einen Auszug aus der olympischen Sportart "Taekwondo". Besonderst die ganz "Kleinen" waren stolz auf der "großen Bühne" zu stehen. Die Sportler freuten sich allesamt über den großen Beifall während und nach ihrer Demo. Bis zum nächsten Mal.

Gürtelprüfung

Bereits vor den Sommerferien fand beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen eine Gürtelprüfung statt. Die Prüfung nahm traditionell Herr Constantino Luciano ab. Alle Prüflinge waren von ihrem Trainer Achim Grein bestens auf diese Prüfung vorbereitet worden und bestanden am Ende die Prüfung ausnahmslos. Thomas Zinßer wurde für seine Prüfungsleistung ausgezeichnet und zum Prüfungsbesten ernannt. So gibt es ab sofort wieder zahlreiche neue Gürtelgrade im Verein in der Talstraße 8. Herzlichen Glückwunsch an alle Taekwondokas.

Rücken und Pilates Training

Ab 30.08.2013 findet freitags wieder Rücken und Pilates Training statt. Hierfür gibt es ab sofort 10er Karten im Verein zu erwerben. Dies ist auch für Nichtmitglieder möglich. Preise und weitere Infos gibt es im Verein in der Talstraße 8.

Öffnungszeiten in den Sommerferien

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen ist vom 12.08 bis zum 28.08 geschlossen. In der restlichen Ferienzeit ist der Verein dann jeweils am Mittwoch, Donnerstag und Freitag geöffnet.

Spanferkel Grillfest

Vor den Sommerferien fand ein großes Grillfest beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen auf dem Plan. Es wurden vom Verein keine Kosten und Mühen gescheut und man organisierte ein richtig schönes Fest. In einem nahe gelegenem Garten wurde ein Spanferkel gegrillt und die jungen Mitglieder konnten sich richtig austoben. Wer wollte konnte auch sein Zelt aufschlagen und die Nacht im Garten verbringen. Für reichlich Getränke für Groß und Klein war natürlich auch gesorgt.

Black Tiger Cup

Beim Black Tiger Cup in Tübingen war vor allem der Nachwuchs gefragt. Und so gingen 6 junge Kämpfer vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen an den Start. Enrico Graf, sowie die Mijatovic und Sampogna Brüder. Alle samt holten sich am Ende eine Medaille ab. Am erfolgreichsten war dieses Mal der Jüngste. Vincent Sampogna wurde Erster in seiner Klasse und holte Gold. Zwei mal Silber ging an Daniel Mijatovic und Gabriel Sampogna. Bronze bekam Ivan Mijatovic, Enrico Graf und Bennedikt Sampogna. Mit sechs Kämpfern und sechs Medaillen ging es dann zurück nach Korntal.

Hoba Fäschd

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen hatte dieses Jahr zum ersten Mal einen Stand auf dem Hoba Fäschd in Münchingen. Das Team war gut vorbereitet und möchte sich hiermit auch bei der Metzgerei Lauster und der Firma Radio Grau für ihre Unterstützung bedanken. Das Wetter hat gepasst und unser Besuch aus Nigeria kam mit unserem Vorsitzendem Achim Grein auch rechtzeitig aus der Schweiz zurück. Leider war die Resonanz insgesamt nicht wie erhofft. Der Sonntag rettete das Wochenende einigermaßen. Aber wie heißt es so schön: Aller Anfang ist schwer. Wir danken auch allen Besuchern unseres Verkaufsstandes und vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr wieder. Auf einen Besuch am Stand des Korntaler Straßenfestes freuen wir uns schon heute.

Trainingscamp Teil 2

Nun sind die 3 Wochen Trainingscamp des New Team of Nigeria zu Ende gegangen. Es wurde viel trainiert und noch mehr geschwitzt. Das neue, junge Team hat in Korntal viel gelernt und auf 2 großen Turnieren in Innsbruck und Lausanne viel Erfahrung gesammelt. So waren es dann auch die "alten Hasen" des Teams welche die Medaillen mit nach Hause brachten. Chika Chukwumerije und sein Bruder Uche erreichten beide das Finale bei den Austrian Open in der Schwergewichtsklasse. Sie holten somit Gold und Silber ab.

In Lausanne trat Chika dann nicht mehr an und Uche erkämpfte sich auch hier einen hervorragenden 3. Platz. Bei den jungen Kämpfern aus Nigeria reichte es diesmal noch nicht für eine Medaille, aber zum Teil ging es ganz knapp her. Zum Abschluss ging es nach dem Turnier in der Schweiz noch zum Hoba Fäschd nach Münchingen. Hier beteiligte sich der Taekwondoverein Korntal-Münchingen mit einem Stand am traditionellen Fest.

Trainingscamp in Korntal

Ein Teil der Nigerianischen Nationalmannschaft hat sich in Korntal für ein gut 3-wöchiges Trainingscamp eingefunden. Das Team rund um den 3-fachen Olympiateilnehmer Chika Chukwumerije trainiert täglich mehrere Einheiten beim Taekwondoverein Korntal Münchingen. Am Sonntag wurde eine 4-stündige Trainingseinheit in der Stadthalle abgehalten. Hiezu waren auch Sportler aus anderen Vereinen eingeladen.

Nächstes Wochenende geht es für die Sportler aus Nigeria dann nach Innsbruck zu den Austrian Open. Auch hiervon werden wir berichten. In Korntal findet dann gleichzeitig ein Danvorbereitungslehrgang statt. Beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen ist immer was geboten.

Landeskadertraining

Bei der Württembergischen Meisterschaft wurden an die Erst- und Zweitplatzierten Einladungen für das Landeskadertraining in Friedrichshafen verteilt. Diese Einladung nahmen die Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen gerne an. Felix Gabler (im Landes- und Bundeskader) nahm die Sportler Maximilian Gabler, Daniel und Ivan Mijatovic mit an den Bodensee. Dort wurden die Taekwondokas in zwei Einheiten in Theorie und Praxis vom Landestrainer Markus Kohlöffel unterrichtet. Eine tolle Erfahrung für die jungen Korntaler. Mal sehen wer es am Ende in den Landeskader schafft. Das nächste Training ist bereits für den 25.05.2013 terminiert.

Württembergische Einzel Meisterschaft 2013

In Ulm fanden dieses Jahr die Württembergischen Meisterschaften im Taekwondo-Wettkampf statt. Auf gleich 4 Wettkampfflächen ging es um Titel und Trophäen. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen schickte 5 Sportler auf die Matte. Enrico Graf startete im Nachwuchsbereich und legte gleich richtig vor. Er kämpfte sich ins Finale vor und war am späten Nachmittag auch da nicht zu stoppen. Er gewann sein Finale souverän und forderte seine Mannschaftskameraden auf, es ihm gleich zu tun. Die Brüderpaare, Daniel und Ivan Mijatovic sowie Maximilian und Felix Gabler, erreichten zu diesem Zeitpunkt allesamt das Finale. Daniel und Ivan unterlagen im Finale dann leider ihren Kontrahenten. Ivan führte dabei seinen Kampf bis 5 Sekunden vor Schluss immer an und unterlag dann am Ende mit lediglich einem Punkt. Maximilian und Felix ließen sich den 1. Platz nicht entreißen und holten 2 weitere Württembergische Meistertitel nach Korntal. Auch Felix beendete das Finale hierbei wie Enrico sogar vorzeitig. Fünf Starter, zwei württembergische Vizemeister und drei württembergische Meister, dass muss dem Taekwondoverein aus der Talstraße in Korntal erst einer nachmachen. Herzlichen Glückwunsch an die Kämpfer und die Verantwortlichen!

Tabelle: Verein/Erfolge. (04/13)

Hoch-Rhein Turnier

Beim 5. internationalen Hoch-Rhein Turnier in Schaffhausen war der Taekwondoverein mit 5 Taekwondokas am Start. Enrico Graf erkämpfte sich in der LK 2 den 2. Platz in seiner Gewichtsklasse. Die LK 1 Kämpfer des Vereins wollten natürlich auch alle auf das Siegerpodest und kämpften sich bis ins Halbfinale vor. Ivan Mijatovic belegte dann am Ende den 3. Platz. Sein Bruder Daniel sowie die Brüder Felix und Maximilian Gabler drangen ins Finale vor. Und auch hier waren sie an diesem Tag nicht zu stoppen. Felix, Max und Daniel standen am Ende ganz oben auf dem Siegerpodest. So brachten die Korntaler einen 3.Platz, einen 2. Platz und drei 1. Plätze mit nach Hause. Dies war eine gelungene Generalprobe für die anstehende Württembergische Meisterschaft am folgenden Wochenende.

Tabelle: Verein/Erfolge. (04/13)

Sportlerehrung

Bei der diesjährigen Ehrung der Sportler der Stadt Korntal-Münchingen waren auch wieder Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen dabei. Umrahmt von einem schönen Bühnenprogramm wurden außer den Mannschaftssportlern lediglich 10 Einzelsportler für ihre Leistungen im Jahr 2012 von Bürgermeister Dr. Joachim Wolf geehrt. Darunter waren gleich 3 Taekwondokas. Neben den "Serientätern" Felix und Maximilian Gabler war dieses Jahr auch Adnan Bajrektarevic unter den Geehrten. Er wurde unter anderem für den Gewinn der Württembergischen Meisterschaft 2012 ausgezeichnet. Noch vor Ort gratulierte auch die Gemeinderätin Viola Noack den Sportlern aus der Talstraße. Und wenn der Nachwuchs das notwendige Alter zur Ehrung hat, werden auch hier wieder ein paar Taekwondokas dazu kommen. Bis zum nächsten Mal.

Esslinger Taekwondo-Turnier

Der Taekwondoverein Sabic veranstaltete den 1. internationalen Esslinger Cup. Hierzu meldete der Taekwondoverein Korntal-Münchingen 5 junge Nachwuchssportler. Daniel Mijatovic, Enrico Graf und gleich drei Sampogna-Brüder gingen auf die Wettkampfmatte. Betreut wurden die Taekwondokas von Monika Grein und Maximilian Gabler, da Achim Grein mit Felix Gabler in Holland bei den Dutch Open zugange waren. Die Nachwuchssportler gaben ihr Bestes und kamen allesamt in das Finale. Ein Finalkampf war sogar ein reines Korntaler-Finale. Hier wurde Enrico Graf vor Benedikt Sampogna 1. ihrer Klasse. Ebenfalls den ersten Platz belegte Daniel Mijatovic. Die Brüder Vincent und Gabriel machten es ihrem Bruder nach und belegten ebenfalls einen tollen 2. Platz. Mit zwei 1. Plätzen, drei 2. Plätzen und einem 5. Platz in der Mannschaftswertung kehrten sie am Abend wieder einmal erfolgreich nach Hause.

Felix Gabler wird Sportler des Jahres

Felix Gabler vom Taekwondoverein Korntal Münchingen wurde zur Wahl des Sportler des Jahres im Altkreis Leonberg von der Sportredaktion der Leonberger-Kreiszeitung nominiert. Felix der seit Jahren erfolgreich Auftritt und somit auch kräftig Werbung für den Taekwondosport macht, freute sich über die Nominierung sehr. Die Wahl ging ca. 2 Wochen und alle schauten gespannt auf die Bekanntgabe im Rahmen der Sportlerehrung durch die Stadt Leonberg. Begleitet durch seinen Trainer und den Chukwumerije-Brüdern (erfolgreiche Taekwondokas aus Nigeria, unter anderem Olympiateilnehmer und Bronzegewinner von Peking) hoffte er auf zahlreiche Stimmen der Leser und Freunde von ihm und des Vereins. Im Verein wurde natürlich kräftig die Werbetrommel für ihn gerührt. Am Ende bekam er nach einem Kopf an Kopf Rennen auch die meisten Stimmen. Ein weiterer Korntaler, der Sportkletterer Moritz Winkler wurde bei der Wahl Zweiter. Felix machte auch bei dem Interview auf der Bühne eine gute Figur und steckte seine Ziele für die Zukunft ab. Felix bedankt sich hiermit bei allen die für ihn gestimmt haben.

Tuttlinger Cup

Bei der 10. Auflage des Tuttlinger Taekwondoturniers ging der Taekwondoverein Korntal-Münchingen mit 5 jungen Taekwondokas an den Start. Der Verein aus der Talstraße war damals auch schon bei der ersten Auflage des Turniers dabei und konnte jedes Jahr Trophäen mit nach Korntal nehmen. So sollte es auch dieses Jahr wieder sein. Alle Kämpfer drangen bis ins Finale vor. Einige Kämpfe wurden durch technisches K.O. gewonnen. Ein Finalkampf war sogar ein reines "Korntaler Finale". Hier kämpfte Enrico Graf gegen Benedikt Sampogna. Hier ging der etwas erfahrerene Enrico als Sieger hervor. Daniel Mijatovic und Vincent Sampogna belegten am Ende beide den 2. Platz. Maximilian Gabler ging bei seinem 2. Turnier nach langer Pause wegen einer OP als Sieger in seiner Klasse von der Matte. So war es ein absolut erfolgreiches Turnier für die Korntaler. Drei 2. Plätze und zwei 1. Plätze bei 5 Startern kann sich absolut sehen lassen. Herzlichen Glückwunsch an die Sportler und ihre Betreuer.

Tabelle: Verein/Erfolge. (03/13)

Sportler des Jahres

Felix Gabler wurde von der Leonberger Kreiszeitung zur Wahl des Sportlers des Jahres im Altkreis Leonberg nominiert. Bitte unterstützt unseren Taekwondoka und stimmt für ihn ab. Es geht ganz einfach, folgt dem Link und wählt Felix und aus den anderen 2 Rubriken jemanden aus. Danach müsst ihr die Angaben ausfüllen und den Abstimmen Button drücken. Ach ja, unter allen Teilnehmern werden noch 3 Preise verlost. Die Abstimmung läuft nur noch bis 06.03.2013. Also bitte beeilt euch und verteilt die Info an alle Freunde.

Der Link zur Abstimmung:

www.leonberger-kreiszeitung.de/sportlerwahl

Bitte an Freunde weiter sagen und alle zur Wahl bewegen. Jede Stimme zählt!!!

Faschingswoche

Natürlich wurde auch in der Faschingszeit trainiert. Am Faschingsdienstag waren sogar einige "Fremde" im Training. So trainierten doch unter anderem Cowboys, Zoro, ein Ninja und eine Prinzessin mit. Die Kids hatten Spaß und anschließend gab es auch noch etwas zu Essen.

 

Deutsche Meisterschaft der Senioren

Letztes Wochenende fand die Deutsche Meisterschaft der Senioren in Ingolstadt statt. Die Deutsche Taekwondo Union suchte ihre Besten in jeweils 8 Gewichtsklassen bei den Damen und Herren. Felix Gabler vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen ging in der Halbschwergewichtsklasse (bis 87 kg) an den Start. Als er ins Viertelfinale kam, traf er auf Lukas Ivers, dem ehemaligen deutschen Meister sowie europäischen Vizejuniorenmeister aus Bayern. Den Kampf gegen den Lokalmatador konnte Felix Gabler am Ende der drei hart umkämpften Runden für sich entscheiden. Einziger Wermutstropfen bei diesem spannendem Kampf war, dass sich bei Felix eine alte Knieverletzung wieder meldete und er danach ziemlich angeschlagen war. So ging er gehandicapt ins Halbfinale und verlor dies auch gegen den späteren Sieger dieser Gewichtsklasse. Mit einem 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren kann der 19 jährige Felix aber auch sehr gut leben. Nach auskurierter Verletzung wird er fest weitertrainieren und schaut schon auf die nächsten Ziele.

Tabelle: Verein/Erfolge. (02/13)

Deutsches Sportabzeichen

Auch 2012 stellten sich einige Sportler des Taekwondoverein Korntal Münchingen den Prüfungen des deutschen Sportabzeichens. Nach der vorgezogenen vereinsinternen Ehrung im Rahmen der Weihnachtsfeier wurden die 17 Sportler von Herrn Herold und Frau Hönes im Verein mit den offiziellen Urkunden geehrt. Dass die zwei "Leichtathleten" hiefür extra einen Besuch bei den Taekwondokas machen, erfreut die Sportler von der Talstraße sehr. Unter den Urkunden war auch wieder ein Familiensportabzeichen. Anna, Darko, Ivan und Daniel Mijatovic erreichten dies zum zweiten Mal in Folge. Bereits das 4. Mal in Folge bekamen Felix Gabler und Achim Grein ihre Urkunden. Des Weiteren bekamen an diesem Tag Lars-Leon Grein, Lucie Bossert, Maximilian Gabler, Falk Dräbelhoff, Enrico Graf und Sylvia Wanneck ihre Urkunden ausgehändigt. Herzlichen Glückwunsch!

Jahreshauptversammlung 2013

Alle Mitglieder sind zur Jahreshauptversammlung 2013 recht herzlich eingeladen. Die Jahreshauptversammlung findet am 22. Februar 2013 um 18:30 Uhr in den Vereinsräumlichkeiten in der Talstraße statt. Weitere Infos gibt es im Verein. Zahlreiches Erscheinen ist wie immer erwünscht.

Action bis zum Schluss

Nach dem erfolgreichen Park Pokal ging es beim Taekwondoverein Korntal Münchingen actionreich weiter. Zuerst stand die Weihnachtsfeier mit der Ehrung der erfolgreichsten Sportler auf dem Programm. Die Bauernschenke in Besigheim verwöhnte die anwesenden Gäste wieder mit leckerem Essen. Die zwei erfolgreichsten Sportler waren dieses Jahr Daniel Mijatovic und Felix Gabler. Felix schaffte es am Ende des Jahres sogar auf Platz 3 in der deutschen Rangliste der Herren bis 87 kg. Die beiden Taekwondokas wurden vom Verein für ihre Mühen und Einsätze reichlich beschenkt. Natürlich ging kein Kind mit leeren Händen nach Hause. Wie immer wurde an jeden Anwesenden gedacht. Ob groß oder klein, jeder wurde beschenkt. Anna Mijatovic und Sylvia Wanneck die dieses Jahr die Weihnachtsfeier organisierten, übergaben der Familie Grein ein Geschenk und bedankten sich bei Monika und Achim Grein im Namen zahlreicher Sportler und Eltern aus dem Verein, für ihr großes Engagement.

Danach nahm der Taekwondoverein Korntal-Münchingen noch am Korntaler Weihnachtsmarkt teil. Hier wurden unter anderem leckerer, weißer Glühwein, Kinderpunsch, Pommes sowie Putenschnitzel verkauft. Ein kleines Stammteam des Vereins ermöglichte diesen Verkauf durch ihren tatkräftigen Einsatz. Die Eröffnung im winterlichen Korntal durch Viola Noack und Bürgermeister Dr. Wolf fand dann auch noch direkt vor dem Stand des Taekwondovereins statt. Der Verein bedankt sich hiermit auch bei allen Besuchern des Weihnachtsmarktstandes. Eine Woche später gab es dann auch noch eine Gürtelprüfung im Verein. Doch davon später mehr. Der Verein ist an ein paar wenigen Tagen geschlossen. Alle Infos in Facebook oder im Gästebuch unserer Homepage. Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht der Verein allen Freunden, Mitgliedern und Gönnern des Vereins. Bis dann im Jahr 2013.

Park Pokal 2012

Beim letzten Bundesranglisten Turnier im Jahr 2012 nahmen 3 Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen teil. Im Glaspalast in Sindelfingen trafen sich an zwei Wettkampftagen über 800 Taekwondokas. Adnan Bajrektarevic und Felix Gabler kämpften am Samstag um die begehrten Ranglistenpunkte. Adnan konnte seinen ersten Vorrundenkampf für sich entscheiden und wollte mit einem weiteren Sieg ins Halbfinale einziehen. Dies gelang ihm leider nicht und so schied er leider im Viertelfinale aus. Felix Gabler dominierte die Vorrunde und siegte auch deutlich mit 10:0 im Halbfinale. Im Finale gab es einen spannenden, ausgeglichenen Kampf über drei Runden. Am Ende stand es hier 3:3. Der "Golden Point" musste entscheiden. In der Zusatzrunde entscheidet der erste, gewertete Treffer. Felix griff an und landete sogar zwei Treffer auf der elektronischen Weste. Doch leider waren die Treffer nicht stark genug für die Wertung. Leider gelang seinem starken Gegner dann der goldene Treffer. Somit holte sich Felix die Silbermedaille. Am Sonntag war dann Daniel Mijatovic an der Reihe. Er machte es Felix nach und kämpfte sich ebenfalls souverän ins Finale vor. Doch auch er verlor das Finale knapp und hatte dabei noch Pech, dass sein Kopftreffer nicht gewertet wurde. Somit holte auch er die Silbermedaille nach Korntal. Zwei Silbermedaillen bei drei Startern an einem Ranglistenturnier kann sich wieder einmal sehen lassen. Herzlichen Glückwunsch.

Croatien Open 2012

In Zagreb fand das ETU A-Class Turnier statt. Über den ETU Turnieren stehen nur noch die WTF Turniere. Felix Gabler vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen wurde hierzu von der TUBW eingeladen. Er reiste mit einer Auswahl des Baden-Württembergischen Landesverbandes nach Croatien. Nach zahlreichen Erfolgen im Jugendbereich und bei Deutschen Ranglistenturnieren im Seniorenbereich wollte er auch hier sein Bestes geben. Insgesamt nahmen fast 1400 Taekwondokas teil. Es wurde auf 12 Matten an 2 Tagen gekämpft. Seine Klasse war sehr gut besetzt, unter anderem mit dem Vize-Junioreneuropameister sowie WM und EM Teilnehmern.

Im ersten Kampf traf Felix auf den Bosnier Vedran Cubela und gewann mit 6:0. Im zweiten Kampf besiegte er den Kroaten Ivan Samec mit 11:5. Im Viertelfinale siegte er gegen den Nationalmannschaftskämpfer Aleksander Dobrzeniecki aus Polen per Kampfrichterentscheid. Im Halbfinale war dann gegen Nikola Bojo aus der kroatischen Nationalmannschaft Schluss. Jedoch war mit dem 3. Platz eine kleine Sensation perfekt. Felix Gabler stand als einziger aus dem kompletten Seniorenteam der TUBW auf dem Podest. Felix Gabler und sein Trainer Achim Grein freuen sich über diesen Erfolg und hoffen, dass noch weitere Erfolgsmeldungen in den nächsten Jahren folgen werden.

Herzlichen Glückwunsch an den Sportler aus der Talstraße.

Deutsche Junioren Meisterschaft

In Swisstal bei Bonn fand dieses Jahr die Deutsche Junioren Meisterschaft (U21) statt. Mit dabei Felix Gabler vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Er war einer von lediglich 7 Startern aus Baden-Württemberg bei dieser Meisterschaft. Er wollte nach drei 3. Plätzen in den Jahren zuvor, endlich ins Finale vordringen. Doch auch dieses Jahr scheiterte er im Halbfinale knapp und wiederholte am Ende seinen 3. Platz. Ein kleiner Trost, sein Bezwinger besiegte am Ende sogar den Vize-Junioren Europameister.

Korntal-Münchinger Cup 2012

Großes Sportspektakel in der Sporthalle Münchingen. 42 Vereine haben 350 Teilnehmer zur 16. Auflage des internationalen Korntal-Münchinger Cup angemeldet. 234 Kämpfe fanden verteilt auf 3 Matten statt. Damit das Turnier trotz der vielen Kämpfe mit elektronischen Westen bereits um 19 Uhr zu Ende sein konnte, war eine straffe Organisation notwendig. Dadurch konnten auch nicht alle Taekwondokas des Heimvereins auf die Matte gehen. So war vor allem der Nachwuchs am Start. Gecoacht wurden sie von Michael Grein, der am Ende mit seinen Sportlern drei 3. Plätze, drei 2. Plätze und einen 1.Platz erreichte. Die Mannschaftswertung ging dieses Jahr an die SG Ostalb vor der Sportschule Kwak, Budokwai Öhringen, TKD Ersezen, Taekwondo Ates, dem 1. Judoclub Nieder Roden und der Sportschule Hwarang. Die Stimmung in der sehr gut gefüllten Halle war wieder bestens. Zahlreiche Trainer und Kampfrichter bedankten sich am Abend bei der Turnierleitung für den tollen Turnierverlauf. Auch wenn eine Veranstaltung dieser Größenordnung unglaublich viel Arbeit bereitet, erfreut einen das Gelingen und das Lob der teilnehmenden Vereine.

Ein Dankeschön auch an alle Helfer, Sanitäter, Hausmeister der Halle, Kampfrichter und Verantwortlichen die zum Gelingen beigetragen haben.

Baden-Württemberische Meisterschaft 2012

Die Baden-Württembergische Meisterschaft im Vollkontakt-Wettkampf fand dieses Jahr in Holzgerlingen statt. Drei Sportler vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen gingen an den Start und standen am Abend allesamt auf dem Podest. Maximilian Gabler kam zwar nicht über das Halbfinale hinaus, erreichte jedoch einen 3.Platz. Sein Bruder Felix und Daniel Mijatovic kamen ins Finale. Hier wurde Daniel dann Vizemeister und erkämpfte somit den 2. Podestplatz des Tages für den Verein aus der Talstraße. Felix Gabler stieß im Finale auf den Junioren Vize-Europameister 2012. Er konnte den Finalkampf lange offen gestalteten, verlor am Ende jedoch das Finale. Somit wurde auch er Baden-Württembergischer Vizemeister. Gratulation an das Team aus Korntal.

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/12)

Erstes Korntaler Straßenfest

Bei der ersten Auflage des Korntaler Straßenfestes strahlten nicht nur die Besucher sondern auch der Himmel. Auch der Taekwondoverein Korntal Münchingen, welcher sich am Bühnenprogramm und mit einem Verpflegungsstand beteiligte, zog am Ende des Wochenendes eine positive Bilanz. Trotz wenigen, aber extrem fleißigen Helferlein ging alles reibungslos von statten. Das Team vom TKD grillte bis zum Glühen und verkaufte nebenan kühle Getränke. Ein Teil des Demoteams trat dann am Sonntag auch noch auf der Bühne auf und wurde von ihrem Trainer Achim Grein moderiert. Die Vorführung zeigte einen Teil des olympischen Sports und der umfangreichen Trainingsarbeit.

Wenn das Konzept so beibehalten wird, freut sich der Taekwondoverein schon auf die zweite Auflage im Jahr 2013. Zuvor möchten der Taekwondoverein sie jedoch alle zum Turnier in der Sporthalle Münchingen am 27. Oktober einladen. Hier wird im Vollkontakt Wettkampf der Sieger in zahlreichen Klassen ermittelt. Der Eintritt ist frei!

Sommerferien

Bitte beachten Sie die unten genannten Öffnungszeiten in den Ferien. Wie schon erwähnt muss leider der komplette Boden im Verein ausgetauscht werden. Hierfür wird wie im Verein bereits angesprochen Hilfe von den Mitgliedern beim Putzen und Einräumen nach dem Umbau benötigt. Bitte in die Listen im Verein eintragen wenn Ihr Zeit habt.

Am Mittwoch in der Nacht macht sich ein Teil von uns auf nach London, um unseren tollen Sport bei der Olympiade zu beobachten. Wir werden dort auch unseren langjährigen Freund Chika Chukwumerije treffen. Es wird seine dritte Teilnahme bei olympischen Spielen sein. Wir werden ihm natürlich die Daumen drücken. Von unseren Eindrücken vor Ort werden wir wieder berichten.

Öffnungszeiten in den Sommerferien!

Vom 01.08.12 bis 17.08.12:

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag geöffnet (außer 9.08.12)!

Am Donnerstag und Freitag 16. und 17.08.12 ausräumen in allen Umbaubereichen.

Wer hilft? Bitte mit Namen, Tag und Zeit in der Liste im Verein eintragen.

Vom 19.08.12 bis 04.09.12:

Wegen Umbau geschlossen (Der komplette Bodenbelag wird erneuert)!

Vom 02. bis 04.09. und am 09.09.12 Reinigung und einräumen.

Am 02.09. und 09.09. ganztägig ab 10:00 Uhr und am 03.09. und 04.09.12 nur von 18:00 bis 21:00 Uhr.

Wer hilft? Bitte mit Namen, Tag und Zeit in der Liste im Verein eintragen.

Abstimmung bitte mit S. Wanneck und M. Gabler

 

Am 05. und 06.09.12 (Mittwoch und Donnerstag) für TKD-Training geöffnet.

 

Ab dem 10.09.12 gelten wieder die normalen Öffnungszeiten.

Ohne Gewähr

14. internationaler Bodensee-Cup

Felix Gabler startete in Friedrichshafen beim Bodensee-Cup. Zahlreiche Taekwondokas aus dem In- und Ausland gingen auf die Matte. Für Felix lief es zuerst einwandfrei. Er kam ins Halbfinale und trat dort gegen einen Kämpfer aus Österreich an. Der einiges größere Österreicher ging 2:0 in Führung und traf Felix im Rückenbereich, der nicht durch die Weste abgedeckt war. Felix wollte jedoch unbedingt ins Finale und drehte den Kampf. Er gewann noch mit 6:2 und stand somit im Finale. Nach dem Kampf schmerzte die Verletzung stark und behinderte auch die Atmung deutlich. So war ein Finalkampf nicht mehr möglich und Felix nahm einen guten zweiten Platz nach Hause mit.

 

Tabelle: Verein/Erfolge. (07/12)

Gürtelprüfung

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen freute sich wieder einmal über den Besuch von Herrn Constantino Luciano. Der Taekwondoprüfer nimmt schon seit Jahren die Gürtelprüfung im Verein ab. Er weiß, dass die Schüler von Achim Grein stets gut vorbereitet sind und nahm an diesem Abend 19 Prüfungen ab. Die Taekwondokas dürfen nun neue Farben an ihrem Gürtel tragen. Die verschiedenen Farben zeigen den "Ausbildungsstand" bzw. den "Schülergrad" an. Prüfungsbester war Max Richert. Der Taekwondoverein freut sich schon auf den nächsten Besuch des 8. Dan-Trägers und bereitet bereits die nächsten Schüler auf die kommenden Prüfungen vor.

Black Tiger Cup

In der Universitätssporthalle von Tübingen fand der Black Tiger Cup statt. Obwohl es ein kleines Turnier war, schickte der Taekwondoverein Korntal-Münchingen 4 Sportler nach Tübingen. Auch wenn hier nicht sehr viele Teilnehmer am Start waren, musste man die Konkurrenz erst einmal besiegen. Ivan, der zuvor mit der Schule verreist war und sich dabei auch noch leicht verletzte, war am Ende der einzige, der den 2. Platz belegte. Daniel, Aylin und Ebru blieben an diesem Tag unbesiegt und standen ganz oben auf dem Siegerpodest. Drei 1. Plätze und ein 2. Platz war am Abend die positive Bilanz der Korntaler Kämpfer mit ihrem Trainer Achim Grein.

Bavaria Open 2012

Am 23. und 24. Juni fand in Rottenburg a.d. Laaber ein DTU Punkteturnier statt. Felix Gabler hatte durch sein Abitur 5 Monate lang an keinem Turnier teilnehmen können und konnte in dieser Zeit auch nicht voll trainieren. Die letzten 2 Wochen nahm er das Training wieder voll auf und wollte an dem letztem Ranglistenturnier vor den Sommerferien unbedingt teilnehmen. Sein Comeback nach der Abipause begann morgens um 4 Uhr nach dem Halbfinaleinzug der deutschen Fußballnationalmannschaft. Zu dieser Zeit machte er sich mit seinem Vater und mit seinem Trainer, Achim Grein, auf den Weg  nach Bayern. Feiern mit den Fußballfreunden war somit nicht angesagt. Hier in Rottenburg galt es seinen Titel vom Jahr 2011 zu verteidigen. 420 Teilnehmer aus 8 Nationen waren laut dem Veranstalter am Start. Felix konnte an diesem Tag ein gelungenes Comeback feiern. Das DTU Punkteturnier gewann er zum 2. Mal in Folge und belegte somit in der Herrenklasse bis 87 kg wieder den ersten Platz. Dies sichert ihm auch den vierten Platz in der deutschen Rangliste der Herren bis 87 kg. Übrigens, das Trio war zum nächsten Viertelfinalspiel am Abend wieder zurück in Korntal, natürlich mit der Trophäe aus Bayern.

Tabelle: Verein/Erfolge. (06/12)

 

Neue Bodenmatte

Vor einigen Wochen hat der Taekwondoverein eine großzügige Spende einer Mitgliedsfamilie erhalten. Diese Spende war der Grundstein zur Anschaffung einer Kombi-Bodenmatte. Da der Taekwondoverein nicht in einer städtischen Halle trainiert, muss dieser alle notwendigen Trainingsmittel selber anschaffen. Für den noch fehlenden Restbetrag startete der Verein einen kleinen Spendenaufruf. So kam noch der eine oder andere Euro in die Kasse. Hierbei möchten wir zwei unserer jungen Mitglieder hervorheben. Daniel und Nadine haben über unterschiedliche Aktionen mit ihrem eigenen Geld dazu beigetragen. Auch Dank ihnen konnte die Matte angeschafft werden. So fanden nun schon tolle Übungen mit der neuen Matte statt. Danke an alle, die dazu beigetragen haben.

Blutspendeaktion die 2.

Beim Taekwondoverein floss wieder Blut. Aber natürlich nicht beim Sport, sondern bei der 2. Blutspendeaktion in diesem Jahr. 7 Vereinsmitglieder gingen ins KH und spendeten Blut. Somit war es einer mehr wie beim ersten Mal. Die Gruppe hatte wieder viel Spaß beim Spenden und freut sich etwas Gutes getan zu haben. Alle Spender wollen bei der nächsten Aktion vor den Sommerferien wieder dabei sein und vielleicht wächst die Gruppe bis dahin weiter an. Wer interessiert ist, kann sich bei Monika Grein melden.

Württembergische Meisterschaft

Die 2012 Ausführung der Württembergischen Meisterschaft im Taekwondowettkampf fand in Sindelfingen statt. Vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen gingen gleich 5 Sportler auf die Matte. Auch wenn der Trainer, Achim Grein, immer noch auf die in den letzten Jahren erfolgreichen "Gablerbrüder" verzichten musste, war er zuversichtlich den einen oder anderen Titel nach Korntal zu holen. Doch am Ende des Tages übertraf es wahrscheinlich sogar alle Erwartungen. Es gingen gleich 3 Württembergische Meistertitel nach Korntal. Daniel Mijatovic, Ebru Özdemir und Andreas Richert blieben ungeschlagen und sind nun Württembergische Meister. Ein 4. Titel war schon fast gebucht, wenn Max Richert, der den Finalkampf dominierte nicht noch unglücklich im Sudden Death verloren hätte. So wurde er zweiter in seiner Klasse. Aylin Özdemir, krankheitsbedingt angeschlagen, erreichte den 3. Platz. 5 Starter, 5 Podestplatzierungen und 3 Meistertitel, wenn dass kein großartiger Erfolg ist!

Tabelle: Verein/Erfolge. (05/12)

Tuttlinger Cup 2012

Ein Teil der jungen Wilden des Taekwondoverein Korntal-Münchingen machten sich mit Achim Grein auf den Weg nach Tuttlingen. Hier wurde zum 9. Mal ein internationales Taekwondoturnier ausgetragen. Die jüngste Starterin, Aylin Özdemir, scheiterte leider im Viertelfinale und verpasste den Einzug in das Halbfinale ganz knapp. Ihre große Schwester Ebru  kämpfte sich bis ins Finale durch und wurde hier erst in der Zusatzrunde mit "Sudden Death" Entscheidung gestoppt. Daniel Mijatovic war an diesem Tag nicht zu bezwingen. Er wurde Erster in seiner Klasse und stand ganz oben auf dem Siegerpodest. So kehrte das Team mit 2 Pokalen zurück nach Korntal. Beim nächsten Mal wird auch Aylin bestimmt wieder auf das Siegerpodest kommen.

Spende

Frau Noack überreichte Monika Grein eine größere Anzahl Fahrradhelme. Diese spendete Sie dem Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Hier werden die Helme verkauft und das Geld für die Jugendarbeit verwendet. Beiträge wie dieser, der Firma Optik Noack, ermöglichen es dem Verein immer wieder in die Jugendarbeit zu investieren und die erfolgreiche Historie des Vereins fortzusetzen. Herzlichen Dank!

Möchten auch Sie etwas Gutes für den Verein in der Talstraße tun, können Sie gerne eine Spende auf das Spendenkonto des Vereins einzahlen.

BW Bank BLZ 600 50101  Konto-Nr.  4526968

3 x Gold in der Schweiz

Beim internationalen Hochrhein Cup in Schaffhausen nahmen 3 Taekwondokas aus Korntal-Münchingen teil. Die Sportler wurden von Monika Grein und Felix Gabler betreut und machten sich früh morgens auf in die Schweiz. Daniel Mijatovic, Max und Andreas Richert waren gut vorbereitet und wollten möglichst auf das Siegerpodest kommen. Der Nachwuchs aus der Talstraße ließ nichts anbrennen und besiegte an diesem Tag alle Kontrahenten. Somit gab es am Ende des Tages sogar 3 x Gold und eine stolze Mannschaft. Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Kämpfer.

Tabelle: Verein/Erfolge. (03/12)

Sportlerehrung der Stadt Korntal-Münchingen

Die Sportlerehrung der Stadt Korntal-Münchingen fand dieses Mal in der Realschule Korntal statt. Im kleinen, aber festlichen Rahmen wurden Sportler und Musiker für ihre überragenden Leistungen im Jahr 2011 geehrt. Im Sportbereich erreichten gerade 15 Einzelsportler und Sportlerinnen die Maßstäbe für diese Auszeichnung. 7 dieser Sportler stellte der "erfolgreichste  Verein von Korntal-Münchingen" (Zitat von Bürgermeister Dr. Wolf). Der Taekwondoverein ist unglaublich Stolz auf diese Auszeichnung und seine Sportler. Von den zu ehrenden Taekwondokas konnten leider nur 4 persönlich vor Ort sein und die Urkunden samt Geschenk entgegen nehmen. Die Freude über die Ehrung und Wertschätzung durch die Stadt war den Sportlern richtig an zu sehen. Schön war es auch, dass die Stadträtin Viola Noack ihre Glückwünsche persönlich an die Taekwondokas richtete und somit ebenfalls ihre Anerkennung für das Erreichte ausdrückte.

Ohne unglaubliches Engagement der Trainer und Verantwortlichen des Vereins, sowie den Fleiß der Sportler wären diese Leistungen nicht möglich. Auch wenn es im Jahr 2012 Verletzungs- und Krankheitsbedingt, beziehungsweise durch die Abiturarbeiten mit Sportleistungskurs bis heute etwas stiller war, werden die Taekwondokas wieder voll angreifen. Eine Gruppe mit Nachwuchskämpfern ist am Wochenende bereits wieder in der Schweiz bei einem Turnier aktiv gewesen. Darüber berichten wir demnächst mehr.

Blutspendeaktion

Monika und Achim Grein, selbst mehrfache Blutspender, riefen im Taekwondoverein Korntal-Münchingen auf, Blut zu Spenden. Monika Grein organisierte die ganze Aktion und überzeugte am Ende 6 Vereinsmitglieder das erste Mal Blut zu Spenden. "Blut zu Spenden ist das Samaritertum unserer Zeit" stand auf einer Tafel im Katharinen Hospital geschrieben. So krass sahen es Darko, Melanie, Mehmet, Yasemin, Markus und Felix nicht. Sie hatten bei der Aktion von Anfang an Spaß dabei und freuten sich für andere etwas Gutes zu tun. Nach den ganzen Formalitäten wurde dann feste "abgezapft". Bei einem sah es dann auch aus, wie wenn er seinen letzten Tropfen abgegeben hätte. Aber kurze Zeit später war dann wieder Farbe in allen Gesichtern zu sehen. Am Schluss wurde dann noch ein Bild mit dem untersuchendem Arzt gemacht. Es war eine schöne Aktion die auch Dank des freundlichen Personals des KH`s richtig Spaß machte und einen sehr wichtigen Hintergrund hat.

 

Kinderturnier in Sindelfingen

Im Sindelfinger Glaspalast fand zum 17. Mal eines der größten internationalen Kinderturniere statt. Ca. 600 Kinder im Alter von 7-14 Jahren kämpfen hier in verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen um die begehrten Podestplätze gegeneinander. Zwei der Taekwondo-Nachwuchskämpfer, die von Sascha Grein angeführt wurden, erreichten diese schließlich auch. Daniel Mijatovic wurde Dritter und Lucie Bossert erkämpfte den 2. Platz.

Doch der Taekwondoverein Korntal-Münchingen meldete dieses Mal nicht nur Wettkämpfer sondern auch 4 Paare zur Familien-Poomsae. Achim Grein konnte 4 ganz mutige Eltern überzeugen, sich dieser sportlichen Herausforderung zu stellen. Es gehört Mut dazu, seinem Nachwuchs nachzueifern und nach einer nur sehr kurzen Vorbereitungszeit, sich dem Publikum im Formenlauf zu präsentieren. An der Familienpoomsae nahmen teil: Mea Greiner mit Ihrer Mutter Melanie, Ivan Mijatovic mit seiner Mutter Ankica, Daniel Mijatovic mit seinem Vater Darko und Aylin Özdemir mit Ihrem Vater Mehmet. Aylin, die jüngste der Teilnehmerinnen aus Korntal, belegte mit Ihrem Vater den 1. Platz. Auch die anderen gingen nicht leer aus. Ivan mit Mama kamen auf den 2. Platz. Mea und Daniel belegten mit ihren Eltern jeweils den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer für Ihren Mut und Einsatz.

Creti Cup 2012

Zum 31. Mal wurde im Raum Tübingen der Creti Cup ausgetragen. Das Turnier ist das erste Bundesranglistenturnier im neuen Jahr. Auch wenn 2 Taekwondokas für die Deutsche Jugend A Meisterschaft geschont wurden, gingen 5 Sportler vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen auf die Matte. Den Anfang am Samstag machten Timo Nothaft und Felix Gabler. Timo der zum ersten Mal in der Jugend A startete kämpfte sich bis zum Halbfinale durch und belegte am Ende den 3. Platz. Felix ließ seinem Gegner im Halbfinale keine Chance und besiegte diesen mit einem klaren K.O. Im Finale besiegte er auch seinen italienischen Kontrahenten und stand somit ganz oben auf dem Podest. Am Sonntag folgte dann Daniel Mijatovic sowie Ebru und Aylin Özdemir. Daniel scheiterte leider auch im Halbfinale und belegte am Ende den 3. Platz. Die Geschwister Özdemir kämpften sich bis zum Finale durch. Hier trumpfte Aylin nochmals mächtig auf und gewann das Finale mit einem riesigem Punktevorsprung. Ihre Schwester Ebru erreichte nach einem beherzten Finalkampf den 2. Platz. Somit gingen am Ende zwei 1. Plätze, ein 2. Platz und zwei 3. Plätze an die Kämpfer aus der Talstraße in Korntal. 5 Starter, 5 Platzierungen, so kann es ruhig weitergehen.

Tabelle: Verein/Erfolge. (01/12)

Deutsches Sportabzeichen

Zum dritten Mal in Folge nahmen Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. im Jahr 2011 am Deutschen Sportabzeichen teil. Obwohl hier total "artfremde" Sportarten wie Kugelstoßen und Schwimmen verlangt werden, stellten sich die Sportler wieder den Aufgaben. Es gelang Achim Grein noch mehr Teilnehmer zu aktivieren und so erhielten insgesamt 18 Mitglieder des Taekwondoverein Korntal-Münchingen das Sportabzeichen. Die Urkunden wurden dann im Verein durch Herrn Herold und Frau Hönes überreicht. Auch wenn nicht alle Sportler da waren, war es ein netter Besuch der Leichtathleten. Das Sportabzeichen 2011 erhielten: Felix und Maximilian Gabler, Wolfgang und Lucie Bossert, Achim und Lars-Leon Grein, Simon, Andreas und Max Richert, Aylin und Ebru Özdemir sowie Timo, Ricarda und Tamara Nothaft. Die Familie Mijatovic (Daniel, Ivan, Anna und Darko) erhielten das Familiensportabzeichen, da hier Mutter, Vater und Kinder teilnahmen. 2012 steht dann die 4. Teilnahme auf dem Plan. Mal sehen ob eine weitere Steigerung der Teilnehmerzahl möglich ist.

Weihnachtsfeier

Auch wenn die Ferien nun vorbei sind, möchten wir es nicht verpassen, von der Weihnachtsfeier zu berichten. Dieses Jahr fand die Feierlichkeit in einer gemütlichen Wirtschaft in Besigheim statt. Hier wurde der Nebenraum für den Taekwondoverein schön geschmückt. Die Verantwortlichen des Vereins möchten sich an dieser Stelle auch recht herzlich für die hervorragende Verköstigung und Bewirtung bei den "Wirtsleuten" der Bauernschenke bedanken. Nach dem köstlichem Essen wurde musiziert. Die Taekwondokas gaben dabei ihr Bestes. Auch dieses Jahr wurden anschließend die bestplatzierten Sportler des Vereins geehrt. Felix Gabler führte die Rangliste am Ende an und konnte seinen 1. Platz erneut verteidigen. Auf Platz 2 kam Tamara Nothaft vor Maximilian Gabler der erneut 3. wurde. Platz 4 und 5 belegten Timo Nothaft und Daniel Mijatovic. Die geehrten Sportler wurden für ihre Leistungen wieder reichlich beschenkt. Doch nicht nur diese, sondern alle anwesende Kinder und Jugendliche bekamen ein großes Überraschungspaket. Nach der Ehrung gingen die ersten nach Hause, der Rest blieb noch gemütlich bis zur späten Stunde sitzen und genoss den schönen Abend.

Gürtelprüfung

Am Freitag den 16.12.2011 fand beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen die letzte Gürtelprüfung in diesem Jahr statt. Auch diese Prüfung nahm wieder Herr Constantino Luciano ab. Unter den strengen Augen des Prüfers wurden Prüfungen vom 9. bis zum 1. Kup abgelegt. Somit war es für die Einen die erste Prüfung, für die Anderen die letzte Prüfung im Verein. Nach dem ersten Kup kommen die Dan-Grade, welche nicht mehr im Verein abgelegt werden können. Besonders hervorgetan hat sich bei dieser Prüfung Ivan Mijatovic, welcher am Ende Prüfungsbester wurde. Aber nicht nur er, sondern alle Prüflinge können sich über die bestandene Gürtelprüfung freuen. Nun klingt das Jahr langsam aus und die Verantwortlichen des Vereins wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr.

Park Pokal in Sindelfingen

Der Abschluss der Wettkampfsaison ist traditionell der Park Pokal im Sindelfinger Glaspalast. Hier werden auch nochmals Ranglistenpunkte für die DTU-Rangliste vergeben. Tamara Nothaft, Felix und Maximilian Gabler gingen in der Leistungsklasse 1 an den Start, Daniel Mijatovic wollte unbedingt auf das Siegerpodest in der Leistungsklasse 2. Dies gelang ihm auch. Er kämpfte sich bis ins Finale durch und verlor hier erst im Sudden Death mit einer äußerst knappen Entscheidung. Felix Gabler startete in der wohl stärksten Klasse an diesem Tag. Er gewann den ersten Kampf und führte auch im 2. Kampf 20 Sekunden vor Schluss mit 3 Punkten. Was dann geschah verstand niemand der den Fight gesehen hat. Es wurden plötzlich 6 Punkte gegen ihn gedrückt. Auch Boris Winkler, der ihn an diesem Tag coachte war entsetzt und wollte eine Erklärung die ihm leider verwehrt wurde. Selbst der Kampfleiter in der Mitte rief seine Kollegen zusammen und verstand die Wertung nicht. Für Felix war das Ausscheiden extrem bitter, da sein Gegner am Ende auch noch die Klasse gewann und das Halbfinale locker dominierte. Sein Bruder Maximilian Gabler ging trotz Schmerzen an den Start und biss sich hervorragend mit 3 Siegen in Folge bis ins Finale vor. Auch er wurde am Ende Opfer willkürlicher Punktevergabe. Er verlor mit 3 Punkten Unterschied durch einen vermeintlichen, gedrehten, Kopftreffer. Für ihn war es jedoch ein absolut super Ergebnis, da er seine stark aufsteigende Leistung bestätigt sah. Er verbesserte sich in der DTU-Rangliste somit auf den 3. Platz zum Jahresabschluss. Am Sonntag kämpfte dann Tamara Nothaft. Sie dominierte ihre Klasse und sicherte sich souverän den Sieg. Sie bestätigte somit eindrucksvoll ihren 2. Platz in der DTU-Rangliste. Nachdem Felix Gabler auf dem 5. Platz in der Rangliste überwintert, hat der Taekwondoverein Korntal-Münchingen gleich 3 Athleten in den Top 5 der deutschen Wertungsliste. Und wie man am Beispiel von Daniel sieht, steht der Nachwuchs schon in den Startlöchern, den "Erfolgreichen" zu folgen.

Wettkampfmäßig war es dies nun im Jahr 2011. Die Weihnachtsfeier mit der Sportlerehrung, und eine Gürtelprüfung stehen aber noch auf dem Programm.

Tabelle: Verein/Erfolge. (12/11)

Weihnachtsmarkt

Der Taekwondoverein Korntal Münchingen nahm dieses Jahr mit einem eigenem Stand am Korntaler Weihnachtsmarkt teil. Dank einiger Helfer und einem super Verkaufsteam wurde dieser Einsatz trotz einem großen Taekwondoturniers in Sindelfingen erst möglich. Das Weihnachtsmarktteam war von 11 Uhr bis 18 Uhr im vollen Einsatz und hatte auch noch am Ende gute Laune und Spaß beim Ausschank und Verkauf.

Wir wünschen unseren Freunden und Mitgliedern eine schöne, restliche Adventszeit!

Sondertraining

Am Samstag wurde kräftig geschwitzt, schließlich geht es nächste Woche in die letzte Runde für dieses Jahr. Der Park-Pokal steht an. Außerdem wird der Taekwondoverein am Korntaler Weihnachtsmarkt teilnehmen. Über regen Besuch würden wir uns freuen.

Deutsche Juniorenmeisterschaft

Zeitgleich mit dem Korntal-Münchinger Cup fand in Düsseldorf die Deutsche Juniorenmeisterschaft statt. Nachdem der Trainer, Achim Grein, mit dem eigenem Heimturnier alle Hände voll zu tun hatte, machte sich Felix Gabler alleine auf den Weg. Es war seine dritte Teilnahme bei den U21 Meisterschaften. Und wie schon in den Jahren zuvor, erkämpfte sich Felix einen 3. Platz. Das Halbfinale verlor er gegen Lukas Ivers, Vize-Europameister 2010. Am Abend war er dann mit dem Zug nach Korntal zurück gekehrt und schaute noch in der Münchinger Sporthalle vorbei. Drei Podestplätze bei drei Teilnahmen an der Deutschen Juniorenmeisterschaft kann sich absolut sehen lassen und zwei Jahre lang ist Felix noch bei den U 21 startberechtigt. Mal sehen was noch folgt.

Internationaler Korntal-Münchinger Cup 2011

Der KM-Cup erfreut sich auch im 15. Jahr großer Beliebtheit. Nachdem zuvor 2 Turniere nach den Sommerferien mangels Teilnehmer abgesagt wurden, waren Bedenken beim Organisationsteam berechtigt. Doch bereits lange vor Meldeschluss gingen die ersten Meldungen ein. Am Ende meldeten sich über 350 Teilnehmer aus 52 Vereinen an. Teilnehmer aus 5 Nationen sorgten für das internationale Flair. Anreisen von bis zu 8 Stunden wurden nicht gescheut. Rund 240 Kämpfe auf 3 Matten wurden ausgetragen. Dies erforderte Disziplin und Konzentration bei allen Beteiligten. Hier muss vor allem die gute Laune und Stimmung von sämtlichen Teams erwähnt werden. "Es war wieder ein Taekwondoturnier der schönen Art", ließen die Trainer am Abend verlauten. Per Email und über das Internet erhielt der Verein viel Lob. Dies sprach auch der anwesende Bürgermeister Dr. Wolf aus. Er lobte die Arbeit des Vereins und erfreute die Verantwortlichen des Clubs mit seinen Worten. Auch die Gemeinderäte Viola Noack und Egon Beck besuchten die Veranstaltung zum wiederholten Mal. Diese Wertschätzung ist ein schönes Zeichen für den Verein aus der Talstraße. Sportlich ging es natürlich hoch her. Es wurde von morgens um 10 Uhr bis abends um 19 Uhr gekämpft. Vom Heimverein gingen 13 Starter auf die Matte. Der Coach Sascha Grein holte mit seinen Kämpfern vier 3.Plätze, drei 2. Plätze und sechs 1. Plätze. In der Mannschaftswertung erreichten sie damit den 2. Platz hinter der SG Ostalb.

Der Verein hofft auf ein Wiedersehen aller Sportler im Jahr 2012 beim 16. Korntal-Münchinger Cup.

 

Ein Dankeschön auch an alle Helfer, Sanitäter, Hausmeister der Halle, Kampfrichter und Verantwortlichen die zum Gelingen beigetragen haben.

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/11)

Baden-Württembergische Meisterschaft

In Schwäbisch Gmünd fand dieses Jahr die Baden-Württembergische Meisterschaft im Taekwondo-Wettkampfsport statt. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen schickte gleich 5 Sportler auf die Jagd nach Titel und Podestplätzen. Den Anfang machte Ricarda Nothaft. Sie startete in der Jugend C bis 32 kg und holte in einem furiosen Finale den Titel nach Korntal. Ihr Bruder Timo kämpfte sich ebenfalls bis ins Finale vor und gewann auch dieses. Er wurde 1. in der Jugend B bis 41 kg. Maximilian Gabler startete nach langer Verletzungspause leicht geschwächt und verlor den Halbfinalkampf gegen des späteren Sieger der Jugend A bis 59 kg. Somit wurde er immerhin Dritter. Tamara Nothaft war wie ihre Geschwister in der Jugend A bis 55 kg ebenfalls nicht zu bezwingen und wurde somit auch Baden-Württembergische Meisterin. Felix Gabler kämpfte sich bis ins Finale vor. In einem der spannendsten Kämpfe des Tages ging es in der Seniorenklasse bis 87 kg voll zur Sache. Felix führte die erste Rund gegen den Nationalmannschaftsathleten Dionys Kronreif. In der 2. Runde musste er leider einige Punkte gegen sich hinnehmen. Er kämpfte sich bis auf einen Punkt wieder heran und verpasste am Ende leider knapp den Titel. Die Schützlinge von Achim Grein erreichten somit einen dritten Platz, einen Vizemeister- und drei Baden-Württembergische Meistertitel. Voller Erfolg für den Verein aus der Talstraße in Korntal.

Saalplatzeröffnung

Bei den Feierlichkeiten zur Saalplatzeröffnung nahm der Taekwondoverein Korntal-Münchingen am Bühnenprogramm teil. Die Taekwondokas von Achim Grein zeigten in groben Zügen was zur koreanischen Sportart "Taekwondo" alles dazu gehört. Vom Formenlauf bis zum Wettkampf wurde inklusive der Trainingsarbeit mit der Pratze alles einmal vorgeführt. Die Brüder Felix und Max versuchten auf der Bühne dem zahlreichen Publikum einen Vorgeschmack auf das Turnier in der Münchinger-Sporthalle am 29.10.2011 zu geben. Am Schluss wurden noch einige Bretter vor den staunenden Zuschauern zu Kleinholz verarbeitet. Der Taekwondoverein bedankt sich bei den Zuschauern und freut sich auf einen Besuch in der Sporthalle am Ende des Monats beim 15. Korntal-Münchinger Cup.

Neue Trainingszeiten ab 01.Oktober 2011

Trainingsplan
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
       
18:00 bis 19:00 Uhr 18:00 bis 19:30 Uhr von 18:00 Uhr 17:00 bis 18:00Uhr von 18:00 Uhr
Poomsea und Pratze   KIGA kein TKD
Selbstverteidigung     Kinder unter 7 Jahre  
         
von 19:00 Uhr von 19:30 Uhr Wettkampftraining 18:00 bis 19:00 Uhr  
Poomsea und Pratze und Poomsea und Nur Gerätetraining
Selbstverteidigung Poomsea Selbstverteidigung  
         
      19:00 bis 20:00 Uhr  
bis 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr bis 20:00 Uhr Powertraining Nur Gerätetraining
         
         
von 17:45 Uhr von 17:45 Uhr von 17:45 Uhr von 17:45 Uhr  
Gerätetraining Gerätetraining Gerätetraining Gerätetraining kein TKD
bis 20:30 Uhr bis 21:00 Uhr bis 21:00 Uhr bis 20:30 Uhr bis 19:45 Uhr
       
Gerätetraining nur mit Erlaubnis (ab 15 Jahre) und nach Einweisung.
         
Probetraining Dienstag und Donnerstag 18:00 Uhr. 

(Kiga Donnerstag 17:00 Uhr)

         
Beschluss durch die Vorstandschaft am 16.09.2011      

 Gültig ab 01.10.2011

       
Ohne Gewähr, Änderungen möglich!

Stuttgart Open 2011

Auch wenn die Stuttgart Open der Teilnehmeranzahl nach nicht zu den größten Taekwondoturnieren zählt, waren doch zahlreiche erfahrene Taekwondokas auf der Matte. Vom Taekwondoverein Korntal Münchingen nahmen auch 6 Sportler teil. Das Unigelände in Vaihingen war Austragungsort der Stuttgart Open und somit quasi ein "Heimspiel" für die Korntaler. Hier konnten auch Eltern und Geschwister den Sportlern ohne große Anreise zusehen. Max Richert bestritt hier sein zweites Turnier und holte sich seine zweite Trophäe ab. Er wurde 3. nach einem harten Halbfinalkampf gegen einen wesentlich routinierten Kämpfer. Timo und Ricarda Nothaft erreichten das Finale und wurden in ihren Klassen 2. Schade war es nur, dass sehr viele Klassen zusammengelegt und gemischt wurden, ohne die jeweiligen Trainer zuvor zu informieren. Ebru und Aylin Özdemir ließen sich, vor den Augen der Eltern, nicht bezwingen. Sie gewannen auch das Finale und holten Gold. Ebenfalls den ersten Platz sicherte sich Felix Gabler, der im Finale auf einen Sportler aus Mexiko traf. Auch der mexikanische Kampfstiel hielt Felix nicht davon ab, eine weitere Goldmedaille nach Korntal zu holen. So konnte Achim Grein drei 1. Plätze, zwei 2. Plätze und einen 3. Platz für seine Kämpfer verbuchen.

Tabelle: Verein/Erfolge. (07/11)

Bavarian Open

In Schwabach wurde das 4. Bundesranglistenturnier der DTU im Jahr 2011 ausgetragen. Mit dabei auch wieder 4 Kämpfer aus Korntal. Die Geschwister Timo und Tamara Nothaft, sowie Maximilian und Felix Gabler kämpften um die begehrten Ranglistenpunkte. Timo Nothaft traf in der Vorrunde auf einen sehr starken Gegner aus Bayern und verlor leider seinen Auftaktkampf. Maximilian Gabler gewann seinen Vorkampf gegen einen Kämpfer aus der Luxemburger Nationalmannschaft und zog somit ins Halbfinale ein. Doch leider machte sich seine alte Verletzung an der Leiste wieder bemerkbar und ein Weiterkämpfen war nicht möglich. So wurde er als Dritter gewertet. Tamara und Felix kamen beide ins Finale. Felix besiegte seinen Gegner mit 5:1 Punkten und holte somit zum ersten Mal in der Herrenklasse bei einem Ranglistenturnier den ersten Platz. Er startete bisher an 3 BR-Turnieren und wurde einmal 3., einmal 2. und nun auch 1. Tamara lies ihrer Gegnerin keine Chance und beendete den Finalkampf mit einem klaren K.O. Zwei 1. Plätze und ein 3. Platz bei einem Bundesranglistenturnier ist ein super Ergebnis für den Taekwondoverein aus Korntal.

125 Jahre Feuerwehr Münchingen

Auch an den Feierlichkeiten zu den 125 Jahren Feuerwehr Münchingen beteiligte sich der Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Der Verein nahm am Festumzug in Münchingen teil und präsentierte sich dem Münchinger Publikum. Trotz der Pfingstferien war eine schöne Truppe zusammengekommen. Nach dem Umzug durch Münchingen gab es noch eine Kleinigkeit zu Essen und ein lustiges Beisammensein. Am nächsten Wochenende wird dann auch wieder gekämpft, denn es steht die Bavarian Open auf dem Plan. Bis dann.

Austrian Open 2011

Der Start an den Austrian Open 2011 in Innsbruck stand unter keinem guten Stern. Maximilian Gabler und Tamara Nothaft gingen verletzt in dieses hochrangige A-Class Turnier, welches mit 1200 Teilnehmern sehr gut besucht war. Maximilian Gabler hatte es in der ersten Runde gleich mit dem 3. platzierten der Kadetten-Euro zu tun. Er kämpfte furios, trotz Verletzung. Als der Kampfrichter in der letzten Sekunde des Kampfes das Kampfgeschehen unterbrach lag Max noch mit einem Punkt vorne. Doch in dieser Sekunde und das Kal-Yeo des Kampfrichters machte der Österreichische Nationalmannschaftskämpfer noch einen Kick. Da er auch noch gedreht war, wurden hier 2 Punkte für den Gegner gewertet. Die Entscheidung der Kampfrichter war leider nicht umkehrbar und Max schied sehr unglücklich aus. Sein Bruder Felix gewann den ersten Kampf gegen einen Teilnehmer aus dem Landeskader Wien. Doch leider verletzte er sich hierbei am Knie und konnte im Viertelfinale nicht antreten. Am Sonntag ging dann Tamara Nothaft an den Start. Durch ihre Verletzung konnte sie sich nicht richtig auf dieses Turnier vorbereiten und verlor ihren Auftaktkampf gegen eine polnische Nationalmannschaftskämpferin. Außer Spesen nichts gewesen könnte man nun sagen. Doch jeder Kampf lehrt einem Neues. So zeigt sich auch, dass man auf diesem hohen Niveau top fit sein muss und eine gute Trainingsvorbereitung nötig ist.

Ehrenamtspreis 2011 der Stadt Korntal-Münchingen

Wenn auch schon die Profis der schreibenden Zunft über die Ehrenamtspreisvergabe berichtet haben, möchten wir nochmals über unser geehrtes Vereinsmitglied berichten. Monika Grein wurde als erste von zehn zu ehrenden Einzelpersonen auf die Bühne gerufen. Dass sie sich dort, mitten im Rampenlicht, nicht am wohlsten fühlt, war ihr sichtlich anzumerken. So kümmert sie sich schon seit vielen Jahren um die Sorgen und Belange der Vereinsmitglieder. Für Besuch aus dem Ausland stand auch ihre Türe immer offen. Ganze Gruppen koreanischer Kinder waren schon bei den Greins zu Hause. Auch indischen und nigerianischen Taekwondokas hat sie schon dazu verholfen im Korntaler Dojang zu trainieren. Wer Monika Grein kennt, weiß dass sie dabei nicht gerne auf der großen Bühne steht. Aber, Ehre wem Ehre gebührt und so war es ihr großer Tag bei der Ehrung im Münchinger Widdumhof. Genau zwei Jahre zuvor wurde auch schon ihr Mann, Achim Grein, an selber Stelle geehrt. Somit dürften Achim und Monika Grein das erste Ehepaar sein, die bei der Ehrenamtspreisvergabe als Einzelpersonen geehrt worden sind. Der Verein ist stolz auf seine Preisträger.

Nicht schlafen, helfen!

Am Wochenende fand kein Wettkampf für die Taekwondokas aus Korntal statt. Doch da wurde nicht einfach geschlafen, sondern ein großer Erste Hilfe Kurs organisiert. In den Räumlichkeiten des Vereins wurde der Lehrgang durch die Malteser durchgeführt. Neben weiteren Kursteilnehmern nahmen 4 Vereinsmitglieder teil. Den Teilnehmern liegt es am Herzen, im Notfall auch richtig helfen zu können. Der Malteser Hilfsdienst aus Korntal gestaltete die 2 Lehrgangstage sehr kurzweilig und äußerst interessant. Am Sonntag wurde dann auch mit dem in Korntal aktuellen Thema, dem Defibrillator, gearbeitet. Auch wenn die Geräte selbsterklärend sind, ist die Übung, vor allem im Zusammenhang mit der Herz-Lungen Wiederbelebung absolut wichtig. Aber auch mit kleinen Verletzungen als Ersthelfer richtig umzugehen, kann wichtig sein. Die Ersthelfer des Taekwondovereins sind jedenfalls sehr zufrieden, diese Ausbildung genossen zu haben. Beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen ist eben immer was los!

2 auf einen Streich

Gleich 2 Taekwondoturniere standen letztes Wochenende auf dem Plan der Korntaler Taekwondokas. In Thüringen fand ein Bundesranglistenturnier statt und in Nagold wurde der Schwarzwaldpokal ausgetragen. Achim Grein teilte das Wettkampfteam auf und reiste mit 4 Sportlern der Leistungsklasse 1 nach Meiningen, da es hier um wertvolle Ranglistenpunkte ging. Einen Nachwuchssportler, Max Richert, nahm er ebenfalls mit, da es für ihn das erste Turnier überhaupt war. Monika Grein fuhr mit Hellfried Groß und geballter Frauenpower in den Schwarzwald. Hier kämpften die 3 Özdemir Geschwister um die begehrten Podestplätze. Am Ende gelang es auch allen einen Pokal mit nach Hause zu nehmen. Ebru scheiterte knapp im Halbfinale und wurde somit 3. Ihre Schwestern erreichten das Finale und wurden dort leider von ihren Gegnerinnen gestoppt. Aylin wurde sogar erst in der Zusatzrunde, im Sudden Death, besiegt. Somit gab es in Nagold zwei 2. und eine 3. Bei drei Starterinnen ist dies wieder ein gutes Ergebnis.

Das andere Team kämpfte gleichzeitig beim Kelten Cup und versuchte bei dem gut besetzten Ranglistenturnier möglichst viele Punkte und Medaillen zu ergattern. Max Richert erreichte bei seinem ersten Turnier gleich das Finale. Hier ging sein Gegner nach zwei starken Kopftreffern zu Boden und wurde ausgezählt. K.O. Sieg beim ersten Turnier, da sind die Korntaler auf die weiteren Turniere gespannt. Harte Kämpfe hatten die LK 1 Sportler aus Korntal alle. Maximilian Gabler kämpfte im Halbfinale gegen Omar Berhanu aus der Deutschen Nationalmannschaft. Er führte 2 Runden lang nach Punkten. Doch unzählige zu tiefe Kicks auf den Oberschenkel nahmen dem Korntaler Athleten die Kraft. Leider wurden diese unerlaubten Fußstöße nicht durch den Kampfleiter bestraft. Über diese Kampfrichterleistung war der Trainer, Achim Grein, so erbost, dass er seinen Sportler aus dem Kampf nahm um ihn vor weiteren Unsportlichkeiten zu schützen. Die anderen erreichten alle das Finale. Hier musste sich nur Felix Gabler gegen Florian Meyer geschlagen geben. Timo und Tamara Nothaft waren an diesem Tag nicht zu bremsen und wurden Kelten-Cup-Sieger.

Zwei Turniere, drei 1. Plätze, drei 2. Plätze und zwei 3. Plätze (bei acht Starten) muss dem Verein aus der Talstraße erst einer nachmachen.

Luxemburg Open 2011

Felix Gabler ging eine Woche nach den Berlin Open in Luxemburg an den Start. Er machte sich mit seinem Trainer Achim Grein morgens um 5:30 Uhr auf den Weg nach Dudelange. Hier waren neben zahlreichen deutschen Kämpfern auch viele Holländer und Franzosen vertreten. Der halbe Tag verging bis es bei Felix endlich losging. Im Halbfinale hatte er es dann mit einem Lokalmatador zu tun. Der Luxemburger war ein ein Kopf größer und bestimmt 20 kg schwerer wie der Korntaler. Felix ließ sich nicht beeindrucken und zog souverän ins Finale ein. Hier traf er auf einen Kontrahenten aus Pforzheim. Auch durch die an diesem Tag durchweg schlechten Kampfrichterleistungen geriet Felix zunächst deutlich in Rückstand. In der zweiten und letzten Runde drehte er die Entscheidung jedoch zu seinen Gunsten und wurde somit verdient Sieger bei den Luxemburg Open im Jahr 2011. Eine neue Trophäe ziert nun seine ausgiebige Sammlung. Herzlichen Glückwunsch an das Korntaler Team.

Berlin Open 2011

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin. Diesem Aufruf folgten dieses Jahr wieder über 500 Taekwondokas . So auch 4 Kämpfer des Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Im Erika Hess Stadion fand zum 9. Mal die Berlin Open im Taekwondo-Wettkampfsport statt. Dieses Turnier ist im LK1 Bereich ein Bundesranglistenturnier. Auch sehr viele Kämpfer aus Osteuropa nehmen daran teil. Den großen Erfolg vom Jahr 2010 zu wiederholen war für Maximilian und Felix Gabler sehr schwer, da sie beide im Jahr 2011 in neuen Altersklassen starten. Dafür war das Korntaler Team durch Tamara und Timo Nothaft größer und die Punktejagd fand dadurch gleich in 4 Klassen statt. Dies war eine heftige Aufgabe für den Trainer, Achim Grein, der seine Schützlinge auf 4 Matten coachen musste. Leider verzögerte sich der Wettkampfbeginn wieder erheblich und somit waren die Vorkämpfe erst am frühen Nachmittag vorbei. Die Korntaler ließen sich nicht beirren und zogen allesamt ins Halbfinale ein. Erst hier scheiterte der erste Korntaler, Felix Gabler. Er traf auf Florian Meyer, den ehemaligen Jugendeuropameister und Vize-Junioreneuropameister. Er verlor ganz knapp mit 3:2 Punkten nach der 3. Runde. Ein 3. Platz bei den Herren, kann sich jedoch absolut sehen lassen. Sein Bruder Maximilian zog souverän ins Finale ein, konnte da aber verletzungsbedingt nicht mehr antreten. So wurde er Zweiter in seiner Klasse. Ebenfalls ins Finale kamen Tamara und Timo Nothaft. Während Timo knapp an seinem Gegner scheiterte, gewann seine Schwester ihren Finalkampf und wurde Siegerin in der Jugend A Klasse bis 55 kg. Einen 3. Platz, zwei 2. Plätze und einen 1. Platz bei 4 Startern an einem Bundesranglistenturnier ist wieder eine hervorragende Ausbeute für den Verein aus der Talstraße. Nach den Wettkämpfen machte der Vater von Felix und Max mit den Sportlern noch eine kleine Stadtrundfahrt, bevor er sie wieder nach Korntal brachte. Als nächstes geht es dann nach Luxemburg und nach Meiningen in Thüringen.

Tabelle: Verein/Erfolge. (05/11)

Württembergische Meisterschaft im Taekwondo-Wettkampf

In Ulm fand die diesjährige württembergische Meisterschaft statt. Vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen gingen 10 Teilnehmer an den Start. Los ging es mit dem Nachwuchs (Leistungsklasse 2 bis grün/blau Gurt). Hier kämpften die Geschwister Aylin, Jasemin und Ebru Özdemir, sowie Daniel Mijatovic. Sie legten einen Blitzstart hin und kämpften sich  allesamt ins Finale vor. Für Ebru langte es nicht ganz nach oben auf das Podest. Sie wurde Zweite. Ihre Schwestern und Daniel gewannen alle das Finale und holten somit die ersten drei württembergischen Meistertitel an diesem Tag. Nun war die Messlatte für die LK 1er recht hoch gesteckt. Ricarda Nothaft bekam es bereits in der Vorrunde mit einer starken Gegnerin zu tun und verpasste nur knapp den Einzug in die Finalrunden. Timo und Tamara Nothaft sowie Maximilian Gabler ließen in der Jugendklasse nichts anbrennen und holten sich den württembergischen Meistertitel souverän ab. Maximilians Finalgegner ging sogar K.O. Nun waren noch die 2 Senioren Felix Gabler und Isabell Wiedemann dran. Beide kamen unangefochten ins Finale. Sie konnten ihre Finalkämpfe leider nicht gewinnen und wurden somit Vizemeister.

10 Teilnehmer, neun Platzierungen und davon auch noch sechs 1. und drei 2. Plätze ist eine ausgezeichnete Bilanz für den Taekwondoverein aus Korntal. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und die Verantwortlichen des Vereins.

Die "Jungen Wilden" räumten kräftig ab.

Tabelle: Verein/Erfolge. (04/11)

Großer "Erste Hilfe" Kurs beim Taekwondoverein

Am 28. und 29. Mai findet ein großer Erste Hilfe Kurs (16 Std.) in der Talstraße 8 statt. Es kann sich hierfür jeder ab 14 Jahren anmelden. Auch für Nichtmitglieder wird dieser Kurs angeboten. Der Kurs wird vom Malteser Hilfsdienst durchgeführt. Beginn ist Samstag und Sonntag jeweils 8:30 Uhr. Die Bescheinigung des absolvierten Kurses kann für den Führerschein (selbst Klasse C) verwendet werden. Auch für verschiedene Trainerscheine etc. wird dieser Kurs benötigt. Aber auch ohne einen bestimmten Anlass, sollte dieser Kurs unbedingt besucht werden, da er Leben retten kann. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich. Anmelden können Sie sich im Verein oder bei Monika Grein unter der Telefonnummer: 01733420398

Gürtelprüfung

Die Gürtelfarbe im Taekwondo zeigt die Graduierung des jeweiligen Sportlers. Beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen stand eine Überprüfung des Erlernten auf dem Plan. Schon traditionell nahm Herr Constantino Luciano die Prüfung ab. Die Prüflinge waren allesamt gut von Achim Grein und seinen Helfern vorbereitet und bestanden die Prüfung. Aylin Özdemir wurde vom Prüfer als Prüfungsbeste hervorgehoben und erhielt vom Verein ein kleines Geschenk.

Sportlerehrung der Stadt Korntal-Münchingen

Dieses Mal fand die Sportler und Musikerehrung der Stadt Korntal-Münchingen im Widdumhof in Münchingen statt. Bei den Ehrungen für das Jahr 2010 wurden 8 Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen berücksichtigt. Geehrt wurden  Felix Gabler, Isabell Wiedemann, Jessica Torosjan, Max Gabler, Tamara sowie Timo Nothaft, Jannik Falkenstein und Jan-Philipp Thoma.  Isabell Wiedemann wurde sogar mit der Bronzemedaille ausgezeichnet wurden. Ihr wurde diese Ehre für ihre Leistung im Seniorenbereich zuteil. 8 von 13 geehrten Einzelsportlern kommen vom Erfolgsverein aus der Talstraße. Seit der Verein nun in Korntal ansässig ist, hat er immer (15x in Folge) eine Einladung zur Sportlerehrung erhalten und erfolgreiche Sportler gestellt. Diese Ehrungen, aber auch die unzähligen Erfolge der anderen Taekwondokas machen die Verantwortlichen, rund um den 1. Vorsitzenden und Chefcoach Achim Grein, stolz und zeugen von der hervorragenden Jugendarbeit des Clubs. So ist doch gerade diese Jugendarbeit das Fundament für die Leistungen im Seniorenbereich. Hervorgehoben wurde auch die Ehrung von Felix Gabler, der seine erste Sportlerehrung bereits im Jahr 2003 erhalten hat. Mit den Worten: "Er ist einer der erfolgreichsten Nachwuchssportler den wir in unserer Stadt haben" betonte dies der Bürgermeister Dr. Wolf in seiner Rede.  Die Ziele für das Jahr 2011 sind bereits gesteckt (und zum Teil schon erreicht), möglichst viele Titel zu verteidigen und neue zu erringen.

German Open 2011

Die German Open ist eines der größten Taekwondo-Wettkampfturniere in Europa. Ausgetragen wird dieses Turnier in der Hansestadt Hamburg. Hier trafen sich dieses Jahr über 1200 Taekwondokas aus der ganzen Welt. Mit an den Start ging Tamara Nothaft vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Sie wurde von ihrem Trainer Achim Grein betreut und von Felix Gabler, Markus Gabler, Lars und Monika Grein begleitet. Dass es in Hamburg äußerst schwer ist überhaupt weiter zu kommen, ist bei einem derart großem Starterfeld selbstredend. Tamara gewann ihren Auftaktkampf gegen eine Schwedin mit 5:1. Sie zog somit in die Runde der letzten 16 ein. Danach besiegte sie auch die Gegnerin aus Polen klar mit 6:1. Unter den letzten 8 hatte es Tamara nun mit einer starken Kämpferin aus Kroatien zu tun. Den Einzug ins Halbfinale schaffte sie nach einem harten Kampf leider nicht und verpasste somit ganz knapp die Medaillenplätze.

Internationales Tuttlinger Taekwondoturnier

5 Taekwondokas aus Korntal machten sich auf den Weg zum 8. Tuttlinger Taekwondoturnier. Hier nahmen dieses Jahr über 400 Sportler teil. Zum ersten Mal überhaupt startete die 10-jährige Aylin Özdemir. Sie begann recht stark, musste sich aber am Ende ihrer weit erfahreneren Gegnerin geschlagen geben. Daniel Mijatovic kämpfte sich ins Halbfinale vor und wurde Dritter in seiner Klasse. Maximilian Gabler und Timo Nothaft waren an diesem Tag nicht zu besiegen und holten sich den Siegerpokal ab. Ebenfalls unbesiegt blieb Felix Gabler bei seinem zweiten Start in der Seniorenklasse. Drei erste Plätze und ein dritter Platz bei 5 Teilnehmer ist wieder ein tolles Ergebnis für den Verein aus Korntal-Münchingen.

Deutsche Meisterschaft der Senioren

In Ingolstadt fanden die Deutschen Meisterschaften der Senioren statt. Der 17-jährige Felix Gabler machte sich mit seinem Trainer Achim Grein auf den Weg nach Bayern. Ohne große Erwartungen ging Felix bei seinem ersten offiziellen Turnier in der Senioren-Klasse auf die Matte. Doch dann kämpfte er sich erfolgreich bis in das Viertelfinale vor. Hier hatte es er mit einem 26-jährigen Taekwondoka aus München zu tun. Felix zeigte einer seiner besten Leistungen und gestallte den Kampf. Doch leider wurden zahlreiche Regelverstöße des Gegners nicht geahndet. Auch ein klarer Fausttreffer von ihm wurde nicht gewertet. Am Ende fehlte noch ein Punkt zur kleinen Sensation. Die letzten 40 Sekunden lief der Gegner vor Felix davon und entzog sich dem Kampf. Auch dies wurde nicht gebührend verwarnt. So blieb Felix am Ende der 5. Platz und eine riesen Enttäuschung über die Wertung des Kampfs. Obwohl man es zuvor nicht erwartet hat, war es am Ende hart, dass er das Halbfinale und somit mindestens den 3. Platz so knapp verpasst hat.

Dutch Open 2011

Tamara Nothaft vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen erreichte bei der 38. Dutch Open erneut einen Podestplatz. 670 Starter aus 190 Vereinen und 38 Nationen traten den Kampf um die begehrten Platzierungen in Eindhoven bei der diesjährigen Dutch Open an. Die Dutch Open in Eindhoven zog zwar aufgrund der parallelen US Open nicht die erwartete Menge Starter an, aber dafür einige hochklassige Nationalmannschaften wie z.B. das Team aus dem Iran und Brasilien. Die Turniersaison ist im Seniorenbereich durch die anstehenden Weltmeisterschaften im Mai, der Olympiaqualifikation im Juni, sowie im Jugendbereich mit den Europameisterschaften im Oktober sehr gedrängt. Tamara (14) ging in der Klasse bis 55 kg auf die Matte und hatte es im Erstrundenkampf mit Maria Dominguez (TKD Galicia / Spanien) zu tun. Überdeutlich siegte Tamara mit 21:8 Punkten. Im zweiten Vorrundenkampf lief es knapper, aber Tamara behielt mit 4:2 gegen Frida Thorso (Mudo Tema Tveita / Norwegen) die Oberhand. Im Halbfinale war hingegen gegen die WM Teilnehmerin von 2010 Dominique Blooemberg (TKD Oude Luttikhuis / Niederlande) das Turnier vorzeitig beendet. Mit 2:7 unterlag Tamara und erreichte nach einem 3. Platz in 2010 erneut Bronze bei diesem Turnier.

Deutsche Jugend A Meisterschaft

Rund 500 km nördlich von Korntal, fand in Georgsmarienhütte die Deutsche Meisterschaft der Jugend A (U18) im Taekwondowettkampf statt. Achim Grein machte sich mit den erst 14-jährigen Tamara Nothaft und Maximilian Gabler auf den weiten Weg. Beide Taekwondokas aus Korntal starteten bei ihrer ersten Teilnahme an der deutschen Meisterschaft in dieser Altersklasse in gut besetzten Klassen. Beide konnten sich auch bis unter die ersten 8 vorkämpfen. Für Maximilian war es dann leider das Ende an diesem Tag. Aber auch unter die besten 8 bei einer deutschen Meisterschaft zu kommen, kann sich sehen lassen. Tamara gelang der Einzug in das Halbfinale in gewohnt, souveräner Art. Hier führte sie zunächst deutlich und musste am Ende leider noch in die Zusatzrunde. Hier gewinnt diejenige, die den ersten Punkt macht. Dies gelang nach zweifelhafter Entscheidung leider ihrer Kontrahentin. So wurde Tamara am Ende mit der Bronzemedaille belohnt. Wenn man nun bedenkt, dass die jungen Wilden aus Korntal noch zwei weitere Jahre in der selben Altersklasse kämpfen können, lässt dies auf noch größeres Hoffen. Herzlichen Glückwunsch, Tamara, zu deinem dritten Platz!

16. internationales Kinderturnier

Am Wochenende fand zum 16. Mal Europas größtes Kinderturnier statt. Drei Nachwuchssportler vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen gingen mit an den Start. Timo und Ricarda Nothaft machten am Samstag den Anfang und kämpften sich souverän bis ins Halbfinale vor. Somit war Beiden ein Platz auf dem Podest sicher. Während Timo seinen Halbfinalkampf leider verlor, kam seine Schwester durch einen KO-Sieg ins Finale. Auch hier war sie nicht zu stoppen und gewann durch vorzeitigen Abbruch beim Stand von 23:9 das Finale klar. Ricarda Erste und Timo Dritter hieß es somit nach dem ersten Wettkampftag. Am zweiten Tag startete dann Daniel Mijatovic und wollte natürlich auch auf das Podest. Auch ihm gelang es, denn er war am Ende Dritter in seiner Klasse. Drei Starter mit 3 Platzierungen ist wieder einmal eine super Bilanz für das Team aus Korntal. Herzlichen Glückwunsch an die "jungen Wilden" und das Trainerteam.

Deutsches Sportabzeichen

Zum zweiten Mal in Folge nahmen Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. im Jahr 2010 wieder am Deutschen Sportabzeichen teil. Obwohl hier total "artfremde" Sportarten wie Kugelstoßen und Schwimmen verlangt werden, stellten sich die Sportler wieder den Prüfungen. Es gelang Achim Grein auch wieder, ein paar neue Teilnehmer zu aktivieren. Er selbst stellte sich natürlich zum zweiten Mal den Prüfungen und erreichte das Ziel wie die meisten der Taekwondosportler. Die Urkunden wurden dann im Verein durch Herrn Herold überreicht. Auch wenn nicht alle Sportler da waren, war es ein netter Besuch vom Leichtathleten in den Vereinsräumen des Taekwondovereins. Für das Jahr 2011 steht die dritte Teilnahme bereits fest. Hierfür will Achim Grein noch mehr seiner Sportler dazu bewegen und freut sich schon auf die sportlichen Aufgaben.

Tamara setzt Zeichen

Die neue Wettkampfsaison im Taekwondosport wird traditionell durch den Creti Cup in Reutlingen eröffnet. Es ist das erste Bundesranglistenturnier im neuen Jahr. Maximilian Gabler, Timo und Tamara Nothaft gingen für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen an den Start. Timo musste bereits am Samstag ran und verlor seinen Vorkampf leider sehr unglücklich. Auch Maximilian, der mit seinen 14 Jahren nun in der Jugend A (U18) kämpfen muss, verlor 17 Sekunden vor Schluss durch einen einzigen Treffer des Gegners. Tamara hingegen war nicht zu Stoppen und setzte in Ihrer Klasse gleich ein Zeichen. Sie besiegte 2 Italienerinnen mit 22:0 und 7:0. Im Finale besiegte sie Aline Rees mit 12:0 und kassierte somit nicht einen einzigen Treffer in 3 Kämpfen. Von Tamara werden wir dieses Jahr noch einiges zu berichten haben.

Tabelle: Verein/Erfolge. (01/11)

Weihnachtsfeier mit Sportlerehrung

Diesmal wurde nicht in einem Restaurant gefeiert, sondern in einem Partykeller. Die Verantwortlichen des Vereins gaben sich im Vorfeld bei der Vorbereitung der Weihnachtsfeier viel Mühe. Hier gab es Spanferkel und Kartoffelsalat soviel man wollte. Die Kinder konnten etwas vorführen und die Feiernden waren ungestört unter sich. Zuerst wurde natürlich Weihnachtmusik gespielt, gegen später wurde die Beleuchtung angepasst und die Musik etwas flotter.

Traditionell findet im Zuge der Weihnachtsfeier des Taekwondovereins auch immer die Sportlerehrung statt. Hier wurden die 5 erfolgreichsten Sportler des Vereins geehrt und reichlich beschenkt. Felix Gabler belegte zum 3. Mal in Folge den ersten Platz. Gefolgt von seinem Bruder Maximilian und Tamara Nothaft. Jan-Philipp Thoma belegte vor Timo Nothaft den 4.Platz. Aber nicht nur die bestplatzierten Taekwondokas bekamen etwas geschenkt. Alle anwesenden Kinder und Jugendliche bekamen durch Monika Grein eine "Überraschungstüte" überreicht. Sie organisierte mit viel Aufwand für jeden etwas. Diejenigen die etwas vorgeführt haben, bekamen natürlich extra ein "Dankeschön".

Trotz dem reichhaltigen Spanferkelessen gab es am Ende noch die berühmten Käse und Wurstplatten für diejenigen, die etwas länger blieben. Nachdem auch hier ordentlich aufgegessen wurde, legte sich sogar der Weihnachtsmann in die Hängematte.

Park Pokal

Vor großer Kulisse im Sindelfinger Glaspalast fand zum 25 mal der Park Pokal statt. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen war natürlich mit dabei. Timo und Tamara Nothaft, sowie Felix Gabler nahmen an dem mit gut 800 Teilnehmern besetztem Turnier teil. Den Anfang machte Timo, der dieses Mal leider nicht auf das Siegerpodest kam. Seine Schwester Tamara kämpfte sich souverän ins Halbfinale vor und und wurde hier nur durch eine Verletzung, in Führung liegend, gestoppt. Felix Gabler bekam durch einen klaren Sieg im Halbfinale die Möglichkeit zur Titelverteidigung. Im Finale lag er anfangs noch mit 4:1 in Führung und bekam kurz vor Ende noch den Ausgleich. Im Sudden Death unterlag er dann leider seinem Kontrahenten. Da Felix und Tamara über die Landesauswahl Baden-Württemberg starteten, trugen die erreichten Punkte zum 5. Platz in der Mannschaftswertung bei. Dies war es dann mit der langen Wettkampfsaison im Jahr 2010. Wir wünschen allen noch eine schöne Weihnachtszeit.

Verkaufsstand

Kurz vor Weihnachten hatte der Taekwondoverein Korntal-Münchingen noch einmal die Möglichkeit seine Vereins- und Jugendkasse durch einen Verkaufsstand bei der Metro aufzubessern. Trotz der eisigen Temperaturen ließen die Korntaler diese Chance nicht aus und verkauften heiße Rote und leckeren Glühwein. Auch wenn es den ganzen Tag nicht wärmer wurde, war die Laune des Teams gut. Der Verein möchte sich hiermit bei allen Kunden und Helfern bedanken.

 

14. Internationaler Korntal-Münchinger Cup

Ein sportliches Großereignis in der Strohgäuregion war angesagt. Es meldeten sich 350 Teilnehmer aus 6 Nationen, 8 Bundesländer von 58 Vereinen beim Korntal Münchinger Cup an. Die hohe Teilnehmerzahl spiegelt die Beliebtheit des Turniers wieder. Gekämpft wurde auf 3 Matten von 9:30 Uhr bis 19:00 Uhr. Für das leibliche Wohl wurde oben in der Halle am Essensstand bestens gesorgt und alle Anwesenden mit Kaffee, Kuchen, kalten Getränken, warmen Speisen und koreanischen Suppen bedient.

Der aus Nigeria stammende Chika Chukwumerije, Bronzemedaillengewinner von Peking, reiste mit seinen 2 Brüdern, extra zum Turnier nach Korntal. Er war stark umringt und schrieb Autogramme auf alles was gewünscht war. Doch Chika und sein Bruder Uche waren natürlich auch zum Kämpfen gekommen. Sie holten sich beide den ersten Platz in ihrer Kategorie ab. Ein extra aus Nigeria angereister Journalist staunte über die gute Organisation des Turniers und berichtete bereits am Sonntag in der nigerianischen Presse über den Korntal-Münchinger Cup.

Schön war es auch, dass einige Gönner und Kommunalpolitiker den Weg in die Halle gefunden haben. Speziell den Besuch der 2 Stadträte Viola Noack und Herrn Egon Beck hat die Verantwortlichen des Vereins sehr gefreut. Leider kamen die anderen Stadträte und der Bürgermeister der Einladung auch dieses Jahr wieder nicht nach. Herr Beck und Frau Noack werden Ihren Kollegen jedoch sicherlich erzählen, was für ein sportliches Großereignis auch 2010 abermals in Münchingen statt gefunden hat.

Die für den Landtag kandidierende Viola Noack und Ihr Stadtratskollege Egon Beck beobachteten den Kampf um die begehrten Pokale aus der ersten Reihe. Auch die Kämpfer vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen nahmen 10 Pokale mit nach Hause. So belegten Lucie Abdel Malek, Ricarda Nothaft und Jan-Philipp Thoma den 3. Platz, Jannik Falkenstein, Daniel und Ivan Mijatovic jeweils den 2. Platz. Isabell Wiedemann, Timo Nothaft, Maximilian und Felix Gabler schafften den Sprung ganz nach oben und belegten den 1. Platz in Ihrer Klasse. Den 1. Platz in der Mannschaftswertung holte sich die SG Ostalb vor dem Taekwondoverein Ates. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen belegte hier den 3. Platz.

Und nochmals ein Dankeschön an alle Helfer, Sanitäter, Hausmeister der Halle, Kampfrichter und Verantwortlichen die zum Gelingen beigetragen haben.

Deutsche Junioren Meisterschaft 2010

Eine Woche nach der Baden-Württembergischen Meisterschaft fand in Gummersbach die Deutsche Meisterschaft der U21 statt. Achim Grein meldete Jan-Philipp Thoma und Felix Gabler hierzu an. Der 20 jährige Jan-Philipp startete in der stark besetzten Klasse bis 74 kg. Er verlor seinen Auftaktkampf gegen den späteren 3. in dieser Klasse und verpasste das Weiterkommen nur sehr knapp. Der 16 jährige Felix Gabler startete erstmals in der Klasse bis 87 kg. Nachdem er letztes Jahr eine kleine Sensation mit seinem 3. Platz erreichte, erhoffte er sich auch dieses Jahr wieder möglichst weit zu kommen. Doch beim Kampf um den Finaleinzug unterlag er dem Vize-Europameister 2010, Lukas Ivers, knapp. So wiederholte Felix seinen 3. Platz bei einer Deutschen Juniorenmeisterschaft und freut sich schon auf die nächste im Jahr 2011.

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/10)

Baden-Württembergische Meisterschaft

Die TUBW hat all seine Mitgliedsvereine zur Baden-Württembergischen Wettkampf-Meisterschaft in Offenburg eingeladen. Zahlreiche Vereine folgten dem Aufruf und schickten ihre besten Kämpfer aus den verschiedenen Klassen los. Vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen gingen Jan-Philip Thoma, Felix und Maximilian Gabler, sowie die Geschwister Timo, Ricarda und Tamara Nothaft an den Start. Die kleine Ricarda kämpft in der untersten Gewichtsklasse häufig gegen größere Gegnerinnen da sie einiges unter dem Gewichtslimit in ihrer Klasse liegt. So war es auch dieses Mal. Ihre wesentlich größere Gegnerin besiegte sie knapp im Vorkampf und sorgte so für das vorzeitige Ende. Danach gingen Timo und Maximilian auf die Matte. Beide waren an diesem Tag nicht zu stoppen und wurden souverän Baden-Württembergische Meister. Auch Felix Gabler war auf gutem Weg zur Meisterschaft als er kurz vor Ende im Finale noch mit 3 Punkten Vorsprung führte. Doch durch eine fragwürdige Entscheidung gab er den Sieg in letzter Sekunde noch aus der Hand und wurde Vizemeister. Jan-Philip kämpfte in der wohl stärksten Klasse an diesem Tag. Hier trat sogar der Militärweltmeister in der Klasse der Herren bis 74 kg an. Leider schied auch Jan-Philipp nach einem tollen Fight im Vorkampf aus. Tamara Nothaft bestätigte ihre Höchstform mit einer einwandfreien Kampfbilanz und holte den 3. Meistertitel an diesem Tag für die Korntaler. 3 BW-Meister und ein Vizemeister bei sechs Teilnehmern ist ein hervorragendes Ergebnis für den Verein aus der Talstraße.

BTCB British International Open in Manchester

Felix Gabler und Tamara Nothaft nahmen mit ihrem Trainer, Achim Grein, die Strapazen auf sich und fuhren nach England zu den British International Open. Dieses europaweite A-Klasse Turnier ist traditionell hochklassig besetzt. In der Klasse von Tamara Nothaft waren Teilnehmerinnen aus Belgien, Libyen, Deutschland und Norwegen vertreten. Den ersten Kampf gewann Tamara gegen Belgien mit 5:2. Das selbe Resultat erzielte sie gegen die Teilnehmerin aus Libyen und zog somit souverän in das Finale ein. Hier wartete Amely Möllenkamp, amtierende Deutsche Meisterin in der Damenklasse bis 49 kg. Die für den BSV Friedrichshafen startende Amely Möllenkamp galt sicher als Favoritin in dieser Klasse. Doch Tamara Nothaft wollte an diesem Tag ganz oben auf dem Podest stehen und zeigte eine starke Leistung in einem recht ausgeglichenem Kampf. Ihr gelang am Ende der entscheidende Punkt gegen die Deutsche Meisterin und gewann absolut verdient. Wenn man bedenkt, dass Tamara erst 14 Jahre alt ist, wird man in der Zukunft noch viel von ihr hören.

Nicht so gut lief es an diesem Tag für Felix Gabler. Er musste sich nach 27 Podestplätzen in Folge, zum ersten Mal seit März 2009 im Viertelfinale geschlagen geben. Er führte gegen einen Teilnehmer aus Belgien zunächst klar, bevor dieser kurz vor Ende des Kampfs ausgleichen konnte. Im Sudden Death verlor Felix dann leider.

Bereits am Wochenende watet auf das erfolgreiche Wettkampfteam vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen mit der Baden-Württembergischen Meisterschaft die nächst Aufgabe.

International Masters NRW in Bonn

In Bonn trafen sich fast 400 Taekwondokas aus 16 Nationen. Ein hochkarätiges Starterfeld ging bei diesem Bundesranglistenturnier auf die Matte. Aus Korntal reisten Tamara Nothaft, Felix und Maximilian Gabler mit ihrem Trainer an. Auch wenn die Vorbereitungszeit nach den späten Sommerferien in BW recht kurz war, gingen die Kämpfer gut vorbereitet an den Start. Sowohl bei Tamara als auch bei Felix war sogar ein Teilnehmer der Jugendweltmeisterschaft in der Klasse vertreten. Tamara zog nach einem deutlichen Halbfinalsieg ins Finale ein und traf dort auf Tabea Wenken, aktuelle Deutsche Meisterin der Klasse bis 44 Kg. Sie besiegte auch diese starke Gegnerin und holte somit das erste Gold an diesem Tag für den Taekwondoverein aus Korntal. Maximilian Gabler tat es ihr nach und holte souverän das 2. Gold an diesem erfolgreichen Tag. Felix Gabler traf auf den 3. platzierten der Jugendweltmeisterschaft bis 78 kg. Der Spanier, Gaspar Trabalon, tat sich gegen Felix sehr schwer und musste sogar bald einen Kopftreffer einstecken. Felix lag kurz vor Ende der 2. Runde mit 5:2 in Front und kontrollierte das Geschehen. Doch als der Kampfleiter den Kampf gerade wegen Schiebens seitens des Spaniers unterbrochen hatte, kam es noch zu einem unregulärem Kick an den Kopf von Felix. Der Spanier bekam zwar keine Punkte für diesen Kick, da er nach der Unterbrechung war, aber Felix konnte seinen Kampf nicht mehr fortsetzen. So bekam er am Ende die Bronzemedaille und tröstet sich mit dem Motto: Man sieht sich immer 2 x im Leben.

Zwei Gold und eine Bronzemedaille bei 3 Startern und einem erstklassigem Starterfeld kann sich wieder einmal sehen lassen. Nun geht es gleich weiter nach Manchester in England. Hier gehen Tamara Nothaft und Felix Gabler an den Start der British Open.

Tabelle: Verein/Erfolge. (09/10)

Ferienspiele 2010

Die erste Woche der Ferienspiele beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen ist vorbei und 2 weitere stehen noch bevor. Am Freitag gab es noch Selbstverteidigungsübungen. Zum Anschluss wurde noch ein Foto gemacht. Den Teilnehmern hat es durchweg Spaß gemacht und vielleicht sieht man den einen oder anderen in einem weiteren Kurs wieder.

Gürtelprüfung

Letzte Woche gab es einen kleinen Zwischenspurt bei den Gürtelprüfungen im Taekwondoverein Korntal-Münchingen. 7 Taekwondokas nutzten die Chance und legten erfolgreich die Prüfung vor den Augen des Prüfers, Herr Constantino Luciano, ab. Aylin Özdemir und Janne Rehberger dürfen ab sofort den gelben Gürtel tragen. Erik Fauser, Tahira Siddiqui und Marius Schmidt dürfen ab sofort grüne Streifen am gelben Gürtel tragen. Den grünen Gürtel trägt nun Edward Kaiser. Stefan Jung trägt nun blaue Streifen am grünen Gürtel. Herzlichen Glückwunsch an die Prüflinge!

Stuttgart Open 2010

Am Samstag fand die Stuttgart Open im Taekwondowettkampfsport statt. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen nahm mit einer kleinen Gruppe teil. Jan-Philipp Thoma, Maximilian Gabler und Timo Nothaft machten sich mit Achim Grein auf dem Weg zur Uni nach Stuttgart. Jan Philip startete in der Herrenklasse und traf im Halbfinale auf einen starken Gegner. Er unterlag dem späteren Sieger der Klasse sehr knapp und wurde am Ende Dritter. Maximilian Gabler wurde in seiner Klasse (Jugend B) Erster und unterlag in einem Freundschaftskampf in der Jugend A sehr unglücklich mit einem Punkt Unterschied. Timo Nothaft besiegte seinen Halbfinalgegner durch K.O. vorzeitig. Im Finale unterlag er einem sehr guten Kämpfer aus Bayern und wurde somit hervorragender Zweiter. So nahm das Team aus Korntal eine Bronze, eine Silber und eine Goldmedaille mit nach Korntal.

 

Flatrate Essen

Am Samstag veranstaltete der Taekwondoverein Korntal-Münchingen ein Flatrate-Essen in der Schlosserei Gabler. Zahlreiche Gäste nahmen das Angebot an und ließen es sich schmecken. Das koreanische Essen kam ausnahmslos gut an und manch einer wagte sich sogar an die scharfe Soße heran. Bei der Übertragung des Viertelfinalspiels war die Stimmung natürlich auf dem absoluten Höhepunkt. Ein 4:0 gegen Argentinien sieht man nicht alle Tage. Der Taekwondoverein bedankt sich hiermit bei den  Gästen.

Ostalb Championship 2010

Am Wochenende fanden zum 6. Mal die Ostalb Championship statt. Austragungsort war dieses Mal Aalen. Das besondere an diesem Turnier ist, dass bis zu den jüngsten Taekwondokas mit elektronischen Wettkampfwesten gekämpft wird. Mit an den Start gingen gleich 6 Wettkämpfer des Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Bei den Jüngsten startete Ricarda Nothaft das erste Mal für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Ihr Auftakt war furios. Sowohl ihren Viertelfinalkampf, als auch ihren Halbfinalkampf dominierte ganz deutlich. Der Halbfinalkampf endete sogar vorzeitig, durch Aufgabe der Gegnerin. Im Finale unterlag Ricarda nach einem harten und spannenden Kampf ganz knapp. Sie wurde somit hervorragende 2. in ihrer Klasse. Ihr Bruder Timo ging mit einer leichten Verletzung an den Start und belegte am Ende den 3. Platz. Ivan Mijatovic unterlag ebenfalls erst im Finale und wurde Zweiter. Genau so erging es Tamara Nothaft, die im Finale gegen eine absolut starke Teilnehmerin aus Bayern traf. Ihre Gegnerin startete immerhin bei der Jugend WM und holte dort die Bronzemedaille. Jan-Philipp Thoma startete in der Herrenklasse bis 78 kg. In derselben Klasse startete auch Felix Gabler. Er versuchte sich, wie bei dem Turnier in Schaffhausen, in der Herrenklasse durch zu setzen.  Beide Taekwondokas aus Korntal erreichten das Halbfinale. Jan-Philipp und Felix hatten es hier jeweils mit einem Teilnehmer aus Holland zu tun. Jan-Philipp kämpfte bis zum Schluss hart, unterlag jedoch mit einem Punkt ganz knapp und wurde 3. Felix konnte seinen Halbfinalkampf für sich entscheiden und gewann später auch das Finale gegen den zweiten Holländer. Somit war er auch bei seinem zweiten Start in der Herrenklasse ungeschlagen. Die Bilanz der Kämpfer aus Korntal konnte sich wieder sehen lassen. Einen 1. Platz, drei 2.Plätze und zwei 3.Plätze bei sechs Teilnehmern ist ein richtig gutes Ergebnis.

Tabelle: Verein/Erfolge. (06/10)

Bavarian Open 2010

In Schwabach fand am Wochenende ein weiteres Bundesranglistenturnier im Taekwondowettkampf statt. Achim Grein meldete hierfür 3 seiner Athleten an. Tamara Nothaft, Felix und Maximilian Gabler machten sich mit Trainer und ein paar Fans morgens um 5 Uhr auf den Weg ins Frankenland. 2 Wochen nach Innsbruck wollten die 3 Sportler des Taekwondovereins aus Korntal ihre guten Leistungen bestätigen. Tamara, die noch nicht lange im Verein ist, wollte unbedingt ihr Können und ihren Kampfgeist, mit einem Podestplatz beweisen. Auch Max wollte seine stark ansteigende Form mit einem weiteren Podestplatz belegen. Felix, der seit Februar 2009 bei jedem Turnier auf dem Podest stand, wollte die Serie natürlich auch in Bayern nicht abreißen lassen. Was sich im Laufe des Tages ereignete war für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen mehr als nur gut. Nachdem gegen 10:30 Uhr mit den Kämpfen begonnen wurde, dauerte es zwar bis 19:30 Uhr, bis fest stand, dass keiner der 3 Taekwondokas an diesem Tag bezwungen werden konnte. Tamara, Maximilian und Felix holten sich allesamt die Goldmedaille ab. Eine 100 %ige Ausbeute bei einem DTU-Ranglistenturnier ist einfach sensationell. Nach dem Doppelerfolg bei den Berlin Open, reiht sich nun ein Dreifacherfolg bei den Bavarian Open in die lange Erfolgsliste des Vereins ein.

Tabelle: Verein/Erfolge. (06/10)

Volles Programm am Wochenende

Am Wochenende hatte der Taekwondoverein aus Korntal-Münchingen wieder alle Hände voll zu tun. In der Sporthalle in Korntal war der Landeskader von Baden-Württemberg zu Gast und trainierte dort unter der Regie von Markus Kohlöffel, seines Zeichens Landestrainer Baden-Württemberg sowie Nationaltrainer des schwedischen Teams. Es fanden 2 Trainingseinheiten mit je 2 Stunden statt. Schwerpunkt war am Vormittag das Technikoptimierungstraining und am Nachmittag die Technikanwendung bis hin zum Sparring. Von unserem Verein nahmen 4 Taekwondokas teil: Tamara und Timo Nothaft sowie Felix und Max Gabler. Während das Training noch im vollen Gange war, bereitete man alles für den Stand am Korntaler Stadtfest vor. Als erste Gäste begrüßten wir dann den Landeskader, der sich nach dem anstrengenden Training dort mit koreanischem Essen stärkte. Unsere Speisekarte ließ zwischen koreanischem Essen sowie bayrischen Weißwürsten nicht viel Wünsche übrig. Am Sonntag fand am Nachmittag auf der Bühne des Stadtfests eine Demo statt, bei der sich alle Zuschauer einen kleinen Überblick über den Taekwondosport verschaffen konnten. Unsere jüngsten Taekwondokas zeigten stolz auf der Bühne was sie schon gelernt haben. Applaus gab es natürlich auch für unsere großen Kampfsportler die auch etwas von ihrem Können zeigten. Rundum ein anstrengendes, aber gelungenes Wochenende! Danken möchte der Verein auch der Familie Schweikert für Ihre umfangreiche Unterstützung auf dem Stadtfest.



Austrian Open 2010

Dem olympischen Geist folgten 3 Kämpfer aus Korntal und reisten nach Innsbruck. Auch Maximilian Gabler ließ sich durch seinen Geburtstag am Anreisetag nicht davon abbringen in der Olympiahalle von Innsbruck an den Austrian Open teilzunehmen. Begleitet von Markus Gabler und Trainer Achim Grein ging es am Samstag in die Alpenrepublik. 938 Teilnehmer aus 37 Nationen nahmen an diesem Europa-A-Class Turnier teil.

Am Sonntag reisten dann noch die Eltern von Tamara mit Hellfried Groß (2. Vorstand des Vereins), Monika und Lars-Leon Grein zur Unterstützung an. Tamara Nothaft, die erstmals für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen startete, Felix und Maximilian Gabler stellten sich der starken Konkurrenz und wollten möglichst weit nach vorne vordringen. Für Felix und Tamara ging es auch um Wertungspunkte in der deutschen Rangliste. Tamara hatte etwas Pech und kam gleich im Viertelfinale gegen die stärkste Kämpferin in dieser Klasse. Sie verlor gegen die spätere Siegerin dieser Gewichtsklasse und schied somit vorzeitig aus. Maximilian Gabler erreichte wie sein Bruder das Finale. Felix bezwang bis zum Finale Teilnehmer aus Polen und Deutschland. Im Finale traf er dann auf Ibrahim Ahmadsei, der für Deutschland bei der Jugend-WM startete. Leider gelang es ihm wieder nicht, die entscheidenden Treffer zu setzen. Durch einen leichten Kopftreffer des Gegners verlor er das Finale knapp. Auch Max bekam die Silbermedaille. Für die Korntaler ist dies ein weiterer Erfolg bei einem großen Ranglistenturnier. Für Felix ist dies der 5. Podestplatz bei seinem 5. ETU-A-Class Turnier. Eine hervorragende Bilanz des Korntalers. Herzlichen Glückwunsch an die Kämpfer und ihren Trainer.

Tabelle: Verein/Erfolge. (06/10)

Auf der Heimfahrt machte das Team noch kurz Halt und bestaunte am Fernpass die wunderschönen Trucks an einem wunderschönem Wochenende.

17. internationaler Schwarzwaldpokal

In Nagold fand am Samstag zum 17. Mal der Schwarzwaldpokal statt. Helfried Groß und Monika Grein machten sich mit Maximilian Gabler morgens um 8 Uhr auf den Weg. Ein sehr großes Starterfeld und einige andere Probleme sorgten für eine gewaltige Verspätung des Wettkampfbeginns. Gegen 11:30 Uhr wurde dann endlich gekämpft. Maximilian ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und ging am Nachmittag voll konzentriert in seinen Vorrundenkampf. Diesen gewann er dann auch deutlich mit 13:1. Auch durch das Halbfinale kam er unbeschadet durch. Gegen 19. Uhr war dann das Finale gegen einen Kontrahenten aus Luxemburg. Gut motiviert durch Monika Grein ging Maximilian Gabler mit seinem Coach Helfried Groß auf die Matte. Auch dem deutlich größeren Luxemburger ließ der Korntaler keine Chance und besiegte ihn 6:0. Anschließend ging es mit einem Siegerpokal schnell nach Hause wo eine kleine Grillparty und ein großes Fußballfinale angesagt war.

 

Gürtelprüfung

Beim Taekwondoverein fand wieder eine Gürtelprüfung statt. 12 Prüflinge stellten sich den strengen Anforderungen, da sie doch alle eine neue Gürtelfarbe bekommen wollten. Prüfer war wieder Herr Constantino Luciano. Er nimmt schon seit Jahren die Prüfungen beim Verein in der Talstraße ab und weiß um die gute Vorbereitung der Schützlinge von Achim Grein. So erreichten auch dieses Mal wieder alle Prüflinge ihr Ziel und freuen sich über ihren neuen Gürtel. Kevin Braun, Karem Cetin, Thomas Gross und Nico Dritsas dürfen nun gelbe Streifen am weißen Gürtel tragen. Einen gelben Gürtel haben nun Thahira Siddiqui, Erik Fauser und Marius Schmidt. Grüne Streifen am gelben Gürtel haben nun Steven Thiago, Can-Ali Karakaya und Edward Kaiser. Die höchste Prüfung legte Wladislav Kruse ab. Er trägt nun den blauen Gürtel. Prüfungsbeste war Lucie Bossert, die nun einen grünen Gürtel tragen darf. Sie bekam ein Geschenk durch ihren Trainer überreicht und hatte einen besonders schönen Abend.

Berlin Open 2010

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Diesen Ausruf kennen wir vom Fußball, denn jedes Jahr fahren 2 Mannschaften zum Endspiel des DFB-Pokals in die Bundeshauptstadt. Dieses Jahr galt das auch für 2 Taekwondokas aus Korntal. In Berlin fand ein Bundesranglistenturnier im Taekwondowettkampfsport statt. Die Brüder Felix und Maximilian Gabler reisten mit ihrem Trainer, Achim Grein und ihrem Vater nach Berlin und wollten dort den Verein möglichst gut vertreten. Fast 800 Teilnehmer aus 7 Nationen folgten dem Ruf des Veranstalters und kämpften im Erika Hess Stadion auf 10 Matten. Leider schaffte es der Veranstalter nicht, pünktlich anzufangen. Somit war klar, wer ganz oben auf dem Podest stehen will, muss bis in den Abend hinein kämpfen. So taten es dann auch die Jungs vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Wenn man schon so weit fährt, will man auch gewinnen. Dass es nicht immer gelingt ist zwar klar, aber an diesem Tag waren die Schützlinge von A. Grein nicht zu stoppen. Nachdem Maximilian es im Halbfinale mit einem Gegner aus Polen zu tun hatte, besiegte er im Finale einen Kämpfer aus Pinneberg. Der Finalgegner von Felix kam aus Italien. Der Italiener gewann zwar sein Halbfinale klar, hatte gegen Felix aber das Nachsehen im Finalkampf. Um 21 Uhr verließ das erfolgreiche 4-köpfige Team die Halle und ging noch verdient Essen. Gegen 23 Uhr ging es dann nach Hause in das 600 km entfernte Korntal. Berlin, Berlin, wir kommen aus Berlin! Im Gepäck: Zwei 1. Plätze. Schön war es auch, dass während des Tages sich viele Mitglieder per Internet über den Stand der Dinge informierten.

Belgien Open 2010

In Herentals bei Antwerpen fand dieses Jahr zum 31. Mal die Belgien Open statt. Das europaweite A-Klasse Turnier ist international hochkarätig besetzt. Teilnehmer aus der ganzen Welt gingen hier an den Start. In der Jugend A bis 78 kg nahm Felix Gabler aus Korntal teil. Er reiste in das 500 km entfernte Herentals mit seinem Trainer Achim Grein, seinem Vater und dem Freund des Vereins, Chika  Chukwumerije. In seiner Klasse waren Teilnehmer aus Belgien, Deutschland und Dänemark am Start. Felix startete gut und konnte sich nach einem Sieg gegen einen 2 m großen Dänen bis ins Halbfinale vorkämpfen. Hier unterlag er dem späteren Gewinner der Klasse und erreichte somit einen guten 3. Platz. Am Abend ging es dann mit Wertungspunkten für die deutsche Rangliste und einem 3. Platz wieder nach Korntal zurück.

Tabelle: Verein/Erfolge. (04/10)

Sportlerehrung der Stadt Korntal-Münchingen

Dieses Mal fand die Sportler und Musikerehrung der Stadt Korntal-Münchingen in der Aula des Gymnasium Korntal-Münchingen statt. Bei den Ehrungen für das Jahr 2009 wurden  5 Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen berücksichtigt. Geehrt wurden Jan-Philipp Thoma, Felix Gabler, Jessica Torosjan, Max Gabler und Isabell Wiedemann. Wobei Jan-Philipp Thoma sogar mit der Bronzemedaille und Isabell Wiedemann mit der Silbermedaille ausgezeichnet wurden. Ihnen wurde diese Ehre für ihre Leistungen im Seniorenbereich zuteil. Diese Ehrungen, aber auch die unzähligen Erfolge der anderen Taekwondokas machen die Verantwortlichen, rund um den 1. Vorsitzenden und Chefcoach Achim Grein, stolz und zeugen von der hervorragenden Jugendarbeit des Clubs (auch wenn dies nicht immer genügend honoriert wird). Die Ziele für das Jahr 2010 sind bereits gesteckt (und zum Teil schon erreicht), möglichst viele Titel zu verteidigen und neue zu erringen.

2. Internationales Hoch-Rhein Turnier

Am Wochenende fand in Schaffhausen zum 2. Mal das Internationale Hoch-Rhein Turnier statt. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. sicherte der Kim Taekwondoschule aus Schaffhausen wieder Hilfe bei der Turnierleitung zu. Das Team um Achim Grein organisierte den Wettkampfablauf und managte den kompletten Sprechertisch. Auch einige Vereine und Kampfrichter der TUBW kamen wieder zum Turnier der Schaffhausener. Die Teilnehmerzahl stieg gegenüber dem Vorjahr um ca. 80 Taekwondokas an. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen stellte 4 Kämpfer und bekam auch alle auf das Siegerpodest. Jan-Philipp Thoma belegten den 3. Platz. Maximilian Gabler und Jessica Torosjan  belegten sogar den 1. Platz in ihrer Klasse. Felix Gabler startete mit seinen 16 Jahren das erste Mal in der Seniorenklasse. Es war eine gute Möglichkeit auf internationalem Parkett die Härte der Erwachsenen zu spüren. Am Ende schaltete er im Halbfinale und im Finale zwei Schweizer Kontrahenten aus und wurde Erster in der Herrenklasse bis 80 kg. Sehr gute Platzierungen bei einem rundum gelungenem und schönem Turnier. Der Präsident des Schweizer Taekwondoverbandes, Abdenbi Amhand, sowie der WTF Kampfrichter Thomas Kläy, ließen sich dann auch noch mit dem Team aus Korntal fotografieren und freuen sich auf ein Wiedersehen im Jahr 2011 beim 3. Hoch-Rhein Turnier.

Tabelle: Verein/Erfolge. (03/10)

Württembergische Meisterschaft in Kirchheim

Am Samstag fand in Kirchheim an der Teck die Württembergische Meisterschaft im Taekwondo-Wettkampf statt. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen meldete 6 Teilnehmer. Auch wenn mit der einen oder anderen Platzierung gerechnet wurde, muss doch immer erst hart gekämpft werden. Jannik Falkenstein startete im Nachwuchsbereich und begann die Jagd nach den Trophäen. Nachdem er seinen Vorkampf noch gewinnen konnte und ins Halbfinale einzog, scheiterte er hier leider knapp und belegte somit einen tollen 3. Platz. Nun waren Isabell Wiedemann, Jan-Philipp Thoma, Jessica Torosjan, Felix und Maximilian Gabler an der Reihe. Alle fünf Schützlinge von Achim Grein waren nicht aufzuhalten und drangen bis ins Finale vor. Isabell Wiedemann konnte wegen eine familiären Angelegenheit leider nicht mehr antreten und wurde somit württembergische Vizemeisterin. Ebenfalls Vizemeister wurde Jan-Philipp Thoma. Er unterlag im Finale einem starken Gegner. Jessica, Felix und Max schafften den Sprung nach ganz oben und wurden württembergische Meister. 6 Teilnehmer, ein 3. Platz, zwei 2. Plätze und drei 1. Plätze ist ein hervorragendes Ergebnis für den Verein aus der Talstraße.

Tabelle: Verein/Erfolge. (03/10)

Nach der erfolgreichen Meisterschaft ging es noch zu einer kleinen Feier. Hier wurde gegessen, Musik gehört und die vergangenen Erfolge gefeiert. Von Monika Grein gab es noch eine schöne Überraschung für Felix, Max und Jessica für ihre Platzierungen bei der deutschen Meisterschaft.

German Open in Hamburg

Felix Gabler nahm an der German Open in Hamburg teil. Die German Open ist ein A-Klasse Turnier auf Europaebene. Die Teilnehmer kommen hierfür aus allen möglichen fernen und nahen Ländern. Sogar aus Canada, der USA und Neuseeland standen Teilnehmer auf der Matte. Felix Gabler erreichte das Halbfinale und traf da auf einen Teilnehmer aus Griechenland. Nachdem er in der erste Runde nicht richtig in Schwung kam, lag er deutlich zurück. In der dritten Runde holte er kräftig auf und lag nur noch ein Punkt zurück. Doch dieser eine Punkt sollte einfach nicht mehr sein. So schied er gegen den späteren Sieger seiner Gewichtsklasse aus und belegte einen guten dritten Platz. Er brachte somit eine weitere Medaille mit nach Hause.

Tabelle: Verein/Erfolge. (03/10)

 

7. internationales Tuttlinger Taekwondoturnier

Trotz äußerst widriger Wetter- und Verkehrsbedingungen machte sich ein Team von 6 Kämpfern auf den Weg nach Tuttlingen. Begleitet von Leo Zafiridis, Felix Gabler und Trainer Achim Grein kam die Mannschaft trotz verschneiter Autobahn pünktlich an. Jan-Philipp Thoma und Jannik Falkenstein waren die ersten Kämpfer vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen die auf die Matte mussten.  Jan-Philipp, der in der Leistungsklasse 1 bei den Senioren antrat, schied leider kurz vor den Medaillenplätzen, im Viertelfinale aus. Jannik der erst zum zweiten Mal an einem Turnier teil nahm, kämpfte sich bis ins Finale durch. Die Brüder Daniel und Ivan Mijatovic erreichten auch das Halbfinale. Hier unterlagen sie ihren Gegnern und erreichten damit einen guten 3. Platz. Jessica Torosjan erreichte nach einem KO-Sieg souverän das Finale. Maximilian Gabler war der Dritte im Bunde der ins Finale kam. Während Maximilian im Finale unterlag und sich somit die Silbermedaille abholte, wurden Jannik und Jessica unbesiegt Erste.

Somit erreichte der Taekwondoverein aus Korntal wieder zwei erste Plätze, einen zweiten Platz und zwei dritte Plätze. Bei 6 Startern ist dies wieder einmal ein äußerst gutes Ergebnis. Der mitgereiste Leo Zafiridis erhielt an diesem Tag seine Kampfrichterlizenz und absolvierte wieder einen guten Einsatz.

Die Verantwortlichen des Vereins gratulieren allen erfolgreichen Sportlern und Leo Zafiridis.

Die Heimreise verzögerte sich durch einen unschönen Auftritt eines Vereins aus Freudenstadt. Erst gegen 22 Uhr traten die Verantwortlichen des Vereins und ein Teil der Mannschaft die Heimfahrt an. Alle hoffen einen Zwischenfall dieser Art in Zukunft nicht mehr erleben zu müssen.

Deutsche Meisterschaft der Kadetten in Ingolstadt

Wie heißt es so schön: Alle guten Dinge sind Drei. Nun Ende Februar war es dann soweit. Nach den 2 Erfolgen bei der Jugend A Meisterschaft ging es bei den Kadetten um die begehrten Podestplätze eins bis drei. Maximilian Gabler reiste mit seinem Trainer Achim Grein, seinem Bruder und seinem Vater nach Ingolstadt. Nach der Registrierung und der Waage am Samstag wurde dann am Sonntag gekämpft. Maximilian erreichte hier das Halbfinale in der Klasse bis 65 kg und somit eine Bronzemedaille. Das Halbfinale verlor er leider gegen einen Kontrahenten aus Laar. Max holte somit bei seiner ersten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft auf Anhieb einen Podestplatz. Für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen war es im Jahr 2010 bereits der 3. Podestplatz (nach Felix und Jessica) bei einer Deutschen Meisterschaft. Der Verein kann auf Felix, Max und Jessica stolz sein.

Tabelle: Verein/Erfolge. (02/10)

Fasching

Am Faschingsdienstag durften die Kleinen verkleidet in das Training kommen. Einige nahmen die Möglichkeit an und kamen in ungewohnter Trainingskleidung. Auch eine Indianerin wurde an der Theke gesichtet.

15th Int. Children’s Championship

Am Sonntag starteten 5 Taekwondokas vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen bei einem der größten Kinderturniere Europas in Sindelfingen. Da Achim Grein mit Felix Gabler in Schweden war, betreute Monika Grein die Jungs. Bereits am Freitag begab sie sich mit den Taekwondokas zur Vorwaage in den Glaspalast. Als Sie sich dann am Sonntag auf den Weg machen wollte, überraschten die Schwedenreisenden alle mit ihrer plötzlichen Anwesenheit. Die 3 ließen es sich nicht nehmen und fuhren mit nach Sindelfingen. Dass es auch bei den Jüngeren heiß hergeht, bewiesen alle 5 Korntaler. Sie kämpften alle tapfer und gaben nicht klein bei. Ivan Mijatovic und Alan Bartos scheiterten knapp im Viertelfinale. Maximilian Gabler und Dominik Bartos erreichten das Halbfinale und wurden am Ende Bronzemedaillengewinner. Den Sprung ganz nach oben schaffte Daniel Mijatovic. Er wurde souverän Erster und kann, ebenso wie seine Kollegen, stolz auf seine Leistungen sein.

Tabelle: Verein/Erfolge. (02/10)

Silber bei den Trelleborg Open

In Schweden fand gleich eine Woche nach der Deutschen Jugend A Meisterschaft ein Europa A-Klasse Turnier statt. Hier geht es nicht nur um Medaillen sondern auch um ETU-Punkte und somit auch um Punkte in der Bundesrangliste. Felix Gabler vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. reiste hierfür am Donnerstag in der Nacht mit der SG Ostalb in einem Reisebus nach Schweden. Sein Trainer, Achim Grein und sein Vater fuhren am Freitagnacht hinterher. 1000 km, eine Fähre und eine riesen Brücke lag vor den Zwei Korntalern. Doch Achim Grein wollte seinen Schützling natürlich selbst betreuen, damit Felix bei einem so wichtigen Turnier möglichst gut eingestellt ist. Bei den Trelleborg Open traf man dann auch jede Menge bekannte Gesichter. So war zum Beispiel die komplette Senioren Nationalmannschaft am Start. Felix schaffte es auch hier in das Halbfinale zu gelangen. Dort traf er auf einen Kämpfer der polnischen Jugendnationalmannschaft. Auch dieser konnte Felix nicht stoppen. Im Finale traf er auf einen Kämpfer aus Norwegen. Leider wurde (nicht nur) dieser Kampf von den Punktrichtern stark beeinflusst.  So wurde der Gegner von Felix zum Beispiel nach einem starken Kopftreffer angezählt, der Punkt dafür blieb Felix verwehrt. Auch ein protestieren gegen diese Entscheidung half hier nichts. Schade, dass es so kommen musste, aber der Korntaler kann sich über die Silbermedaille freuen und stolz auf seine Leistungen sein. Noch am gleichen Abend ging es dann wieder 1000 km zurück. Doch es ging nicht nach Hause, sondern direkt zum nächsten Turnier in Sindelfingen, wo 5 weiter Taekwondokas aus Korntal am Sonntag auf der Matte standen. Ganz schön verrücktes Wochenende.

Größter Doppelerfolg in der Vereinsgeschichte

Dass der Taekwondoverein Korntal-Münchingen erfolgreich ist, ist kein Geheimnis. Unzählige Württembergische und Baden-Württembergische Titel konnte Achim Grein als Trainer schon verbuchen. Den Sprung nach ganz oben gelang bisher nur seinen Söhnen Oliver und Michael Grein mit dem Erreichen der Deutschen Meistertiteln in der Jugend. Felix Gabler ist schon seit langem auf dem Weg nach oben und hat im Jahr 2009 zahlreiche große Erfolge feiern können. Er nahm zum ersten Mal an Bundesranglistenturnieren teil und kämpfte sich bis zum Jahresende sogar auf den ersten Platz in dieser Liste vor. Zum Jahresbeginn 2010 stand nun die Deutsche Jugend A Meisterschaft auf dem Terminplan. Felix Gabler und Jessica Torosjan wurden vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen hierfür gemeldet. Jessica ist erst 15 Jahre alt und nahm noch nie an einer so bedeutenden Meisterschaft teil. Achim Grein erkannte jedoch das Potential, dass in ihr steckt und forderte sie im Training bis zum Letzten. An eine Platzierung unter den ersten Drei wurde bei ihr nicht gedacht. Ein ordentliches Abschneiden und gute Kämpfe waren das Ziel. Die erste große Überraschung war das Erreichen des Halbfinales. Doch auch hier überraschte sie alle mit einem Sieg über die Nummer 2 der Bundesrangliste. Der Einzug ins Finale war einfach sensationell. Hier wurde sie leider von der Nummer 1 in Deutschland bezwungen. Felix Gabler ging im Gleichschritt mit Jessica auf der Matte 4 ins Halbfinale. Somit war auch hier der erhoffte Platz unter den ersten 3 gewährt. Felix, der wegen starken Rückenschmerzen keine optimale Vorbereitung mitmachen konnte, hatte einen harten Gegner im Halbfinale, den er jedoch klar bezwang. Dass er im Finale überhaupt noch kämpfen konnte, hat er dem anwesenden Physiotherapeuten A. Welz zu verdanken. Er bekam ihn pünktlich zum Finale wieder fit. Hier stand ihm Ibrahim Ahmadsei aus dem Bundeskader gegenüber. Die 3 Runden gestalteten sich ausgeglichen und so stand es am Ende 4:4. Nun gab es eine 4. Runde mit einem Sudden Death Modus. Der erste Punkt entscheidet über Sieg und Niederlage. Hier setzte Felix das erste Zeichen mit einem schönen Treffer, der jedoch leider unter dem erforderlichem Druck auf der elektronischen Weste lag. 2 Sekunden vor Ende gelang dann Ibrahim der entscheidende Punkt. Somit wurde auch Felix Zweiter. 2 Vizemeistertitel in einem Jahr bei der Deutschen, gab es noch nie für den Verein aus Korntal. Die Freude bei allen Verantwortlichen und Wettkämpfern war riesengroß. Durch diese 2 Platzierungen trug der kleine Verein aus der Talstraße dazu bei, dass die TUBW (Landesverband) auf den 3. Platz der Länderwertung kam. Außerdem erreichte der TKD Verein Korntal-Münchingen e.V. mit diesen 2 Titeln den 9. Platz in der Vereinswertung. Hierbei waren jedoch Vereine mit 10 und mehr Wettkämpfern am Start. Herzlichen Glückwunsch an die zwei Vizemeister und ihrem Trainer.

Vorankündigung

Am Sonntag fand in Reutlingen die Deutsche Jugend-A-Meisterschaft im Taekwondowettkampf statt. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen schickte 2 Sportler auf die Matte. Felix Gabler und Jessica Torosjan wollten sich mit den besten Taekwondokas in Deutschland messen. Unter die ersten 3 zu kommen, war das hoch gesteckte Ziel. Da die Deutsche Meisterschaft diesmal praktisch vor der Haustüre statt fand, waren auch einige Vereinsmitglieder mit angereist. Soviel vor ab, es hat sich für alle gelohnt.

Deutsches Sportabzeichen

Unser "Kugelstoßer" Gerhard Radon regte eines Abends an, das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. Hierzu sind zwar total taekwondofremde Sportarten wie Schwimmen, Kugelstoßen und Laufen nötig, aber wer soviel trainiert, schafft auch dies, war die Meinung des Leichtathleten. Der Vorstand Achim Grein fragte seine Mitglieder und konnte auch einige bewegen, mit zu machen. Nachdem das Taekwondotraining nicht darunter leiden sollte und die Sache aber ernst genommen wurde, legten die Sportler "Sonderschichten" am Wochenende ein. Am Ende der Saison haben dann Sylvia Wanneck, Bianca Klein, Michael Walter, Felix Gabler, Frederik Andersch, Gerhard Radon und Achim Grein die Voraussetzungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt und bekamen die Urkunden durch Herrn Herold überreicht. Auch der Initiator, Gerhard Radon, ließ es sich nicht nehmen und hielt hierzu im Rahmen der Weihnachtsfeier eine nette Rede. Auch 2010 steht das Projekt Deutsches Sportabzeichen wieder auf dem Plan.

Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft

Seit Wochen laufen die Vorbereitungen auf die Deutsche Jugend A-Meisterschaften beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen auf Hochtouren. Am Samstag nahmen die Teilnehmer des Clubs an einem Vorbereitungslehrgang teil. Achim Grein brachte seine Schützlinge nach Heidenheim und beobachtete Felix und Jessica beim Training. Am Abend nach der Rückkehr gab es dann noch ein gemeinsames Essen zur Stärkung. Da dieses Jahr die Deutsche Meisterschaft in Reutlingen stattfindet, haben die Korntaler ja fast ein Heimspiel und hoffen auf zahlreiche Unterstützung am 31.01.2010. Wer Interesse hat und vor Ort dabei sein will, kann sich im Verein an der Talstraße genauer informieren, oder ein Email an info@taekwondoverein.de sowie an presse@taekwondoverein.de senden.

 

Wintereinbruch in Korntal

Dies ist ein kleiner Service für unsere Freunde in Indien, die uns die Tage nach dem Wetter in Deutschland gefragt haben.

Hello, dear friends in India, there are some pictures of the street and the house where Monika and Achim are living. We have a lot of snow in town now. See you.

Weihnachtsfeier

Das neue Jahr hat zwar bereits begonnen, jedoch möchten wir es nicht versäumen von der Weihnachtsfeier und der dabei stattfindenden Sportlerehrung zu berichten. Der offizielle Teil fand in der Harmonie in Korntal statt. Nach der Verköstigung am Büffet gab es dann die Ehrungen und Danksagungen. Die Sportlerehrung wurde durch das Hochwasser etwas verkürzt. Die Trainingsmöglichkeiten waren zum Teil eingeschränkt und fanden lange Zeit nicht in den eigenen Räumen statt. Obwohl man erwähnen muss, dass es 2009 wie in den zahlreichen Berichten stand, sportlich sehr hochklassig herging. Hierfür wurde vor allem Felix Gabler und Jan-Philipp Thoma geehrt. Felix konnte an die großen Erfolge der Greinbrüder anknüpfen und nach Ihnen wieder für größere Überraschungen sorgen. Den letzten Schritt in dir Richtung der Erfolgsbrüder will er nun im Jahr 2010 machen. Gedankt wurde diesmal vor allem, den zahlreichen Helfern des Wiederaufbaus im Sommer, deren Einsatz zum Teil riesig war. Überhaupt war es ein sehr schöner Abend mit unwahrscheinlich vielen kleineren und größeren Geschenken für nahezu alle anwesenden Personen.

Wer den Weg nach Hause, nach dem offiziellen Teil nicht fand, oder noch nicht satt war traf sich anschließend im Verein zum gemütlichen Beisammensein. Hier wurden zur späten Stunde noch herrliche Vesperplatten serviert. Wie man den Bildern entnehmen kann, trafen auch Freunde des Vereins zum Mitfeiern ein.

 Unser Kugelstoßer lies es sich nicht nehmen und trank ausnahmsweise auch mal ein scharfes Weizen.

Die jungen Wilden feierten auch bis in die Morgenstunden und ließen das Jahr schön ausklingen.

Weihnachtsmarkt 2009

Super Spendenaktion durch Frau Katarina Zylka vom Toto-Lottogeschäft in der Johannes-Daur-Straße 8. Obwohl gegen Jahresende jeder noch reichlich zu tun hat, beteiligte sich Frau Zylka am Korntaler Weihnachtsmarkt mit einem schönen Stand. Sie verkaufte wie immer frisch, fröhlich ihren legendären "Heissen Franz" und spendete am Ende den kompletten Erlös an den Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V.. So kamen sagenhafte 500 € in die Vereinskasse des stark unwetterbetroffenen Vereins in der Talstraße 8. Eine derartige Großzügigkeit sucht seines Gleichen. Der Verein kann nur großen Dank aussprechen. Bedanken möchten wir uns auch bei der Metzgerei Blum und bei der Firma Elektro Wahl, ohne die es nach dem Hochwasser wohl nicht so schnell wieder "hell" geworden wäre.

 Der Verein wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Park Pokal 2009

Der Park Pokal ist traditionell das letzte Turnier im Jahr. Es ist ein Taekwondo Wettkampfturnier mit Punktewertung für Deutschland, Österreich, Belgien, England, Irland und Tschechien. Dementsprechend sind Teilnehmer aus zahlreichen Ländern mit großen Ambitionen garantiert. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen konnte durch die Brüder Michael und Oliver Grein hier bereits erste Plätze belegen. Seit 2005 gelang dies leider keinem Schüler des Vereins. Nun im Jahr 2009 ging Felix Gabler mit zahlreichen Erfolgen im Rücken an den Start und wollte möglichst weit nach vorne kommen. Sein Vereinskamerad Jan-Philipp Thoma, Lars und Monika Grein kamen extra nach Sindelfingen um Felix zu unterstützen. In seiner Gewichtsklasse waren Kämpfer aus Kroatien, Deutschland und Österreich vertreten. Der erster Gegner kam aus Kroatien. Dieser konnte sich nach 2 harten Runden gegen Felix wieder umziehen. Im Halbfinale stand ihm dann ein Heißsporn aus Nürnberg gegen über. Auch dieser hatte am Ende deutliches Nachsehen. Nun wartete im Finale der schwerste Brocken auf den Schützling von Achim Grein. Der Österreicher Daniel Nitzlnader, Teilnehmer bei der Euro 2009, erreichte durch einen KO-Sieg das Finale. Nachdem Achim Grein und Felix Gabler den beeindruckenden Kampf des Tirolers beobachteten, stellte der Korntaler Erfolgscoach seinen Schüler taktisch genau richtig ein. Felix zeigte einen super Kampf und stellte mit 2 Kopftreffern die Weichen auf Sieg. Der Korntaler durfte den Österreicher bis zur letzten Sekunde nicht außer Acht lassen und setzte seine Konter zur genau richtigen Zeit. Am Ende stand es 16:11 für Felix und Korntal hat wieder einen Park-Pokal-Sieger. Der Erfolg bei zahlreichen Turnieren mit Punktestatus bescherte Felix Gabler am Ende des Jahres 2009 den hervorragenden 2. Platz in der DTU-Rangliste. Vor dem 15-jährigen Korntaler steht nur noch ein Kämpfer, der nun bereits bei den Herren kämpft. Da Felix auch einen österreichischen Pass hat, sagen wir nur einfach Felix Austria (Felix - der Glückliche). Überglücklich möchte Felix auch seinem Trainer Achim Grein danken, ohne den dies alles nicht möglich wäre.

Ein starkes Team: Achim Grein und Felix Gabler

Tabelle: Verein/Erfolge. (12/09)

 

Verkaufsstand

Kurz vor Weihnachten hatte der Taekwondoverein Korntal-Münchingen noch einmal die Möglichkeit seine Vereinskasse durch einen Verkaufsstand bei der Metro aufzubessern. Trotz der eisigen Temperaturen ließen die Korntaler diese Chance nicht aus und verkauften heiße Rote und Glühwein. Auch wenn es den ganzen Tag nicht wärmer wurde, war die Laune des Teams gut. Der Verein möchte sich hiermit bei allen Kunden und Helfern bedanken.

13. internationaler Korntal-Münchinger Cup

Ein sportliches Großereignis in der Strohgäuregion war angesagt. Obwohl bei den meisten Taekwondoturnieren die Teilnehmerzahl stark zurück geht, konnte der Taekwondoverein Korntal-Münchingen mit Stolz 446 Teilnehmer aus 4 Nationen, 5 Bundesländer von 63 Vereinen vermelden. Die hohe Teilnehmerzahl spiegelt die Beliebtheit des Turniers wieder. Durch die große Anzahl der Teilnehmer ergab sich die stattliche Zahl von ca. 110 Kämpfen auf jeder der 3 Matten. Das nun die Organisation gezwungen war, das Turnier straff und ohne Unterbrechungen durch zu ziehen, beunruhigt niemand der Verantwortlichen. So war man doch gut vorbereitet und orderte genügend Kampfrichter, damit sich diese abwechseln konnten. Bereits zum Wettkampfbeginn platzte die Halle aus allen Nähten. Vollbesetzte Zuschauerränge bereits bei den jüngsten Teilnehmern war eine tolle Kulisse.

Der aus Nigeria stammende Chika Chukwumerije Bronzemedaillengewinner von Peking, reiste extra zum Turnier nach Korntal. Er war stark umringt und schrieb Autogramme auf alles was gewünscht war.

Schon war es auch, dass einige Sponsoren, Gönner und Kommunalpolitiker den Weg in die Halle gefunden haben. Vielen Dank auch an dieser Stelle an die Firma MaGa Store aus Korntal, die die Pokale für diese Großveranstaltung gespendet hat. Auch der Besuch der 2 Stadträte Viola Noack und Herrn Egon Beck hat die Verantwortlichen des Vereins sehr gefreut. Leider kamen die anderen Stadträte der persönlichen Einladung nicht nach. Herr Beck und Frau Noack werden Ihren Kollegen jedoch sicherlich erzählen, was für ein sportliches Großereignis in Münchingen statt gefunden hat.

Für das leibliche Wohl wurde oben in der Halle am Essensstand bestens gesorgt und alle Anwesenden mit Kaffee, Kuchen, kalten Getränken, warmen Speisen und koreanischen Suppen bedient. Auch wenn der wohl jüngste Taekwondoka in der Halle noch nicht mitkämpfen konnte, konnte er sich bereits umsehen und die Mannschaftswertung verfolgen.

Erster (in der Mannschaftswertung) wurde die SG Ostalb vor TKD Ates e.V., der Sportschule Creti, dem TV Salmünster, der Sportschule Bramato, der Sportschule Ertan, der Sportschule WuChi und dem TKD Sabic. Die Platzierungen der Korntaler Sportler finden sie auf der Homepage unter unser Verein/Erfolge.

Als abends um 20:30 Uhr die Wettkämpfe beendet wurden, gab es von allen Seiten nur Lob für die Veranstalter. Auch ein aus Dänemark angereistes Team war begeistert und äußerte sich nur positiv im Gästebuch des Vereins. Eine Veranstaltung dieser Art geht natürlich reibungslos von statten wenn diese gut geplant ist und alle Helfer mitmachen. Deshalb hier nochmals ein Dankeschön an alle Helfer, Sanitäter, Hausmeister der Halle, Kampfrichter und Verantwortlichen die zum Gelingen beigetragen haben.

Ehre wem Ehre gebührt

Am Wochenende fand in Neuhausen auf den Fildern die Baden-Württembergische Meisterschaft im Taekwondo-Vollkontakt Wettkampf statt. Die Taekwondo Union Baden-Württemberg lud alle Ihre Mitgliedsvereine ein, damit in den jeweiligen Klassen die besten Wettkämpfer gekrönt werden können. Außerdem nutzte die TUBW diese Chance und ehrte langjährige Mitglieder die schon mindestens 10 Jahre im Vorstand eines Vereines sind und sich im außerordentlichem Engagement für den Taekwondosport eingesetzt haben. Gleich 2 Korntaler waren bei der Ehrung aufgerufen. Achim und Monika Grein wurden mit der bronzenen Ehrennadel durch den Vorstand der TUBW ausgezeichnet. Sie haben sich immer durchgeboxt und auch schwierige Zeiten, wie zuletzt durch das Hochwasser verursacht, überstanden. Achim Grein feierte schon vor Jahren große Erfolge, als seine Söhne noch auf der Wettkampffläche standen. Und auch jetzt geht die Erfolgsserie weiter. Sein Schützling Felix Gabler, der schon in der Kinderstunde als 5-jähriger, kleiner Bub vor ihm stand, entwickelte sich unter seiner Führung prächtig weiter. Sein im Jahr 2008 sensationeller Erfolg in der Jugend A (unter 18) bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften galt es nun auch als 15-jähriger zu verteidigen. Die Rangliste in BW führt der Korntaler zwar deutlich an, was es nicht selbstverständlich macht, auch immer zu gewinnen. Doch Felix lies an diesem Tag nichts anbrennen und holte den Baden-Württembergischen Meistertitel zum 2. mal nach Korntal. Ehre wem Ehre gebührt. Herzlichen Glückwunsch an die 3 ausgezeichneten Korntaler!

Chance genutzt!

Die Metro gab dem Taekwondoverein Korntal-Münchingen die Möglichkeit einen Wurst- und Getränkeverkauf für einen Tag zu bewirtschaften. Der Erlös konnte zur Unwetterschadensbeseitigung verwendet werden. Diese Chance nutzte der Verein natürlich und grillte Rote bis der Grill glühte. Ein kleines, aber effektives Team war von 9 Uhr bis 18 Uhr mit Spaß und guter Laune dabei, die Kasse des Vereins etwas aufzubessern. Auch in die aufgestellte Spendenkasse kam etwas Geld hinein. Die Verantwortlichen des Vereins bedanken sich bei allen Kunden die sich eine Wurst und ein Softgetränk bei uns schmecken ließen.

Sportcamp

In den letzten Wochen wurde beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen ständig gearbeitet und geschuftet, damit der komplette Trainingsbetrieb pünktlich nach den Ferien wieder aufgenommen werden kann. Dieses Ziel wurde auch erreicht. Dass in der Zwischenzeit der Taekwondosport nicht vernachlässigt wurde, konnte man den zahlreichen Berichten über die Erfolge in den letzten Wochen entnehmen. Trotz dem vollen Terminkalender beteiligte sich der Taekwondoverein aus der Talstraße mit 2 Übungseinheiten am Sportcamp des TSV Münchingen. Hier wurde mit insgesamt 65 Kindern in der Münchinger Sporthalle trainiert. Vielleicht hat ja eines der Kinder auch Interesse an der koreanischen Volkssportart bekommen und besucht uns mal in Korntal. Eine gute Möglichkeit den Sport hautnah zu erleben ist auch das große, internationale Wettkampfturnier des Taekwondoverein Korntal-Münchingen, am 7. November, in der Sporthalle beim Freizeitbad. Hier treffen sich wieder hunderte von Taekwondokas in sämtlichen Alters- und Gewichtsklassen aus dem In- und Ausland. Bis demnächst.

Felix mischt bei den Junioren kräftig mit!

Bei seiner ersten Teilnahme an den Deutschen Junioren Meisterschaften in Dortmund rechnete sich der 15-jährige Felix Gabler nichts aus. So darf doch bei den Junioren bis einschließlich 20 Jahren gekämpft werden und die Gewichtsklasse bis 78 kg war nominell am besten besetzt. Für ihn ging die Reise mit seinem Vereinskameraden Jan-Philipp Thoma bereits am Freitag los. Sie fuhren mit der TUBW Mannschaft zur Deutschen Junioren Meisterschaft. Für Felix war die Teilnahme in Dortmund auch der erste Landeskadereinsatz. Sein Trainer Achim Grein machte sich am Samstag früh um 4 Uhr mit dem Vater von Felix auf den Weg ins Ruhrgebiet. Ein Blick auf die Teilnehmerliste zeigte es knallhart, Bundeskadermitglieder, der Deutsche Jugendmeister und 20-jährige werden an diesem Tag die Gegner von Felix sein. Auch Jan-Philipp Thoma hatte es nicht leichter. Seine Klasse war nicht weniger gut besetzt. Trotz eines beherzten Kampfes schied er leider in der ersten Vorrunde knapp aus. Felix hatte es in der ersten Runde mit dem 19-jahrigen Maximilian Kessler, 3. des letzten Jahres, zu tun. Diese Hürde überstand er souverän und sorgt somit schon für eine positive Überraschung. Im Viertelfinale wartete nun Timo von Schmeling, 3. bei der Jugend A Meisterschaft 2009, auf ihn. Nachdem Felix auch diesen Kampf für sich entscheiden konnte, war die Sensation perfekt. Eine Platzierung für den 15-jährigen bei der Deutschen Junioren Meisterschaft war erreicht. Bezwungen wurde er an diesem Tag nur von seinem 20-jährigen Verbandskameraden Lukas Gorus, der am Ende auch Erster wurde. Durch seinen 3. Platz bei den Junioren ging auch eine Prophezeiung seines Trainers in Erfüllung. Dieser hatte seinem Vater schon lange im Voraus einen derartigen Erfolg vorhergesagt. So wird die Platzierung auch demnächst mit all den vielen Gratulanten gefeiert werden. Ziemlich müde, aber mächtig stolz kamen die Schützlinge aus Korntal nachts um 2:30  wieder in Stuttgart an. Mit weiten Reisen und großem Einsatz setzt Felix Gabler mit seinem Trainer, Achim Grein, die Erfolgsstory des Vereins fort.

Felix und Jan-Philipp ganz ungewohnt im roten Dress.

Tabelle: Verein/Erfolge. (09/09)

International Masters in Bonn

Für Felix Gabler aus Korntal, stand nach den British Open die NRW-Open auf dem Terminplan. Das Bonner Turnier ist ein Ranglistenturnier der DTU und namhaft gut besetzt. Bei diesem Turnier wurde mit einem neuen, elektrischen Westensystem gekämpft. Im Halbfinale traf Felix auf Kevin Dickmeiß, den 8. der DTU-Rangliste. Diesen Kampf entschied er deutlich für sich und zog somit ins Finale ein. Dort traf er auf Maximilian Lengefeld, den amtierenden Deutschen Meister in der Jugend A bis 78 kg. Die erste Runde konnte er noch ausgeglichen gestalten. In der 2. Rund lag er mit 2 Punkten knapp zurück. In der 3. Runde fehlte, auch durch einige Treffer auf die Hüfte, die Kraft um den Kampf noch zu drehen. So gewann der Deutsche Meister vor Felix Gabler die International Masters in Bonn. Ein weiteres Aufeinandertreffen könnte bereits am Samstag in Dortmund bei den Deutschen Junioren Meisterschaften statt finden, auch wenngleich der 15-jährige Felix in der Altersklasse bis 21, hier der Außenseiter sein wird. Herzlichen Glückwunsch an den jungen Kämpfer vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen, der durch seine Erfolge nicht nur für sich und seinen Verein die Fahne hoch hält, sondern auch den Namen der Stadt Korntal-Münchingen bekannter macht.

BTCB British International Open in Manchester

Felix Gabler machte sich mit seinem Trainer, Achim Grein, auf den Weg nach Manchester UK, um an den British Open teil zu nehmen. Die British Open ist als ein A-Klasse Turnier der ETU eingestuft und dementsprechend hochklassig besetzt. Insgesamt nahmen Wettkämpfer aus 35 Nationen teil. Darunter waren auch 15 Nationalmannschaften.  Sowohl aus dem deutschen, als auch aus dem schottischen Nationalteam trafen die Korntaler viele Bekannte. Auch aus dem benachbartem Amare Team von Waiblingen waren 2 Taekwondokas angereist. Nach der Registratur am Samstag und der Beobachtung einiger hochklassigen Kämpfe ging es für Felix am Sonntag zur Sache. Er erreichte das Halbfinale und traf dabei auf den Briten Ryan Hennessey. Der erfolgreiche Engländer war für Felix an diesem Tag die Endstation. Felix kam erst in der dritten Runde richtig in den Kampf, was leider zu spät für ihn war. Er konnte sich jedoch ebenso wie Patrick Rubenbauer aus Waiblingen über einen tollen 3. Platz bei den BTCB Britisch Open freuen. Außerdem sammelte er einen weiteren Punkt für die DTU-Rangliste, wo er sich zur Zeit auf dem 3. Rang befindet.

Tabelle: Verein/Erfolge. (09/09)

Ferienspiele

Die Ferienspiele finden wie geplant statt! Lediglich der Ort hat sich geändert. Diejenigen die bereits angemeldet sind, werden von der Stadt informiert. Wer sich noch kurzfristig anmelden möchte, kann dies noch über die Stadt Korntal-Münchingen machen, oder sich direkt über das Info-Telefon 0173 3420398 melden. Schnell, schnappt euch die letzten Plätze und meldet euch an. Das Taekwondoteam aus Korntal-Münchingen freut sich auf euch!

Nachtrag zum Hochwasser

Nachdem das Wasser mit tagelanger Schufterei entfernt war, dachten alle nun ist das Schlimmste vorbei. Doch die Realität war ganz anders. Es stellte sich heraus, dass alle Böden samt Unterbau raus müssen. Dies ist nun mit hartem Einsatz von Mann und Maschinen passiert. Mehr kann nun wirklich nicht mehr raus, da außer dem rohen Betonboden nichts mehr vorhanden ist. Die Hilfe einiger Vereinsmitglieder und Freunden des Vereins ist echt überwältigend. Ab nun sollte es schrittweise nur noch nach oben gehen. Auch hierzu wird noch viel Arbeit und Geld notwendig sein. Wenn Sie uns finanziell unterstützen wollen, nutzen Sie bitte unser eigens eingerichtetes Spendenkonto bei der BW-Bank. BLZ: 60050101   Konto Nr.: 4526968

Es wird wieder trainiert

Ab Mittwoch den 15.07.09 wird wieder trainiert. Die Unterbrechung durch das Hochwasser war sehr kurz. Wir haben Ausweichmöglichkeiten gefunden. Uhrzeiten und weitere Infos stehen immer aktuell im Gästebuch auf unserer Homepage.

Woche eins nach dem Hochwasser

Das Hochwasser in Korntal hat in den Räumen und am Inventar des Vereins einen gewaltigen Schaden angerichtet. Dank zahlreicher Helfer ist in der ersten Woche bereits viel geschehen. Das komplette, restliche Hab und Gut des Vereins wurde ausgelagert. Sämtliche Böden wurden entfernt und entsorgt, sowie aufgequollene Wände und Türen ausgebaut. Trocknungsgeräte laufen Tag und Nacht. Für den Neustart ist auch ein finanzieller Kraftakt notwendig. Hierfür wurde ein Spendenkonto bei der BW Bank  BLZ: 60050101   Konto Nr.: 4526968 eingerichtet. Der Verein möchte sich hiermit schon jetzt bei allen Helfern und Spendern bedanken. Es wird noch viel Hilfe und Geld nötig sein, aber auch der durchweg gute Zuspruch vieler Korntaler und Taekwondosportlern hat die Verantwortlichen an einem Wiederaufbau nicht lange Zweifeln lassen.

Mit allen zur Verfügung stehenden Mittel wurde gegen die unfassbar großen Wassermengen gekämpft.

Stunden nach dem großen Regen liefen die Pumpen der Feuerwehr immer noch auf vollen Touren, um die zahlreichen Keller leer zu pumpen.

Wer folgende URL anklickt bekommt auf Youtube einige Fotos der Stadtmitte zu sehen. http://www.youtube.com/watch?v=U1Jt8MQFCnM

Sportlich ging es zwar nur eingeschränkt weiter, aber Felix Gabler erkämpfte sich am Bodensee einen ersten Platz.

Die Brüder Daniel und Ivan Mijatovic nahmen am Black Tiger Cup teil und erreichten beide das Finale. Ivan wurde Zweiter und Daniel schaffte den Sprung auf das höchst Podest. Er wurde souverän erster in seiner Klasse. Ab Mittwoch wird auch wieder trainiert. Über den Ort und die Zeiten können sich die Mitglieder in Gästebuch informieren.

Hochwasser in Korntal

Am Freitag gab es in Korntal ein mächtiges Unwetter. In der Talstraße liefen zahlreiche Keller und Gebäude voll. Bei der Firma Berger stürzte ein komplettes Dach ein. Auch unser Sportstudio in der Talstraße 8 blieb nicht verschont. Das Wasser stand über einen halben Meter hoch an der Einganstüre. Und dementsprechend sah es auch innen aus. Auf dem Außenbild sieht man am Schmutz an der Wand den Wasserstand. Das Wasser war nach ausgiebigen Schauern außen endlich abgelaufen. Doch innen war nach stundenlangem Schöpfen immer noch alles unter Wasser.

Wir benötigen nun Hilfe um das Überleben des Vereins zu sichern. Wer von den Vereinsmitgliedern helfen kann sollte dies tun. Wie es überhaupt weitergehen wird, stellt sich in den nächsten Tagen heraus. Hilfe, vor allem finanzieller Art, wird wohl für das Weiterbestehen unumgänglich sein. Weitere Infos unter Tel. 0173 3420398.

5. Ostalb Championship

Die 5. Auflage des Ostalbturniers im Taekwondo-Vollkontakt fand in Aalen statt. Hier wurde, wie bereits im Jahr zuvor, mit elektronischen Westen gekämpft. Vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen machten sich Felix Gabler und Jan-Philipp Thoma auf den Weg. Dies sollte sich wieder ein Mal lohnen. Felix und Jan-Philipp standen am Ende im Finale. Dort wartete für beide keine leichte Aufgabe. Jan-Philipp Thoma hatte es hier mit dem deutschen Vizemeister zu tun. Er kämpfte beherzt und mit vollem Einsatz. Leider reichte es nicht für die kleine Sensation und so wurde er Zweiter bei den Ostalb Championships. Felix musste mit seinen 15 Jahren gegen einen fast 18 jährigen Gegner kämpfen. Hoch konzentriert ging er den Finalkampf an und punktete ein um das andere Mal. So stand es in der 3. Runde 8:1 für den Korntaler und der Kampf wurde somit vorzeitig beendet. Mit einem guten Ergebnis und 2 Pokalen traten die Kämpfer mit ihrem Trainer, Achim Grein, die Heimreise an.

Tabelle: Verein/Erfolge. (07/09)

Black Dragon Cup

In Mannheim fand am Wochenende der Black Dragon Cup (Taekwondo Vollkontakt Wettkampf) statt. Mit dabei waren unter den fast 200 Teilnehmern, auch 2 Kämpfer vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Felix Gabler startete in der Jugend A - 78 kg und Jan-Philipp Thoma in der Herrenklasse bis 72 kg. Felix traf im Halbfinale auf einen Taekwondoka aus Mannheim. Dieser Kampf war nach 25 Sekunden beendet. Er traf seinen Kontrahenten 2 x schwer am Kopf was zu einem sehr frühen Ende führte. Im Finale dauerte es nicht länger, hierbei verletzte sich sein bereits angeschlagener Gegner jedoch ohne Fremdeinwirkung am Knie. Jan-Philipp Thoma stand am Ende ebenfalls im Finale. Dies verlor er gegen einen Kämpfer des Heimatvereins, leider. Vom Veranstalter wurden die Kämpfer noch mit einer CD-Single von den Söhnen Mannheims beschenkt. So war es ein schöner und erfolgreicher Tag in der Stadt der Söhne.

Stadtfest in Korntal

Beim Korntaler Stadtfest war auch der Taekwondoverein mit dabei. Am Stand der Taekwondokas gab es natürlich neben Kaffee, leckerem Kuchen und Getränken auch koreanisches Essen. Diejenigen, die das asiatische Gericht kannten, kamen gerne wieder und wer es zum ersten Mal versuchte war sofort überzeugt. Am Sonntag wurde den Zuschauern auf der Bühne noch ein Teil des Trainingsprogramms gezeigt. Dieses Jahr waren viele kleinere Kinder dabei, die sich mit Stolz auf der Bühne präsentierten. So wurde doch manch Brett zerbrochen und fest auf die Pratze gekickt. Der Taekwondoverein freut sich mit seinem Beitrag zur Unterhaltung am Sonntag beigetragen zu haben. Wer Interesse an der koreanischen Sportart hat, ist eingeladen sich im Verein in der Talstraße 8 zu informieren, oder an einem Donnerstag einfach mit zu trainieren.

An dieser Stelle möchte sich der Verein noch bei allen Besuchern unseres Standes, sowie bei allen Helfern recht herzlich bedanken.

Stuttgart Open

Auf dem Stuttgarter Unigelände in Vaihingen fand das Taekwondowettkampfturnier "Stuttgart Open" statt. Vielleicht wegen den Schulferien, war dieses Turnier nur schwach besetzt. Vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen machten sich auch lediglich 2 Kämpfer auf den Weg. Für Felix und Maximilian Gabler hat sich der Start jedoch gelohnt. Felix wurde Erster in seiner Klasse und Maximilian musste sich nach einem deutlichen Sieg im Halbfinale, im Finale leider geschlagen geben. Aber ein erster und ein zweiter Platz bei 2 Startern kann sich schon wieder sehen lassen. Nächste Woche sind die Jungs und Mädels vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen auf keinem Turnier, sondern auf dem Stadtfest in Korntal. Hier wird es am Sonntag eine Demo des Sports aus Südkorea geben. Für leckeres Essen ist an beiden Festtagen gesorgt.

Kelten-Cup in Meiningen

Felix Gabler vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen startete erneut bei einem Bundesranglistenturnier. Diesmal ging die Reise nach Thüringen zum Kelten-Cup. Etliche Landeskader schickten ihre besten Kämpfer nach Meiningen. Insgesamt waren fast 500 Taekwondokas angemeldet. Für Felix war ein Aufeinandertreffen mit dem Deutschen Meister der Jugend A fast vorprogrammiert. Wollte er ganz nach vorne kommen, ging der Weg nur über den 17-jährigen Lokalmatadoren. Die Auslosung ergab es dann, dass Felix im Halbfinale gegen den Deutschen Meister ran muss. Sogar das MDR Fernsehen war anwesend und berichtete vom Kelten-Cup. Das Highlight sollte dann der Auftritt des amtierenden Jugendmeisters sein. Der Halbfinalkampf gegen den 15-jährigen Felix stand im Fokus der Berichterstattung. Doch Felix machte es dem Gegner nicht leicht. Ein spannender Kampf war zu beobachten. M. Lengefeld begann den Kampf sehr stürmisch und aggressiv. Felix war von Anfang an sehr konzentriert und hielt sich an die Anweisungen seines Trainers. Er konterte seinen Gegner gut aus und ging sogar deutlich in Führung. Am Ende der 3 Runden zeigte das Scoreboard einen klaren Sieg mit 5:1 für den Korntaler an. Ein großer Erfolg für den jungen Schützling von Achim Grein. Im Finale war dann gegen einen tschechischen Kämpfer irgendwie der Wurm drin. Felix verletzte sich in der ersten Runde und kam nicht richtig in den Kampf. Sekunden vor Schluss landete er noch einen Kopftreffer der den Ausgleich bedeutet hätte. Dieser wurde nicht gegeben, obwohl die Kampfleiterin extra die Punktrichter zu sich holte. So war es dann ein super zweiter Platz bei einem DTU-Ranglistenturnier und ein schöner Sieg gegen den Deutschen Meister. Jetzt heißt es möglichst schnell die Verletzung aus zu kurieren, denn die nächsten Turniere stehen direkt bevor.

Tabelle: Verein/Erfolge. (05/09)

16. internationaler Schwarzwaldpokal

In Nagold fand am Samstag zum 16. Mal der Schwarzwaldpokal statt. Trotz des etwas unglücklichen Termins in den Schulferien, machte sich ein kleines Team aus Korntal auf den Weg in den Schwarzwald. Begleitet wurden die Kämpfer dieses Mal von Helfried Groß und Monika Grein. Für zwei Korntaler Taekwondokas reichte es trotz großem Kampfgeist leider nicht für das Siegerpodest. Dominik Bartos und Jan-Philipp Thoma kamen über die Vorrunde leider nicht hinaus. Der kleine Bruder von Dominik, Alan Bartos, kämpfte sich hingegen furios bis ins Finale vor.  Erst hier wurde er von einem sehr starken Kontrahenten gestoppt. Somit wurde er hervorragender Zweiter. Felix Gabler wurde in seiner Klasse Erster und verbuchte somit einen weiteren Erfolg für den Verein aus der Talstraße in Korntal. Herzlichen Glückwunsch an das Quartett und ihre Betreuer.

Alan Bartos

Tabelle: Verein/Erfolge. (05/09)

Deutsches Punkteturnier in Hamburg

In Hamburg fand zum 28. Mal der internationale Flora-Pokal statt. Der Flora-Pokal ist ein offizielles DTU-Ranglistenturnier. Für die ersten drei Plätze jeder Klasse gibt es außer Medaillen auch begehrte Punkte in der deutschen Rangliste.  Felix und Maximilian Gabler machten sich mit ihrem Trainer von Korntal auf den Weg nach Hamburg, um erstmals an diesem Turnier teilzunehmen. Begleitet wurden die Jungs von den Eltern, sowie von Monika und Lars Grein, die für die wichtige Unterstützung sorgten. Bei diesem Turnier wurde ein neues, elektronisches Wertungssystem eingesetzt, welches nicht immer zu den gewünschten Ergebnissen führte. Obwohl es auch Max und Felix betraf, erreichten sie beide die erhofften Podestplätze. Max scheiterte im Halbfinale knapp und wurde auf Anhieb Dritter. Sein Bruder Felix unterlag im Finale knapp dem amtierenden deutschen Meister in der Klasse Jugend A bis 78 kg. Somit wurde er dieses Jahr schon zu zweiten Mal stolzer Zweiter bei einem offiziellem DTU-Punkteturnier. Ihr Trainer, Achim Grein, war mit den Leistungen seiner Schützlinge, im Gegensatz zu den Wertungen, zufrieden. Anschließend ging es dann noch auf das 820. Geburtstagsfest des Hamburger Hafens. Das abschließende Feuerwerk war wunderschön, obwohl es wahrscheinlich nicht für die Podestplätze der Korntaler gezündet wurde. Am Sonntag ging es dann mit einem 2. und 3. Platz wieder nach Hause. 

Tabelle: Verein/Erfolge. (05/09)

Württembergische Meisterschaft im Taekwondo-Wettkampfsport

Die württembergischen Meisterschaften der TUBW fand dieses Jahr in Althengstett, in einer im asiatischem Stil geschmückten Halle, statt. Mit ausgetragen wurde hierbei auch ein Nachwuchsturnier in der Leistungsklasse 2. Unter den zahlreich angereisten Sportlern aus ganz Württemberg befanden sich auch 7 Mitglieder des Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Sie wurden an diesem Tag vom Olympiadritten, Chika Chukwumerije, begleitet. Dies setzte wohl extra Kräfte frei. Die Brüder Ivan und Daniel Mijatovic starteten in der LK 2 voll durch. Daniel wurde in seiner Klasse Dritter. Sein Bruder schaffte es sogar bis ins Finale und wurde am Ende Zweiter. Bei den anderen Korntalern sollte es nicht weniger erfolgreich sein. Bei den Kämpfen um den württembergischen Meistertitel mischten die Taekwondokas aus Korntal 5 x mit. Jan-Philipp Thoma wurde bei den Herren erst im Halbfinale, vom späteren Gewinner der Klasse, besiegt und wurde somit guter Dritter. Das nächste Bruderpaar, Felix und Maximilian Gabler landeten beide im Finale. Maximilian unterlag hier leider nach 3 Runden und wurde somit württembergischer Vizemeister. Die 2 Mädels, Jessica Torosjan und Isabel Wiedemann, sowie Felix Gabler blieben an diesem Tag ungeschlagen und dürfen sich nun Württembergische-Meister nennen. Ein Vizemeister, 3 württembergische Meistertitel und alle Teilnehmer auf dem Siegerpodest ist für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen wieder eine hervorragende Auszeichnung.

Ehrenamtspreis 2009

Ehre wem Ehre gebührt! Die Stadt Korntal-Münchingen rief 2009 zum ersten Mal den Ehrenamtspreis aus. Vorschläge aus der Bevölkerung wurden vom Gemeinderat ausgewertet. So ergab sich ein Kreis von 18 Einzelpersonen und 3 Gruppen die 2009 geehrt wurden. Aus allen Stadtteilen und von unterschiedlichster Art des Engagements wurden die Preisträger vom Bürgermeister Dr. Wolf im Widdumhof geehrt. Vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen wurde Achim Grein, für seine ehrenamtliche Dienste rund um den Sport, mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Dr. Wolf lobte den Einsatz der Greins die weit über die Landesgrenzen hinaus tätig sind. Durch sie ist der Ort Korntal-Münchingen auch in Indien, Nigeria und in Korea bekannt. Der Olympia Dritte im Taekwondoschwergewicht, Chika Chukwumerije, besucht die Stadt regelmäßig. Auch der jährlich statt findende Korntal-Münchinger Cup, welcher von Herrn Grein organisiert wird, wurde erwähnt. Und so möchten wir Herrn Grein nochmals zur Verleihung der goldenen Ehrennadel gratulieren.

Friseurtermin

Zur Sportlerehrung des Taekwondoverein Korntal-Münchingen gab es im Dezember 2008 unter anderem Friseurgutscheine der Cutting Crew in Stuttgart-Rot. Nun, in den Osterferien, ergab sich ein gemeinsamer Termin für 5 Taekwondokas aus Korntal. Sie fuhren gemeinsam in die Haldenrainstraße zur Cutting Crew und ließen sich die die Haare richten. Bei den 4 Jungs fiel die Winterwolle und der Sommerschnitt hielt Einzug. Frisch gestylt werden sie sich nun den nächsten Wettkämpfen stellen. Am 2. Mai steht zum Beispiel schon die württembergische Meisterschaft an. Für die Gutscheine möchten sich hiermit die Beschenkten und Verantwortlichen des Vereins nochmals bedanken.

1. Internationales Hoch-Rhein Turnier

Am Wochenende fand in Schaffhausen das 1. Internationale Hoch-Rhein Turnier statt. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. sicherte der Kim Taekwondoschule aus Schaffhausen Hilfe bei der Turnierleitung zu. Das Team um Achim Grein organisierte den Wettkampfablauf und managte den kompletten Sprechertisch. Auch einige Vereine und Kampfrichter der TUBW kamen zum ersten Turnier der Schaffhausener und sorgten somit für einen guten Start des neuen Turniers. Immerhin 165 Teilnehmer aus der Schweiz, Österreich und Deutschland meldeten sich für den Hoch-Rhein Cup an. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen stellte außerdem 5 Kämpfer und bekam auch alle auf das Siegerpodest. Michal Szadursky und Jan-Philipp Thoma belegten den 3. Platz. Felix Gabler wurde zweiter und Maximilian Gabler sowie Jessica Torosjan  belegten sogar den 1. Platz. Gute Platzierungen bei einem rundum gelungenem und schönem Turnier. Durch den guten Zuspruch für den Veranstalter, die Kim Taekwondoschule Schaffhausen, kann man davon ausgehen, dass eine Fortsetzung im Jahr 2010 folgen wird.

Tabelle: Verein/Erfolge. (04/09)

Schnitzelessen

Am Samstag besuchten über 40 Mitglieder des Taekwondoverein Korntal-Münchingen und deren Freunde die Strohgäu Hexen in Korntal. Hier gab es Schnitzel bis zum Umfallen. Zuerst wurde Schmalzbrot gereicht. Zu den leckeren Schnitzeln, die vom Chef persönlich serviert wurden, gab es grünen und Kartoffelsalat. Von alt bis jung waren am Ende alle satt und zufrieden. Einen "Schnitzelkönig" gab es auch. Einer der Anwesenden schaffte gleich neun Schnitzel. Seinen Namen will er nicht nennen, damit er von weiteren "eat as much as you can" Essen nicht ausgeschlossen wird. Die Taekwondokas haben bereits angekündigt, dass es demnächst wieder koreanisches Essen geben wird. Auf reichlich Besuch freut man sich schon heute. Und auch in der Talstraße wird es beim Essen kein Limit geben.

Sachbeschädigung

Am Samstag den 21.03.09 wurde die Kunststoffscheibe unseres Schaukastens in der Talstraße 8 beschädigt. Wir bitten alle die etwas Verdächtiges beobachteten, sich im Verein zu melden. Wir gehen davon aus, dass die Scheibe mit einem Feuerzeug erhitzt wurde. Zum Glück brannte die Scheibe nicht, da der Schaden sonst viel größer gewesen wäre. Für unseren Verein , der sehr viel für die Jugendarbeit tut, ist so etwas  schwer zu verstehen. Die Kosten für das Ersetzen der Scheibe (mit sämtlichen Aufdrucken) sind für den Taekwondoverein auch schwer aufzubringen und gehen am Ende zu Lasten der Mitglieder. Solche unsinnige Taten treffen daher auch die Jugendarbeit des Vereins, welche erst durch unseren Bürgermeister gelobt wurde. Daher nochmals der Aufruf an alle die am Samstag etwas beobachtet haben: Bitte melden sie sich beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen!

Sportlerehrung 2009 der Stadt Korntal-Münchingen

Im Widdumhof fand dieses Jahr die Ehrung für besondere und herausragende Sportler und Musiker der Stadt Korntal-Münchingen statt. Bei den höchsten Ehrungen wurden gleich 3 Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen berücksichtigt. Michal Szadursky bekam für seinen 2. Platz an der württembergischen Meisterschaft die Ehrenmedaille in Bronze. Maximilian Gabler bekam die silberne Medaille für seinen 1. Platz an der württembergischen Meisterschaft und den 3. Platz an der baden-württembergischen Meisterschaft. Felix Gabler war 2008 der erfolgreichste Sportler seines Vereins. Er bekam ebenfalls die silberne Ehrenmedaille von Bürgermeister Dr. Wolf überreicht. Er wurde 2008 württembergischer und baden-württembergischer Meister im Wettkampf sowie württembergischer Meister und 3. Platzierter bei der baden-württembergischen Meisterschaft im Technikbereich. Felix stand im letzten Jahr bei 12 Turnieren auf dem Siegerpodest, 7 mal sogar ganz oben. Dies, aber auch die unzähligen Erfolge der anderen Taekwondokas machen die Verantwortlichen, rund um den 1. Vorsitzenden und Chefcoach Achim Grein, stolz und zeugen von der guten Jugendarbeit des Clubs. Auch die Ziele für das Jahr 2009 sind bereits gesteckt. Möglichst viele Titel verteidigen und neue dazu holen. Auch weit über die Landesgrenzen hinaus wird es dieses Jahr wieder gehen. Wenn Du am Ende des Jahres in der Rangliste oben mitmischen willst, musst Du auch nach Hamburg, Thüringen, Bayern, Österreich und so weiter reisen. Auf ein Neues und bis zum nächsten Jahr.

Taekwondo Freundschaftsturnier in Heidenheim

8 Sportler vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen machten sich am Sonntag auf den Weg nach Heidenheim. Beim Friendship-Turnier der SG Ostalb wurde zum Einen mit den elektronischen Westen gekämpft und da man nach einem verlorenem Kampf nicht ausscheidet, ist es für den Nachwuchs eine tolle Möglichkeit etwas Wettkampferfahrung zu sammeln. Obwohl manch ein gegnerischer Trainer unbedingt Kopftreffer sehen wollte, schlugen sich die Neulinge des Taekwondoverein Korntal-Münchingen prächtig. 10 der 16 Kämpfe von Jessica Torosjan, Max und Felix Gabler, Ivan und Daniel Mijatovic, Dominik und Alan Bartos, sowie Bejamin Dumancic wurden gewonnen. Schön war es auch, dass einige Erwachsene die jungen Fighter begleiteten. Am Ende gab es für alle Teilnehmer noch eine Teilnehmermedaille.

Tuttlinger Taekwondoturnier

Bei der sechsten Auflage des Tuttlinger Taekwondoturniers hat sich einiges getan. Der Taekwondoverein aus Korntal-Münchingen war von der ersten Stunde an dabei. Beim ersten Turnier waren gerade mal ca. 80 Teilnehmer in einer kleinen Sporthalle auf der Matte. 2009 kamen nun 220 Taekwondokas in eine benachbarte wesentlich größere Halle um sich auf 3 Wettkampfflächen zu messen. Vom TKD-Verein Korntal-Münchingen waren Jessica Torosjan, Ivan Mijatovic, Maximilian und Felix Gabler mit ihrem Coach Achim Grein angereist. Ivan erwischte eine sehr große Teilnehmergruppe und kam über das Achtelfinale leider nicht hinaus. Felix, Max und Jessica erreichten alle das Finale. Jessica unterlag mit 5:7 knapp ihrer Gegnerin und holte somit einen guten 2. Platz. Felix der diesmal in der höchsten Gewichtsklasse kämpfte hatte es mit einem 2m Gegner zu tun. Das Größe zwar beeindrucken kann, aber nicht alles ist, zeigt Felix mit einem vorzeitigem Sieg mit 12:6 Punkten. Maximilian wollte es seinem großem Bruder gleich tun und ging voll motiviert auf die Matte. Bis kurz vor Ende der regulären Kampfzeit führte er den Kampf an und musste durch etwas unglückliche Punktewertungen noch den Ausgleich hinnehmen. Im Sudden-Death bei dem es um den ersten Punkt geht, fiel die Wertung wieder zu Ungunsten von Max aus. Somit wurde er Zweiter und kann mit seiner erbrachten Leistung sehr zufrieden sein. Ein 1. Platz und zwei 2. Plätze bei 4 Kämpfern ist wieder ein schönes Ergebnis für den Verein aus der Talstraße.

Tabelle: Verein/Erfolge. (03/09)

Europas größtes Kinderturnier in Sindelfingen

Im Sindelfinger Glaspalast fand der Jewoo Adidas President Cup statt. Hierzu reisen Kinder und jugendliche Taekwondokas aus zahlreichen Ländern an. Eine Gruppe mit 14 Kindern kam aus Süd-Korea zum Turnier. Die Kinder übernachteten fast schon traditionell bei Eltern des Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Nur 2008 hatte der Verein die Kinder nicht bei sich beherbergt. Nachdem hierbei wohl nicht alles glatt lief, wandte sich der Veranstalter wieder an den Korntaler Verein, welcher die Aufgabe routiniert übernahm. Die Kinder wurden in 7 Familien aufgeteilt und zum Turnier nach Sindelfingen gebracht. Gekämpft wurde natürlich auch. 3 der rund 700 Teilnehmer kamen vom Korntal-Münchinger Club. Ivan Mijatovic machte den Anfang und scheiterte leider im Viertelfinale. Maximilian Gabler wurde im Halbfinale gestoppt und wurde am Ende Dritter. Jessica Torosjan kämpfte erst am Sonntag. Sie schaffte den Einzug ins Finale durch einen furiosen Sieg im Halbfinale. Der gegnerische Coach warf vorzeitig das Handtuch auf die Matte. Im Finale unterlag Jessica dann ihrer Gegnerin aus Luxemburg. Sie erreichte somit eine Silbermedaille und hatte allen Grund zur Freude. Am Montag ging es für die Koreaner dann wieder nach Hause und im Taekwondoverein Korntal-Münchingen kehrte erst mal wieder Ruhe ein. Mal sehen wer oder was als nächstes kommt, wir werden berichten.

Tabelle: Verein/Erfolge. (02/09)

Internationaler Treffpunkt des Taekwondosports

Die Talstraße 8 in Korntal ist schon seit Jahren ein Treffpunkt für Taekwondosportler aus aller Welt. Neben Schotten, Tschechen, Österreichern und anderen Besuchern aus Europa treffen regelmäßig Sportler aus Asien und Afrika ein. Zuletzt war Mukesh und Sanjeev Kumar aus Indien in Korntal. Sie trainierten im Dojang des Taekwondoverein Korntal-Münchingen und nächtigten bei der Familie Grein.

Nach ihrer Heimreise in das entfernte Indien, meldeten sich die nächsten Besucher aus Asien an. 14 Kinder zwischen 8 und 14 Jahren gastieren für 4 Tage in Korntal. Es erklärten sich 7 Familien aus dem Verein bereit die Kinder aus Korea bei sich zu Hause aufzunehmen. Mal sehen was als nächstes kommt. Korntal ist jedenfalls Dank des Taekwondovereins  in vielen Teilen der Welt bekannt.

Guter Start im neuen Jahr

Kaum ist das neue Jahr 4 Wochen alt, schon gibt es den ersten Erfolg für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen zu verbuchen. Felix Gabler holte bei einem großen, internationalen Wettkampfturnier den 2. Platz. In Reutlingen trafen sich über zwei Tage verteilt ca. 550 Taekwondokas aus Nah und Fern. Das Turnier gilt zum Teil auch im Ausland als Punkteturnier und ist traditionell hochklassig besetzt. Felix war hier in der Klasse unter 18 Jahren bis 73 kg angetreten. Michal Szadurski ging in der Klasse bis 78 kg auf die Matte. Er schlug sich gut, scheiterte aber leider im Viertelfinale. Mit dabei beim Creti Cup war der Besuch aus Indien. Mukesh und Sanjeev Kumar sind zum Trainieren ein paar Tage in Korntal. Sie sind bei der Familie Grein zu Besuch und waren zur Unterstützung mitgefahren. Sanjeev verfolgt auch sehr gespannt die Kämpfe in seiner Gewichts- und Altersklasse.

Tabelle: Verein/Erfolge. (01/09)

Endspurt im Jahr 2008

Kurz vor Weihnachten stand noch eine letzte Gürtelprüfung an. Hierfür wurde fleißig trainiert und geübt. 15 Taekwondokas wollten kurz vor dem Weihnachtsfest bei der Prüfung natürlich nicht durchfallen. Unter den strengen Augen von Constantino Luciano, der aus Italien angereist war, gaben alle ihr Bestes. So bestanden die Prüflinge dann auch alle und können sich über eine neue Gürtelfarbe freuen. Prüfungsbeste war bereits zum zweiten Mal Jessica Torosjan.

Wenige Tage später fand dann die Weihnachtsfeier mit der vereinsinternen Sportlerehrung statt. Bei einem schönen, reichhaltigen Büffet saß man gemütlich zusammen bevor es dann zur Ehrung ging. Die 5 erfolgreichsten Taekwondokas des Vereins im Jahr 2008 wurden vom Vorstand Achim Grein geehrt. Platz 5 belegte Jessica Torosjan. Platz 4 erreichte Ivan Mijatovic. Platz 3 ging an Michal Szadurski, der sich eine Woche später mit der Familie Grein auf den Weg nach Indien machte. Platz 2 ging erstmals an Maximilian Gabler. Über Platz 1 durfte sich zum ersten Mal Felix Gabler freuen. Er hat sich damit auch einen Platz auf der Ehrentafel des Vereins verschafft. Er führte die Punktewertung mit großem Abstand an und hat sich durch seine Erfolge sowie seinem Trainingsfleiß den 1.Platz auch redlich verdient.

Nach den Feierlichkeiten war der Verein noch bis zum 23.12.2008 geöffnet und macht nun eine kleine Pause bis zum 08.01.2009.

Die Vorstandschaft wünscht allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Weihnachtsmarkt

Terminbedingt beteiligte sich der Taekwondoverein nicht am Weihnachtsmarkt. Umso schöner war es für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen, dass Frau Katarina Zylka vom Toto-Lottogeschäft in der Johannes-Daur-Straße 3 den kompletten Erlös aus dem Verkauf des leckeren "Heißen Franz" dem Verein spendete. Es ist schön zu sehen, dass trotz dem alltäglichen Stress noch jemand bereit ist, am Sonntag auf dem Weihnachtsmarkt zu arbeiten und den Erlös zu spenden. Die Verantwortlichen des Vereins rührten im Vorfeld fest die Werbetrommel für den guten Zweck. Der "Heiße Franz" war so gut, dass er am Ende sogar ausging. Nochmals vielen Dank an Frau Zylka!

Keine ruhige Kugel geschoben

Auf völlig neuem Terrain versuchte sich der Taekwondoverein vorletztes Wochenende – da ging es mit einer Gruppe abends zum Bowling. Für einige eine völlig neue Erfahrung und ein absolutes Kontrastprogramm zu den Wettkämpfen die sonst am Wochenende stattfinden.  Alle waren mit viel Spaß am Start und es fiel so mancher Strike anstatt Gegner! Zur Überraschung vieler gab es diesmal neue „Siegertypen“. Am Ende des Abends belegte die „Oldie-Riege“ mit Achim Grein, Markus und Ursula Gabler den 3. Platz  in der Gesamtwertung über alle Bahnen beim sogenannten Formel-1-Race. Es hat riesig Spaß gemacht und wird bei Gelegenheit wiederholt.

Volles Programm am Wochenende

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen hatte wieder ein mal einen ereignisreichen Tag. Morgens um 7 Uhr ging es zu einem Taekwondoturnier nach Rottenburg. Hier traten Michal Szadurski, Franziska Lange, Jessica Torosjan, Ivan Mijatovic, sowie Felix und Maximilian Gabler für den Taekwondoverein aus Korntal an. Obwohl Ivan Mijatovic seinen ersten Vorkampf noch gewinnen konnte war für ihn, wie für Maximilian Gabler im Viertelfinale Schluss. Von nun an feuerten sie ihre Vereinskameraden noch mehr an und hofften auf deren Siege. Mit Erfolg: Michal Szadurski, Franziska Lange und Jessica Torosjan schafften alle den Finaleinzug und belegten am Ende jeweils den 2. Platz. Noch einen Platz höher auf dem Podest stand am Abend Felix Gabler, der auch im Finale seinem Gegner aus Pforzheim keine Chance gab. Ein erster Platz und 3 zweite Plätze konnte sich auch hier wieder sehen lassen. Nach dem letzten Kampf ging es dann sofort zurück nach Korntal in die Stadthalle. Hier gab es ein Jubiläumsfest der Handballer aus Korntal. Einer Einladung durch deren Verantwortlichen folgte man gerne und so führten die Taekwondokas ihre Sportart vor. Es wurden noch einige andere Demos angeschaut, bevor es dann müde nach Hause ging.

Tabelle: Verein/Erfolge. (11/08)

Baden-Württembergische Meisterschaft Technik

Nur eine Woche nach seinem großen Erfolg im Taekwondowettkampf versuchte sich Felix Gabler auch in der Sparte Technik. Nur wenige Taekwondokas treten in beiden Sparten an. Sie spezialisieren sich auf den Wettkampf oder auf die Technik (Poomsae). Beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. werden traditionell beide Sparten gleichermaßen trainiert. Zuletzt war Oliver Grein in beiden Bereichen sehr erfolgreich. Und auch Felix sollte es nicht verwehrt bleiben zwei Mal auf dem Podest zustehen. Nach dem ersten Platz im Wettkampf belegte er nun in Waiblingen bei den Baden-Württembergischen  Poomsae-Meisterschaften den 3. Platz im Jahrgang 1993. Diese Erfolge erfreuen seinen Trainer Achim Grein, da es auch ein Zeugnis guter Jugendarbeit ist. Da Felix für diese Titel bis zu 5 mal in der Woche trainiert, weiß er auch wie hart der Weg nach Oben ist. Er hofft jedoch auch, durch diese Errungenschaften den Nachwuchs zu motivieren und sie zum Nacheifern zu bringen.

Herzlichen Glückwunsch an Felix Gabler!

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/08)

Voller Durchblick

Unser wohl prominentestes Vereinsmitglied, Chika Chukwumerije besuchte vor der Olympiade noch einige Sponsoren, zum Beispiel auch den Optiker Noack in Korntal. Frau Noack versprach, wenn er eine Medaille bei den olympischen Spielen holt, wird Sie „für den vollen Durchblick“ sorgen. Gesagt getan – als Chika mit seiner Bronzemedaille nach Korntal zurück kehrte, löste Optik Noack sein Versprechen ein und passte ihm Kontaktlinsen an. Bei so einem erweiterten Sichtfeld und uneingeschränkter Bewegungsmöglichkeit kann man sich schon auf die nächsten Erfolge freuen! Bei dieser Gelegenheit möchte sich der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. bei allen bedanken, die den Verein immer wieder unterstützen.

Baden-Württembergische Meisterschaft im Wettkampf

Am Samstag fand die Baden-Württembergische Meisterschaft im Taekwondo-Wettkampfsport statt. Alle Vereine der Taekwondo-Union Baden Württemberg wollten in den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen die Besten ihrer Klasse ermitteln. Vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. machten sich Felix und Maximilian Gabler mit Ihrem Trainer Achim Grein auf den Weg nach Kirchheim. Felix und Max starteten zum ersten Mal in einer höheren Altersklasse. Maximilian Gabler kämpfte in der Jugend B bis 49 kg. Felix trat mit 14 Jahren in der höchsten Jugendklasse (unter 18 Jahren) an und musste sich mit den ganz Großen messen. Er kämpfte in der Jugend A bis 73 kg. Der kleine Bruder machte den Anfang und kam ins Halbfinale. Den Einzug ins Finale schaffte er leider nicht, aber er sicherte sich einen guten 3. Platz. Dies ist ein tolles Ergebnis bei einer Meisterschaft dieser Art. Der mitgereiste Vater von Felix rechnete sich beim Anblick der Teilnehmerliste von Felix nicht viel Chancen aus. Dies wollte sein Trainer A. Grein so nicht hören: "Wenn Felix das was er kann auch abruft, kann er ganz weit kommen." Und so kam es dann auch. Im Halbfinale besiegte er einen sehr erfolgreichen Gegner (Deutscher Jugend A Meister 2007) und auch das Finale ging an diesem Tag an ihn. Er darf sich nun Baden-Württembergischer Meister in der Jugend A nennen und dies mit seinen gerade 14 Jahren. Er ist nun auf den Spuren der absolut Erfolgreichsten des Vereins, den Brüdern Sascha, Michael und Oliver Grein. Sie erkämpften sich in Ihrer aktiven Zeit über den Baden-Württembergischen Titel hinaus auch noch den Deutschen Meistertitel. Der Weg dorthin ist noch lang aber Felix hat noch einige Jahre vor sich. Beim Halbfinalsieg von F. Gabler wurde er auch vom Landestrainer  Baden-Württembergs, Herrn Creti, beobachtet. Er lobte ihn für seinen Kampf. Dies war ein schöner Wettkampftag für die zwei Jungs und den Verein, schließlich sind Titel dieser Art hart erarbeitet und zeugen von guter Arbeit im Club. Herzlichen Glückwunsch!

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/08)

Internationaler Korntal-Münchinger Cup

Die 12. Auflage des Korntal-Münchinger Cups war sehr erfolgreich. Die fast 400 Sportler reisten unter anderem aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und natürlich auch aus verschiedenen deutschen Bundesländern an. Super war es, dass sehr viel bayrische Teams am Start waren. Obwohl es sich beim Taekwondo um einen Kampfsport handelt war der Korntal-Münchinger Cup ein ganz harmonisches Sportereignis. Die friedliche und rundum zufriedene Stimmung in der Halle ist schon außergewöhnlich wenn man bedenkt, dass rund 270 Wettkämpfe auf 3 Matten ausgetragen wurden. Es wurde von morgens 9:30 Uhr bis abends um 19:45 durchgekämpft. Dank der guten Organisation und der ausreichenden Anzahl an Kampfrichtern konnte der straffe Zeitplan eingehalten werden. Der Star in der Halle war ohne Zweifel Chika Chukwumerije, der Olympia Dritte von Peking im Schwergewicht. Er wurde auch vom anwesenden TUBW Präsidenten, Wolfgang Brückel, geehrt. Schön war es auch, dass das Trainerduo Markus Kohlöffel und Waldemar Helm mit dem Olympiateilnehmer Daniel Manz die Reise nach Korntal-Münchingen angetreten hatten. Die vielen positiven Meldungen nach dem Turnier erfreute das Organisationsteam um Achim Grein sehr. Vielen Dank von dieser Stelle aus auch an all die Helfer, die wieder einmal kräftig mit angepackt haben. Gekämpft haben die Korntaler natürlich auch. Hier die Platzierungen:

Oliver Grein

1.Platz

Maximilian Gabler

1.Platz

Sylvia Wanneck

1.Platz

Svenja Biehl

1.Platz

Alan Bartos

1.Platz

Dominik Bartos

2.Platz

Franziska Lange

2.Platz

Ivan Mijatovic

2.Platz

Jan-Philipp Thoma

2.Platz

Felix Gabler

3.Platz

Die Mannschaftswertung ging an die SG Ostalb, vor TKD Ates e.V., der Sportschule Hwarang und dem Taekwondoverein Korntal-Münchingen.

Ganz dem Ausspruch eines auswärtigen Sportlers:" Des war a geiles Turnier, bis zum nächsten Jahr!"

 

Ostalb Championship in Rosenberg

Am Samstag fand in Rosenberg, nahe Ellwangen, ein Taekwondo-Wettkampfturnier statt. Dieses Turnier wurde mit elektronischen Westen ausgetragen. Dieses System wird nach und nach eingeführt und ist ab 2009 bei allen offiziellen Meisterschaften vorgeschrieben. Dieses elektronische System soll für mehr Genauigkeit bei Trefferwertungen sorgen. Auch der Taekwondoverein aus Korntal-Münchingen trainiert bereits seit einiger Zeit mit diesen Westen. Auch beim Korntal-Münchinger Cup, am 04.10.08, werden auf einer Kampffläche diese Westen zum Einsatz kommen. An den Start beim Ostalbturnier gingen Felix und Maximilian Gabler, Jan-Philipp Thoma sowie Michal Szadurski. Felix Gabler versuchte es mit seinen 14 Jahren in der Jugend-A Klasse (bis 18 Jahre), Michal Szadurski startete mit seinen 15 Jahren sogar in der Herrenklasse. Das Starten in einer höheren Klasse tat dem Erfolg der Kämpfer aus Korntal keinen Abbruch. Felix Gabler wurde Dritter, Maximilian Gabler sogar Zweiter und Michal Szadurski wurde in seiner Gewichtsklasse Erster. Super Ausbeute für die Korntaler. Zu erwähnen ist auch Jan-Philipp Thoma, der einen tollen Kampf gezeigt hat und bis kurz vor Schluss auch führte. Eine kleine Unachtsamkeit kurz vor dem Ende brachte ihn um den verdienten Lohn. Er verlor den Vorkampf gegen den späteren Sieger in seiner Klasse mit einem Punkt unterschied. Es war übrigens sein erster Start in der Leistungsklasse 1. Wenn Sie spannende Kämpfe dieser olympischen Sportart sehen wollen, kommen sie einfach am 04.10.08 nach Münchingen in die Sporthalle. Der Eintritt ist frei!

Olympische Bronze Medaille für Chika Chukwumerije

Genau am Ehrentag unseres 1.Vorstandes und Trainer des Vereins hatte Chika Chukwumerije seine Kämpfe in Peking. Der nigerianische Vorzeigeathlet hat sich wie berichtet auf diesen Tag gut vorbereitet. Die letzte Station seiner Vorbereitung war Korntal. Hier im Taekwondoverein Korntal-Münchingen, schöpfte er nochmals Kraft und mentale Stärke. Seit über 4 Jahren fühlt er sich hier wie zu Hause. Achim Grein prophezeite Chika einen 3. Platz bei der Abreise. Und genau diesen Platz erkämpfte das Vereinsmitglied von Korntal-Münchingen bei der Olympiade. Er musste sich an diesem Tag nur dem späteren Silbermedaillengewinner aus Griechenland geschlagen geben.  Den Kampf verlor er in allerletzter Sekunde. Wer weiß was 2012 passiert, wenn er in London nochmals an den Start geht und A. Grein ihm den 1. Platz prophezeit. Sowie der Zeitpunkt des nächsten Aufenthalts in Korntal feststeht werden wir dies bekanntgeben und mit ihm feiern.

Als ob er es schon vorher beim Besuch des Fernsehturms gewusst hätte!

 

Ferienspiele 2. Woche

Auch die 2. Woche der Ferienspiele ist schon vorbei und war ein voller Erfolg. Die teilnehmenden Kinder waren wieder voll bei der Sache. Während der 3. Woche sind nun endlich auch die Taekwondokas in Peking bei der Olympiade an der Reihe. Also bitte für die 4 deutschen und die 2 nigerianischen Starter die Daumen drücken.

Ferienspiele 1. Woche

Die erste Woche der Ferienspiele im Taekwondoverein Korntal-Münchingen endete mit einem Selbstverteidigungskurs. Für die 2. Woche sind sogar noch mehr Anmeldungen eingegangen, worauf sich Trainer Achim Grein mit seinen Helfern schon sehr freut. Auch hier wird es wieder ein Foto für unsere Homepage geben. Viel Spaß beim koreanischen Volkssport wünscht das ganze Team.

 

Besuch vom Taekwondo-Olympiateam aus Nigeria

Das nigerianische Taekwondo-Olympiateam machte auf dem Weg nach Peking halt in Korntal. Sie holten sich hier, beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen und speziell bei der Familie Grein, den letzten Feinschliff sowohl im sportlichen, wie auch im mentalen Bereich. So ist doch Chika Chukwumerije, Teilnehmer in der Klasse +80 kg, schon seit der letzten Olympiade mit den Greins befreundet. Damals bereitete er sich ebenfalls in Korntal auf Athen vor. In der letzten Woche vor der Reise nach China wurde viel trainiert und erlebt. Am Donnerstag ging es zum Training sogar an den Bodensee. Zwischendurch wurden noch einige Sponsoren und Gönner des Vereins besucht. Am Freitag wurden die Sportler vom Korntaler Bürgermeister Dr. Wolf ins Rathaus eingeladen. Hier ergab sich leider eine Terminüberschneidung, auf die die Korntaler keinen Einfluss hatten. Der Sponsor des Teams erwartete die Taekwondokas am Freitag in München. So war es Chika Chukwumerije, der das Team Nigeria im Rathaus vertrat. Die Verantwortlichen des Vereins hat es sehr gefreut, dass sich Dr. Wolf für den Olympioniken reichlich Zeit genommen hat. Am Samstag ging es dann noch auf den Fernsehturm, um die Gegend mal von oben zu sehen und sozusagen über den Dingen zu stehen. Montag Morgen ging es dann ab nach Peking zu den Olympischen Spielen. Und wie heißt es so schön: Dabei sein ist alles! Dies haben Isa Adam Muhammad und Chika Chukwumerije bereits geschafft. Alles weitere wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Wir wünschen den Kämpfern aus Nigeria jedenfalls das Beste und viel Erfolg! Im Verein steht schon die nächst Aufgabe an, die Ferienspiele. Auch hier wird wieder viel geboten.

Kampf gegen die Monsterschnitzel

Zum Beginn der Sommerferien und als Stärkung für die Ferienspiele ging es zum Onkel Otto. Hier wurde der Kampf gegen die Schnitzelmassen aufgenommen. Die meisten versuchten es mit XXL Schnitzeln. 5 ganz hungrige wollten es genau wissen: Monika Grein, Diana Pötter bei den weiblichen Teilnehmern, in der Klasse der männlichen Teilnehmer waren es Oliver Grein, Felix Gabler und Felipo. Sie nahmen den Fight gegen das Monsterschnitzel an. Zirka 1,2 kg Fleisch und mindestens genau so viel Beilagen wurden serviert. In der XXL-Klasse wurden einige Schnitzel besiegt, in der Monsterklasse bezwang jedoch keiner die überdimensionalen Gegner. Beim Anblick der Bilder wundert dies jedoch keinen. Felix trug am Ende des Abends sogar einen Kopfverband, dass dies vom vielen Schnitzelessen kam, oder gar das Monsterschnitzel zuschlug, stellte sich als nicht haltbares Gerücht heraus.

10. Internationaler Bodenseecup 2008

Am Wochenende wurde in Friedrichshafen nicht nur gefestet (Seehasenfest), sondern auch Sport getrieben. Dem Aufruf des Ausrichters, Taekwondo Ailingen, folgten 425 Teilnehmer aus 7 Ländern. So machten sich auch 5 Wettkämpfer des Taekwondoverein Korntal-Münchingen morgens um 6 Uhr auf den Weg an den Bodensee. Sie hatten wieder einmal das Ziel, möglichst weit oben auf dem Siegerpodest zu stehen und den einen oder anderen Pokal nach Korntal zu bringen. Den Anfang machte Ivan Mijatovic. Nachdem er aus den Vorkämpfen ins Halbfinale vordrang, wurde er hier leider gestoppt. Er schaffte damit jedoch den Sprung auf das Siegerpodest und erreichte einen tollen 3. Platz. Genau den selben Platz erreichte wenig später Maximilian Gabler in seiner Klasse. Er verlor im Halbfinale gegen den am Ende erstplatzierten Kontrahenten. Jessica Sudhoff sprang einen Platz höher auf das Podest, sie verlor an diesem Tag nur das Finale und wurde somit Zweite. Ihr großer Bruder, Kevin Sudhoff, legte einen furiosen Vorkampf hin, bei dem der Gegner mehrfach angezählt wurde. Als er sich am Ende bis ins Finale vorkämpfte, wollte er natürlich dieses für sich entscheiden. Dies gelang ihm leider nicht, er verlor das Finale mit nur einem Punkt Unterschied. Somit belegte auch er einen hervorragenden 2. Platz. Felix Gabler verlor an diesem Tag keinen Kampf und wurde somit Erster in seiner Klasse. Ein 1., zwei 2.und zwei 3. Plätze bei fünf Teilnehmern ist wieder mal ein gutes Ergebnis für den Verein aus der Talstraße.

Tabelle: Verein/Erfolge. (07/08)

Intensivtraining für Wettkampf und Technik

Am Wochenende machte sich eine Gruppe des Taekwondoverein Korntal-Münchingen auf den Weg ins Allgäu. Der TSV Bad Saulgau Veranstaltete zum sechsten Mal ein Intensivtraining mit hochkarätigen Trainern. Keine Geringeren wie Hans Vogel (ehemaliger Bundestrainer Technik), Hado Yun (5-facher Europameister Technik)  und Georg Streif (Bundestrainer Wettkampf) waren die Referenten. Rund 150 Teilnehmer nahmen das Angebot zum Training an, darunter die Sportler Oliver Grein, Kevin und Jessica Sudhoff, sowie Felix Gabler aus Korntal. Das der Veranstalter sich Mühe gab und in der Pause günstige Speisen anbot, erfreute die hart trainierenden Taekwondokas ebenso wie das intensive Training. Mit neuen Eindrücken ging es dann am Abend wieder zurück nach Korntal.

Black Dragon Cup

In Mannheim fand am Wochenende der Black Dragon Cup (Taekwondo Vollkontakt Wettkampf) statt. Mit dabei waren unter den fast 200 Teilnehmern, auch 5 Kämpfer vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Begleitet von Achim und Oliver Grein wollten Sie alle auf das Siegerpodest kommen. Einen richtig guten Anfang machte Ivan Mijatovic. Er besiegt zunächst all seine Gegner und drang bis ins Finale vor. Dort unterlag er leider seinem Gegner und erreichte somit einen tollen 2. Platz. Einen weiteren 2. Platz und einen 1. Platz gab es, als im Finale zwei Korntaler Mädchen aufeinander trafen. Hier wurde Svenja Biehl Zweite und Jessica Sudhoff Erste. Michal Szadurski stand in seiner Klasse ebenfalls ganz oben auf dem Siegerpodest. Kevin Sudhoff war an diesem Wochenende wieder nicht zu schlagen. Er sorgte durch seine Schnelligkeit wieder für Aufsehen und wurde souverän Erster. 5 Teilnehmer, zwei 2. Plätze und drei 1. Plätze ist fast nicht zu übertreffen. Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Taekwondokas aus Korntal.

Tabelle: Verein/Erfolge. (06/08)

Volles Programm am Wochenende

Am vergangenen Wochenende gab es für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen alle Hände voll zu tun. Das 3-tägige Korntaler Stadtfest benötigte viele helfende Hände der Vereinsmitglieder. So wurde beim Stadtfest nicht nur Kaffee und Kuchen verkauft, sondern auch frisch gekocht. Koreanische Rind- und Schweinepfanne war die Spezialität am Stand. Am Sonntag fand dann auch noch eine Demo des Vereins auf der Bühne statt. Hier wurde ein Auszug des Taekwondosports gezeigt. Sportlich ging es tags zuvor auch zu, als Oliver Grein mit 3 Wettkämpfern noch zu einem Turnier fuhr. Die Stuttgart Open standen auf dem Terminkalender. Hierbei belegte Maximilian Gabler den 2. Platz, Jessica und Kevin Sudhoff den 1. Platz. Sportlich und kulinarisch erfolgreich präsentierte sich der Taekwondoverein Korntal-Münchingen an diesem langen Wochenende. Hiermit möchte sich der Verein bei den vielen Gästen am Stand bedanken. Ein Dank auch an die Helfer, Kuchenspender und an alle die den Verein mit Gerätschaften, Fahrzeugen usw. unterstützt haben. Ein extra großer Dank geht an das Schuhhaus Schweikert, die dem Verein am Wochenende schon fast Haus und Hof überlassen haben!

Stadtfest in Korntal

Vom Freitag den 06.06.2008 bis Sonntag dem 08.06.2008 findet in Korntal das Stadtfest statt. Wir, der Taekwondoverein Korntal-Münchingen, sind natürlich auch dabei. Besuchen sie unseren Stand und genießen sie unsere leckeren Speisen. Da Taekwondo eine koreanische Sportart ist, wird es koreanische Nudelsuppen und Fleisch-Gemüsepfannen nach koreanischem Rezept geben. Keine Angst, das Essen schmeckt auch jedem europäischen Gaumen. Als Zutaten werden neben dem Fleisch, Karotten, Lauch, Zwiebeln und koreanische Marinaden verwendet. Serviert wird das Essen mit leckerem Basmatireis. Probieren sie es einfach aus. Es gibt natürlich auch Kaffee und Kuchen, sowie etwas Kaltes zu Trinken. Auch wenn wir uns beim Kochen große Mühe machen, werden unsere Preise wieder klein sein. Wir freuen uns schon jetzt auf ihren Besuch. Am Sonntag werden wir auch eine Demo auf der Bühne machen. Hierbei sehen sie, wie umfangreich die Sportart Taekwondo ist. Bei der Demo kommen natürlich auch unsere Kleinen zum Zuge. Im Amtsblatt von Korntal werden wir sie nochmals an das Stadtfest erinnern, lesen lohnt sich!

Ehrenmitglied geehrt

Helga Gabler, Ehrenmitglied im Taekwondoverein Korntal-Münchingen e. V., feierte Anfang Mai ihren 70. Geburtstag. Hierzu gratulierte ihr der Vorstand im Namen des Vereins recht herzlich. Die im Training anwesenden Jugendlichen gaben dem Jubilar noch ein Geburtstagsständchen. Viele Glückwünsche sendet auch auf diesem Wege der gesamte Verein und wünscht dem Geburtstagskind noch viele gesunde Jahre.

Württembergische Meisterschaft im Wettkampf

Super Ergebnis für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Bei der Württembergischen Meisterschaft (Wettkampf) waren alle Taekwondovereine aus Württemberg aufgerufen, ihre besten Wettkämpfer auf die Matte zu schicken, damit der Meistertitel 2008 vergeben werden kann. Fast 350 Teilnehmer folgten diesem Aufruf und kamen nach Nellingen auf die Fildern. In gleich 3 Klassen schafften es die Korntaler das Finale untereinander auszumachen. Kein anderer Taekwondoka kam an den Schützlingen von Achim und Oliver Grein in diesen 3 Wettkampfklassen vorbei. Das Endresultat lautet vier mal 2.Platz und drei mal Württembergischer-Meister. 7 Finalteilnehmer bei 7 Kämpfern ist unglaublich. Svenja und Michael Biehl, sowie Michal Szadurski und Kevin Sudhoff wurden Württembergischer-Vizemeister. Jessica Sudhoff, Maximilian und Felix Gabler wurden Württembergischer-Meister. Dominik Bartos erreichte mit seinem 3. Platz im Nachwuchs der Leistungsklasse 2, ebenfalls das Podest. Das tolle Ergebnis rundete der hervorragende 4. Platz in der Mannschaftswertung ab. Der Taekwondoverein aus Korntal ließ etliche größere Teams an diesem Tag hinter sich. An den 2 Titeln von Felix Gabler und Kevin Sudhoff, genau 3 Wochen nach Ihren ersten Plätzen bei der Württembergischen Technikmeisterschaft, lässt sich unschwer erkennen, wie umfassend und vielseitig im Taekwondoverein Korntal-Münchingen trainiert wird. Diesen Erfolg kann wohl kein anderer Verein aus Württemberg nachweisen. Gratulation an Felix, Kevin und ihrem Trainer Achim Grein, sowie an alle erfolgreiche Sportler des Vereins.

Tabelle: Verein/Erfolge. (05/08)

Hallo India!

Here are some pictures of our trip to india. We want to say thank you and hallo toall our friends. There will be soon a picturegallery in our english part of this webpage. See you. Your friends from Germany.

15. Internationaler Schwarzwaldpokal in Nagold

Auch beim 15.Internationalen Schwarzwaldpokal war wieder ein Team des Taekwondovereins Korntal-Münchingen am Start. 8 Kämpfer und ihre Betreuer hofften auf einen erfolgreichen Wettkampftag. Es waren fast 400 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern am Start. Soviel vorweg, es kamen alle Taekwondokas aus Korntal mit einem Pokal nach Hause. Bei den Mädchen in der Jugend C erreichten Jessica Sudhoff und Svenja Biehl den 3. Platz. Ihr Bruder Michael Biehl kam bei den Jungs in der Jugend C ebenfalls auf Rang 3. Felix Gabler verpasste den Einzug in das Finale ebenso und wurde in der Jugend B Dritter. Michael Szadurski schaffte den Sprung ins Finale und wurde dort Zweiter. Maximilian Gabler, Jessica Torosjan und Kevin Sudhoff waren an diesem Tag nicht zu besiegen. Kevin fegte seine Gegner alle souverän weg und geht nun gestärkt an die Württembergische Meisterschaft am Wochenende heran. Maximilian war auch ganz stolz, so besiegte er im Finale doch einen Teilnehmer aus England. Vier 3. Plätze, ein 2. Platz und drei 1. Plätze kann sich doch absolut wieder sehen lassen.

Tabelle: Verein/Erfolge. (05/08)

Starkes Duo

Felix Gabler und Kevin Sudhoff vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen machten sich am Samstag auf den Weg nach Blaustein. Hier wurde die württembergische Technikmeisterschaft der Taekwondokas ausgetragen. Zuerst wurden die Besten jedes Jahrgangs gesucht. Beide Sportler aus Korntal wurden hierbei von keinem Anderen übertroffen und sahnten somit den 1. Platz im Jahrgang 93 (Felix) und Jahrgang 91 (Kevin) ab. Anschließend liefen Sie Ihre Formen in den Jahrgangsübergreifenden Klassen (WOP) und schafften es auch hierbei auf das Siegerpodest. Der 3.Platz für beide war ein super Abschluss an diesem Tag. Herzlichen Glückwunsch!

Am Sonntag gab es für die 2 frischgebackenen Meister jedoch kein Ausruhen. Hier machten Sie sich auf den Weg nach Pfinztal, zum Kaderlehrgang im Wettkampf. Hut ab vor den zwei jungen Sportlern, die die Vielseitigkeit ihres Sports voll ausnutzen und fleißig trainieren.

Friendship-Turnier in Heidenheim

10 Sportler vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen machten sich am Sonntag auf den Weg nach Heidenheim. Bei dem Friendship-Turnier der SG Ostalb wurde zum einen mit den neuen, elektronischen Westen gekämpft und für den Nachwuchs ist es eine tolle Möglichkeit etwas Wettkampferfahrung zu sammeln. Da es hierbei keine Platzierungen im Wettkampfbereich gibt, scheidet man auch nicht nach einem verlorenem Kampf aus. Im Poomsebereich nahmen auch 4 Taekwondokas teil. Hierbei erreichte Svenja Biehl im Nachwuchsbereich einen tollen 2. Platz. Bei den Fortgeschrittenen erreichten alle 3 Sportler den Finallauf. Jessica Sudhoff wurde Sechste, Felix Gabler erreichte den 3. Platz und Kevin Sudhoff landete direkt vor Ihm auf dem 2.Platz. Außer den bereits erwähnten Taekwondokas nahmen noch Michael Biehl, Maximilian Gabler, Jessica Torosjan, Jan-Philipp Thoma, Michal Szadurski und Ivan Mijatovic teil. Jessica Sudhoff wurde am Ende des Turniers sogar noch mit dem Technikerpokal im Wettkampfbereich geehrt.

Fotos: M. Gabler

Sportlerehrung 2008

Auch dieses Jahr wurden wieder erfolgreiche Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. bei der Sportlerehrung der Stadt Korntal-Münchingen geehrt. Der Bürgermeister der Stadt, Herr Dr. Joachim Wolf, ehrte gleich 5 Taekwondokas aus der Talstraße. Michael Biehl, Jessica und Kevin Sudhoff sowie Felix und Maximilian Gabler wurde die Ehre zuteil. Für die Erfolge wurde natürlich das ganze Jahr über fleißig trainiert und an zahlreichen Turnieren teilgenommen. Einige Beispiele der Erfolge 2007: Kevin Sudhoff wurde württembergischer Meister im Wettkampf und in der Technik, Michael Biehl belegte den 2. Platz bei der württembergischen und baden-württembergischen Meisterschaft im Wettkampf, Maximilian Gabler belegte den 3. Platz bei der baden-württembergischen Meisterschaft, Felix Gabler erreichte einen 3. Platz bei der württembergischen Meisterschaft im Wettkampf und den 2. Platz in der Technik, Jessica Sudhoff erkämpfte sich unter anderem den 1.Platz bei dem größten Taekwondo-Kinderturnier in Europa.  Die komplette "Erfolgsliste" ist auf der Homepage des Vereins nachzulesen. Die Verantwortlichen des Vereins und die geehrten Sportler möchten sich hiermit auch bei Herrn Dr. Wolf für die schöne Veranstaltung und die netten Worte bedanken.

Strahlende Gesichter bei der Sportlerehrung 2008 in Korntal.

Fotos: Markus Gabler

Indientrip

Nun gibt es die ersten Bilder, Elefantentaxi inklusive. Der Indientrip ist im vollen Gange und gibt reichlich Gesprächsstoff. Wunderschöne Momente werden von unseren 5 Reisenden erlebt. Es geht allen gut, es wurde sogar ein Bayernfan gesichtet (siehe  Fotos). Mehr demnächst auf dieser Seite.

5. internationaler Tuttlinger Pokal

Wie bereits an den 4 Turnieren zuvor, nahm der Taekwondoverein Korntal-Münchingen natürlich auch am 5.Tuttlinger Pokal teil. Da Chefcoach Achim Grein dienstlich verhindert war, wurde die Mannschaft von Oliver und Monika Grein begleitet. Felix und Maximilian Gabler, Jessica Sudhoff, Ivan Mijatovic, Michal Szadurski, Jessica Torosjan, Dominik Bartos sowie Svenja und Michael Biehl wollten möglichst viele Platzierungen erkämpfen und Erfolge mit nach Korntal bringen. Die noch Wettkampf unerfahrenen Dominik und Ivan verloren leider ihre Vorkämpfe und nahmen an diesem Tag lediglich Erfahrung mit nach Hause. Die restlichen 7 Korntaler kamen allesamt ins Finale. Bei diesen Finalkämpfen kam es sogar 2 mal zu reinen Korntal-Münchinger Begegnungen. Jessica Sudhoff und Svenja Biehl ließen ihre Gegner genauso wie Maximilian und Michael Biehl  hinter sich und bestritten so die "vereinsinternen" Finalkämpfe. Am Ende belegte Svenja und Michael Biehl, Jessica Torosjan und Michal Szaduski den 2.Platz. Jessica Sudhoff, Maximilian und Felix Gabler erreichten sogar den 1.Platz. Von 9 Startern erreichten 7 das Finale, 3 davon den 1.Platz. Dies reichte am Ende sogar für einen 5.Platz in der Mannschaftswertung. So ging es abends um 7 Uhr mit 8 Pokalen wieder Richtung Korntal.

Tabelle: Verein/Erfolge. (03/08)

Adidas Jewoo President Cup im Glaspalast

Das zum 13. mal stattfindende Kinder und Jugendturnier (bis 14 Jahre), war wieder einmal international stark besetzt. Bei diesem Turnier im Sindelfinger Glaspalast trifft man auf Gegner von Serbien, Griechenland, Korea, Italien und so weiter. Natürlich war auch der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. mit am Start. 10 junge Sportler sollten es sein. Doch plötzlich waren es ganz wie in einem Lied nur noch 8. Michael Biehl und Ivan Mijatovic verletzten sich beim Schulsport. Svenja Biehl, Jessica Sudhoff und Dominik Bartos machten im Wettkampfbereich den Anfang. Nachdem Dominik seinen Vorkampf leider knapp verlor, machte es Jessica besser und musste sich erst im Finale geschlagen geben. Svenja Biehl erreichte in ihrer Klasse den höchsten Platz auf dem Podest und konnte mit einer Goldmedaille nach Haus fahren. Felix Gabler machte am Samstag als einziger Formenläufer des Taekwondoverein Korntal-Münchingen den Abschluss. Er erreichte die Endrunde und belegte in der Jugend A Klasse den 2.Platz.

Am Sonntag ging es dann in die 2.Runde. Maximilian Gabler, Jessica Torosjan, Michal und Caroline Szadurski, sowie Felix Gabler wollten die Erfolge des Vortags fortsetzen. Maximilian und Caroline verloren ihren Auftaktkampf leider und schieden somit frühzeitig aus. Michal setzte sich anfangs noch durch und verlor aber dann knapp im Viertelfinale. Felix Gabler bekam es nach Serbien mit Griechenland zu tun. Den ersten Griechen besiegte er vorzeitig im Viertelfinale mit 7:0. Im Halbfinale sollte es wieder ein Grieche sein. Auch diesen konnte Felix besiegen. Im Finale war der 3. Taekwondoka aus Griechenland sein Gegenüber. Der Kämpfer aus der Jugendnationalmannschaft stoppte den Korntaler dann und besiegte ihn mit 5:3. Für den Taekwondoka aus der Talstraße war es somit die zweite Silbermedaille an diesem Wochenende. Aber nicht nur F. Gabler, sondern auch Jessica Torosjan erreichte den 2.Platz. Somit waren es am Ende vier 2. und ein 1. Platz für das Team von Achim Grein. Ein super Erfolg!

An diesem Wochenende wurde das Team neben den zwei Trainern Achim und Oliver Grein auch von zahlreichen Eltern und nahezu der ganzen Vorstandschaft begleitet. Schön war auch das Wiedersehen mit einigen Freunden aus Korea. Sie waren mit zahlreichen Taekwondokas aus Südkorea angereist und freuten sich über das Treffen sehr.

Tabelle: Verein/Erfolge. (02/08)

Creti Cup in Reutlingen.

Am Wochenende fanden in Reutlingen Taekwondowettkämpfe der Leistungsklasse 1 statt. Das zum 27. Mal ausgetragene Turnier ist unter anderem für Deutschland, Österreich und Italien ein Punkteturnier und somit international sehr gut besetzt. Ungefähr 650 Teilnehmer kämpften um die begehrten Punkte und Podestplätze. Auch drei Taekwondokas aus Korntal-Münchingen machten sich dazu auf den Weg. Svenja Biehl machte am Samstag den Anfang und legte super vor. Sie wurde nur im Finale bezwungen und belegte einen hervorragenden 2.Platz. Felix Gabler und Michal Szadurski folgten am Sonntag. Sie kämpften mit ihren 14 Jahren erstmals in der Jugend Klasse bis 17 Jahre. Felix verlor nach seiner langen Verletzungspause leider seinen Vorkampf und ging an diesem Tag leer aus. Michal hingegen, belegte in seiner Klasse einen tollen, dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch Svenja und Michal. In 14 Tagen gibt es schon das nächste Turnier mit Beteiligung aus Korntal. Hiervon werden wir ebenfalls wieder berichten.

Tabelle: Verein/Erfolge. (01/08)

Das Jahr 2008

wird sportlich wieder sehr interessant werden. Im Sommer werden die Fußball EM und die Olympischen Spiele stattfinden. Auch der Taekwondoverein wird wieder voll aktiv werden und bereits Ende Januar an einem hochkarätigen Turnier in Tübingen an den Start gehen. Nachdem es im Verein in der Talstraße keine Trainingspause gab und einige auch fleißig trainierten kam auch ein Hauch Olympia wieder nach Korntal. Chika Chukwumerije,  Olympiateilnehmer in Peking 2008, besuchte Familie Grein und trainierte im Dojang des Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Für die anwesenden Sportler war dies natürlich eine tolle Sache.

Die Vorstandschaft hofft dass alle Mitglieder, Freunde und Sponsoren des Vereins gut in das Neue Jahr gekommen sind. Sollten Sie im neuen Jahr Lust auf Sport und Bewegung haben, kommen Sie doch einfach in die Talstraße 8. Probetraining findet immer donnerstags statt.  Aerobic und Bauch/Beine/Po Training gibt es am Mittwoch, bzw. am Freitag. Genauere Infos hier auf unserer Homepage.

 

Letzte Gürtelprüfung im Jahr 2007

Das Jahr geht zu Ende und die letzten Aufgaben standen an. So auch die Gürtelprüfung des Taekwondoverein Korntal-Münchingen in der Talstraße 8. Einige Neulinge waren auch dabei. Dementsprechend war auch die Nervosität zu spüren. 16 Taekwondokas wollten eine Stufe weiter nach oben kommen und eine neue Gürtelfarbe tragen dürfen. Der Prüfer ist vielen Sportlern gut bekannt, so ist Herr Constantino Luciano doch der ehemalige Kampfrichterobmann der TUBW. Er lebt mittlerweile in Italien und besucht einige Vereine an seiner alten Wirkungsstätte regelmäßig. Durch Achim Grein gut vorbereitet bestanden am Ende alle Prüflinge. Erstmals Prüfungsleiter war diesmal Felix Gabler. Prüfungsbeste war Jessica Torosjan die nun blaue Streifen am grünen Gürtel tragen darf. Die höchste Prüfung legte Kim Kreis ab, die nun den roten Gürtel trägt.

Park-Pokal in Sindelfingen

Der Parkpokal ist eines der größten Taekwondoturniere in Europa. Die Geschwister Jessica und Kevin Sudhoff gingen für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen an den Start. Oliver Grein, zur Zeit bei der Bundeswehr, begleitete die Zwei mit seinem Vater Achim Grein. Jessica machte den Anfang und verlor ihren Vorkampf gegen die spätere Gewinnerin ihrer Klasse. Somit blieb Jessica diesmal der Einzug in die Finalkämpfe verwehrt. Kevin Sudhoff startete stark. Er gewann 2 Vorkämpfe souverän und stand damit im Viertelfinale. Jetzt wollte er natürlich auch auf das Siegerpodest. Doch auch ihm gelang es diesmal leider nicht. Schade für die 2 Taekwondokas aus Korntal, aber auch im nächsten Jahr können sie wieder in derselben Altersklasse teilnehmen und das Siegerpodest besteigen.

12. Internationaler Neckarpokal in Rottenburg

Am diesjährigen Neckarpokal in Rottenburg nahmen 3 Taekwondokas aus Korntal-Münchingen teil. 340 Teilnehmer wollten die Besten in Ihren Klassen ermitteln. Jessica Sudhoff, zuletzt immer sehr erfolgreich in Ihrer Altersklasse, startete hier als 9-jährige in der Klasse unter 12 Jahren. Sie sollte auch hier nicht leer ausgehen, wenngleich diesmal im Halbfinale Schluss war. Ein guter 3. Platz war die Belohnung. Maximilian Gabler wurde in der Klasse Jugend C männlich bis 45 kg Erster. Ebenfalls Erster wurde Kevin Sudhoff, in der Klasse Jugend A bis 63 kg. Hier besiegte er sowohl im Halbfinale wie auch im Finale einen Teilnehmer aus einem benachbartem Verein. Für diese 2 Jungs gab es kein vorbeikommen an Kevin. Am Rand des Taekwondo-Wettkampfturniers fand noch eine Armwrestling Meisterschaft statt. Dies war für viele eine schöne Abwechslung. Maximilian Gabler ließ sich dann auch mit einem der besten Armwrestler fotografieren und bestaunte dessen Oberarm. Das schöne am Taekwondo ist jedoch, dass man, wie man an den Erfolgen der Korntaler sieht, keine solche Arme braucht.

Tabelle: Verein/Erfolge. (11/07)

Besuch beim Seniorennachmittag

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. besuchte den Seniorennachmittag bei der Christuskirche. Dies war nicht das erste Mal und bestimmt auch nicht das letzte Mal, dass die Taekwondokas auf den Roßbühl gingen. Die Sportler des Vereins zeigten unter der Leitung von Achim Grein einen Querschnitt aus dem Trainingsprogramm. Die jungen Leute waren stolz den Senioren ihr Erlerntes zu präsentieren und die Senioren staunten teils nicht schlecht über die Vorführungen der "Jungen". Frau Beißwenger, die den Termin mit Frau Grein abstimmte, bedankte sich stellvertretend für die ganze Seniorengruppe bei den Taekwondokas für die Vorführung. Den Sportlern hat der Auftritt sehr gefallen und am Ende gab es noch ein Gruppenbild. Bis zum nächsten Mal.

Enzkreiscup in Ispringen

Der 1.internationale Enzkreiscup (Taekwondo-Wettkampfturnier) wurde für einen wohltätigen Zweck ins Leben gerufen. Die Einnahmen gingen zu Gunsten der B.L.u.T. e.V., die für Leukämie und Tumorerkrankte, Hilfe leistet. Hierzu schickte der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. natürlich gerne einige Wettkämpfer. Des Weiteren förderte der Verein die Aktion mit der unentgeltlichen Unterstützung in der Vorbereitung und der Durchführung des Turniers am Wettkampftag. Da Achim Grein, der Trainer, somit am Sprechertisch tätig war, sprang Oliver Grein als Coach ein und betreute die Taekwondokas aus Korntal. Dass er dies gut machte, sah man am Ende des Turniers. So belegte der Verein aus der Talstraße am Ende den 3. Platz in der Mannschaftswertung. Dies kam durch die Erfolge von Kevin und Jessica Sudhoff, Maximilian Gabler und Svenja Biehl (alle 1.Plätze), Jessica Torosjan (2.Platz) und Jan-Philipp Thoma (3.Platz). Ein schöner Erfolg der teils sehr jungen Truppe.

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/07)

Super Wochenende für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen

Teil1

Ein fantastisches Wochenende erlebten die Taekwondokas in Münchingen. Am Samstag trafen sich in der Sporthalle an die 400 Teilnehmer bei der 11. Auflage des Korntal-Münchinger Cups. Teilnehmer von 42 Vereinen aus 3 Kontinenten, 5 Ländern und 5 verschiedenen Bundesländern fanden sich ein. Für viele geht es bei diesen Turnieren um Pokale und Platzierungen. Natürlich ist es in Korntal nicht anders, ein groß Teil der Sportler kommt aber wegen der tollen, gastfreundlichen Atmosphäre die schon fast einzigartig ist. Das Team aus Nigeria gehört eigentlich schon zur Korntaler Taekwondofamilie und verbringt eine komplette Woche im Verein. Der Star unter den Anwesenden war sicherlich wieder Chika Chukwumerije. Er trat die weite Anreise von Nigeria nach Korntal an, obwohl er nicht kämpfen konnte, da er sich auf das Olympiaqualifikations-Turnier in Lybien vorbereitet. Die weiteste Anreise hatten aber Sportler aus Indien. Auch Sie waren nicht das erste Mal beim Korntal-Münchinger Cup. Die Verantwortlichen im Verein freuten sich sehr über das große Lob für die tolle Organisation und über den Besuch der Ehrengäste. Besonders erfreulich war hierbei auch das persönliche Erscheinen des neuen Bürgermeisters, Dr. Joachim Wolf. Dieser schaute sich trotz seines randvollen Terminkalenders einige Kämpfe an und nahm sich Zeit für ein paar Worte mit der Vereinsleitung. Gekämpft wurde in allen Altersklassen von den unter 8-jährigen bis zu den Oldies über 38. Diese Oldie-Klasse ist eine Erfindung von Achim Grein, dem Vereinsvorstand aus Korntal. Die Kämpfe wurden natürlich auch von Offiziellen des Taekwondosports beobachtet. So waren doch Herr Klemens Faulhaber  (Präsident Württemberg) und Herr Cataldo Creti (Landestrainer TUBW) anwesend. Vom eigenen Verein traten 18 Taekwondokas. Sie waren alle erfolgreich und standen allesamt auf dem Siegerpodest. Am Ende des Turniers wurde dann noch die Mannschaftswertung errechnet. Auch hier sah das Ergebnis für die Taekwondokas aus Korntal-Münchingen hervorragend aus. Ein 2. Platz in der Gesamtwertung war nicht unbedingt erwartet worden. Lediglich der JC Pforzheim konnte die Korntaler hinter sich lassen. Genaue Ergebnisse und  Platzierungen finden Sie wie immer auf der Webseite, www.taekwondoverein.de.

 

Teil2

des Megaevents war dann die Schwarzgürtelprüfung der TUBW in der selben Sporthalle. Der Kontrast konnte nicht größer sein. Während am Samstag die Halle bebte, konnte man am Sonntag eine Stecknadel fallen hören. Drei Taekwondokas aus dem Heimverein nahmen ebenfalls an der Prüfung teil. Achim Grein hatte die Sportler lange und gut vorbereitet auch wenn es in der letzten Zeit vor dem Turnier heiß herging im Verein, nahm er sich für seine drei Prüflinge Zeit. Den Anfang machte Maximilian Gabler in der Gruppe der jüngeren Taekwondokas. Da das Ergebnis erst am Ende der kompletten Prüfung bekannt gegeben wird, war es dann ein langes Warten für ihn. Sein Trainer stimmte ihn jedoch zuversichtlich, nachdem alle Bretter gebrochen sind und die anderen Prüfungsteile absolut gut aussahen. Nach der kleinen Pause kamen dann auch Tom Bolten und Oliver Haupt dran. Auch sie zeigten ihr Erlerntes vor den 3 Prüfern, Herr Deeg, Herrn Krupka und dem TUBW Vorstand Herrn Brückel. Am Ende gab es leider bei einigen Prüflingen Tränen und enttäuschte Gesichter. Nicht so jedoch bei den Korntaler Sportlern. Oliver Haupt und Tom Bolten haben nun den 1. Dan. Maximilian Gabler als Jugendlicher unter 15 Jahren den 1. Poom. Herzlichen Glückwunsch an die Drei und ihren Meister, A. Grein.

Baden-Württembergische Meisterschaft in Wiesloch

Bei der diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaft der Taekwondo Union Baden-Württemberg ging dieses Mal nur ein kleines Team vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen an den Start. Michael Biehl und Maximilian Gabler traten beide in der Jugendklasse C -45 kg an. Maximilian Gabler wurde im Halbfinale vom späteren Sieger der Klasse gestoppt und belegte damit einen guten, dritten Platz. Michael zog ins Finale ein und wurde da von dem Teilnehmer der SG Ostalb ebenfalls besiegt.  Michael Biehl kann sich über Titel als Baden-Württembergischer Vizemeister riesig  freuen. Wer weiß, vielleicht kommen die jungen wilden vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen das nächste Mal sogar noch eine Stufe weiter nach oben. Es nahmen insgesamt 36 Vereine aus ganz Baden-Württemberg an der Meisterschaft teil. Wir gratulieren unseren Kämpfern zu dem tollen Ergebnis! Im nächsten Jahr planen wir wieder mit einem größeren Team bei den Württembergischen sowie den Baden-Württembergischen Meisterschaften an den Start zu gehen.

3. Ostalb Championship in Ellwangen

Beim 3.Ostalb-Cup in Ellwangen wurden elektronische Wettkampfwesten der Firma Adidas eingesetzt. Für viele Teilnehmer, wie auch für die Kämpfer des Taekwondoverein Korntal-Münchingen, war es das erste Aufeinandertreffen mit der neuen Technik. Hierbei wird der Treffer auf der Weste nicht mehr von Hand gewertet, sondern durch ein Computersystem, dass nicht nur den Treffer, sondern auch die Schlagstärke misst. Ab einem bestimmten Level, wird dann auch der Treffer gewertet. Michael Biehl startete zum ersten Mal in der Jugend B Klasse und wurde Dritter. Kevin Sudhoff tat sich mit der Neuerung nicht schwer, da seine Treffer schon immer präzise und hart waren. Er belegte am Ende in der Jugend A ungefährdet den ersten Platz. Svenja Biehl und Jessica Sudhoff nahmen im Rahmen des Turniers an Freundschaftskämpfen teil und belegten beide den 2.Platz. Eine tolle Ausbeute für den Taekwondoverein aus Korntal. Ein weiterer Kämpfer des Vereins, Felix Gabler, war ebenfalls in Ellwangen gemeldet. Er konnte jedoch leider nicht teilnehmen, da er sich am Freitag im Schulsport eine schwere Verletzung zuzog. Wir wünschen Ihm gute Besserung, damit er baldmöglichst wieder dabei sein kann.

 

Koreanisches Essen beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen

Zum koreanischen Essen kamen über 60 Personen in die Vereinsräume des Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Es gab reichlich von allen angebotenen Speisen. So wurden doch circa 12 kg Reis, 18 kg Fleisch und 20 kg Gemüse gekocht. Ebenfalls reichlich gab es von dem koreanischen Nationalkraut, "Kimchi". Wer am Ende noch einen Schnaps zur Verdauung wollte, bekam natürlich einen koreanischen Gingsengschnaps. Schön war es auch, dass die Strohgäuhexen aus Korntal am Essen teilnahmen. Die absolut gute Resonanz nach dem Schmaus und das Wehklagen der Leute, die aus Termingründen nicht  teilnehmen konnten, überzeugte die Vereinsleitung, dass eine Wiederholung im Spätherbst folgen muss. Wer dann dabei sein will, sollte das Amtsblatt Korntal und unsere Homepage verfolgen, da hier der nächst Termin wieder angekündigt wird. Vielen Dank an alle Helfer und an alle Teilnehmer des "Festessens".

Kleiner Zwischenspurt bei den Gürtelprüfungen

Am Freitag war es in Korntal wieder so weit. Es stand eine Gürtelprüfung auf dem Plan. Da dieses Mal nur 11 Prüflinge zur Prüfung angemeldet waren, war es eine recht übersichtliche, aber nicht minder schwere Aufgabe für die Teilnehmer. Für den einen ging es um die ersten, gelben Streifen an seinem weißen Gürtel, für die anderen immer hin schon um den roten Gürtel. So war es für Silvan Kacar die erste Prüfung die er auch bestand und nun die gelben Streifen tragen darf. Auch seine 10 Vereinskameraden des Taekwondoverein Korntal-Münchingen bestanden bestens vorbereitet die Prüfung. Einen gelben Gürtel tragen nun Lucy Schray, Jorina Krohn und Lars-Leon Grein. Grüne streifen am gelben Gürtel haben nun Ivan Mijatovic und Alexandra Strajnik. Einen grünen Gürtel trägt nun Jan-Philipp Thoma. Rote Streifen an Ihren blauen Gürtel dürfen nun Clara Hohmann und Caroline Szadurski machen. Dennis Schäffer und Michal Szadurski legten an diesem Tag die höchst Prüfung ab. Sie tragen nun rote Gürtel. Prüfungsbeste war ein Mädchen. Jorina Krohn erreichte vor den Augen des Prüfers Constantino Luciano die höchste Bewertung. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.

Taekwondo Bodenseecup 2007

Beim diesjährigen Bodenseecup waren laut Ausrichter 570 Teilnehmer am Start. Darunter auch 4 Sportler aus Korntal. Morgens um 6:30 Uhr ging es mit den Coachs Achim und Oliver Grein nach Friedrichshafen um sich in seiner Klasse mit den Mitstreitern zu messen. Maximilian Gabler und Jessica Sudhoff waren in den Jugend C und D zuerst an der Reihe. Maximilian verlor im Halbfinale knapp und erreichte mit seinem 3. Platz  somit wieder einmal einen Podestplatz. Jessica Sudhoff lag in ihrem Halbfinalkampf kurz vor Schluss ebenfalls knapp zurück. Sie schaffte jedoch noch das hoch verdiente Unentschieden in den letzten Sekunden. Somit gab es eine weitere Runde mit einem Sudden Death. Hier setze sie sich durch und machte den ersten und entscheidenden Punkt. Im Finale dominierte sie den Kampf und ließ keine Zweifel aufkommen, wer hier den ersten Platz belegt. Felix Gabler startete dann in der Jugend B Klasse. Er kämpfte sich bis ins Finale vor und wollte dann natürlich auch wieder ganz nach oben. Doch leider reichte es an diesem Tag nicht ganz. Als er kurz vor Ende der Zeit knapp zurück lag startete er einen weiteren Angriff und lief dabei in einen Konter der den Kampf vollends zu Gunsten seines Gegners entschied. Ein 2. Platz ist trotzdem sehr erfreulich. Nun lag es an Kevin Sudhoff ob das tolle Ergebnis seiner Vereinskameraden gehalten werden konnte. Er startete mit seinen 15 Jahren in der Jugendklasse A bis 18 Jahre. Bereits im Vorkampf zeigte er super Leistung und seinen Siegeswillen. Er war dann auch im Halbfinale und im Finale einfach nicht zu stoppen. Souverän absolvierte er all seine Kämpfe und verbesserte somit die gute Bilanz der Korntaler noch. Ein 2. und 3. Platz der Brüder Gabler und zwei 1.Plätze durch die Geschwister Sudhoff war wieder einmal ein tolles Ergebnis für den Verein aus Korntal-Münchingen.

Tabelle: Verein/Erfolge. (07/07)

Demos beim Korntaler Stadtfest

Mit 2 Demos beteiligte sich der Taekwondoverein Korntal-Münchingen am Korntaler Stadtfest. Die erste Demo fand am Samstagabend im Bereich der Jugendbühne statt. Bedingt durch die kleine Bühne und dem unebenen Boden vor der Bühne, wurde hier ein etwas kleineres Programm gezeigt. Die anwesenden Zuschauer waren begeistert als Bretter zerbrachen und die Taekwondokas bei den verschiedenen Übungen durch die Gegend wirbelten. Am Sonntag folgte dann der 2. Teil auf der Hauptbühne des Festes.

Am Sonntag auf der Hauptbühne war die Vorführung noch umfangreicher. Es wurde das komplette Trainingsprogramm mit einigen Showeinlagen gezeigt. Auch hier waren die Zuschauer begeistert als Formen gelaufen wurden, Selbstverteidigung aktiv vorgeführt wurde, Bretter zerbrachen und in voller Montur gekämpft wurde. Wer bei den Demos Interesse am Taekwondosport gefunden hat, kann den Verein gerne in der Talstraße 8 besuchen. Hier wird von Dienstag bis Freitag täglich trainiert. Infos zu Öffnungszeiten etc. finden sie im Internet unter www.taekwondoverein.de .

Action in den Pfingstferien

Zuerst ging es für eine Woche nach Spanien. Hier stand Abspannen und Erholen an oberster Stelle. Sport wurde nur im nassen Element betrieben. Eine Reise mit den 5 Besten des Vorjahres hat schon Tradition im Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Nach zahlreichen Städtereisen ging es diesmal nach Katalonien an das Meer. Ein Haus mit Swimmingpool war für 7 Tage das Domizil der 9 Reisenden. In der zweiten Ferienwoche sah es dann wieder anders aus. Ein kleines Team aus Indien hat sich zum Trainingscamp in Korntal angemeldet. Seit der Teilnahme des indischen Taekwondoteams am Korntal-Münchinger Cup im Herbst 2006 findet ein reger Kontakt zwischen den indischen Taekwondokas und der Familie Grein statt. Anstrengende aber auch schöne Trainingseinheiten wurden mit den weit gereisten Gästen absolviert. Natürlich wurde auch gemeinsam gekocht und gegessen. Ein Besuch im Porsche Kundenzentrum erfreute die Gäste ebenfalls. Am Ende wurden die indischen Sportler am Stuttgarter Bahnhof verabschiedet. Wie man sieht waren auch die Pfingstferien alles andere als langweilig. Da eine Gegeneinladung nach Neu-Delhi besteht, werden auch eine der nächsten Ferien wieder sehr aufregend sein.

14. Internationaler Schwarzwaldpokal

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen nahm auch dieses Jahr wieder am Schwarzwaldpokal in Nagold teil. An diesem Turnier waren über 400 Teilnehmer, von mehr als 40 Vereinen, am Start. Wie immer wollte natürlich jeder am Ende auf dem Podest stehen und einen Pokal mit nach Hause nehmen. 6 Pokale gingen an diesem Tag dann auch nach Korntal. Jessica Sudhoff und Maximilian Gabler belegten jeweils den 3. Platz. Svenja Biehl, Caroline und Michal Szadurski waren erst im Finale zu stoppen. Sie erreichten somit den 2. Platz. Nicht zu bezwingen war wieder einmal Kevin Sudhoff. Er gewann all seine Kämpfe und wurde hervorragender Erster in seiner Klasse. Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Taekwondokas aus Korntal.

Württembergische Meisterschaft in Blaubeuren

6 Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen machten sich auf den Weg nach Blaubeuren, wo die neuen Württembergischen-Meister im Taekwondo-Wettkampf ermittelt wurden. Hier auf das Podest zu kommen sollte sicherlich nicht leicht werden, da sowohl Maximilian Gabler, Michael Biehl und Felix Gabler in eine neue Altersklasse gekommen sind und nun hier zu den Jüngsten in ihrer Klasse gehören. Auch für Svenja Biehl und Jessica Sudhoff sollte es nicht weniger schwer werden, da es bei dieser Meisterschaft die Gewichtsklasse bis 26 kg nicht gibt und sie in der Klasse bis 30 kg kämpfen mussten. Für Maximilian Gabler war an diesem Tag leider nichts zu holen, er verlor in einem Vorkampf. Svenja Biehl, die in der Leistungsklasse 2 startete, schaffte den Sprung auf das Podest und wurde Dritte. Diesen Platz belegten am Ende auch Jessica Sudhoff und Felix Gabler nach ihrem Scheitern im Halbfinale. Einen Schritt weiter ging es für Michael Biehl. Er schaffte es in das Finale und wurde hervorragender Zweiter. Kevin Sudhoff kämpfte sich ebenfalls bis ins Finale vor. Er lies an diesem Tag keine Zweifel aufkommen wie der Württembergische Meister 2007 heißt. Kevin Sudhoff brachte den Titel wieder ein Mal nach Korntal. Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Taekwondokas.

Geheime Bastelstunde

Vor dem Muttertag wurde im Taekwondoverein getöpfert. Zahlreiche Kinder und Jugendliche nahmen das Angebot und bastelten für ihre Mütter zu Hause ein schönes Geschenk. Am ersten Basteltag wurde der Ton in Form gebracht und nach Herzenslust gestaltet. An einem 2. Tag wurden die dann gebrannten Formen noch angemalt und mit einem Klarlack überzogen. Da die Aktion geheim war, gibt es natürlich auch keine Bilder. Die Mütter der Kinder werden sich über die selbstgebastelten Geschenke sicherlich sehr gefreut haben. Eine tolle Sache die sich die Familie Grein ausgedacht hat.

Gürtelprüfung im TKD Verein Korntal-Münchingen e.V.

19 Vereinsmitglieder stellten sich der Prüfung um eine neue Gürtelfarbe tragen zu dürfen. Für 4 Teilnehmer war es die erste Gürtelprüfung, für eine Teilnehmerin die letzte vor der Poom-Prüfung. Auch altersmäßig war von jung bis alt alles vertreten. Am Ende der umfangreichen Prüfung bestanden alle Prüflinge dank der stets guten Vorbereitung im Training. Die kleine Jessica Sudhoff legte auch die Prüfung zum 1.Kup wieder mit Bravour ab und wurde wieder einmal Prüfungsbeste. Die Gürtelfarben im einzelnen: Dilara Kalyoncu, Philip Capouschek, Lucy Schray und Sarah Fendt tragen nun gelbe Streifen am weißen Gürtel. Ivan Mijatovic und Alexandra Strajnik einen gelben Gürtel. Grüne Streifen am gelben Gürtel tragen nun Dominik Bartos und Eileen Dolce. Einen grünen Gürtel hat nun Lea Renner, Jessica Torosjan, Stefan Hildisch und Volker Kusch. Blaue Streifen am grünen Gürtel haben nun Giuseppe Dolce und Svenja Biehl. In die LK1 kam Caroline Szadurski mit ihrem blauen Gürtel. Rote Streifen am blauen Gurt tragen nun Michael Biehl und Michal Szadurski. Robin Dolce erreichte den roten Gürtel und Jessica Sudhoff die schwarzen Streifen am roten Gurt. Herzlichen Glückwunsch an alle.

Koreareise

Ein 14-köpfiges Team des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. machte sich auf den Weg nach Südkorea. Hier fanden in den Osterferien 2 Turniere statt. Das erste Turnier, der Kang´s Cup in Seongnam, wurde gleich 2 Tage nach der langen Anreise in das fernöstliche Korea ausgetragen. Hier starteten ungefähr 1300 jugendliche Teilnehmer. Aus Korntal nahmen Kevin und Jessica Sudhoff, Maximilian und Felix Gabler, Michael Biehl und Michal Szadurski teil. Jessica Sudhoff setzte in der Poomse Wertung gleich ein Zeichen, sie belegte den 1.Platz vor all der koreanischen Konkurrenz. Kevin Sudhoff wurde hierbei hervorragender 2. und Felix Gabler belegte den 3.Platz. Den 3.Platz belegte Felix später auch im Wettkampf. Sein Bruder Maximilian, machte es im nach und belegte ebenfalls den 3.Platz im Wettkampf. Michal Szadurski und Michael Biehl setzen noch einen drauf und waren erst im Finalkampf zu stoppen. So wurden sie beide Zweiter. Jessica Sudhoff belegte im Wettkampf ebenfalls einen super 2. Platz. Kevin Sudhoff war an diesem Tag nicht zu schlagen und belegte den 1.Platz im Mutterland des Taekwondosport. Die Kinder und Jugendlichen des Korntaler Vereins waren bei Gastfamilien untergebracht und erlebten so auf verschiedene Arten die koreanische Kultur. Die Erwachsenen waren in einem Hotel am Rande der Metropole Seoul untergebracht. Auch für Sie gab es einiges zu erkunden und erleben. Abends um 19 Uhr war dann immer Treffpunkt für das gemeinschaftliche, meist traditionell koreanische Essen. Einen Tag vor der Abreise traf man dann die Jugendlichen wieder für das 2.Turnier. Dieses fand im Herzen Seouls, in der Zentrale des Taekwondosport statt. Kukkiwon ist für jeden Taekwondosportler auf der ganzen Welt ein Begriff. Auch hier, beim Woo-am International Youth Taekwondo Tournament, belegten die Taekwondokas aus Korntal alle einen Podestplatz. Kevin Sudhoff und Felix Gabler belegten beide den 3.Platz. Michal Szadurski und Michael Biehl belegten einen hervorragenden 2.Platz. Maximilian Gabler und Jessica Sudhoff waren nicht zu stoppen. Sie besiegten all ihre Gegner und ließen die koreanischen Kämpfer hinter sich. Ein Wahnsinns Erfolg für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. Alle Starter des Vereins kamen mit mehrfachem Erfolg aus Korea zurück. Demnächst werden auch noch mehrere Bilder auf der Homepage des Vereins zu sehen sein.

Württembergische Technikmeisterschaft der Taekwondokas in Schrozberg

Nachdem aus verschiedenen Gründen im Jahr 2006 kein Teilnehmer vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen an den Technikmeisterschaften teilnahm, gingen nun wieder 2 Taekwondokas des Vereins an den Start. Felix Gabler und Kevin Sudhoff starteten in Schrozberg im Einzel in ihren Jahrgängen und in ihrer Jugendklasse nach WOP. Beide waren in der Vergangenheit bereits erfolgreiche Formenläufer. Nach einem Jahr der Abstinenz hofften Sie wieder an Ihre Leistungen von 2005 heran zu kommen. Felix Gabler startete zuerst im Jahrgang 1993. Hier wurde er Zweiter und ist somit Württembergischer Vizemeister im Jahrgang 93. Kevin Sudhoff setzte noch eins oben drauf indem er im Jahrgang 1991 Erster wurde und somit Württembergischer Meister im Jahrgang 91 ist. In den spät am Abend ausgetragenen Läufen der Jugendklassen nach WOP, waren die beiden ebenfalls erfolgreich und belegten in ihren Klassen den 3.Platz. Eine hervorragende Leistung der Taekwondokas aus Korntal.

Tabelle: Verein/Erfolge. (03/07)

Großes Fest in der Talstraße 8

Beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. wurde das 10-jährige Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Zahlreiche Besucher kamen in die Talstraße 8 nach Korntal. Von 13 Uhr an zeigten die Taekwondokas und eine Gruppe der Aerobicabteilung Teile Ihres Trainingsprogramms. Die Besucher wurden mit Gratis-Kaffee und Kuchen verwöhnt. Vor allem die Musik-Formenläufe und Bruchtestaktionen kamen gut an. Beim Ziegelbruchtest krachte es dann auch richtig gut. Schön war es auch zu sehen, wie die Taekwondokas von 13 Uhr bis 18 Uhr mit ein paar wenigen Pausen richtig Gas gaben und am Ende noch fit waren. Besonders hat sich der Verein über eine großzügige Spende der Familie Wid gefreut. Diese Spende hilft dem Verein weiterhin, vor allem in der Jugendarbeit gut weiter zu arbeiten. Genauso schön war es auch, dass die Strohgäu-Hexen mit einer großen Gruppe zu Besuch waren. Vielen Dank an alle, die geholfen haben, zu Besuch waren und uns in jeglicher Form unterstützt haben.

Internationales Taekwondo-Turnier in Tuttlingen

Am Samstag machte sich Achim Grein, Trainer und Vorstand des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V., mit seinen Schützlingen auf den Weg nach Tuttlingen. Hier fand zum 4. Mal das Internationale Tuttlinger Taekwondo-Turnier statt. Die Taekwondokas aus Korntal wollten einen Tag vor dem 10-jährigen Vereinsjubiläum alle auf das Siegerpodest. Naci Erciyes, Maximilian Gabler und Michael Biehl gelangten zwar nicht ganz nach oben, erreichten aber alle das Podest mit einem 3.Platz. Michal Szadurski, Jessica Sudhoff und Felix Gabler waren an diesem Tag nicht zu stoppen. Sie gewannen ihre Finalkämpfe alle 3 durch technischen KO. 3 mal 1.Platz und 3 mal 3.Platz konnte sich sehen lassen. Am Ende reichte es sogar noch zum 5.Platz in der Mannschaftswertung, da alle Korntaler in der Leistungsklasse eins am Start waren. Somit kam ein weiterer Pokal zur umfangreichen Trophäensammlung in die Talstraße 8 nach Korntal.

Tabelle: Verein/Erfolge. (03/07)

Training unter der Leitung eines Weltmeisters.

5 Taekwondokas des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. ließen sich die Chance nicht entgehen und nahmen an einem Seminar der besonderen Klasse teil. Ik-Pil Kang, Poomsae-Weltmeister 2006 und koreanischer Poomsae-Bundestrainer, lehrte Formenlauf auf höchstem Niveau. Hierzu reisten sogar Sportler aus Österreich, den Niederlanden, Frankreich und Ungarn nach Esslingen. Für die Korntaler war es lehrreich und ein besonderes Ereignis, unter der Leitung eines Weltmeisters zu trainieren.

Mit Spaß und Stolz dabei: Diana, Felix, Weltmeister Ik-Pil Kang, Kevin, Maximilian, Leo.

KTO-Cup im Sindelfinger Glaspalast.

Bei einem der größten Taekwondo - Kinderturniere Europas gingen am vergangenem Wochenende wieder über 800 Kinder auf die Wettkampffläche. Aus großen Teilen Europas, aber auch zum Beispiel aus den USA kämpften Kinder von 7 bis 14 Jahren um die begehrten Podestplätze. Jessica Sudhoff vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen wollte Ihren Titel, in der Klasse bis 8 Jahre, vom letzten Jahr natürlich verteidigen. So kam sie am Sonntagmorgen hoch motiviert in den Sindelfinger Glaspalast. Als schließlich der Finaleinzug von Jessica fest stand, setzte der Trainer Achim Grein noch eine Motivationsspritze hinzu. Er macht darauf aufmerksam, dass unter allen Goldmedaillensieger der Leistungsklasse 1 zehn Reisen nach Korea verlost werden. Im Finale kam Jessica dann gegen ein Mädchen aus Serbien. Anfangs wollen die Punkte für Jessica einfach nicht fallen. In der zweiten Runde glich sie den Kampf aus. In der dritten und letzten Runde zeigte sich das gute Durchhaltevermögen und ihr großer Kampfeswille. Jessica gewann den Kampf am Ende deutlich mit 7:4 Punkten und verteidigte Ihren ersten Platz vom Vorjahr damit erfolgreich. Als es am Schluss der Veranstaltung zur Verlosung und zur Mannschaftswertung kam, war es dann tatsächlich soweit. Nach 10 Jahren die Achim Grein schon mit seinen Schützlingen an diesem Turnier erfolgreich teil nimmt (zahlreiche erste Plätze), gewann Jessica Sudhoff als Erste eine Reise ins Mutterland des Taekwondosports. Kann eine so junge, erfolgreiche Sportlerkarriere schöner beginnen? Ein weiterer schöner Erfolg im 10. Jahr des Bestehens unseres Vereins. Dieses Jubiläum wird am 11.März mit einem Tag der offenen Tür in Korntal gefeiert. Der Verein freut sich über zahlreiche Zuschauer und Interessierte.

 

 

Creti Cup in Reutlingen.

Am Wochenende fanden in Reutlingen Taekwondowettkämpfe der Leistungsklasse 1 statt. Das zum 26. Mal ausgetragene Turnier ist unter anderem für Deutschland, Österreich und Italien ein Punkteturnier und somit International sehr gut besetzt. Ungefähr 750 Teilnehmer kämpften um die begehrten Punkte und Podestplätze. Auch vier Taekwondokas aus Korntal-Münchingen machten sich mit Ihren Trainern, Achim und Oliver Grein, dazu auf den Weg.  Maximilian Gabler, Kevin und Jessica Sudhoff mussten am Samstag, als die Kämpfe bis nachts um 22:30 Uhr gingen, auf die Wettkampffläche. Kevin und Max verloren Ihren Viertelfinalkampf knapp und gingen an diesem Tag leider leer aus. Jessica hingegen, belegte in Ihrer Klasse einen tollen, dritten Platz. Am Sonntag war es dann für Felix Gabler soweit. Er kämpfte sich ins Halbfinale vor, in dem er leider dem späteren Gewinner der Klasse unterlag. Somit wurde auch er Dritter, in einem sehr gut besetzten, internationalen Turnier. Herzlichen Glückwunsch Felix und Jessica.

Tabelle: Verein/Erfolge. (01/07)

Neue Ersthelfer beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen

Am Wochenende fand beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen ein Erste Hilfe Kurs statt. Die 2-tägige Ausbildung zum Ersthelfer wurde durch den Malteser Hilfsdienst durchgeführt. Einige Sportler des Vereins fanden es wichtig, im "Ernstfall" helfen zu können und nahmen das Angebot des Vereins an. Die Vereinsleitung stellte den Kursteilnehmern gratis Butterbrezeln und Kaffee zum Verzehr. So stand der aufmerksamen Teilnahme nichts mehr im Weg. Schön war es auch, dass 3 Jugendliche unter den Teilnehmern waren. Der durch Frau Klöpfer geführte Kurs war durch zahlreiche praktische Übungen kurzweilig und endete am Sonntag mit einigen sehr gut geschminkten "Verletzten". Hierzu stellten sich einige unserer jüngeren Sportlern zur Verfügung. Wie auch diese Aktion zeigt, ist beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen immer etwas geboten.

Supersamstag für Taekwondokas aus Korntal

Am Samstag fand eine Schwarzgürtelprüfung in der Sportschule Park in Stuttgart statt. Bei dieser Prüfung mussten alle Teile des Taekwondos vor den 3 anwesenden Prüfern, Herrn Wolfgang Brückel (TUBW Präsident), Herrn Constantino Luciano (ehem. Kampfrichterobmann der TUBW) und Herrn Park Soo-Nam (WTF Vize-Präsident) gezeigt werden. Dieser Aufgabe stellten sich neben ca. 50 weiteren Taekwondokas, auch 3 Schüler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Sandra Albrecht, Diana Pötter und Felix Gabler wurden hierfür lange und intensiv durch Ihren Trainer Achim Grein vorbereitet. Nichts sollte schief gehen. Dass dies gar nicht so einfach ist, zeigt eine "Durchfallquote" nahe zu an die 50% bei Prüfungen dieser Art. Begleitet von Monika Grein und einigen Mitgliedern des Vereins machten sich die 3 Taekwondokas an die 6-stündige Prüfung. Zuerst waren die Mädels an der Reihe, Ihren 1.Poom, bzw. Ihren 1.Dan-Grad zu erreichen. Sandra und Diana legten super vor und zeigten keine Schwäche. Als es für Felix, in der Gruppe der letzten 8 Teilnehmer, los ging, mussten Sandra und Diana nur noch den Bruchtest absolvieren. Dieser wurde für alle auf den Schluss der gesamten Prüfung gelegt. Nachdem Felix alle Prüfungsteile erledigt hatte ging es nun endlich an diesen Prüfungsabschnitt. Hierbei scheiterten auch an diesem Tag wieder viele Teilnehmer. Bei den "Korntalern" krachte es kräftig. Diana und Sandra mussten je 3 Bretter mit verschiedenen Techniken zum brechen bringen. Felix der die Prüfung zum 3.Poom ablegte musste dies mit 5 Brettern tun. Am Ende der Prüfung hielt Herr Brückel noch eine kurze Ansprache und lobte hierbei auch die mitgereisten Helfer aus Korntal, die für alle Teilnehmer beim Bruchtest bereit standen. Leider scheiterten, auch wenn es kurz vor Weihnachten war, vielen Teilnehmer an der harten Prüfung. Nicht so jedoch Sandra, Diana und Felix. Sie bestanden alle 3 und sind mit Kevin Sudhoff, der bereits im Sommer seine Prüfung zum 3.Dan ablegte, nun 4 weitere "Schwarzgürtel" im Verein. Nach der Ehrung und Passeintragung ging es dann schnell nach Hause, da ja noch die Weihnachtfeier anstand. Hier wurde gut gegessen, gefeiert und geehrt. Für die vier neuen Schwarzgurte gab es auch noch die obligatorische Biertaufe. Ein Ereignis, dass keiner vergessen wird. Weitere Bilder und mehr demnächst hier auf dieser Seite.

Lars und Selina sangen kräftig und unterhielten die Anwesenden glänzend.

Gürtelprüfung beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V.

Am Freitag den 15.12.06 stand wieder eine Gürtelprüfung auf dem Plan. Wie immer traten die Prüflinge gut vorbereitet an., wurde doch seit der letzten Prüfung fleißig trainiert und in den letzten Wochen vor der Prüfung sogar noch eine "Sonderschicht" eingelegt. So haben dann am Ende auch alle Taekwondokas ihre umfangreiche Prüfung bestanden und tragen nun neue Gürtelfarben zu ihren weißen Doboks. Besonders schön war es, Jessica Sudhoff zu zusehen. Sie legte eine wunderbare Prüfung ab und wurde mit Volker Kusch Prüfungsbeste. Sie trägt ab sofort den roten Gürtel. Schön war es auch, dass Lars-Leon Grein, der jüngste Spross aus dem Hause Grein, seine erste Prüfung ablegte und nun gelbe Streifen tragen darf. Die weiteren Namen der erfolgreichen Teilnehmer mit ihren neuen Gürtelfarben: Ivan Mijatovic und Jorina Krohn tragen nun gelbe Streifen am weißen Gürtel, Melanie Weber, Aylin Sönmez und Marcin Banasiewicz den gelben Gürtel, Jessica Torosjan, Jan-Philipp Thoma, Volker Kusch und Kevin Schmelzer grüne Streifen am gelben Gürtel. Den grünen Gürtel hat nun Svenja Biehl erreicht. Michael Walter den grün/blauen. In die Leistungsklasse eins sind nun Naci Erciyes und Michael Biehl, sie tragen nun den blauen Gürtel. Rote Streifen am blauen Gürtel darf nun Dennis Schäffer tragen. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und ihren Trainer, Achim Grein.

Korntal-Münchinger Cup 06

Die 10. Auflage des Korntal-Münchinger Cups war wieder ein großer Erfolg. So reisten doch Teilnehmer aus Indien, Nigeria, der Schweiz, den Vereinigten Arabischen Emiraten und aus 5 deutschen Bundesländern zu diesem Event nach Münchingen.

Unter all den Nahe zu 400 Teilnehmern war, Chika Chukwumerije, der absolute Star. Er kommt aus Nigeria und startete für sein Land bereits bei der Olympiade in Griechenland. Er machte sogar seine unterlegenen Gegner stolz, da nicht jeder von sich behaupten kann, gegen einen Olympiateilnehmer gekämpft zu haben. Ein etwas unerwarteter, großer Erfolg erzielte die Wettkampfmannschaft des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V., da sie mit 17 Teilnehmern weit nicht die größte Mannschaft stellte und beim eigenen Turnier die Organisation und Gastfreundschaft im Vordergrund steht. Das Team um Oliver Grein, der die Mannschaft betreute, wurde unter allen Vereinen hervorragender Zweiter. Dies war möglich da der Verein von 17 Teilnehmern 16 auf das Podest brachte. Eine Wahnsinns Ausbeute. Erste Plätze erreichten Oliver Grein, Kevin und Selina Sudhoff, Felix Gabler, Oliver Haupt und Kevin Schmelzer. Den 2. Platz erreichte Michael Biehl, Büsra Memoglu, Maximilian Gabler, Sema Kasiyukari, Diana Pötter, Jessica Sudhoff, Ayse Türkmen, Jan-Philipp Thoma und Mathias Weber. Ebenfalls auf dem Podest stand Pierre Sudhoff mit seinem 3. Platz.

Besucher die das erste Mal beim Korntal-Münchinger Cup anwesend waren, staunten nicht schlecht wie es in der Halle auf 3 Wettkampfmatten zuging. So fanden auf den Tag verteilt auf jeder Matte über 80 Kämpfe statt. Diese wurden natürlich auch von vielen Offiziellen des Taekwondosports beobachtet. So waren doch Herr Klemens Faulhaber  (Präsident Württemberg), Herr Cataldo Creti (Landestrainer TUBW), Herr Wolfgang Brückel (Präsident TUBW)  und der Großmeister Herr  Park Soo Nam, Vizepräsident der WTF (World Taekwondo Föderation) anwesend.

Erfolgreichste Mannschaft wurde am Ende der JC-Pforzheim. Die 3 Teilnehmer aus Dubai machten es auch nicht schlecht. sie belegten den 1., 2. und 3. Platz je ein Mal und nahmen so, 3 verschiedene Pokale mit nach Hause.

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/06)

Baden-Württembergischer Meistertitel im Taekwondo-Wettkampf geht nach Korntal

Bei der diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaft der Taekwondo Union Baden-Württemberg nahmen auch 5 Teilnehmer des Taekwondoverein Korntal-Münchingen teil. Oliver Grein, Kevin Sudhoff, Felix Gabler, Diana Pötter und Maximilian Gabler wollten bei dieser Meisterschaft möglichst weit nach vorne kommen. So geht es doch bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft die besten Kämpfer in 5 Altersklassen (davon 4 Jugendklassen) und mehreren Gewichtsklassen zu finden. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen belegte eine Gewichtsklasse in den Jugendklassen B und 2 in der Jugend C bei den männlichen Teilnehmern und eine Gewichtsklasse bei weiblichen Startern in der Jugend B. Oliver Grein, der erstmals bei den Herren auf die Matte ging, begann seinen Vorkampf gut und bestimmte das Geschehen. Das Ende sah nach einigen fragwürdigen Vorkommnissen leider nicht mehr gut aus. Der Kampf wurde gegen ihn gewertet. Maximilian Gabler, letztes Jahr 1. in der Jugend D, musste nun in der Jugend C wie sein großer Bruder Felix, an den Start. Hier gab es für ihn im Halbfinale kein Vordringen mehr. Er wurde somit guter Dritter. Felix Gabler und Diana Pötter wurden erst im Finale gestoppt und sind somit beide Baden-Württembergische Vizemeister. Nicht zu stoppen hingegen war an diesem Tag der hervorragend motivierte Kevin Sudhoff. Er dominierte in seiner Klasse und bezwang im Finale den Deutschen Meister der Jugend B. 4 Podestplätze und Titel bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. ist ein hervorragendes Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.

Festumzug in Korntal

Der Einladung zur Teilnahme am Umzug durch den Musikverein Korntal nahm der Taekwondoverein Korntal-Münchingen gerne an. Wie es sich für einen Sportverein gehört, waren die Sportler zu Fuß unterwegs und zeigten so oft es möglich war "Kicks" auf die Pratzen. Bedingt durch die Schulferien die an diesem Wochenende erst endeten war leider keine größere Gruppe anwesend. Aber mit 22 Teilnehmern war der TKD Korntal bei weitem nicht der kleinste Teilnehmer. Das spendierte Getränk des Veranstalters nach dem Umzug nahmen die Teilnehmer gerne an und nutzten die Gelegenheit auch noch etwas zu Verzehren.

Von Anfang bis zum Ende immer dabei, der Taekwondoverein Korntal

Einladung in den Europapark

Der Taekwondoverein Korntal Münchingen organisierte einen Tag im Europapark mit Mittagessen im Schloss Balthasar. Obwohl das Wetter nicht hundertprozentig mitspielte, war Spaß und gute Laune angesagt. Und wer von oben nicht genug Wasser ab bekam, machte sich in einer der zahlreichen Wasser-Attraktionen nass.

Mittags gab es dann ein leckeres Essen im schönen Schloss. Als die Gruppe nach dem Mittagstisch das Schloss verlies, entdeckte der Vorstand A. Grein, Herrn Makaay vom FC Bayern München. Dieser ließ sich dann auch mit dem einen oder anderen Kind abbilden. Anschließend gab er auch noch Autogramme.

Dies war für die Fußballfans eine super Aktion. Vor lauter Fußballfieber ging es dann gleich ins Fußballschuhboxauto.

Durch das nicht so tolle Wetter musste man auch nicht lange anstehen und konnte selbst die besten Achterbahnen mehrfach fahren. Zum Schluss besuchte das Team noch das Fotostudio und sah sich Bilder in der Ahnengalerie an.

 

Manch einer erkannte die Ähnlichkeit zu seinen Vorfahren sofort.

Ein gelungener Tag mit unvergesslichen Augenblicken war das Ergebnis der Reise nach Rust. Dies kann man alles erleben, wenn man Mitglied im Taekwondoverein Korntal Münchingen ist und sich dann auch aktiv im Verein einbringt. Einen großen Dank an den Vorstand von den Eingeladenen.

Taekwondokas in München

Ein großer Sportler verabschiedet sich aus Deutschland und kehrt in seine Heimat nach Brasilien zurück. Giovane Elber bekam von seinem früheren Arbeitgeber, dem FC Bayern München, ein Abschiedsspiel. Elber, der zuvor ja auch in Stuttgart eine schöne Zeit hatte und bei München 139 Tore in 265 Pflichtspielen erzielte, sagte Servus in der Allianz Arena. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen nutzte die Möglichkeit mit einer größeren Gruppe in das immer ausverkaufte Stadion zu gelangen. Auch wenn das Wetter nicht so recht mitmachte, war es ein schönes Erlebnis für alle Beteiligten. der Jüngste der Mitgereisten, Lars-Leon Grein traf einen neuen Freund, den Berni und lies sich gleich mit ihm fotografieren. Das erste Spiel des Tages gewann dann das Allstar-Team der Roten gegen die Blauen (1860 München). Das zweite Spiel ging dann an die 60er mit 3:0. So war es dann leider nichts mit einem letzten Tor des Giovane Elber für die Bayern. Als er dann in der 52. Minute Servus und Goodbye sagte erhielt er von 69000 Zuschauern 4 Minuten lang Beifall. Es waren sehr schöne und bewegende Minuten als die Nummer 9 ging.

So ist immer etwas geboten, wenn man Mitglied beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen ist.

Die Fußball-WM 2006 in Deutschland

war ein wunderschönes Großereignis. Ganz Deutschland war in Partylaune. Wie auf unserer News-Seite zu lesen ist vernachlässigte der Taekwondoverein Korntal-Münchingen seinen Sport dadurch nicht. Aber auch an unserem Verein ging die WM 2006 nicht spurlos vorbei. Viele Spiele waren im Anschluss an das Training auf der Großleinwand zu sehen. Partys wurden organisiert und gefeiert. Einige ergatterten sogar Karten für das eine oder andere Spiel. Auch bei den Feiern auf der Fanmeile waren Mitglieder des Vereins vor Ort. Nach dem "Kleinen-Finale" in Stuttgart traf man sich dann auch spontan am Kleinen Schlossplatz. Da das Geschehen wohl einzigartig war, wird es in der nächsten Zeit eine eigene Rubrik in der Bildergalerie geben. Diese wird auch immer wieder erweitert. Vielleicht kann uns das Betrachten der Bilder diese schöne Zeit und gute Laune immer wieder ein Stück näher bringen.

Demo in Weilimdorf beim Haarstudio Niethammer

Die Wiedereröffnung des umgebauten Haarstudios Niethammer wurde am Weilimdorfer Stadtfest gefeiert. Hierzu wurde der Taekwondoverein Korntal-Münchingen zu einer Demo eingeladen. Morgens um 8 Uhr wurden zwei Taekwondokas die Haare gestylt damit man nachmittags bei der Vorführung neben den Darbietungen aus dem Taekwondosports auch das Geschick der Friseure betrachten konnte. Die 2 Sportler freuten sich sehr und zeigten mit ihren Mitstreitern auf und vor der kleinen Showbühne was Taekwondo beinhaltet. Es wurden unter anderem Formen zu koreanischer Musik gelaufen, gekämpft und Bretter zerbrochen.

Gürtelprüfung beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen

An der letzen Gürtelprüfung nahmen 22 Prüflinge des Taekwondoverein Korntal-Münchingen teil. Die vom Trainer Achim Grein bestens vorbereiteten Schüler wollten alle eine neue Gürtelfarbe tragen dürfen. Hierzu ist es notwendig in allen Bereichen des Taekwondosport die einzelnen Prüfungsteile zu bestehen. Für Nicolas Simon, Sasha Schabrocker, Alexandra Strajnik, Levent und Aylin Sönmez war es die erste Prüfung und somit ging es für sie um gelbe Streifen an ihrem reinweißem Gürtel. Auch wenn der eine oder andere bei seiner ersten Prüfung etwas aufgeregt war, haben sie alle die Aufgaben erfüllt und ihr Ziel erreicht. Wie auch all die anderen Taekwondokas die geprüft wurden. Somit dürfen Tim Brand, Dominik Bartos, Merve Dogan, Eileen Dolce, Jessica Torosjan, Jan-Philipp Thoma und Filip Prskalo ab sofort einen gelben Gürtel tragen. Grüne Streifen am gelben Gürtel darf die an dieser Prüfung Beste, Lea Renner, tragen. Eine neue Farbe, den grünen Gürtel, tragen nun die Geschwister Dilara und Naci Erciyes. Die erst siebenjährige Jessica Sudhoff ist in die Leistungsklasse 1 aufgestiegen und trägt nun einen blauen Gurt. Rote Streifen an ihren blauen Gürteln haben nun Ann-Kathrin Udvary und Natascha Schmidt. Den 1.Kup und somit die letzte Gürtelprüfung vor einer Schwarzgurtprüfung haben nun Jessica Juric, Maximilian Gabler und Oliver Haupt. Ihre Gürtelfarbe ist nun ein roter Gurt mit schwarzen Streifen. Für diese Drei gilt es nun, sich mindestens ein Jahr lang auf ihre erste Dan- bzw. Poom- Prüfung vorbereiten. Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge des Taekwondoverein Korntal-Münchingen.

Lea Renner nach bestandener Prüfung.

Erfolgreiches Team am Bodensee

Während  der wunderschönen Fußballweltmeisterschaft in Deutschland wurde natürlich auch anderer Sport betrieben. So auch am vergangenem Wochenende in Friedrichshafen. Morgens um 6 Uhr machten sich 5 Wettkämpfer des Taekwondovereins Korntal-Münchingen mit ihrem Trainer auf den Weg. Da sie zum kleinen Finale abends um 21 Uhr wieder in Korntal sein wollten, hatten sich alle vorgenommen ihre Kämpfe möglichst schnell zu gewinnen. Hoch motiviert gelang dies Anfangs auch allen. Kevin Sudhoff war dann leider der Erste, der im Halbfinale scheiterte und am Ende Dritter wurde. Er sollte auch der Einzige bleiben, der an diesem Tag besiegt wurde. Maximilian Gabler, Jessica Sudhoff, Felix Gabler und Oliver Grein belegten bei diesem Punkte- und Ranglistenturnier alle den 1.Platz. Oliver war an diesem Tag der Schnellste. Er benötigte in seinem Finale ganze 7 Sekunden. Der wohl glücklichste Sieger war Maximilian Gabler, er durfte nach getaner Arbeit abreisen und sah das Spiel der Deutschen-Nationalmannschaft live im Stadion. Was für ein großer Tag für erfolgreiche Sportler.

Tabelle: Verein/Erfolge. (07/06)

WM Party mit Demo

Im Hof des Getränkefachmarktes Tschur fand eine WM Party statt. Die Bewirtung organisierte der Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Besonders gut kam das koreanische Essen an, welches frisch vor Ort zubereitet wurde. Nachmittags gab es noch eine kleine Demo im Hof. Bei den Fußballspielen war die Spannung groß, da es Fans von allen Mannschaften gab. Am Ende hatten die einen etwas zu feiern und die anderen wenigstens gut gegessen und getrunken. An dieser Stelle möchten wir allen Helfern bedanken, da ohne diese Hilfe würde es keine schöne Feste wie dieses geben. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei der Firma Geiger Druck für ihre großzügige Unterstützung.

Demoteam auf Tour

Sowohl bei den Kornwestheimer Tagen, als auch beim Korntaler Stadtfest war das Demoteam des Taekwondoverein Korntal Münchingen mit dabei. Es wurden hierbei wieder alle Bereiche des vielseitigen Kampfsports aus Südkorea vorgestellt. Die Hitze bei beiden Veranstaltungen machte es den jungen Sportlern nicht gerade einfach, hinderte sie aber nicht die begeisterten Zuschauer so gut wie möglich zu unterhalten. Angefangen wurde mit einer 5-minütigen Musikpoomse. Hierbei wurden den Zuschauern von Felix Gabler, Kevin und Pierre Sudhoff sowie von Oliver Grein verschiedene Formenläufe bis hin zum vierten Schwarzgurt gezeigt. Bei der anschließenden Pratzenarbeit sieht man einen typischen Teil des Trainings. Die Zuschauer staunten auch nicht schlecht über die Selbstverteidigungstechniken die vorgeführt wurden. Einer der Höhepunkte hierbei ist die erst siebenjährige Jessica Sudhoff. Sie zeigte mit ihrem großen Bruder eine tolle Darbietung. Auch die zahlreichen Bruchtests kamen bei beiden Demos gut an. Hierbei werden 1cm bis 3 cm dicke Holzbretter mit verschiedenen Kicks oder Handtechniken zerbrochen. Der abschließende Beifall erfreut die jungen Sportler immer wieder. Bedanken möchte der Verein sich hiermit beim Organisator der Kornwestheimer Tage, Herrn Kächele, der die Taekwondokas auf eine Wurst und ein Getränk eingeladen hat. ebenfalls bedankt sich der Verein recht herzlich beim Schuhhaus Schweikert, da sie uns immer ihre Garagen als Umkleiden zur Verfügung stellen und die Sportler mit Sprudel versorgen.

Nicht vergessen sollte man unsere nächste Veranstaltung beim Getränkefachmarkt Tschur am 01.07.06. ab 10 Uhr. Hier wird auch koreanisch gekocht. Nachmittags gibt es natürlich auch leckeren Kuchen. Ab 17 Uhr gibt es dann auch Fußball auf der Leinwand. Wir freuen uns über ihren Besuch.

Medaillenregen für Korntaler Taekwondokas

Während in Bonn gerade die Europameisterschaft im Taekwondo-Wettkampfsport der Senioren statt fand, hat sich der Taekwondoverein Korntal-Münchingen auf den Weg nach Nagold gemacht. Hier nahmen am 13. Internationalen Schwarzwaldpokal 350 Teilnehmer von 55 Vereinen aus 7 Nationen teil. Neben Oliver Grein, Kevin Sudhoff, Felix und Maximilian Gabler, war diesmal auch Michael Biehl aus dem Nachwuchs mit am Start. Die 4 Starter aus Korntal wollten nach ihrem Titelgewinnen bei der württembergischen Meisterschaft vor 2 Wochen natürlich auch in Nagold nicht verlieren. Dies gelang auch allen - Kevin Sudhoff und Felix Gabler konnten Ihre Finalkämpfe sogar frühzeitig beenden. Vier 1.Plätze bei vier Teilnehmern, dies ist nicht zu überbieten. Am späten Nachmittag war dann noch Michael Biehl in der Leistungsklasse 2 am Start. Er verlor seinen Halbfinalkampf und wurde am Ende somit Dritter in seiner Klasse. Ein Podestplatz und ein Pokal war somit auch seine Ausbeute an diesem erfolgreichen Samstag. Als Abschluss eines langen Wettkampftages gab es nach dem Erreichen des hoch gesteckten Zieles (vier 1.Plätze), noch ein Essen auf Kosten des Vereins.

Übrigens hat das Deutsche Taekwondo Team bei der Euro am Ende in der Nationenwertung einen hervorragenden 3. Platz belegt. Dies ist für die Deutsche Taekwondo Union und alle Taekwondokas in Deutschland ein super Ergebnis. Vielleicht ist ja auch mal ein Sportler aus Korntal dabei.

Tabelle: Verein/Erfolge. (05/06)

Württembergische Meisterschaft Taekwondo-Wettkampf 06

In Reutlingen wurden in allen Alters- und Gewichtsklassen die württembergischen Meistertitel im Taekwondo-Wettkampf vergeben. Zu den Titelkämpfen wurden auch 4 Sportler aus Korntal geschickt. Da in der Vergangenheit schon reichlich Titel an den erfolgreichen Taekwondoverein nach Korntal gingen, hoffte man auch in Reutlingen einen Kämpfer auf dem Siegerpodest zu sehen. Maximilian Gabler startete in der Jugend D, Felix Gabler in der Jugend C, Kevin Sudhoff in der Jugend B und Oliver Grein in der Jugend A-Klasse. Maximilian Gabler und Oliver Grein legten vor, sie blieben an diesem Tag unbesiegt und sicherten sich in Ihrer Gewichtsklasse den Meistertitel. Angespornt von den 2 Teamkollegen wollten Felix Gabler und Kevin Sudhoff auch ganz nach oben. Für Kevin Sudhoff sah es zunächst gut aus, er gewann seine Vorrunden klar. Im Finale stand es am Ende der regulären Kampfzeit unentschieden. Das Regelwerk sieht dann einen Sudden Death vor. Der erste Punkt entscheidet den Kampf. Kevin suchte die Entscheidung und verlor jedoch leider in der Verlängerung durch diesen einen entscheidenden Punkt. Er ist in seiner Gewichtsklasse somit Vizemeister. Felix Gabler war wie seine Kameraden gut drauf an diesem Tag. Er gewann sowohl den Halbfinalkampf wie auch seinen Finalkampf durch technischen K.O. Somit kehrte der Trainer, Achim Grein, mit 3 württembergischen Meistern und einem Vizemeister nach Korntal zurück. Diese Ausbeute übertraf alle Erwartungen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Schwarzgurtprüfung in Karlsruhe

2 Jahre nach seiner Prüfung zum 2.Poom fuhr Kevin Sudhoff, vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen, mit seinem Trainer, Achim Grein, nach Karlsruhe. Hier wollte er nach hartem, intensivem Training am Ende der 2-jährigen Sperrfrist den 3. Schwarzgurt erreichen. Dass es nicht einfach sein wird, wussten alle Beteiligten. Am Ende sollten es an die 15 Personen sein, die nicht erfolgreich abschnitten. Vor den strengen Augen der 3-köpfigen Prüfungskommission mussten die verschiedenen Bereiche des Taekwondosports gezeigt werden. So durfte man sich weder beim Formenlaufen, bei der Selbstverteidigung, der Messer-Stockabwehr, dem Wettkampf noch beim Bruchtest, größere Fehler erlauben. Kevin war auf diesen Tag gut vorbereitet und zeigt keine Schwächen. Als am Ende der 4-stündigen Prüfung die Namen der bestandenen Prüflinge verlesen wurden, war Kevin Sudhoff mit dabei. Ein gewaltiger Erfolg, wenn man bedenkt, dass er erst 14 Jahre alt ist und ab sofort den 3.Poom tragen darf. In seinem Alter wird es in Deutschland nicht viele Taekwondosportler mit diesem Rang geben. Herzlichen Glückwunsch an die Verantwortlichen des Taekwondoverein Korntal-Münchingen für diese Leistung.

So sehen erfolgreiche Sportler aus. Kevin Sudhoff mit seinem Trainer Achim Grein.

Alle Wege führen nach Rom

Das "Do" aus dem Wort Taekwondo heißt Weg. Und genau dieser Weg führte die 5 besten Sportler 2005 des Taekwondoverein Korntal-Münchingen in die ewige Stadt. Als zu Hause noch Schnee lag war es in der italienischen Hauptstadt schon richtig Frühling. Gleich nach der Ankunft am Flughafen gab es eine Lehrstunde wie man in Italien Auto fährt. Die Taxifahrt zum 4 Sterne Hotel war sehr spannend.

Dank eines straffen Plans haben die Sportler aus Korntal in den 3 Tagen sehr viel erlebt und gesehen. Neben den Besuchen des Petersplatzes, dem Colusseum, der Spanischen Treppe, dem Zirkus Maximus, dem Forum Romanum, der Engelsburg, dem Trevibrunnen, etlichen Kirchen, dem Pantheon und weiteren Sehenswürdigkeiten blieb auch noch etwas Zeit zum Shoppen.

Im Disney Store in der Via del Corso gab es dann auch eine Hutprobe.

Ein Blick in die Läden der Topdesigner war ebenfalls sehr interessant, auch wenn die Preise heute immer noch so viele Nullen haben, wie zu Lirezeiten. Eines der kulinarischen Highlights war der Besuch bei Giolitti. Hier gibt es wunderbares Eis in jeder Geschmacksrichtung. Was das Essen sonst betraf, möchte man den Amerikanern fast glauben, dass Sie die Pizza erfunden haben. Schön war es auch im Time-Elevator, in einer toll dargestellten Zeitreise in das Rom vor über 2000 Jahren. Die Taekwondokas hatten, auch Dank des Hauptsponsors des Vereins, der die Flüge bezahlte, eine Menge Spaß und strahlten mit der Sonne um die Wette.

(Wollen die rein oder raus?)

Zurück in Deutschland lag dann wieder Schnee und es ging gleich zum "Lieblingsitaliener" nach Zuffenhausen.

 

Taekwondo-Großmeister Kyu-Hyun Lee

hielt in Sindelfingen ein Taekwondotechnik-Seminar vom Feinsten. Kyu-Hyun Lee ist Träger des 9. Dan und der Lehrmeister schlecht hin, wenn es um Poomse (Technik) geht. 4 Taekwondokas des Taekwondoverein Korntal-Münchingen, Maximilian Gabler (2.Kup), Diana Pötter (1.Kup), sowie Felix Gabler und Kevin Sudhoff (2.Poom), ließen sich diese Chance nicht entgehen und nahmen an dieser Lehrstunde teil. Seminare dieser Art sind natürlich auch hilfreich bei der Vorbereitung auf die eine oder andere Danprüfung sowie auf Technikmeisterschaften. Unter den Teilnehmer war auch der TUBW Präsident und der TUBW Kampfrichterobmann. Einige der überwiegend erwachsenen Teilnehmer staunten nicht schlecht als sie sahen, welche hohe Formen Felix Gabler (12 Jahre) und Kevin Sudhoff (14 Jahre) bereits beherrschen. Am Ende ließ sich der Großmeister aus Korea noch mit den "Korntalern" fotografieren. Das abschließende Lob an die Sportler des TKD Korntal-Münchingen ist natürlich auch ein großes Lob an den Trainer der seine Schüler schließlich das ganze Jahr über zu diesen Leistungen bringt.

Großmeister Kyu-Hyun Lee, Maximilian Gabler, Diana Pötter, Kevin Sudhoff und Felix Gabler

3. Internationales Tuttlinger Taekwondo-Wettkampf-Turnier

Trotz absolut widriger Verkehrsbedingungen machte sich der Taekwondoverein Korntal-Münchingen mit 12 Wettkämpfern auf den Weg nach Tuttlingen. Erreichte man hier doch letztes Jahr einen 3.Platz in der Mannschaftswertung. Diesen Platz galt es zu verteidigen. Ann-Kathrin Udvary machte den Anfang. Sie scheiterte zwar im Halbfinale, wurde jedoch am Ende mit einem 3. Platz belohnt. Die anderen 11 kamen alle ins Finale. Somit waren Vorzeichen für einen guten Mannschaftsplatz bereits gesetzt. Fünf 2.Plätzen von Felix Gabler, Diana Pötter, Michal und Caroline Szadurski, sowie von Naci Erciyes standen sechs 1.Plätze entgegen. Vor allem die sechs Erstplatzierten, Oliver Grein, Kevin und Jessica Sudhoff, Maximilian Gabler, Natascha Schmidt und Büsra Memoglu sammelten so viele Punkte für die Teamwertung, dass am Ende das Vorjahresergebnis sogar noch übertroffen wurde. 2. Platz in der Mannschaftswertung, sechs 1. Plätze, fünf 2. Plätze und ein 3. Platz in den Einzelwertungen ließen Freude aufkommen. Die langwierige Heimreise bei starken Schneefällen wurde mit einem gemeinschaftlichen Essen versüßt. Herzlichen Glückwunsch an alle 12 Teilnehmer und Ihren erfolgreichen Trainer A. Grein.

Tabelle: Verein/Erfolge. (03/06)

Koreanisches Essen im Taekwondoverein

Als Dankeschön für die Unterbringung und die Mithilfe bei der Versorgung der koreanischen Kinder lud der Taekwondoverein Korntal-Münchingen die beteiligten Familien zum Essen ein. Wie es sich gehört wurde natürlich koreanische Kost aufgetischt. Nicht erst seit der Reise nach Korea wissen einige der Mitglieder des Vereins verschiedene koreanische Speisen zu schätzen.

 

Nach einer leckeren Gingseng-Suppe gab es drei verschiedene Wokgerichte, die Achim Grein, 1.Vorstand des Vereins, höchst persönlich zubereitete. Einige fleißige Helferlein haben die Familie Grein auch beim Ausrichten des Festessens unterstützt. Der harte Kern im Verein hält halt einfach zusammen. Leider konnten nicht alle geladenen Familien an diesem schönen Samstagnachmittag anwesend sein. Hiermit möchte sich die Vereinsleitung nochmals bei allen Gastfamilien und Helfern sehr bedanken.

KTO-Cup 2006 in Sindelfingen

Im Sindelfinger Glaspalast fand am ersten Wochenende im Februar wieder eines der größten Taekwondo-Kinderturniere Europas statt. Über 1000 Taekwondokas von 7 bis 14 Jahren gingen an den Start um zu Siegen. 25 Kinder aus dem fernen Südkorea wurden wieder von Gastfamilien aus dem Taekwondoverein Korntal-Münchingen  aufgenommen. Die Gastfamilien nehmen die Kinder auf, verpflegen sie und bringen sie am Wochenende zum Turnier nach Sindelfingen. Für diese Mühen möchten sich die Verantwortlichen des Vereins bei den beteiligten Familien bedanken. Sportlich sollte es aber auch recht erfolgreich sein. Kevin Sudhoff wurde nach seinem verlorenem Halbfinalkampf Dritter. Für Michal Szardurski ging es sogar noch eine Stufe weiter nach oben. Er besiegte im ersten Kampf einen Teilnehmer aus Korea und ließ sich im Halbfinale auch nicht von Tunesien stoppen. Im Finalkampf unterlag er dann und wurde hervorragender Zweiter. Den absoluten Höhepunkt setzte Jessica Sudhoff am Samstag. Die 7-jährige Jessica lies sich nicht aufhalten und gewann all ihre Kämpfe, zum Teil sogar durch frühzeitigen Abbruch wegen deutlicher Überlegenheit. Beim Anblick ihrer deutlich größeren Halbfinalgegnerin sagte sie:" Die isch zwar größer aber des isch eh egal." Dem war nichts hinzu zu fügen. Am Montagmorgen war es dann wieder Zeit, von den Gästen aus Korea Abschied zu nehmen.

Tabelle: Verein/Erfolge. (02/06)

Geehrte Taekwondokas im Europapark

Auf Einladung des Hauptsponsors ging es am 2. Januar nach Rust zu den "Zauberhaften Winterwochen" in den Europapark. Die Top 5 der Vereinswertung des Jahres 2005 konnten einen Tag so richtig ausgelassen feiern. Im 4 D Kino waren sie dabei als Weihnachten in Gefahr war. Dank Spezialbrille und super Effekten war das schon Morgens ein volles Highlight.

Im Winter gibt es im Europapark auch Snowtubing und zahlreiche andere winterliche Attraktionen. Diese wurden natürlich alle ausprobiert.

Als es nach einem gemeinsamen Essen und zahlreichen Achterbahnfahrten immer dunkler wurde, kam immer mehr der wunderschönen Beleuchtung zum Vorschein. Eine Fahrt im Dunklen mit der Euromir war für alle Beteiligten eine spannende Sache.

Zum Schluss fanden die 5 Taekwondokas in den Fotostudios des Parks auch noch ein Bild Ihrer Vor-Vor-Vorfahren aus vergangenen rauen Zeiten.

Weihnachtsfeier mit Sportlerehrung

Zum Abschluss eines durchaus erfolgreichen Sportjahres gab es beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen eine festliche Weihnachtsfeier mit einer großen Sportlerehrung. Einige Helferlein sorgten für einen schönen Rahmen. Nach einem reichhaltigem Essen, gaben einige Kinder und Jugendliche, Gedichte und Lieder zum Besten. Höhepunkt war dann, die Ehrung der 10 erfolgreichsten und fleißigsten Sportler des Vereins. Es gab reichlich Geschenke für die Geehrten. Die fünf Erfolgreichsten werden im Frühjahr zusammen eine Reise nach Rom unternehmen. Platz fünf belegte Diana Pötter hinter Maximilian Gabler. Wieder unter den besten 3 befand sich Kevin Sudhoff. Den 2. Platz erreichte dieses Jahr Felix Gabler. Oliver Grein führt die Liste nun zum 4. Mal an und steht, mit seinem deutschen Meistertitel im Jahr 2005, zu Recht ganz oben. Der Hauptsponsor des Vereins lud die Top 5, für einen Tag in den Europapark ein. Da lohnt es sich eifrig zu trainieren und an bis zu 17 Turnieren im Jahr teil zunehmen. Mit einem Geschenk für die Familie Grein, bedankten sich sowohl die Kinder, wie auch einige Eltern und Erwachsene für die unermüdliche Arbeit im Verein. Nach der Ehrung gab es noch eine große Tombola (Danke an alle Spender) und eine fein  hergerichtete Käseplatte. Für gute Stimmung und das leibliche Wohl war durchweg gesorgt.

Fröhliche Weihnachten und schöne Feiertage wünscht die Vereinsleitung allen Freunden und Mitgliedern des Vereins.

Park Pokal im Sindelfinger Glaspalast

Bei einem der größten Taekwondoturniere Deutschlands, ja vielleicht sogar Europas, kämpften über 1200 Taekwondokas um die begehrten Platzierungen in ihren Klassen. Vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. machten sich Kevin Sudhoff, Kim Kreis, Oliver Grein, Diana Pötter, sowie die Brüder Felix und Maximilian Gabler auf den Weg in den Glaspalast. Gekämpft wurde hier an 2 Tagen auf 6 Wettkampfflächen. Die erste Kämpferin aus dem Team war, am Samstag, Diana Pötter. Sie scheiterte leider in einem großen und stark besetztem Starterfeld in der Vorrunde, wie tags darauf Kevin Sudhoff. Der zweite Starter am Samstag war Oliver Grein. Er konnte nach dem Gewinn der deutschen Jugend A-Meisterschaft im Januar auch im Dezember glänzen und holte sich den Titel in seiner Klasse. Am Sonntag war es dann für Kim Kreis, Felix und Maximilian Gabler soweit. Sie wollten ebenfalls auf das Podest gelangen. Durch das vordringen in das Halbfinale gelang es auch allen 3  Sportlern. Der Einzug in das Finale sollte an diesem Tag den jungen Taekwondokas verwehrt sein. Drei 3. Plätze  und ein 1. Platz bei 6 Teilnehmern ist beim Park Pokal ein sehr gutes Resultat und ein guter Abschluss der Wettkampfsaison 2005. Insgesamt erreichte das Wettkampfteam des Taekwondoverein Korntal-Münchingen im Jahr 2005 somit 21x den 3.Platz, 23 x den 2.Platz und sagenhafte 44 Titelgewinne.

Betreuer Leo, Felix Gabler, Maximilian Gabler, Kevin Sudhoff, Kim Kreis und Oliver Grein (von links nach rechts.)

Tabelle: Verein/Erfolge. (12/05)

Letzte Gürtelprüfung im Jahr 2005

Die 3. Gürtelprüfung des Taekwondoverein Korntal-Münchingen im Jahr 2005 war wieder ein Mal sehr erfolgreich. 32 Taekwondokas stellten sich der Aufgabe und gaben vor dem Prüfer, Constantino Luciano, ihr Bestes. Nach intensiver Vorbereitung, auch an den sonst trainingsfreien Montagen, waren auch alle Teilnehmer guter Dinge. Im Taekwondoverein Korntal-Münchingen ist es schon Tradition, dass zahlreiche höhere Gürtelträger den Prüflingen in der Vorbereitungszeit helfen und ihr eigenes Training zum Teil zurückstecken, sowie an den Prüfungstrainingstagen anwesend sind.

Das harte Training zahlte sich am Ende für alle aus und somit tragen nun 32 Taekwondokas neue Farben am Gürtel. Für Dominik Bartos, Paschalis Chatzipapas, Filip Prskalo, Jessica Torosjan, Marie Wasiltschenko, Theresa Kleinlercher, Igor Bröckel, Jan-Philipp Thoma und Kevin Schmelzer war es die erste Prüfung, sie dürfen nun gelbe Streifen am weißem Gürtel tragen. Nils Dominic Kremer, Lea Renner, Philipp Wossough, Dennis Weyerstraß, Johanna Kleinlercher und Volker Kusch tragen nun einen gelben Gürtel. Grüne Streifen am gelben Gürtel tragen nun Svenja Biehl, Adrian Zapletal, Nina Kusch, Dilara Erciyes und Naci Erciyes. Grün trägt nun Büsra Memoglu und Carsten Hoops. Blaue Streifen am grünen Gürtel haben nun Jessica Sudhoff, Caroline Szardurski, Marco Mallohn und Isabell Wiedemann. In die Leistungsklasse I sind Ann-Kathrin Udvary, Franziska Lange, Dennis Schäffer, Natascha Schmidt und Michal Szardurski aufgestiegen. Sie tragen nun den blauen Gürtel. Die höchste Prüfung legte an diesem Tag Laurin Ludmann  ab. Er hat nun rote Streifen am blauen Gürtel und wurde auf Grund seiner Leistungen auch zum Prüfungsbesten bestimmt. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer !

 

2. Filmnacht im Taekwondoverein Korntal-Münchingen

Am Samstag fand im Sportstudio des Taekwondoverein Korntal-Münchingen wieder eine Filmnacht statt. Die Filmnacht soll unter anderem den Zusammenhalt im Team weiter stärken. Außerdem ist dies ein Teil der Jugendarbeit die im Verein in der Talstraße 8 ganz groß geschrieben wird. 20 Kinder und Jugendliche trafen sich zu diesem Event. Anfangs wurde gemeinsam gekocht und gegessen. Nach dem Abwasch gab es dann 6 x Karl May auf der Großleinwand. Bezahlt wird dies alles aus der Jugendkasse, für die jungen Taekwondokas ist dies alles kostenlos. Nach einer fast endlosen Filmvorführung schliefen sic noch ein paar Stunden im Dojang. Am nächsten Tag wurde noch zusammen gefrühstückt und gespielt. Oliver Grein (Jugendwart) und Felix Gabler überlegen sich schon das Motto für die nächste Filmnacht. Zuerst wird nun wieder trainiert und gekämpft.

Der 9. internationale Korntal-Münchinger Cup war ein großes Sportfest

Der bereits zum 9. mal ausgetragene Korntal-Münchinger Cup war ein großes Sportfest mit internationaler Beteiligung. Das unter der Schirmherrschaft der TUBW ausgetragene Taekwondo Punkteturnier war trotz Terminproblemen ein großer Erfolg. 320 Teilnehmer aus Nigeria, Schottland, Belarus, Ukraine, Albanien und aus verschiedenen deutschen Bundesländern nahmen die zum Teil großen Strapazen der weiten Anreise in Kauf. Beim Team aus Nigeria war sogar ein Teilnehmer der olympischen Spiele von Athen dabei. Chika Chukwumerije schätzt die familiäre Atmosphäre in Korntal und freut sich immer wieder auf einen Besuch. Auch sportlich war es für die Taekwondokas des Taekwondoverein Korntal-Münchingen ein gutes Wochenende. So waren es doch ganze 18 Finalteilnahmen mit 11 Siegen in den Finalen. Den 2. Platz belegten Maximilian Gabler, Marie Stich, Büsra Memoglu, Michal Szadurski, Michael Biehl, Franziska Lange und Lars-Leon Grein. Den 1. Platz holten sich Oliver Grein, Pierre Sudhoff, Kevin Sudhoff, Felix Gabler, Diana Pötter, Sandra Albrecht, Kim Kreis, Ann-Kathrin Udvary, Jessica Sudhoff und Caroline Szadurski.

Gekämpft wurde in der Halle beim Freizeitbad auf 3 Matten von morgens um 9:30 Uhr bis abends um 19 Uhr. Während nach dem letzten Kampf eine Verlosung unter allen Teilnehmern, mit einer tragbaren Stereoanlage als Hauptgewinn, statt fand wurde im Hintergrund an der Auswertung der Mannschaftswertung gearbeitet. Die erfolgreichste Mannschaft war wie bereits 2004 der Taekwondoverein Hohentengen e.V. ihm folgte mit einem knappen Rückstand die SG Ostalb. Den 3. Platz belegte die Mannschaft aus Minsk. Vierter wurde der Gastgeber  Korntal-Münchingen. Den 5. Platz erreichte TKD Creti Tübingen e.V. vor Khimik Svetlogorsk. 7. wurde das Team aus Nigeria.

Eine große Delegation der Taekwondo Union Baden-Württemberg besuchte das Turnier in Münchingen. Besondere Ehre wurde dem Taekwondoverein Korntal Münchingen zu Teil, als Herr Park Soo-Nam, Träger des 9. Dan und Vize-Präsident der WTF (höchste Institution im Taekwondosport) das Turnier besuchte.

Der Taekwondoverein Korntal Münchingen freut sich schon heute auf die 10. Ausgabe des Turniers.

Baden-Württembergische Technik-Meisterschaft in Giengen an der Brenz

Nur eine Woche nach der Baden-Württembergischen Taekwondo-Wettkampfmeisterschaft stand an diesem Wochenende die Baden-Württembergische Technikmeisterschaft (Poomse) auf dem Programm. Im Technikbereich startete vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen nur Felix Gabler. Er versuchte nach seinem 3.Platz im Wettkampfbereich auch hier eine Platzierung zu erreichen. Die Vorzeichen standen nicht schlecht, so wurde er im Frühjahr bei der Württembergischen doch immerhin Zweiter. Felix wurde durch den sehr erfahrenen Poomseläufer Oliver Grein begleitet. Zuerst stand die Jahrgangsklasse (1993) auf dem Plan. Hier wurde er nach 3 guten Läufen als bester Teilnehmer bewertet und errang somit den Baden-Württembergischen Meistertitel im Jahrgang 93. Die jeweils 3 Besten der Jahrgänge 93 und 92 qualifizierten sich für das Finale in der Jugend C Klasse. Hier erreichte er ebenfalls das Podest und wurde als 3. gewertet. Herzlichen Glückwunsch Felix! Es wird nicht sehr viele Taekwondokas geben, die an beiden Baden-Württembergischen Meisterschaften auf dem Podest standen.

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/05)

Baden-Württembergische Meistertitel im Taekwondo-Wettkampf gehen nach Korntal

Bei der diesjährigen baden-württembergischen Meisterschaft der Taekwondo Union Baden-Württemberg nahmen auch 4 Teilnehmer des Taekwondoverein Korntal-Münchingen teil. Oliver Grein, Kevin Sudhoff, Felix Gabler und Maximilan Gabler wollten bei dieser Meisterschaft möglichst weit nach vorne kommen. So geht es doch bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft die besten Kämpfer zwischen Bodensee und Heidelberg in 5 Altersklassen (davon 4 Jugend) und mehreren Gewichtsklassen zu finden. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen belegte jeweils eine Gewichtsklasse in jeder Jugendklasse (Jugend A bis D). Felix Gabler macht den Anfang in der Jugend C Gruppe. Er wurde im Halbfinale gestoppt und errang damit den 3. Platz. Oliver Grein startete in der Altersklasse Jugend A. Er wollte nach dem diesjährigen Deutschen Meistertitel natürlich auch BW-Meister werden. Er schaffte es locker ins Finale. Hier musste er dann nach einem Treffer gegen das Knie verletzungsbedingt aufgeben. Dies war eine harte Entscheidung, aber Vizemeister zu sein ist auch eine große Auszeichnung. Maximilian Gabler startete mit seinen 9 Jahren in der Jugend D Klasse. Er kam auch ins Finale und deklassierte seinen Gegner mit einem Ergebnis von 12:0 Punkten. Kevin Sudhoff startete in der Klasse Jugend B. Bei ihm sah es in einem Vorkampf anfangs noch gar nicht so gut aus. Nach der ersten Runde lag er noch mit 2 Punkten zurück. Doch dann kam er richtig in Schwung und gewann diesen Kampf am Ende der 3 Runden mit deutlichem Vorsprung. Seinen Halbfinalgegner schickte er sogar mit einem K.O. nach Hause. Auch im Finale war er nicht zu bremsen und holte nach Max den 2. Meistertitel an diesem Tag nach Korntal. Herzlichen Glückwunsch an die 2 Baden-Württembergischen Meister und natürlich auch an die anderen 2 erfolgreichen Teilnehmer.

Teilnehmer von hinten links nach vorne rechts:

Oliver Grein, Kevin Sudhoff, Felix Gabler und Maximilian Gabler.

4 Starter und 4 Pokale an einer BW-Meisterschaft. Dies ist ein überragendes Ergebnis.

So sehen 2 frisch gebackene Meister aus.

Kevin Sudhoff links und Maximilian Gabler rechts.

Freundschaftsturnier in Ellwangen

Am Wochenende gab es in Ellwangen ein Freundschaftsturnier. Wie bereits im letzten Jahr wurde der Taekwondoverein Korntal-Münchingen eingeladen. Bei diesem Turnier ist es Ziel auch unerfahrenen Wettkämpfern eine Möglichkeit zum Kämpfen zu geben. So schickte der TKD Korntal vorwiegend im Kampf noch unerfahrenen Sportler nach Ellwangen. Sie wurden begleitet durch Felix und Maximilian Gabler die auf der Matte schon zu den Erfahrenen gelten. Die Teilnehmer aus Korntal kämpften je 2 mal und schlugen sich gut. Für die größte Überraschung sorgte Naci Erciyes. Er musste als Gelbgürtelträger gegen einen Schwarzgurt ran. Diesen Kampf verlor er zwar knapp, aber er schlug sich als Anfänger wacker gegen den LK1 Kämpfer. Seinen 2. Kampf gewann er dann deutlich. Am Ende gab es für alle Teilnehmer eine Medaille. Um Platzierungen ging  es bei diesem Freundschaftsturnier nicht, die werden nächstes Wochenende bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft wieder vergeben. Mehr davon dann nächstes Mal.

Formen vom Feinsten

hieß das Thema des TA-Seminars der Technik in Sindelfingen. Großmeister Kyu-Hyun Lee, Träger des 9. Dan, lehrte 2 Tage Technik vom Feinsten. Selbst hochrangige Funktionäre der Taekwondo Union Baden-Württemberg ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen und nahmen an diesem Seminar teil. Ebenso ging es 3 Sportlern des Taekwondoverein Korntal-Münchingen, Oliver Grein sowie  Max und Felix Gabler. Zum Abschluss des Events ließ sich der Großmeister aus Korea noch mit den 3 Teilnehmern aus Korntal fotografieren und lobte die Jungs für ihren Eifer und ihr Können.

Filmnacht im Taekwondoverein Korntal-Münchingen

510 Minuten Film ohne Pause, klingt hart, ist es auch, aber es war einfach toll. Zu Beginn gab es vom Verein als Stärkung für jeden eine Pizza und dann ging es richtig ab. Mit dem Beamer gab es Film im XXL-Format im Dojang. Alle Teilnehmer bauten sich vor dem Filmstart ihr Lager im Trainingsraum auf und richteten sich schon mal bequem ein. Entstanden ist die Idee zur ersten Filmnacht des Taekwondovereins auf Anregung des ersten Vorstands. Felix Gabler setzte die Idee mit Absprache des Vorstandes dann auch um und lud zur ersten Filmnacht ein. Auch wenn die Teilnehmerzahl nicht riesig war, wird es nicht die letzte Filmnacht im Verein sein. Nicht jeder schaffte die 510 Minuten ohne einzuschlafen. Der eine oder andere hielt jedoch eisern durch. Felix freut sich schon auf die 2. Runde und wird rechtzeitig im Verein einen Aushang machen.

Nachts um 3 waren nicht mehr alle wach, aber der harte Kern hielt durch.

Demo am Gymnasium in Korntal

Anlässlich des 125 jährigem Jubiläum des Gymnasiums Korntal fand ein großes Schulfest mit der Einweihung der neuen Räumlichkeiten im Korntaler Gymnasium statt. Zum Rahmenprogramm gehörte auf Anregung von Felix Gabler der seit einem Jahr an dieser Schule ist, eine Demo des Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Das Demoteam zeigte Teile des Taekwondosports auf der kleinen Showbühne. Das Team wurde diesmal von Oliver Grein geleitet, da sein Vater und Trainer des Vereins leider kurzfristig erkrankt war. die Jungs und Mädels zeigten von Formenläufen über Selbstverteidigung, Wettkampf, Messer-Stockabwehr bis zum Bruchtest die wichtigsten Bestandteile des umfangreichen Trainingsprogramms des Vereins. Großen Beifall erhielt auch die kleine Jessica Sudhoff die neben einem Bruchtest auch noch demonstrierte wie man sich richtig wehren kann. Anschließend gab die ebenfalls anwesende Schatzmeisterin des Taekwondoverein, Monika Grein, noch eine Runde "Rote" für die Teilnehmer aus. Herzlichen Glückwunsch an das Gymnasium Korntal zu einem gelungenem Fest und zu den neuen Räumlichkeiten. Wir hoffen einen kleinen Teil zum Fest beigetragen zu haben. Ihr Taekwondoverein Korntal-Münchingen.

Sponsi-Ralley in Korntal

Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen beteiligte sich an der diesjährigen Sponsi-Ralley des CVJM. Bei diesem Radrennen mussten die Teilnehmer Sponsoren sammeln, die für jeden "erradelten" Kilometer bezahlen. Der Taekwondoverein unterstützte die Aktion durch die Übernahme der Startgebühren und einen ersten Betrag je Kilometer in der Sponsorenliste. Die erfolgverwöhnten Taekwondokas wollten es nun auch in einer anderen Sportart wissen. Trotz glühender Hitze gingen Sie das Rennen schnell an. Bei Oliver machte sich leider seine Knieverletzung bemerkbar. Er konnte leider nicht die volle Zeit durchfahren. Felix hielt sich in seiner Klasse von Anfang an, hinter einer sehr starken Dreiergruppe, in der Verfolgergruppe. Am Ende wurde sein Ehrgeiz mit einem 4. Platz belohnt. Durch die beiden Korntaler Taekwondokas kam so ein Sponsorenbetrag von ca. 350 € zusammen. Die Vereinsleitung freut sich, so für eine wohltätige Aktion beitragen zu können.

2. Gürtelprüfung im Jahr 2005 des Taekwondoverein Korntal Münchingen.

Riesige Gürtelprüfung beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen: 27 Schüler nahmen an der 2. Prüfung im Jahr 2005 unter der Leitung von Oliver Grein teil. Für besondere Spannung war gesorgt, da es für 9 Taekwondokas die erste Prüfung war. Der Prüfer war abermals unser ehemaliger Kampfrichterobmann Constantino Luciano. Am Ende der großen und umfangreichen Prüfung durften sich alle Teilnehmer über eine bestandene Prüfung und über eine neue Gürtelfarbe freuen.

So tragen nun Dennis Weyerstraß, Marc und Jarvis Urban, Tim Brand, Lea Renner, Philipp Wossough, Nils Kremer, Andreas Müller und Johanna Kleinlercher den gelb/weißen Gürtel. Den gelben Gürtel Naci und Dilara Erciyes, Svenja Biehl, Nina Kusch und Sascha Scherer. Den gelb/grünen Gürtel dürfen ab sofort Jessica Artinger und Büsra Memoglu tragen. Grün trägt nun Jessica Sudhoff und Isabell Wiedemann. Blaue Streifen am grünen Gürtel trägt ab sofort Ann-Kathrin Udvary, Natascha Schmidt, Dennis Schäffer, Michael Biehl und Franziska Lange. In die Leistungsklasse 1 sind die Brüder Marvin und Robin Wößner aufgestiegen. Sie tragen ab sofort blau. Den blau/roten Gürtel darf sich Laurin Ludmann umbinden. Die höchste Prüfung legte an diesem Tag Maximilian Gabler ab. Max darf nun einen roten Gürtel tragen. Prüfungsbeste war Jessica Sudhoff.

Wir freuen uns über die neuen Graduierungen und gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich.

Riesen Erfolg am Bodensee

Beim Bodenseecup in Friedrichshafen war ein wahrer Wettkampfmarathon angesagt. Auf 4 Matten versuchten über 500 Taekwondokas von Morgens um 11 Uhr bis Abends um 21 Uhr ihre Kämpfe zu gewinnen. Hierzu zählten auch wieder 5 Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen. Maximilian Gabler war einer der ersten Starter. Im Finale unterlag er seinem Kontrahenten knapp und wurde somit Zweiter. Felix Gabler und Kevin Sudhoff gelang anschließend der große Sprung ganz nach oben. Sie waren an diesem Tag nicht zu bezwingen und wurden beide Erster. Oliver Grein verletzte sich im Finale und musste seinen Kampf aufgeben. Ein 2. Platz war der Lohn für seinen Einsatz. Am Schluss war dann noch Pierre Sudhoff dran. Er war auch in Friedrichshafen nicht zu Stoppen. Sein Kampf ging nach einer neuen Regel in die Verlängerung. In den so genannten Sudden Death. Hier behielt er die Nerven und machte den entscheidenden Punkt. Mit drei 1. Plätzen und zwei 2. Plätzen ging so ein langer Wettkampftag zu Ende. Herzlichen Glückwunsch.

Tabelle: Verein/Erfolge. (07/05)

3. Dragon Cup

Beim 3. Dragon Cup, der diesmal in Stuttgart-Vaihingen statt fand, traten vier Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen an. Zu diesem Turnier hat der Vizepräsident der WTF, Herr Park Soo-Nam, eingeladen. Beim Dragon Cup geht es darum, neue Regeln für den Taekwondo-Wettkampfsport zu testen. Ziel für die Taekwondokas aus Korntal war es auch hierbei auf dem Podest zu stehen. Kevin Sudhoff und Felix Gabler erreichten das Ziel, trotz verlorenem Halbfinale, als Dritte auf dem Siegerpodest zu stehen. Oliver Grein und Pierre Sudhoff waren auch im Finale nicht zu bezwingen und standen somit sogar ganz oben auf dem Podest. Zwei 3. Plätze und zwei 1.Plätze ist keine schlechte Ausbeute bei 4 Startern.

Tabelle: Verein/Erfolge. (07/05)

Demo und Bewirtungsstand beim Stadtfest in Korntal

Beim Korntaler Stadtfest demonstrierte der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V., dass man, wenn man stark genug ist, mehrere Dinge gleichzeitig machen kann. So sorgte das Demoteam doch am Sonntag sowohl beim Aufwärmen, als auch bei der 1/2-stündigen Vorführung für regen Betrieb rund um die Hauptbühne. Zwischendurch wurde auf der Jugendbühne ebenfalls eine Demo gezeigt. Selbstverständlich wurden die Gäste an unserem Stand auch während der ganzen Zeit bestens bedient. Hiermit möchte sich die Vereinsleitung bei allen Helfern bedanken. Ebenfalls bedanken möchte sich der Verein auch bei allen Gästen am Verpflegungsstand, da durch ihren Besuch, trotz der hohen Ausgaben, noch etwas für den Verein und seine Jugendarbeit übrig blieb. Wer den Auftritt verpasst hat oder uns einfach noch mal sehen will, der hat beim Schulfest des Gymnasiums Korntal Gelegenheit dazu.

Schnupper-Abo für Step-Aerobic und BBP im Juli

Wer am Stadtfest bei der Vorführung unserer Aerobic-Abteilung Lust bekommen hat mitzumachen, dem bietet sich im Monat Juli für 15 € die Möglichkeit einen Monat lang an unseren Aerobic- und  Bauch-Beine-Po-Kursen teilzunehmen. Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt in den Vereinsräumen, Talstraße  8, in Korntal oder unter der Telefon-Nummer.: 0711/8387964 für ein Schnupper-Abo an.

Demo bei den Kornwestheimer Kulturtagen

Bei den Kornwestheimer Kulturtagen ist rund um den Marktplatz einiges geboten. Zahlreiche Vereine nahmen an diesem schönen Fest teil. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen wurde vom Veranstalter eingeladen, nachdem dieser von zahlreichen anderen Auftritten gehört hat. Zur Primetime um 18 Uhr zeigten die Sportler was im Taekwondoverein Korntal-Münchingen alles gelernt wird. Dies war für den Verein natürlich auch eine tolle Generalprobe für die Demo am Korntaler Stadtfest. Leider musste das Team auf einige Größere des Vereins verzichten. Oliver Grein zum Beispiel, startete an diesem Wochenende in Liezen bei der Austrian Open.

Während der Demo ging öfters ein Raunen durch das erstaunte Publikum, als sich Mädchen erfolgreich gegen Jungs wehrten oder barfuss Bretter gebrochen wurden. Viel mehr wollen wir hier nicht verraten, denn beim Korntaler Stadtfest am 18. und 19.06 wird mit noch größerer Besetzung alles wieder Live gezeigt.

Austrian Open in Liezen

Als einziger Vertreter des Taekwondoverein Korntal-Münchingen reiste Oliver Grein am Freitag nach Liezen in Österreich. Dort lief es anfangs noch gut für den amtierenden Deutschen Jugendmeister. Er zog souverän ins Halbfinale ein und sicherte sich schon mal die Bronzemedaille. Doch als es um den Einzug ins Finale ging wurde Oliver Grein durch einen unzulässigen Tritt ans Knie gestoppt. Anstatt einem erhofften Gang ins Finale ging es nun ins Krankenhaus nach Liezen. Dort wurde Oliver Grein untersucht und zur Überführung nach Deutschland vorbereitet. Dank der "Gelben Engel" wurde er am Sonntag in die Heimat nach Korntal gebracht. Hier wird Oliver genau untersucht und dementsprechend weiterbehandelt. Der Verein wünscht ihm gute Besserung und gratuliert ihm zum 3. Platz.

Carlovac Open

Zu den Carlovac Open schickte die TUBW (Taekwondo Union Baden-Württemberg) eine Mannschaft nach Kroatien. Vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen wurde Oliver Grein eingeladen. Trotz einer erschwerten Anreise wegen einer Panne mit dem Reisebus, wollten die Sportler am Samstag Ihr Bestes geben. Oliver Grein zog dann auch ins Halbfinale ein. Er wurde dort knapp vom späteren Gewinner seiner Klasse geschlagen. So stand er dann am Ende mit einem hervorragendem 3. Platz auf dem Siegerpodest. Diesen Rang belegte am Ende auch das Team der TUBW. Tolle Leistung im fernen Kroatien. Herzlichen Glückwunsch Oliver und an alle deine Mitstreiter.

12. Internationaler Schwarzwaldpokal in Nagold

Beim Schwarzwaldpokal in Nagold ging es wieder ein Mal um Punkte für die Rangliste der besten Taekwondokas in Baden-Württemberg. Da es nur für die drei Podestplätze Punkte gibt, wollten alle sechs Kämpfer des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V., betreut durch Michael Grein, auf diesem Podest stehen. 272 Teilnehmer aus dem In- und Ausland (Luxemburg, Schweiz, Tschechei, England, Österreich, Belarus) hatten jedoch das selbe Ziel. Wie auf dem Foto zu sehen ist konnten am Ende alle gut lachen, den allen sechs gelang es, ihr Ziel zu erreichen. Felix Gabler und Michael Biehl mussten sich mit dem 3.Platz zu frieden geben. Ihre Kameraden erreichten das Finale. In diesem unterlag Kevin Sudhoff knapp und holte sich damit den 2.Platz. Oliver Grein, Pierre Sudhoff und Maximilian Gabler waren an diesem Tag nicht zu schlagen und belegten damit den 1.Platz. 6 Starter, 6 Podestplätze und dabei noch drei 1.Plätze, das kann sich wieder ein Mal sehen lassen. Herzlichen Glückwunsch an die Sportler von der Vereinsleitung.

Übrigens: Wenn sie einen Sport suchen, bei dem sie sich nicht mit anderen messen müssen, oder bei dem sie  nicht gegen Andere kämpfen müssen, dann sind sie bei uns genau richtig.

Wenn sie jedoch genau das wollen, können sie es bei uns, wie ca. 5 - 10% unserer aktiven Taekwondokas, machen.

Tabelle: Verein/Erfolge. (04/05)

Erfolgreiche Mannschaft von Nagold mit Trainer Michael Grein

5. Platz in der Mannschaftswertung

Beim 10. Internationalen Le Caf Cup in Böblingen holte sich das starke Team des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. den 5. Platz in der Mannschaftswertung. Bei mehr als 20 teilnehmenden Vereinen, die zum Teil mit über 40 Sportlern an den Start gingen, ist dies ein super Erfolg. Der Mannschaftspokal, den die 16 Sportler aus Korntal bekommen haben, steht nun in der Talstraße 8 bei der Trophäensammlung. Marie Stich, Maximilian Gabler, Ann-Kathrin Udvary und Marvin Wößner scheiterten leider in der Vorrunde. Besser erging es ihren 12 Taekwondo-Kameraden, denn sie standen alle auf dem Siegerpodest. Die Platzierungen im Einzelnen: 3.Plätze für Natascha Schmidt und Michael Biehl, 2.Plätze für Oliver Grein, Diana Pötter, Michal und Carolin Szadurski, sowie 1.Plätze für Pierre, Jessica und Kevin Sudhoff, Büsra Memoglu, Isabel Wiedemann und Felix Gabler.

Gratulieren wollen wir nicht nur den erfolgreichen Taekwondokas aus Korntal, sondern auch dem Veranstalter des Benefiz Turniers, Herrn Serdar Ertürk. Sein Turnier war rundum Gelungen und die Einnahmen aus diesem Turnier werden zu Gunsten kranker Kinder eingesetzt. Eine gute Tat die ein Lob verdient!

Tabelle: Verein/Erfolge. (04/05)

Württembergische Technikmeisterschaft in Dornstadt

Am Wochenende fand in der Nähe von Ulm die Württembergische Poomsemeisterschaft statt. Oliver Grein, Kevin Sudhoff und Felix Gabler wollten nach ihren Erfolgen bei der Württembergischen Wettkampfmeisterschaft auch in der Technik auf das Siegerpodest. Dies gelingt nicht vielen Sportlern, da die Anforderungen doch sehr unterschiedlich sind. Die meisten Taekwondokas spezialisieren sich deshalb auf eine Richtung. Bei der diesjährigen Meisterschaft wurde ein neuer Modus ausprobiert. Zuerst wurden die besten Techniker jedes einzelnen Jahrgangs ermittelt und anschließend aus den Besten der Jahrgänge die Sieger in den verschiedenen Jugendklassen ermittelt. Im Jahrgang 1988 wurde Oliver Grein Dritter, im Jahrgang 1993 Felix Gabler Zweiter und Kevin Sudhoff im Jahrgang 1991 Erster. 3 Podestplätze in den Jahrgangsklassen und somit für alle 3 die Qualifikation für das Finale in den Jugendklassen A, B und C. Hier belegte Oliver Grein in der Jugend A bei einem sehr starken Teilnehmerfeld den dritten Platz. Ebenfalls Dritter wurde Kevin Sudhoff, in der Jugend B Klasse. Felix Gabler wurde in der Jugend C Klasse Vizemeister. Super Platzierungen in der Technik für alle drei Teilnehmer vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen.

Bei soviel Erfolg hat man leicht zu lachen.

Tabelle: Verein/Erfolge. (04/05)

Kleiner Zwischenspurt bei der Gürtelprüfung

Im März war wie an der Hauptversammlung besprochen, ursprünglich keine Gürtelprüfung vorgesehen. Jedoch ergab sich kurzfristig die Möglichkeit für diejenigen, die Ihre Formen auch ohne spezielle Vorbereitung bereits konnten eine Prüfung abzulegen. Dies taten folgende Sportler: Merve Dogan, Luisa Forster, Büsra Memoglu, Jessica Sudhoff, Isabell Wiedemann, Ann-Kathrin Udvary, Caroline Szadurski, Natascha Schmidt, Can Tesfamarian und Philip Alb. Alle Teilnehmer bestanden die Prüfung und dürfen nun eine neue Gürtelfarbe tragen. Herzlichen Glückwunsch an alle Taekwondokas.

Württembergische Meisterschaft 2005

8 Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen machten sich einen Tag nach dem achten Gründungstags des Vereins auf den Weg nach Ravensburg zur Württembergischen-Meisterschaft (Wettkampf). Trotz des schlechten Wetters ging es dann um 6 Uhr los. Jeder der mitgereisten Taekwondokas wollte bei der zweitwichtigsten Meisterschaft (nach der Baden-Württembergischen-Meisterschaft) des Landes möglichst weit kommen und dem Verein zum Geburtstag keine Schande machen. Bei der am Rande stattfindenden Nachwuchsmeisterschaft der Leistungsklasse 2 startete Isabel Wiedemann vor den anderen Sportlern. Sie belegte den 1.Platz in ihrer Klasse und sorgte somit für einen guten Start. Diana Pötter war die erste bei der es nun um die Württembergische-Meisterschaft ging. Sie verlor ihren Halbfinalkampf und belegte den 3.Platz. Einen Schritt weiter kam Pierre Sudhoff der Zweiter wurde. Kim Dufner, Felix Gabler, Evelyn Arhembamen und Kevin Sudhoff waren nicht zu stoppen und holten den Meistertitel nach Korntal. Oliver Grein kam als letzter dran. Der frisch gebackene Deutsche Meister lies nichts anbrennen und holte sich natürlich auch den Württembergischen-Meistertitel ab. Dies war einer der erfolgreichsten Tage für eine Mannschaft aus Korntal. 8 Teilnehmer bei einem Turnier und alle auf dem Podest. Dass dabei auch noch 5 Württembergische-Meistertitel heraus kamen, war echt super.

Sportlerehrung in Korntal-Münchingen 2005

Bei der diesjährigen Sportlerehrung in Korntal-Münchingen stachen die Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen mit ihren großen Erfolgen aus der Menge der Geehrten heraus. Vom Württembergischen-Vizemeister bis zum Deutschen-Meistertitel war so ziemlich alles dabei. Dies ist ein Zeichen der konsequenten und kontinuierlichen Jugendarbeit im Verein. Hier wird Hochleistungssport mit bis zu 5-maligem Training pro Woche betrieben. 

Auf dem Foto sind Diana Pötter, Pierre Sudhoff, Kevin Sudhoff, Evelyn Arhembamen, Felix Gabler, Oliver Grein und der Bürgermeister, Herr Stritzelberger zu sehen. Leider fehlen hierbei die Personen die diese Erfolge erst ermöglichen. Dem Trainer und Vorsitzende des Vereins, Achim Grein, ist es zu verdanken, dass solche Erfolge erst möglich sind. Er trainiert mit Hilfe seiner Söhne und weiteren Trainern den erfolgreichen Verein. Ein riesiges Lob haben alle Sportler und ihre Trainer des Taekwondoverein Korntal-Münchingen wohl mehr wie verdient.

Tuttlinger Taekwondo Turnier

Beim 2. Internationalen Tuttlinger Taekwondo Turnier wollte jeder der 7 Teilnehmer aus Korntal auf das Siegerpodest. Dieses hoch gesteckte Ziel erreichten dann auch alle. Die Mannschaft aus Korntal gewann  dank vier 1., zwei 2. und einem 3. Platz sogar den 3. Rang in der Teamwertung. Die Platzierungen im Einzelnen: 3. Platz für Kim Dufner, 2. Plätze für Isabell Wiedemann und Felix Repnak, sowie 1. Plätze für Pierre Sudhoff, Felix Gabler, Diana Pötter und Evelyn Arhembamen. Zu Erwähnen ist noch, dass Pierre Sudhoff sich mit seinen 17 Jahren in der Herrenklasse durchsetzte und Felix Gabler seinen Finalkampf durch K.O. gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer aus Korntal-Münchingen.

Schottlandreise 2005

Dieses Jahr ging die Reise des Taekwondoverein Korntal Münchingen e.V. nach Schottland. Neben Shopping und Besichtigungen in Glasgow und Edinburgh stand auch ein Vergleichskampf mit einer Auswahl von schottischen Kämpfern statt. Mut musste sich das Taekwondoteam nicht holen, jedoch machte es schon richtig Spaß mit Bravheart vor dem Schloss von Edinburgh in Kampfstellung zu gehen.

Max Gabler, Diana Pötter, Felix Gabler, Isabell Wiedemann, Kevin Sudhoff und Oliver Grein bekamen zum Teil hochkarätige Gegner. Den Höhepunkt des Abends erlebten die Zuschauer beim Kampf des Deutschen Jugendmeisters gegen den Jugendmeister aus Großbritannien. Diesen Kampf gewann Oliver Grein für das Team aus Korntal. Am Ende konnten alle zufrieden sein, denn das Endergebnis nach sechs spannenden Kämpfen lautete 3:3.

In Glasgow begegneten den Taekwondokas ständig die Vereinsfarben der Celtics, sogar in Tortenform. Selbst da war eine Gemeinsamkeit zu erkennen. So ist doch die Grundfarbe bei den Korntalern auch Grün.

Asiana-Cup 05

Auch dieses Jahr fand eines der größten Kinder und Schülerturniere, der Asiana-Cup, in Sindelfingen statt. Bereits zur Tradition geworden ist es dabei, dass der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V., die koreanischen Kinder beherbergt und betreut. So waren es dieses Jahr 23 Kinder aus Korea, die die Gastfreundschaftlichkeit der Korntaler genießen konnten. 4 eigene Kämpfer schickte der Taekwondoverein ebenfalls auf die Matte. Für Maximilian Gabler und Kim Dufner war leider im Viertelfinale Schluss.  Michael Biehl und Felix Gabler ließen sich da nicht aufhalten. Sie wurden beide erst im Finale gestoppt und belegten somit den hervorragenden zweiten Platz. Rundum war es ein turbulentes und erfolgreiches Wochenende für den Taekwondoverein aus Korntal.

2 strahlende Finalisten, Michael Biehl und Felix Gabler

Tabelle: Verein/Erfolge. (02/05)

"Deutscher Jugend-A-Meister" Titel für Oliver Grein.

Oliver Grein holte bei der Deutschen Meisterschaft, in Dortmund, den Titel nach Korntal. Nach seinem Bruder, Michael Grein (im Jahr 2002), wird nun auch Oliver Deutscher Meister in der Jugend A Klasse bis 78 kg. Nach einem knappen, aber verdientem Sieg im Halbfinale gegen den Favoriten stand die Tür für den großen Wurf weit offen. Oliver stand hoch motiviert im Finale und wollte den Titel nicht nach Potsdam gehen lassen. Ging das Halbfinale noch mit 9:8 knapp her, zeigte er mit einem 4:0 im Finale deutlich, wer den Titel verdient hat. Der ganze Verein freut sich mit Oliver über seine hervorragende Leistung. Seine bisher größter Erfolg bei einem Turnier wird nun auch mit der Aufnahme in den Nationalkader belohnt. Auch hierzu gratulieren wir Ihm recht herzlich. Nach einer langen Heimreise aus Dortmund gab es dann in Korntal noch eine Überraschungsparty für die neue Nummer 1 von Deutschland in der Jugend A Klasse und seinen Coach Michael Grein.

Dragon Cup in Stuttgart-Stammheim

Beim 5-Minuten Test Event in Stuttgart-Stammheim waren Oliver Grein, Isabell Wiedemann und Felix Gabler am Start. Bei diesem Turnier wurden neue Regeln angewandt um den Taekwondosport für die Zuschauer noch spannender zu gestalten. Der Taekwondoverein Korntal Münchingen war bereits beim ersten Test in Sindelfingen dabei. Wie bereits beim ersten Mal waren die Taekwondokas aus Korntal sehr erfolgreich. Isabell Wiedemann belegte den zweiten Platz, Oliver Grein und Felix Gabler schafften es ganz nach oben und belegten den ersten Platz in ihrer Klasse. Im Rahmen des 2.Dragon Cups fand am Abend ein Ländervergleichskampf mit Teilnehmern aus Italien, Griechenland, Azerbaijan und Deutschland unter Beobachtung des Präsidenten der World Taekwondo Federation statt. Den Vergleichskampf gewann das Team aus Azerbaijan mit ihren 2 Olympiateilnehmern von Athen. Rundum war es ein spannender Tag für jeden Taekwondoka.

Tübinger Pokal

Der Tübinger Pokal ist eines der größten Taekwondoturniere in Süddeutschland und wird vom Landestrainer für Wettkampf, Herrn Creti, ausgerichtet. Bei diesem Turnier war der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V durch den Trainer Michael Grein und 3 Wettkämpfern vertreten. Zwei davon standen am Ende auch auf dem Podest. Oliver Grein belegte in seiner Klasse den dritten Platz und Isabel Wiedemann stand schließlich ganz oben. Sie holte sich in ihrer Klasse den ersten Platz. Von den weiteren Turnieren in den nächsten Wochen werden wir dann wieder berichten.

Kiga-Prüfung im Verein.

Beim Taekwondoverein Korntal Münchingen können auch die Kleinsten ihr gelerntes bei einer Prüfung zeigen. Anschließen gab es für die bestandene Prüfung einen Pokal samt Urkunde.

Danprüfung für Leo und Felix

Am 18. Dezember stand nicht nur die Weihnachtsfeier des Taekwondovereins Korntal-Münchingen auf dem Programm, sondern auch zwei "Schwarzgürtelprüfungen". Bei dieser Prüfung, in den Räumlichkeiten der Sportschule Park, mussten alle Teile des Taekwondos vor den 3 anwesenden Prüfern, Herr Wolfgang Brückel (TUBW Präsident), Herr Constantino Luciano (ehem. Kampfrichterobmann der TUBW) und Herrn Park Soo-Nam (Mitglied Executive Council WTF) gezeigt werden. So mussten alle Prüflinge Poomse laufen, Selbstverteidigung zeigen, 4 bis 5 Bruchtests machen, Messer-Stock-Abwehr vorführen und sich in einem Kampf stellen, sowie Techniken zeigen.  Für Felix Gabler ging es 2 Tage vor seinem 11. Geburtstag um den 2. Poom und für Leo um den 3. Dan-Grad. Die zwei Sportler wurden gut vorbereitet und zeigten während der kompletten Prüfung keine Schwächen. Am Ende wurden die Urkunden an die Prüflinge verteilt die alle Teile der Prüfung bestanden haben und die Vorbereitungszeit auf diese Prüfung mit viel Training ausnutzten. Leo und Felix waren bei den erfolgreichen Teilnehmern dabei und dürfen nun stolz ihren neuen Dan-Grad tragen. Wir freuen uns alle sehr mit den 2 Taekwondokas aus Korntal und gratulieren ihnen hiermit nochmals.

Biertaufe nach der bestandenen Dan-Prüfung.

Die 2 Prüflinge des Taekwondoverein Korrntal-Münchingen e.V. wurden am Abend im Rahmen der Weihnachtsfeier auch noch einer Biertaufe unterzogen. Hierbei hatten sie die große Ehre, dass Constantino Luciano (7.Dan) diese Taufe mit Ihrem Trainer Achim Grein gemeinsam durchführte. Nach erfolgreich überstandener Taufe ging die Weihnachtsfeier in den Räumlichkeiten des Vereins weiter.

Gürtelprüfung Nummer 4 im Jahr 2004

Am letzten Freitag vor Weihnachten fand auch dieses Jahr wieder eine Gürtelprüfung im Taekwondoverein Korntal-Münchingen statt. Der frühere Kampfrichterobmann, Constantino Luciano, nahm diese Prüfung ab. Wie bereits vor einem halben Jahr nahmen wieder 32 Taekwondokas an der Prüfung teil. Am Ende der großen und umfangreichen Prüfung durften sich alle Teilnehmer über eine bestandene Prüfung und über eine neue Gürtelfarbe freuen.

Gelbe Streifen am weißen Gürtel tragen nun: Dilara Erciyes, Nina Kusch, Dennis Betz, Eileen Dolce, Diana Denkovic, Collin Eiermann, Robin Ghawi, Alexa Weil, Büsra, Memoglu und Volker Kusch.Einen gelben Gürtel tragen nun: Jessica Sudhoff, Jessica Artinger, Adrian Zapletal, Nick Marmak, Isabell Wiedemann und Martin Schmidt. Grüne Streifen am gelben Gürtel haben nun: Ann-Kathrin Udvary, Natascha Schmidt, Sefa Dogan und Daniela Pfeilsticker. Den grünen Gürtel: Dennis Scheffer, Giuseppe Dolce und Marco Mallohn. Blaue Streifen am grünen Gürtel haben nun: Robin und Marvin Wößner sowie Michal Szardurski. In der Leistungsklasse I befinden sich nun: Marie Christine Stich und Marijana Denkovic. Robin Dolce und Maximilian Gabler dürfen nun rote Streifen am blauen Gürtel tragen. Den 2. Kup und somit einen roten Gürtel erreichte Jessica Juric. Prüfungsbester war Thomas Neff, der nun schwarze Streifen am roten Gürtel trägt und somit ein weiterer Dan-Anwärter in unserem Verein ist.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Park Pokal in Sindelfingen

Bei einem der größten Turniere in Deutschland, dem Park Pokal, nahmen auch zwei Taekwondokas aus Korntal teil. Oliver Grein konnte wegen seiner Verletzung leider nur zuschauen. Kevin Sudhoff und Felix Gabler trafen auf ein riesiges Starterfeld. Felix Gabler setzte sich in der ersten Runde gegen einen Teilnehmer aus den Niederlanden durch. Später verlor er das Viertelfinale leider und schied somit aus. Kevin Sudhoff gelang es, unter anderem gegen Teilnehmer aus Serbien, Griechenland und England, bis ins Finale vorzudringen. Leider verlor er das Finale gegen einen weiteren Engländer. Er war somit bester deutscher Teilnehmer in seiner Klasse und sammelte  weitere Punkte für die Ranglisten der TUBW und der DTU. Ebenfalls anwesend waren noch Freunde des Taekwondoverein Korntal-Münchingen aus Schottland. Lesley Norman und Alan Dunsmuir nahmen ebenfalls am Turnier teil und freuten sich auf das Wiedersehen nach dem Korntal-Münchinger Cup.

Felix Gabler, Lesley Norman und Kevin Sudhoff.

Tabelle: Verein/Erfolge. (12/04)

Der Nikolaus kam auch nach Korntal

Am 6.12. kam auch noch der Nikolaus in den Verein in der Talstraße 8. Er hatte sein Buch und einen großen gefüllten Sack dabei. Alt und jung freuten sich sehr über den Besuch. Zum Abschluss ließ er sich auch noch mit den fleißigen Taekwondokas fotografieren.

Lars-Leon Grein, der jüngste Taekwondoka im Verein, traute dem Nikolaus nicht immer über den Weg.

Dragon Cup in Sindelfingen.

Beim 5-Minuten Test Event in Sindelfingen waren Evelyn Arhembamen und Felix Gabler am Start. Bei diesem Turnier wurden neue Regeln angewandt um den Taekwondosport für die Zuschauer noch spannender zu gestalten. Der Taekwondoverein Korntal Münchingen wollte sich diesen Test nicht entgehen lassen und verfolgte das Geschehen auf der Wettkampfmatte sehr genau. Die Taekwondokas des Korntaler Taekwondovereins  belegten erfreulicher Weise beide den ersten Platz. Dies nennt man eine 100% Erfolgsbilanz. Hoffentlich ist dies am nächsten Wochenende beim eigenen Turnier in der Münchinger Sporthalle genau so. Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Sportler.

Baden-Württembergische Technik-Meisterschaft in Birkenfeld

2 Wochen nach der Baden-Württembergischen Meisterschaft im Wettkampf stand dieses Wochenende die Meisterschaft in der Technik auf dem Programm. Nachdem sich unser erfahrenster Poomse-Läufer, Oliver Grein, verletzt hat und und einen Gips am linken Arm trägt starteten diesmal nur Kevin Sudhoff und Felix Gabler. Felix startete in der Schülerklasse, Kevin in der Jugend C Klasse bei dem mit über 250 Startern gut besetzten Turnier. Als Felix um 11 Uhr fertig war stand fest, dass der Taekwondoverein Korntal-Münchingen schon wieder einen Podestplatz erreicht hat. Felix wurde 3. bei dieser Baden-Württembergischen Meisterschaft. Kevin wollte dies, als er am Nachmittag an der Reihe war, noch steigern und es gelang ihm auch. Er wurde Baden-Württembergischer Vizemeister. Beide Starter mussten sich nur Mitstreitern aus dem Verein des Landestrainers in der Technik geschlagen geben.

 

Adidas Cup in Bad Windsheim bei Nürnberg

Beim stark besetztem Adidas Cup traten Oliver Grein, Pierre Sudhoff, Kevin Sudhoff und Felix Gabler für unseren Verein an. Es sollte nicht das beste Wochenende für unsere Kämpfer werden. Oliver verletzte sich im ersten Kampf am Daumen und schied aus. Felix gewann seinen ersten Kampf und verlor leider den zweiten Kampf wegen einem Punkt. Pierre kämpfte sich ins Halbfinale vor und Kevin sogar bis ins Finale. Beide konnten in Ihren Finalkämpfen verletzungsbedingt nicht antreten. Dies war im wahrsten Sinne des Wortes sehr schmerzlich für beide. So gab es einen dritten Platz für Pierre und einen guten zweiten Platz für Kevin.

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/04)

Baden-Württembergische Meisterschaft in Birkenfeld

Bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft im Wettkampf war der Taekwondoverein Korntal-Münchingen mit 8 Taekwondokas am Start. Felix Gabler ging als Erster auf die Kampffläche und verlor seinen Erstrundenkampf nach einem 4:4 Punktestand durch Kampfrichterentscheid. Oliver Grein, Pierre Sudhoff und Diana Pötter scheiterten erst im Halbfinale und belegten am Ende den 3.Platz. Kevin Sudhoff, Felix Repnak und Maximilian Gabler erreichten das Finale und wollten ganz nach oben. Doch an diesem Tag sollte ihnen der ganz große Schritt verwehrt bleiben. Sie erreichten alle einen hervorragenden 2.Platz. Evelyn Arhembamen startete das erste Mal bei einem Turnier für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen und holte den Baden-Württembergischen Titel nach Korntal. Dies war für die junge Nigerianerin ein Start nach Maß. 8 Starter, 7 Podestplätze, dies ist die überaus positive Bilanz vom Wochenende für den Taekwondoverein aus Korntal. Herzlichen Glückwunsch an alle.

Freundschaftsturnier in Ellwangen

Am Wochenende gab es in Ellwangen ein Freundschaftsturnier. Wie bereits im letzten Jahr wurde der Taekwondoverein Korntal-Münchingen eingeladen. Bei diesem Turnier ist es Ziel auch unerfahrenen Wettkämpfern eine Möglichkeit zum Kämpfen zu geben. So schickte der TKD Korntal einen Mix aus erfahrenen und noch Kampf unerfahrenen Sportlern mit den Trainern Oliver und Achim Grein nach Ellwangen. Maximilian Gabler kämpfte hier 2003 als Siebenjähriger das erste Mal. 2004 sollten es für den achtjährigen Michael Biel die ersten Kämpfe bei einem Turnier sein. Er kämpfte wacker und verlor nur einen einzigen Kampf, gegen seinen Vereinskameraden Max. Auch die anderen Teilnehmer aus Korntal schlugen sich gut, so kämpfte doch der 17-jährige Pierre Sudhoff in der Herrenklasse und verlor auch hier kein Duell. Am Ende gab es für alle Teilnehmer eine Medaille. Um Platzierungen ging  es bei diesem Freundschaftsturnier nicht, die werden nächstes Wochenende bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft wieder vergeben. Mehr davon dann nächstes Mal.

Gürtelprüfung beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen

Bei der 3. Gürtelprüfung des Jahres 2004 wurden 18 Schüler des TKD Korntal-Münchingen am Montag vom Kampfrichterobmann der TUBW, Herrn Rudolf Krupka, geprüft. Für Jessica Sudhoff, Svenja Biehl, Adrian Saltarelli, Sascha Scherer, Dominik Heinig, Isabell Wiedemann und Martin Schmidt war es die erste Prüfung. Hierbei ging es um die ersten gelben Streifen am noch ganz weißen Gürtel. Bei Natascha Schmidt, Ann-Kathrin Udvary, Dennis Schäffer, Caroline und Michael Szardurski, Marco Mallohn, Marvin und Robin Wößner, Michael Biehl, Lukas Weiß und Andreas Hermann ging es um eine neue Graduierung und die damit verbundene Farbe am Gürtel. Die Prüfung wurde von allen bestanden, wobei zwei kleine Mädchen hervorgehoben werden müssen. Jessica Sudhoff und Svenja Biehl legten die  die Prüfung als 5-jährige ab. Dies ist eine absolute Seltenheit, da doch viel Konzentration, Trainingsfleiß  und Körperbeherrschung  notwendig ist, um eine Prüfung zu bestehen. Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge und ein spezielles Lob an unsere zwei 5-jährigen Taekwondokas.

Demo beim Höflesfest in Korntal

Der Einladung zum Höflesfest des Musikverein Korntal ist der Taekwondoverein Korntal-Münchingen gerne gefolgt. Am Montag zum Abschluss des Festes waren Vereine eingeladen worden, eine Demo im Festzelt zum Besten zu geben. Unser festes Demoteam ( Oliver Grein, Felix Gabler, Pierre und Kevin Sudhoff), wurde diesmal von zahlreichen "Kleinen" aus unserem Verein begleitet. 30 Minuten Taekwondosport waren im Zelt zu sehen. Der lautstarke Beifall zum Abschluss erfreute die Taekwondokas von alt bis jung.

Unser Demoteam tritt bei zahlreichen Veranstaltungen auf. Sollten auch sie Interesse haben, wenden sie sich an die Vereinsleitung in der Talstraße 8 in Korntal.

Taekwondo Olympiateilnehmer aus Nigeria in Sonthofen

Die Vorbereitungen des nigerianischen Taekwondoteams auf  die Olympischen Spiele 2004 in Athen, gingen Ende Juli in die letzte Phase. Sie bereiten sich seit Mitte Juni in Korntal beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen vor. Nach einem  konditionellem Aufbau, sowie einigen Turnierteilnahmen in Süddeutschland und Österreich suchte Achim Grein, Vorsitzender des TKD Korntal, nach neuen Herausforderungen. So setzte er sich mit Herrn Georg Streif aus Marktoberdorf, in Verbindung. Da Herr Streif außer Bundestrainer - Süd  auch noch in leitender Funktion bei der Sportfördergruppe der Bundeswehr in Sonthofen ist, ermöglichte er den Sportlern eine einmalige Chance. Nach Rücksprache mit Sportfördergruppenleiter Gerhard Veitenhansl lud er die 3 Olympiateilnehmer Princess Dudu, Martin-Jacob Obiorah und Chika Chukwumerije aus Nigeria zu einem 2-tägigen Training bei der Bundeswehr ein. Die Olympiavorbereitung wurde dabei durch die Nationalkaderkämpfer Marco Scheiterbauer (Marktoberdorf), Lukas Negrin (Österreich), Tatjana Mellmann (Friedrichshafen), Nikos Jakubiak (Schottland), Michael Grein (Korntal), Manuel Loritz (Kirchtal), Florian Osterried (Marktoberdorf) und der Taekwondo Gemeinschaft Allgäu  unterstützt. Das Training leitete Georg Streif  und Osita Egwin (Nigeria). Beide Trainer waren 1987 WM-Teilnehmer in Barcelona. Streif gewann dort die Bronzemedaille. Nach mehreren erstklassigen Trainingseinheiten und einer Nächtigung in der Kaserne, stand zum Abschluss noch ein 7000 Meter Geländelauf mit anschließendem Wassertreten in einem Gebirgsfluss auf dem Programm. An dieser Stelle möchte sich der TKD Korntal-Münchingen und das nigerianische Olympiateam nochmals bei Herrn Streif und allen beteiligten Sportlern bedanken. Die eigens aus Österreich und Schottland angereisten Taekwondokas traten die Heimreise mit dem Team nach Korntal an. Hier unterstützten Sie noch mehrere Tage die Olympiavorbereitungen.

Das Fazit aus diesen anstrengenden Tagen ist, dass es wunderschön ist ehrliche Freunde und Unterstützer des Taekwondosports zu kennen, auf die man sich verlassen kann. Nochmals vielen Dank nach Bayern, Österreich und Schottland vom Team aus Korntal und Nigeria.

Europaparkbesuch mit den Olympiateilnehmern aus Nigeria

Eine Trainingseinheit ganz anderer Art gab es am Samstag mit dem Taekwondoverein Korntal-Münchingen und den Olympiateilnehmern aus Nigeria. Diesmal wurden nach all den Strapazen der letzten Zeit, andere Dinge trainiert. Nach vielen Wochen gemeinschaftlichen Trainingseinheiten und Turnieren stand diesmal das Relaxen im Vordergrund. Wobei die schöne Momente im Europapark die Sinne unserer Freunde aus Nigeria ganz schön beschäftigte. Außerdem kamen wir im griechischen Teil des Parks, Athen 2004 ein Stück näher. Ein Training des Mutes und der Herzmuskulatur fand ebenfalls statt. Die Fahrt im Silverstar mit seinem nahezu freien Fall aus 73 Meter Höhe brachte den Puls in höhere Regionen. Dieser wunderschöne Tag wird wohl allen Beteiligten lange in Erinnerung bleiben.

2. Gürtelprüfung im Jahr 2004 des Taekwondoverein Korntal Münchingen

Riesige Gürtelprüfung beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen: 32 Schüler nahmen an der 2.Prüfung im Jahr 2004 unter der Leitung von Oliver Grein teil. Der Prüfer war diesmal unser ehemaliger Kampfrichterobmann Constantino Luciano. Am Ende der großen und umfangreichen Prüfung durften sich alle Teilnehmer über eine bestandene Prüfung und über eine neue Gürtelfarbe freuen.

So tragen Adrian Zapletal, Ann-Kathrin Udvary, Natascha Schmidt, Jessica Artinger und Nick Mamak den gelb/weißen Gürtel. Den gelben Gürtel Jasmin Mandel, Caroline Szadurski, Dennis Schäffer, Patricia Maier, Michael Roth, Daniela Pfeilsticker und Marco Mallohn. Den gelb/grünen Gürtel dürfen ab sofort Marvin Wössner, Michael Biehl, Michael Heinz, Lukas Weiß, Robin Wössner und Michal Szadurski tragen. Grün/blau trägt nun Marijana Denkovic, Laurin Ludmann und Maria Emmanoilidou. In die Leistungsklasse 1 sind Clara Hohmann, Christin Marzell Sara-Jo Gibson und Maximilian Gabler aufgestiegen. Sie tragen ab sofort blau. Den blau/roten Gürtel darf sich Kim Dufner umbinden. Felix Repnak und Thomas Neff tragen nun den roten Gürtel. Mit Diana Pötter, Matthias Kramer und Tom Bolton haben wir nun 3 neue Dan-Anwärter. Sie dürfen nun schwarze Streifen an ihrem roten Gürtel tragen. Prüfungsbester war diesmal Marco Mallohn. Wir freuen uns über die neuen Graduierungen und gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich.

6. Internationaler Bodensee Cup

Wie bereits am Wochenende zuvor reiste der Taekwondoverein Korntal-Münchingen in Begleitung des Olympiateams aus Nigeria zu einem Turnier. Dieses Mal war Friedrichshafen das Ziel. Hier gingen die 5 Sportler aus Nigeria und 8 Taekwondokas aus Korntal an den Start. Für die Korntaler Sportler ging es bei dem mit ca. 350 Teilnehmern besetztem Turnier nicht nur um die Pokale, sondern auch um Punkte der Taekwondo Union Baden-Württemberg. Der 8-jährige Maximilian Gabler ging in der Kinderklasse bis 10 Jahre leider leer aus. Felix Repnak erreichte hingegen einen 3.Platz und erfreute sich eines Podestplatzes. Oliver Grein, Pierre Sudhoff, Kim Dufner und Kevin Sudhoff erreichten alle das Finale und wurden hervorragende zweite. Den Platz ganz oben auf dem Podest sicherte sich diesmal Felix Gabler. Er wurde in der Schülerklasse bis 12 Jahre erster. Unsere Freunde aus Nigeria holten einen 3.Platz durch den Sparingspartner Toochukwu Amyakora und vier 1.Plätze durch Princess Dudu, Evelyn Arhembamen, Chika Chukwumerije und  Martins Obiora. Auf dem Heimweg zeigten die Sportler aus Korntal ihren nigerianischen Begleitern noch den schönen Bodensee. Mit viel Trophäen, super Stimmung und viel Spaß ging es wieder zurück nach Korntal.

Tabelle: Verein/Erfolge. (07/04)

Telfs Open in Tirol

Der Taekwondoverein Korntal Münchingen machte sich mit den Olympiateilnehmern aus Nigeria auf den Weg nach Telfs in Österreich. In Tirol fanden sich Kämpfer aus Italien, Kroatien, Deutschland, Nigeria, der Türkei und natürlich aus Österreich ein. Außer dem Olympiateam von Nigeria waren auch eine Olympiateilnehmerin von Österreich, ein Juniorenweltmeister aus der Türkei sowie verschiedene nationale- und regionale- Meister am Start. Vom TKD Korntal gingen Oliver Grein, Pierre Sudhoff , Kevin Sudhoff und Felix Gabler auf die Kampffläche. Oliver, Kevin und Felix belegten alle den 3. Platz  und standen somit wieder auf dem Siegerpodest. Pierre schaffte den Einzug ins Finale und wurde dort nach einem Punktegleichstand  und einem Kampfrichterentscheid Zweiter. Unsere nigerianischen Begleiter und Freunde sorgten bei all unseren Kämpfen für eine riesige Stimmung. Beim letzten Kampf des Tages wollten die Österreicher ihren Vertreter gegen den Olympiateilnehmer Martins Obiora aus Nigeria siegen sehen. Nach mehreren Anfeuerungsrufen durch den Veranstalter stand die Halle abends um 22 Uhr Kopf. Trotz zahlenmäßig großer Unterlegenheit waren die Anfeuerungsrufe der Nigerianer und der Sportler aus Korntal unübertroffen. Die Stimmung im Team war einfach riesig. So ließ sich auch Martins nicht von den Lokalmatadoren beeindrucken und gewann seine Kämpfe deutlich. Ebenfalls erster wurde der zweite Olympiateilnehmer Chika Chukwumerije in dessen Klasse sich der amtierende Tiroler Meister befand. Nicht ganz so glücklich verlief der Kampf von Princess Dudu .Sie verlor das Halbfinale und wurde am Ende Dritte. Ebenfalls Dritter wurde der Sparringspartner Toochukwu Amyakora. Den ersten Platz hingegen holte sich die andere Sparringspartnerin Evelyn Arhembamen.

Nach einem anstrengenden, sehr langen Turniertag,  ging es am nächsten Tag mit dem Reisebus wieder nach Hause. Auch hier war die Stimmung trotz den Strapazen wieder super. Unsere nächste Turnierstation ist der Bodensee. Auch hier werden wir wieder Stimmung, Spaß und Siege mitbringen. Tabelle: Verein/Erfolge. (07/04)

 

Challenger Cup in Herrenberg

Beim Challenger Cup in Herrenberg reisten wir mit den Olympia-Teilnehmern aus Nigeria an. Sie sind zur Zeit zur Vorbereitung auf Athen 2004 bei uns in Korntal. 4 nigerianische Taekwondokas und 5 Kämpfer vom Taekwondoverein Korntal Münchingen gingen auf die Matte. Insgesamt nahmen 350 Teilnehmer aus 8 Nationen an den Start. Unsere Kämpfer holten mit Kevin Sudhoff und Felix Gabler zwei 3. Plätze, sowie mit Oliver Grein und Pierre Sudhoff zwei 1. Plätze. Maximilian Gabler gewann zwar seinen 1.Kampf, verlor aber leider den zweiten und blieb damit ohne Platzierung. Höhepunkt der Veranstaltung war sicherlich das mit uns angereiste nigerianische Team. Für Sie gab es auf diesem Turnier keine ernsthafte Konkurrenz. Martins Obiora, Tochukwu, Evelyn Arabamen und Princess Dudu holten sich alle ganz klar den 1. Platz.

Württembergische-Technikmeisterschaft in Kirchen 2004

Bei der Württembergischen Poomse Meisterschaft in Kirchen gingen Kevin Sudhoff und Felix Gabler frohen Mutes an den Start. Sie wollten wieder auf dem Podest landen und neben Punkten in der Wettkampfliste der TUBW auch wieder Punkte in der Technikwertung sammeln. Oliver Grein, unser bester Poomseläufer, reiste zwar mit an, ging aber verletzungsbedingt nicht davon aus, dass er starten kann. Kurz entschlossen versuchte er es doch. Jedoch schon beim ersten Lauf, machte sich die Verletzung zu stark bemerkbar. Felix Gabler ging in der Klasse unter 12 Jahren an den Start. Nach drei Läufen musste er sich nur dem Sohn des Landestrainers geschlagen geben und wurde somit Württembergischer Vizemeister. Kevin Sudhoff setzte noch einen oben drauf und wurde in der Jugend C Klasse hervorragender Württembergischer Meister. Herzlichen Glückwunsch!

11. Internationaler Schwarzwaldpokal in Nagold

Am Samstag machte sich eine Mannschaft des Taekwondoverein Korntal-Münchingen mit Ihrem Coach Michael Grein, zu einem Punkteturnier der Taekwondo Union Baden-Württemberg auf den Weg nach Nagold. Hier trafen sich über 600 Teilnehmer, mit dem Ziel auf das Siegerpodest zu kommen. Bei solch einem großen Starterfeld war klar, dass es wohl 12 Stunden dauern wird, bis alle Sieger ermittelt sind. 8 von 9 Starter des Taekwondoverein Korntal-Münchingen erreichten am Ende den ersehnten Podestplatz. Als erste Sieger standen dann auch bald Kim Dufner und Felix Repnak fest. Hande Birinci und Diana Pötter scheiterten im Halbfinale und wurden stolze Drittplatzierte. Felix Gabler und Kevin Sudhoff erreichten den Einzug in das Finale und wollten sich ebenfalls den ersten Platz sichern. Felix Gabler verlor den letzten Kampf leider und wurde damit Zweiter. Mit diesem zweiten Platz gab sich Kevin Sudhoff nicht zufrieden, er gewann und stand ganz oben auf dem Podest. Unsere Kleinsten, Maximilian Gabler und Sara-Jo Gibson kamen leider zuletzt dran. Sie setzten sich Runde für Runde durch und erreichten gegen 22 Uhr den Finalkampf. Zu so später Stunde konnte Sara-Jo leider nicht mehr alle Kräfte mobilisieren und verlor den Kampf um Platz eins knapp. Maximilian Gabler wollte, nach dem er den dritten Fight bereits nach 15 Sekunden durch K.O. gewonnen hatte, unbedingt auch den Finalkampf gewinnen. Dies gelang ihm auch und somit stand fest, dass der TKD Korntal-Münchingen vier 1.Plätze, zwei 2.Plätze und zwei 3.Plätze nach Hause nimmt. Die Vereinsleitung ist sehr stolz auf ihre Taekwondokas und wünscht weiterhin viel Erfolg.

Tabelle: Verein/Erfolge. (05/04)

Erfolgreiche Mannschaft von Nagold mit Trainer Michael Grein

Sportlerehrung in Leonberg

Wie sie vielleicht schon der Tagespresse entnehmen konnten, fand in Leonberg die Sportlerehrung 2004 statt. Unserem Verein, dem Taekwondoverein Korntal Münchingen e.V., wurde hierbei eine besondere Ehre zugeteilt. Wir durften eine fast halbstündige Demo vortragen. Nicht schlecht staunten da unsere Sportler als sie den riesigen und sehr feinen Rahmen der Ehrung sahen. So war auch Prominenz aus der Politik und dem Rundfunk anwesend. Herr Oliver Frick, bekannt aus zahlreichen Reportagen über den VFB, berichtete mit Hilfe aktueller Bilder über den Stand der Vorbereitungen zur Olympiade in Athen. Auf der selben Leinwand wurden Bilder sämtlicher geehrter Sportler eingeblendet. Unser Demoteam ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und führte unseren Sport eindrucksvoll vor. Oliver Grein, Pierre Sudhoff, Kevin Sudhoff und Felix Gabler begannen die Vorführung mit einer eigens einstudierten "Musikpoomse". Auch über unseren jüngsten, Lars Grein, staunten viele nicht schlecht. Sehr beeindruckt waren die anwesenden Sportler und Zuschauer auch als der Kampf zwischen Kim Dufner und Felix Repnak statt fand. "Da geht es ja richtig zur Sache", war aus dem Publikum zu hören. Zum Abschluss wurden noch 4 Bruchtests vorgeführt. Als die Teilnehmer von der Bühne gingen, bekamen alle einen Blumenstrauß und Verzehrgutscheine für die reichhaltige Speisekarte. Alles in allem war es ein schöner Abend in einem prächtigen Rahmen.

Erfolgreiche Teilnahme an der Württembergischen Meisterschaft (Wettkampf) in Schwäbisch Gmünd

Am Samstag fand in Schwäbisch Gmünd die Württembergische Meisterschaft im Wettkampf auf dem Plan. Der Taekwondoverein Korntal Münchingen schickte 6 Taekwondokas auf die Wettkampffläche. Das hohe Ziel war für alle, auf das Podest zu kommen. Einen der drei ersten Plätze bei einer offiziellen Meisterschaft zu erreichen ist der Wunsch aller Taekwondokas. Für Diana Pötter, Felix Gabler, Hande Birinci, Kevin Sudhoff, Pierre Sudhoff und Oliver Grein ging es nun darum das hoch gesteckte Ziel umzusetzen. Diana Pötter verpasste den Einzug ins Finale knapp, erreichte mit einem dritten Platz jedoch den ersehnten Platz auf dem Podest. Die anderen 5 Teilnehmer des TKD Korntal Münchingen gingen noch einen Schritt weiter und zogen alle ins Finale ein. Nun wollten Sie natürlich alle ganz nach oben. Kevin Sudhoff blieb die Chance nach einem Unfall außerhalb der Wettkampffläche, leider verwehrt. Er wurde somit wie Felix Gabler, der im Finale mit einem Punkt unterlag, Württembergischer Vizemeister. Oliver Grein, Hande Birinci und Pierre Sudhoff setzten sich im Finale eindrucksvoll und deutlich gegen ihre Kontrahenten durch. Sie dürfen sich ab sofort Württembergische Meister im Wettkampf des Taekwondosports nennen. 6 Kämpfer, 1 dritter, 2 zweite und 3 erste Plätze ist mehr als erwartet und bestätigen den richtigen Weg des Vereins. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.

1. Gürtelprüfung im Jahr 2004 beim Taekwondoverein Korntal Münchingen e. V.

Die erste Gürtelprüfung des Jahres fand wieder mit dem Prüfer Rudolf Krupka, Kampfrichterobmann der Taekwondo Union Baden-Württemberg, statt. Es waren 25 Mitglieder des Vereins zur Überprüfung ihrer Leistungen angetreten. Für 5 Taekwondokas war es die erste Prüfung, weshalb die Aufregung bei einigen Kleinen und ihren Eltern recht groß war. Am Ende der Prüfung, die von der Theorie bis zum Bruchtest, von den Prüflingen einiges abverlangte, bekamen alle 25 Teilnehmer ihre Urkunde und dürfen ab sofort einen neuen Gürtel tragen. Den weiß/gelben Gürtel tragen nun: Dennis Schäffer, Rümeysa und Furkan Ünsür, Daniela Pfeilsticker und Michael Roth. Den gelben Gürtel: Lukas Weiß, Marvin und Robin Wößner, Michael Biehl, Michael Szadurski, Patrick Merk und Sefa Dogan. Den gelb/grünen Gürtel: Khashayar Mostafi und Henning Martens. Den grünen Gürtel: Marijana Denkovic. Den grün/blauen Gürtel: Christina-Mona Marzell, Clara Hohmann, Maximilian Gabler, Marie Stich und Andreas Hermann. Den blauen Gürtel, der den Aufstieg in die Leistungsklasse I bringt, trägt nun : Thomas Neff. Den blau/roten Gürtel tragen nun: Felix Repnak und Jessica Juric. Den roten Gürtel: Sidki und Ramis Ünsür. Einen Grund zur besonderen Freude hatte Thomas Neff, da er Prüfungsbester war. Ein großes Lob kam am Ende vom Prüfer, Rudolf Krupka, der das durchweg hohe Leistungsniveau wieder sehr lobte. Wir gratulieren allen Prüflingen zum neuen Gürtel und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß und Erfolg in ihrem Sport.

3 Teilnehmer - 3 erste Plätze

Beim 1.internationalen Tuttlinger Taekwondo-Wettkampf Turnier gingen 3 Kämpfer des Taekwondovereins Korntal-Münchingen e.V. an den Start. Alle drei, Kevin und Pierre Sudhoff sowie Hande Birinci holten sich den 1.Platz in Ihrer Klasse. Ein super Ergebnis! Dies war eine gelungene Generalprobe für die Württembergische Meisterschaft am kommenden Samstag. Hierbei werden wir dann einige Kämpfer mehr an den Start schicken. Die Vereinsführung freut sich schon darauf und wünscht allen viel Erfolg.

Sportlerehrung in Korntal durch den Bürgermeister

Am Montag den 16.02 wurden die 6 erfolgreichsten Sportler des Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V., für Ihre bemerkenswerten Leistungen 2002/2003, bei der Sportlerehrung der Stadt Korntal-Münchingen von Herrn Bürgermeister Stritzelberger, geehrt.  Michael Grein erreichte bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften 2002 den 2. Platz und belegte bei den Koreanischen Meisterschaften in Kangnung den 3. Platz. Oliver Grein erreichte bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2003 den 3. Platz, wurde außerdem Württembergischer und Badischer Jugendmeister 2003 im Wettkampf und Poomse. Er ist außerdem Mitglied im Landesjugendkader und belegte in seiner Klasse den 3. Platz bei den Koreanischen Meisterschaften in Kangnung. Pierre Sudhoff würde für den Titel des Baden-Württembergischen Jugendmeisters 2003 geehrt und sein Bruder Kevin Sudhoff wurde Württembergischer Schülermeister im Wettkampf und Poomse. Er machte den 2. Platz bei den Baden-Württembergischen Schülermeisterschaft und erkämpfte sich bei den Koreanischen Meisterschaften ebenso den 2. Platz. Felix Gabler wurde für den Titel des Württembergischen Schülermeister 2003 sowie für den  Baden-Württembergischen Schüler-Vizemeister 2003 in Poomse geehrt. Diana Pötter belegte den 3. Platz bei den Baden-Württembergischen Schülermeisterschaften 2003 in Poomse.  Unsere Preisträger im Alter von 10 - 18 Jahren freuten sich sehr über die Auszeichnung die Ihnen hiermit zu Teil wurde. Insgesamt kann der Verein im letzten Jahr auf eine Bilanz von 29 ersten Plätzen, 17 zweiten Plätzen und 22. dritten Plätzen bei Wettkämpfen und Turnieren, zurückblicken. Diese Titel und Ehrungen zeigen den Verantwortlichen im Verein, dass sich ihre Mühe und der Trainingsfleiß der Taekwondokas auszahlt.

 

Taekwondokas beim VFB

Die drei Erstplatzierten der Vereinswertung des Taekwondovereins Korntal-Münchingen e.V. erhielten an der Weihnachtsfeier im Rahmen der Sportlerehrung eine Eintrittskarte für den VFB Stuttgart. Am Samstag war es dann soweit. Felix Gabler, Kevin Sudhoff und Oliver Grein machten sich auf den Weg ins Stadion. Hier konnten die drei Jungs nach einer Roten Wurst ihre zweit liebste Sportart beobachten. Alles mitfiebern und zujubeln reichte am Ende leider trotzdem nur zu einem Unentschieden. Auch für die eigene Sportart, das Taekwondo , konnten sie dem Spielverlauf nach etwas lernen. Du musst immer bis zum Schluss wachsam sein und darfst dich nie ausruhen. Mit diesem Motto gingen die Drei dann auch wieder nach Hause und freuten sich schon auf das nächste Training. Denn nur wer am Ende des Jahres im Verein wieder ganz oben steht, kann sich über so tolle Gutscheine und Geschenke freuen.

Asiana-Cup im Glaspalast

Im Sindelfinger Glaspalast fand wieder eines der größten Kinder- und Schüler-Turniere des Taekwondosports in Europa statt.

Fast schon traditionell übernachtet der eigens dafür angereiste Besuch aus Süd-Korea beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V.. Die komplette Kinder- und Schülermannschaft wird dann 5 Tage bei Gastfamilien des Vereins untergebracht.

Am Donnerstag vor dem Turnier gab der mitgereiste Großmeister Lee eine Trainingsstunde im Sportstudio in Korntal. Er zeigte den Kämpfern so manch einen Trick aus dem Mutterland des Taekwondosports.

Über die 2 Tage verteilt gingen 6 Sportler, unter 13 Jahren, des Taekwondovereins Korntal-Münchingen an den Start. Die jungen Kämpfer stellten sich den internationalen Gegnern aus zahlreichen Ländern wie zum Beispiel: England, Korea, Italien, Tunesien, Österreich, Spanien, Weißrussland und der Tschechei. Trotz einiger gewonnenen Kämpfe war für die Meisten dann im Viertelfinale leider Schluss. Kim Dufner und Kevin Sudhoff kämpften sich jedoch bis ins Finale durch. Hier unterlagen sie nur knapp ihren Kontrahenten und wurden somit hervorragende Zweite. So ging auch dieses Wochenende mit Podestplätzen und mit jeder Menge neuer Freunde (aus Korea) zu Ende.

An dieser Stelle möchte die Vereinsleitung allen beteiligten Eltern und allen Geschäftsleuten die den Verein, zum Beispiel mit Fahrzeugen in dieser Zeit unterstützt haben, danken. Schließlich mussten ja die Taekwondokas des eigenen Vereins und der Koreanischen Mannschaft am ganzen Wochenende zum Glaspalast und zurück nach Korntal gebracht werden.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr oder vielleicht zuvor in Korea.

23. Tübinger Pokal

Der Tübinger Pokal, ein 2-tägiges Taekwondo-Wettkampfturnier, ist international bekannt. So ist es ein Punkteturnier für Österreich, Kroatien, der Taekwondo Union Baden-Württemberg und der Deutschen Taekwondo Union. Hier trafen sich 500 Teilnehmer von 96 Vereinen aus 13 Nationen. Da es hier keine Unterteilung innerhalb der Kinder, Schüler und Jugendklasse gibt, sind jeweils 4 Jahrgänge in einer Gruppe. Folglich ist das Starterfeld in den einzelnen Klassen sehr groß. Wer sich hier durchsetzt, kann schon stolz auf sich sein. Felix Gabler startete 4 Wochen nach seinem 10. Geburtstag erstmals in der Schülerklasse (bis 13 Jahre). Nachdem er den ersten Kampf noch für sich entscheiden konnte, war es im zweiten Kampf gegen einen Starter aus Griechenland leider zu Ende. Das selbe Ergebnis ergab sich auch für Pierre Sudhoff. Er gewann seinen ersten Kampf und verlor den zweiten Kampf gegen den später 3. platzierten Taekwondoka. Besser machten es da ihre Mannschaftskameraden Oliver Grein, Kim Dufner, Hande Birinci und Kevin Sudhoff. So kam Oliver Grein bis ins Halbfinale, bei dem er sich jedoch verletzte und so im Finale nicht mehr starten konnte. Im blieb somit die Chance verwehrt sich den 1. Platz zu holen. Mit einem hervorragenden zweiten Platz kann auch er, wie die erst 8-jährige Kim Dufner, die ebenfalls Zweite wurde sehr gut leben. Hande Birinci verlor ihren Halbfinalkampf leider und wurde Dritte in ihrer Klasse. Auch Sie durfte damit aufs Siegerpodest und die Fahnen des Taekwondovereins Korntal-Münchingen hoch hängen. Den größten Erfolg hatte an diesem Wochenende Kevin Sudhoff. Er setzte sich in der Schülerklasse bis ins Finale, unter anderem gegen Wettkämpfer aus Griechenland und Belgien, souverän durch. Im Finale traf er dann auf den Bruder des amtierenden Vizemeister der Schülerklasse. Und auch hier wollte er nicht besiegt werden. Am Ende eines langen Wettkampftags stand er dann auch ganz oben und war richtig stolz. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen erfreut sich über einen guten Start im Jahr 2004 und berichtet demnächst von weiteren Turnieren.

Danprüfung mit Bravur bestanden.

Am 20. Dezember 2003 stand nicht nur die Weihnachtsfeier des Taekwondovereins Korntal-Münchingen auf dem Programm, sondern auch drei "Schwarzgürtelprüfungen". Felix Gabler war der erste von unserem Verein der vor den 3 Prüfern sein Können zeigen musste. Felix hatte an diesem Tag auch noch seinen 10. Geburtstag und wollte sich das größte Geburtstagsgeschenk selbst bereiten. Für Kevin Sudhoff ging es mit seinen gerade erst 12 Jahren schon um den 2. Poom. Sein großer Bruder Pierre Sudhoff stellte sich ebenfalls den Anforderungen des 2.Meistergrads. In dem 7-stündigen Prüfungsmarathon mussten alle Teile des Taekwondos gezeigt werden. So mussten alle Prüflinge Poomse laufen, Selbstverteidigung zeigen, 3 bis 4 Bruchtests machen, Messer-Stock-Abwehr vorführen und sich in einem Kampf stellen sowie Techniken zeigen. Mehrfach vielen unsere Taekwondokas mit sehr guten Leistungen auf. Vor allem die Selbstverteidigung der Brüder Pierre und Kevin stach heraus. Am Ende wurden die Urkunden an die Prüflinge verteilt die alle Teile der Prüfung bestanden haben und die einjährige Vorbereitung auf diese Prüfung mit viel Training ausnutzten. Unsere drei waren allesamt dabei. Felix Gabler darf nun stolz seinen schwarz/roten Kragen und seinen 1.Poom-Gürtel tragen. Kevin und Pierre Sudhoff sind noch eine Stufe höher geklettert und tragen ab sofort den 2.Poom, bzw. 2.Dangrad. Wir freuen uns alle sehr mit den 3 jungen Sportlern und gratulieren ihnen hiermit nochmals.

Felix, Kevin und Pierre mit einem der 3 Prüfer, Herrn Park Soo-Nam

           

Gürtelprüfung im Taekwondoverein Korntal-Münchingen

Die letzte Gürtelprüfung des Jahres war die erste Prüfung unter dem neuen Kampfrichterobmann der TUBW, Rudolf Krupka. Es waren 28 Mitglieder des Vereins zur Überprüfung ihrer Leistungen angetreten. Die Anspannung war bei einigen recht groß, so war es doch für 8 Taekwondokas die erste Prüfung. Am Ende der Prüfung, die von der Theorie bis zum Bruchtest, von den Prüflingen einiges abverlangte, bekamen alle 28 Teilnehmer ihre Urkunde und dürfen ab sofort einen neuen Gürtel tragen. Den weiß/gelben Gürtel tragen nun: Lukas Weiß, Marvin und Robin Wößner, Michael Biehl, Michael und Caroline Szadurski, Patrick Merk und Christoph Linhart. Den gelben Gürtel: Michael Heinz, Khashayar Mostafi und Henning Martens. Den gelb/grünen Gürtel: Phillip Kraus und Marijana Denkovic. Den grünen Gürtel: Christina-Mona Marzell, Clara Hohmann, Maximilian Gabler, Franziska Lange, Maria Emmanoilidou, Marie Stich und Andreas Hermann. Den grün/blauen Gürtel tragen nun : Sara-Jo Gibson und Thomas Neff. Den blauen Gürtel, der den Aufstieg in die Leistungsklasse I bringt, tragen nun : Kim Dufner und Jessica Juric. Den blau/roten Gürtel trägt ab jetzt Steffen Schmid. Den roten Gürtel: Diana Pötter, Tom Bolten und Matthias Kramer. Einen Grund zur besonderen Freude hatte Marie Stich, da Sie die Prüfungsbeste war. Das größte Lob kam am Ende vom Prüfer, Rudolf Krupka, der das durchweg hohe Leistungsniveau sehr lobte. Wir gratulieren allen Prüflingen zum neuen Gürtel und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß und Erfolg in ihrem Sport.

Letztes Wochenende vor dem Korntal-Münchinger Cup 2003

Am 15. und 16. November findet in der Sporthalle in Münchingen unser großes 2-tägiges Taekwondo-Wettkampfturnier statt. Hier treffen sich wieder hunderte von Wettkämpfern aus verschiedenen Ländern. Wir möchten alle Leute dazu einladen einfach mal vorbei zuschauen. Zum Essen und Trinken gibt es zu absolut fairen Preisen reichlich. Der Eintritt ist frei. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Zur letzten Vorbereitung auf unser eigenes Turnier stand das Turnier in Rottenburg auf dem Programm. Leider konnten diesmal nur Max und Felix Gabler starten. Oliver Grein war bei der Internationalen Deutschen-Meisterschaft der Technik in Wuppertal, Kevin Sudhoff wurde vom Landestrainer zur Vorbereitung auf die Deutsche Schülermeisterschaft abberufen. Einige andere Kämpfer waren krank oder in den Ferien. Maximilian Gabler hatte bei seinem zweitem Turnier nicht sehr viel glück und schied bei seinem ersten Kampf aus. Nun versuchte Felix Gabler noch einen Pokal nach Korntal zu bringen. Er setzte sich gut durch und gewann am Schluss auch noch das Finale. Sein erster Platz gibt ihm für den Korntal-Münchinger Cup viel Zuversicht. Auf einen Besuch von Ihnen an unserem Turnier freuen wir uns.

 

Militär-Weltmeister im Taekwondo zu Gast in Korntal

Am Wochenende war hoher Besuch für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen angesagt. Der koreanische Militär-Weltmeister von 2001 gab am Sonntag im Verein in der Talstraße eine Lehrstunde der besonderen Art. Von 10 bis 16 Uhr hatten 20 Taekwondokas die einmalige Gelegenheit genutzt und nahmen an dem Wettkampf-Seminar teil. Herr Yu Ji Han zeigte den Teilnehmern so manchen Trick und lies die Kämpfer so richtig ins Schwitzen kommen. Manch einer kam nach 5 Stunden hartem Training fast schon auf den Knien daher, doch ans Aufgeben dachte bei so einem hohen Besuch niemand. Als es am Abend noch chinesisches Essen gab, stellten wir fest, dass unser koreanischer Besuch tags zuvor wesentlich mehr gegessen hat. Da gab es aber auch Gaisburger Marsch bei der Familie Grein. Vielleicht treibt Ihn gerade unser gutes Essen ja mal wieder nach Korntal. Wir würden uns sehr freuen Ihn nochmals als unseren Gast begrüßen zu dürfen. Unser Dank gilt besonders der Familie Grein, da nur durch Ihren Einsatz solch tolle Gelegenheiten für unsere Mitglieder möglich sind.

Nicht vergessen sollten Sie auch den 15 und 16. November. Da findet unser großes Turnier in der Sporthalle in Münchingen statt. Näheres erfahren Sie unter der Internetseite www.taekwondoverein.de oder durch die zahlreich ausgehängten Plakate. Auch wenn Sie nur Lust auf einen Kaffee und Kuchen haben, sollten Sie vorbeischauen. Der Eintritt ist frei und die Preise für Speisen und Getränke sind wie immer günstig.

1.Platz bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft in Markdorf

Am Samstag ging es für Wettkämpfer ab 10 Jahren um die Baden-Württembergische Meisterschaft im Wettkampf. Vom Taekwondoverein Korntal-Münchingen gingen diesmal nur 3 Teilnehmer an den Start. Felix Gabler war zu jung für die Teilnahme und Oliver Grein war mit dem Landeskader der Technik zur Vorbereitung auf die internationale Deutsche Meisterschaft unterwegs. So versuchte Diana Pötter, Pierre und Kevin Sudhoff den Verein so gut wie möglich zu vertreten. Diana Pötter verlor erst im Halbfinale und wurde Dritte in ihrer Klasse. Da Sie noch wenig Erfahrung bei so großen Turnieren hat, spielte auch die Nervosität eine große Rolle bei Ihr. Bester von ganz Baden-Württemberg in seiner Klasse darf sich Pierre Sudhoff nennen. Er zeigte einen hervorragenden Siegeswillen und biss sich ganz nach oben durch. Er sollte an diesem Tag unbesiegt bleiben und freut sich über den Meistertitel. Ein dritter und ein erster Platz bei drei Startern ist wieder ein gutes Ergebnis für den Verein.

Adidas Kids Cup 03 und Freundschaftsturnier in Ellwangen

Am Samstag den 18.10.03 standen gleich 2 Veranstaltungen für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen auf dem Programm. Der Adidas Kids Cup ist ein großes Schüler- und Jugendturnier für 10- bis 15-jährige Kämpfer. So machten sich der Trainer, Achim Grein und der Pressewart mit 3 Schützlingen um 5:30 auf den Weg Richtung Nürnberg. Hier traten Oliver Grein, Kevin Sudhoff und Felix Gabler gegen 370 Teilnehmer aus vielen verschiedenen Nationen an. Der erst 9-jährige Felix Gabler war als erster dran und trat in der Altersklasse von 10 bis 11 Jahren an. Nachdem die ersten Kämpfe von ihm gewonnen wurden und er das Halbfinale gewann, wollte er ganz nach oben. Doch leider unterlag Felix im Finale einem sehr starken Gegner. Nachdem Felix Gabler letztes Jahr Dritter wurde, hat er auch schon ein schönes Ziel für das nächste Jahr. Als nächster war Kevin Sudhoff als Titelverteidiger vom letzen Jahr dran. Er verlor leider gegen einen starken Gegner aus dem Congo. Dieser war am Ende auch Finalteilnehmer. Als letztes trat Oliver Grein in der Klasse bis 16 Jahre an. Er scheiterte im Halbfinale nachdem er durch einen Regelverstoß des Gegners verletzt wurde und nun nicht mehr richtig attackieren konnte. So nahm Oliver außer dem dritten Platz auch ein paar Blessuren mit nach Hause.

Auf den Weg nach Ellwangen zu einem Freundschaftsturnier machte sich Monika Grein mit dem 2. Vorstand Hellfried Groß und einer Gruppe Taekwondokas aus dem Verein um "Kampferfahrung" zu sammeln. Bei dieser Veranstaltung ging es darum ohne großen Druck und Anspannung das Turniergeschehen sowohl in der Technik als auch im Wettkampf einmal "Live" zu erleben. Unsere Taekwondokas gaben alles und zeigten was sie im Training gelernt haben. Nach zahlreichen Kämpfen und Poomse-Läufen hatte manch einer richtig Lust auf Mehr bekommen und wollte gar nicht mehr aufhören. Am Ende bekamen alle noch einen kleinen Pokal für die Teilnahme. Franziska Lange bekam sogar noch den Fairness-Pokal und konnte sich somit doppelt freuen. Monika Grein war richtig stolz auf ihre Schützlinge und freute sich über eine gelungene Veranstaltung. Am Abend trafen sich dann beide Gruppen und es gab für alle Beteiligten noch was zu Essen und Trinken.

Baden-Württembergische Technikmeisterschaft

Am Wochenende Stand für alle Taekwondokas aus ganz Baden-Württemberg die Technikmeisterschaft auf dem Programm. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen schickte 3 Sportler nach Schorndorf zu dieser großen Herausforderung. Oliver Grein, Kevin Sudhoff und Felix Gabler wollten auch bei dieser Meisterschaft ihren Verein erfolgreich vertreten. Den Beginn machte der 9-jährige Felix Gabler. Nachdem der im Frühjahr die Württembergische Meisterschaft gewann, blieb ihm hier der Sprung nach ganz oben leider verwehrt. Nach 3 tollen Läufen wurde er diesmal Vizemeister. Kevin Sudhoff der als 2. startete und ebenfalls als Württembergischer Meister antrat, machte es Felix Gabler nach und wurde ebenfall hervorragender Zweiter. Oliver Grein musste sich in einer sehr starken Gruppe durchsetzen. Als er nach zwei Läufen in die Endrunde kam, lies auch er sich den Podestplatz nicht nehmen. Am Ende fehlten ein paar Zehntel auf den Platz ganz oben. Mit einem guten 3. Platz sorgte Oliver dafür, dass wieder alle Starter des Taekwondovereins Korntal-Münchingen auf dem Podest waren. Ein dritter Platz und zwei Vizemeister bei einer Baden-Württembergischen Meisterschaft zeigt ein weiteres Mal die gute Arbeit die im Verein geleistet wird. Nun heißt es wieder auf Wettkampf umzuschalten, den die erfolgreichen Drei starten am nächsten Wochenende in Nürnberg bei einem großen Turnier, dem 5. internationalen Adidas Kids Cup. Auch über dieses Turnier werden wir berichten. Weitere News und Tabellen finden Sie im Internet unter www.taekwondoverein.de

Tabelle: Verein/Erfolge. (10/03)

Oliver Grein auf dem Podest bei der Deutschen Jugend B Meisterschaft

Am Freitag dem 3.Oktober machte sich Oliver Grein mit seinem Trainer und Vater, Achim Grein, auf den Weg nach Konz bei Trier. Hier stand am Wochenende die Deutsche Junioren und Jugend B Meisterschaft auf dem Programm. Für viele mag es ein Traum sein auf einer Deutschen Meisterschaft starten zu können. Für die fleißigsten Schützlinge von Achim Grein wird dies jedoch immer wieder wahr. Damit auch der lange Weg nach Konz nicht "umsonst" war, holte Oliver sich den 3. Platz und stand somit auch bei dieser Meisterschaft auf dem Podest. Für das nächste Wochenende muss er jedoch komplett umschalten, denn da steht die Baden-Württembergische Meisterschaft in der Technik an. Von dieser Meisterschaft berichten wir dann an der selben Stelle.

Bei der Baden-Württembergischen Technikmeisterschaft starten Oliver Grein, Kevin Sudhoff und Felix Gabler. Wir hoffen, dass all unsere Freunde und Unterstützer des Vereins den 3 Taekwondokas die Daumen drücken.

Ein weiterer Baden-Württembergischer Meistertitel wäre ja auch für unsere Stadt, Korntal-Münchingen, ein toller Erfolg.

Beim Vereinsausflug in die Berge

von Vorarlberg ging es hoch hinauf. Unsere Hütte befand sich auf 2430 m. Hier verbrachten wir ein langes Wochenende mit allem was zu den Bergen dazugehört. Vom Kaminfeuer, bis zum Hüttenzauber fehlte es an nichts. Auch das Wetter zeigte uns alle Seiten, wir hatten Sonnenschein, Nebel, Regen und auch etwas Schnee.

13. Internationale Tuttlinger Formenmeisterschaft für alle Stilrichtungen des Taekwondo

Wie bereits angekündigt fuhren die unermüdlichen Taekwondokas Felix Gabler, Kevin Sudhoff und Oliver Grein einen Tag nach der erfolgreichen Teilnahme am 5. Internationalen Bodenseecup direkt zur nächsten Veranstaltung. Diesmal stand eine technische Meisterschaft auf dem Programm. Die 13. Internationale Formenmeisterschaft in Tuttlingen. So ging es früh morgens wieder von Korntal in Richtung Süden los. Da es nur eine kleine Gruppe war fand die Anreise gemeinsam in einem Bus eines Sponsors statt. Bei einer Technischen Meisterschaft wird jeder Lauf gewertet. Nach dem ersten Lauf kommen die besten 10 weiter. Nach dem 2.Lauf nur noch die besten 6. Alle 3 Teilnehmer vom TKD Korntal Münchingen liefen 3 mal und waren somit unter den besten sechs Läufern. Oliver Grein hatte sehr schwere Gegner erwischt und wurde mit 0,03 Punkten Rückstand auf den Zweiten, guter Dritter. Felix Gabler und Kevin Sudhoff wurden in ihrer Klasse Erster. Somit waren wieder alle Starter des Vereins auf dem Podest. Doch damit war noch nicht Schluss. Die 9, 11 und 14 jährigen Jungs starteten im Synchronlauf. Hier kommt es auf ein absolut gleichmäßiges Laufen der 3 Taekwondokas an. Hierbei fällt jede falsche Bewegung sofort auf. Nach drei Läufen mit drei verschiedenen Formen stand fest, dass es niemand besser machte wie Felix, Kevin und Oliver. Sie erreichten bei ihrem ersten Start in einem Synchronlauf auf Anhieb den 1. Platz. Nach einem super Wochenende für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen schauen wir schon auf das nächste Wochenende. Hier werden wir 3 Kämpfer nach Dachau zu den La Sila Open schicken. Mehr darüber demnächst hier oder im Internet unter www.taekwondoverein.de

Tabelle: Verein/Erfolge. (07/03)

 

5 mal auf dem Podest beim 5. Internationalen Bodensee-Cup

5 Kämpfer der Leistungsklasse 1 schickte der Taekwondoverein Korntal-Münchingen an den Bodensee. Hier wurde ein Punkteturnier der TUBW ausgetragen. Obwohl die Taekwondokas schon um 6:30 Uhr losfuhren war gute Laune und Selbstbewusstsein angesagt. So waren doch 4 der 5 Kämpfer erst bei einem Turnier in Süd-Korea dabei und zeigten dort eindrucksvoll Ihr Können. Nach gut 2 Stunden Anfahrt ging es in Friedrichshafen zuerst auf die Waage. Da die Leistungsklasse eins zuerst an den Start ging, waren unsere Kämpfer auch bald auf der Matte. Die ersten Erfolgsmeldungen kamen von den 2 "Felixen". Felix Gabler und Felix Repnak erreichten in ihrer Gewichtsklasse bei den Kindern bis 10 Jahren jeweils den 1. Platz. Oliver Grein scheiterte nach einer zweifelhaften Entscheidung ganz knapp im Halbfinale und wurde guter Dritter. Pierre Sudhoff musste sich erst im Finale geschlagen geben und wurde Zweiter. In der "Schüler B" Klasse war Kevin Sudhoff wieder einmal unschlagbar. Der in Korea so umjubelte Kevin holte eindrucksvoll den Sieg in seiner Klasse nach Korntal. So waren am Ende alle auf dem Podest und 3 x sogar ganz oben. Ausgeruht wird jedoch nicht, so starten Felix Gabler, Kevin Sudhoff und Oliver Grein doch gleich am nächsten Tag in Tuttlingen an der dortigen Technikmeisterschaft. Jungs, wir sind sehr stolz auf euch.  Tabelle: Verein/Erfolge. (07/03)

Oliver Grein holt sich den Badischen Meistertitel im Formenlauf.

Oliver Grein wird mit einem großen Punkteabstand badischer Technikmeister. Oliver demonstrierte wieder einmal sein ganzes Können und spielte seine Erfahrung von zahlreichen Meisterschaften aus. Die Titeljagd von Oliver ist damit noch lange nicht beendet. Und wenn man wie er amtierender Baden-Württembergischer Meister im Formenlauf, Württembergischer Meister und Baden-Württembergischer Vizemeister im Wettkampf ist, gibt es auch immer einen Titel zu verteidigen. Die badische Meisterschaft fand dieses Jahr erstmals statt und wurde in Bretten ausgetragen. Oliver, herzlichen Glückwunsch. Erfolgstabelle: Verein/Erfolge. (06/03)

Demos am Korntaler Stadtfest und im Inselbad

Die Demos des Taekwondovereins Korntal-Münchingen locken zahlreiche Zuschauer an die Showbühnen. Nach 2 Auftritten am Korntaler Stadtfest war am letzten Juni Wochenende das Inselbad Ort der Vorführung. Hier wurde am Samsatag und am Sonntag jeweils 2 mal ein Ausschnitt aus dem Trainingsprogramm gezeigt. Höhepunkte waren jeweils sicherlich die Bruchtests. Hierbei werden bis zu 3 cm dicke Holzbretter zerbrochen. In den Demopausen standen die Kinder und Jugendlichen am Infostand des Vereins Schlange und wollten auch mal auf die Pratze kicken. Dieser Wunsch wurde natürlich erfüllt und vielleicht hat es ja den einen oder anderen ja auch überzeugt das Taekwondo eine tolle Sache ist. Wie man sieht ist bei uns immer was geboten. (06/03)

   

Gürtelprüfung beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V.

Am 27.06.2003 fand die zweite Gürtelprüfung des Jahres in unserem Verein statt. Die Prüfung wurde von Oliver Grein geleitet und von allen 19 Prüflingen erfolgreich bestanden. Zum vorerst letzten Mal wurden unsere Taekwondokas von Herrn C. Luciano 7. Dan (Kampfrichterobmann TUBW) geprüft. Herr Luciano, den alle sehr schätzen, verlässt Baden-Württemberg in Richtung Italien. Die Prüfung wurde von vielen Eltern und Freunden beobachtet. Sie sahen wie die Prüflinge Formen liefen, Steps vorführten, sich verteidigten, kämpften und Bretter zerbrachen. Am Ende haben alle bestanden. Glückwunsch an alle Teilnehmer. Prüfungsbester und Dan-Anwärter wurde Andreas Sudhoff. Den weiß/gelben Gürtel dürfen ab sofort Patricia Maier, Sefa Dogan, Mevlüt Dogan und Javad Mostafavi tragen. Den gelben Gürtel: Phillipp Kraus. Den gelb/grünen Gürtel: Clara Hohmann, Christin Marzell, Maximilian Gabler, Guiseppe Dolce und Andreas Hermann. Den grünen Gürtel: Sara-Jo Gibson und Laurin Ludmann. Den blauen Gürtel: Felix Repnak und Robin Dolce. Den blau/roten Gürtel tragen nun Matthias Kramer, Diana Pötter und Tom Bolten. Andreas Sudhoff und Axel Albrecht tragen ab sofort den roten/schwarzen Gürtel. (06/03)

Koreareise 2003

Am Mittwoch den 28.05.03 machte sich wieder ein Teil des Taekwondovereins Korntal-Münchingen auf den Weg in das weit entfernte Korea. Von der Wiege des Taekwondos werden Sie wieder viel Erfahrungen mit nach Korntal bringen. Nach 10 Stunden Flug sind Sie gut angekommen und werden uns "Daheimgebliebenen" nach 2 Wochen viel zu berichten haben. Mehr über die Reise demnächst hier.

 

10. Internationaler Schwarzwaldpokal in Nagold

Morgens um 7 Uhr ging es von Korntal nach Nagold zum 10. Internationalen Schwarzwaldpokal. Das TUBW Punkteturnier stand auf dem Plan. 10 Teilnehmer machten sich auf den Weg und wollten möglichst viel Podestplätze für den Verein erreichen. Unter 600 Teilnehmer war dies eine schwere Aufgabe. Das Turnier war wie jedes Punkteturnier in 2 Leistungsklassen aufgeteilt. Zuerst mussten unsere 4 Wettkämpfer der LK 1 an den Start. Oliver Grein, Pierre Sudhoff, Kevin Sudhoff und Felix Gabler erfüllten Ihre Aufgabe zu 100 Prozent und holten jeweils den 1. Platz. Kevin Sudhoff beendete einen Kampf sogar vorzeitig durch einen K.O. Sieg. Am Nachmittag in der LK 2 machten es  Kim Dufner und Sara Jo Gibson den anderen nach, und holten ebenfalls den 1. Platz nach Korntal. Diana Pötter unterlag ihrer Gegnerin im Finale und erreichte einen tollen 2. Platz. Im Halbfinale mussten sich Felix Repnak und Jessica Juric geschlagen geben. Mit dem 3. Platz standen Sie aber ebenfalls auf dem Podest. Gegen 20 Uhr als der letzte Teilnehmer des Taekwondoverein Korntal-Münchingen fertig war, stand fest, dass dies ein sehr erfolgreicher Tag für den Verein war. Nach einem langen Wettkampftag gab der Verein seinen Taekwondokas noch ein Essen aus und alle Teilnehmer und Verantwortlichen gingen sehr zufrieden nach Hause.

Teilnehmer des Schwarzwaldpokals mit Coach Michael Grein

 

2 Württembergische Meister im Wettkampf kommen aus Korntal

Nach den Erfolgen an der Württembergischen Technikmeisterschaften war der Taekwondoverein Korntal Münchingen e.V. auch an den Württembergischen Meisterschaften im Wettkampf in Weinstadt/Beutelsbach sehr erfolgreich. 350 Teilnehmer von zahlreichen Vereinen wollten die begehrten Meistertitel. Von 4 gestarteten Wettkämpfern des TKD Korntal-Münchingen fand man alle 4 auf dem Podest wieder. Oliver Grein und Kevin Sudhoff setzten sich souverän gegen Ihre Kontrahenten durch und wurden mit dem Württembergischen Meistertitel belohnt. Für die 10 jährige Sandra Albrecht war es die erste Teilnahme an dieser Meisterschaft und erreichte auf Anhieb den 3. Platz. Pierre Sudhof konnte den ersten Kampf für sich entscheiden und verlor leider im Halbfinale. Auch er war somit auf dem Podest und rundete das gute Abschneiden des Vereins ab. Der Verein und die Sponsoren sind stolz auf diese Leistungen. Die Wettkämpfer des Taekwondoverein Korntal-Münchingen freuen sich schon auf Ihre nächsten Aufgaben über die Sie natürlich auch wieder informiert werden. Wenn Sie unser erfolgreiches Team mal in Aktion sehen wollen, haben Sie auch bei verschiedenen Veranstaltungen (zum Beispiel an der Demo am Stadtfest in Korntal, beim Inselbad-Jubiläum in Cannstatt, am Hundeplatz in Leuterbach oder an unserem Turnier am 15. und 16. November in Münchingen) dazu Gelegenheit.

Reichlich Pokale für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V.

Beim Benefiz-Turnier "Le Caf Cup" in Sindelfingen wurde kräftig abgesahnt, denn alle Teilnehmer des Taekwondovereins Korntal Münchingen erreichten  einen Podestplatz und erweiterten die Pokalsammlung kräftig. Besonders stolz ist der Vorstand auf den 2. Platz in der Mannschaftswertung. Man musste sich nur einem Verein, der weit aus mehr Teilnehmer auf die Kampffläche schickte, geschlagen geben. Und so fanden sich alle anderen Vereine in der Mannschaftswertung hinter dem Taekwondoverein Korntal-Münchingen wieder. Dieser Erfolg wurde möglich durch die ersten Plätze von: Grein Michael, Grein Oliver, Sudhoff Kevin, Albrecht Sandra, Gabler Felix, Ünsür Sidki, Ünsür Ramis, Kramer Matthias, Dolce Robin, Mostafavi Khashayar. Die zweiten Plätze von: Sudhoff Pierre, Repnak Felix, Gabler Maximilian, Dogan Sefa. Die dritten Plätze von: Dufner Kim, Juric Jessica. Besonders aufregend war es für Gabler Maximilian, Mostafavi Khashayar und Dogan Sefa da sie zum ersten Mal auf der Kampffläche standen. Mit einem 1. und zwei 2. Plätzen hatten sie einen tollen Einstand. Besonders Pech hatte Felix Repnak im Finale. Hier wurde er durch einen illegalen Fauststoß ins Gesicht verletzt und musste verletzungsbedingt aufgeben. Zum Abschluss eines langen Wettkampftages lud der Verein seine erfolgreichen Kämpfer noch zu einem wohlverdientem Essen ein.

Die gute Arbeit im Verein spiegelt sich nicht nur in diesen Ergebnissen wieder, sondern zeigt sich auch durch die Aufnahme von mittlerweile 3 Taekwondokas (Pierre und Kevin Sudhoff, Oliver Grein) im Landeskader der Taekwondo Union Baden-Württemberg. Die komplette Erfolgsliste sowie weitere Informationen rund um den Verein erhalten Sie im Internet unter www.taekwondoverein.de . Tabelle: Verein/Erfolge. (04/03)

Taekwondo-Lehrgang mit Bundestrainer Hans Vogel

Am Samstag den 29.März fand in Schwäbisch Gmünd ein Poomse Lehrgang mit Bundestrainer Hans Vogel, Hans Leberle (5.Dan und mehrfacher Baden-Württembergischer Meister im Paar- ,Synchron-, und Einzellauf ) und der Vize Europameisterin Ramona Anner statt. Hierzu machte sich ein Teil der "Schüler" des Taekwondovereins Korntal-Münchingen auf den Weg. In mehreren Gruppen wurde von 9:30 Uhr bis 16 Uhr auf höchstem Niveau trainiert. Dabei vielen einige unserer jungen Taekwondokas positiv auf. So bekamen sie zum Beispiel nach einem Synchronlauf ein Lob vom Bundestrainer höchst persönlich. Die schon lange sichtbaren guten Leistungen von Oliver Grein vielen natürlich auch hier wieder auf. Am Abend kamen die Teilnehmer voller neuer Erfahrungen ins Sportstudio nach Korntal zurück und freuten sich über einen weiteren Schritt nach vorne.

Bundestrainer Hans Vogel mit Kevin Sudhoff, Sandra Albrecht, Oliver Grein, Kim Dufner, Felix Gabler, Axel Albrecht, Jessica Juric und Ramona Anner (von links nach rechts)

 

Gürtelprüfung beim Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V.

Am 28.03.2003 fand die erste Gürtelprüfung des Jahres in unserem Verein statt. Die Prüfung wurde von Oliver Grein geleitet und von allen 21 Prüflingen erfolgreich bestanden. Geprüft wurden Taekwondokas im Alter zwischen 6 und 42 von Herrn C. Luciano 7. Dan (Kampfrichterobmann TUBW). Da viele Kinder dabei waren, beobachteten zahlreiche Eltern wie die Prüflinge Formen liefen, Steps vorführten, sich verteidigten, kämpften und Bretter zerbrachen. Glückwunsch an alle. Den weiß/gelben Gürtel dürfen ab sofort Daniel Wilk, Jasmin Mandl, Philipp Kraus und Khashayar Mostafavi tragen. Den gelben Gürtel: Clara Hohmann, Christin Mona Marzell, Marijana Denkovic, Maximilian Gabler, Andreas Herrmann und Giuseppe Dolce. Den gelb/grünen Gürtel: Sara-Jo Gibson, Franziska Lange, Laurin Ludmann, Maria Emmanoilidou, Marie Stich, Ertugrul Akcebe und Matteo Gualano. Den grün/blauen Gürtel Felix Repnak. Den blau/roten Gürtel tragen nun Sidki und Ramis Unsür. Kevin Haist trägt ab sofort den roten Gürtel.   (03/03)

Erfolge bei der Württembergischen Technikmeisterschaft in Stuttgart

2 Württembergische Meistertitel für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V.

Am Samstag den 08.03.03 fand in Stuttgart Untertürkheim die Württembergische Technikmeisterschaft (Poomse) statt. Die Taekwondo Union Baden-Württemberg veranstaltete diese Meisterschaft und fand mit dem Taekwondo-Forum Stuttgart einen sehr guten Ausrichter. Der Taekwondoverein Korntal-Münchingen e.V. schickte 5 Sportler auf die Wettkampffläche. Sandra Albrecht startete zum ersten Mal bei einer Poomse Meisterschaft und erreichte auf Anhieb einen guten 4. Platz in ihrer Klasse. Unser wohl bester Poomse-Läufer Oliver Grein, ging stark Grippe geschwächt an den Start. Er erreichte trotzdem noch einen 3.Platz und verpasste eine noch bessere Platzierung nur knapp. Felix Gabler holte sich in seiner Klasse den Titel und darf sich nun Württembergischer Technikmeister nennen. Kevin Sudhoff setze sich gegen all seine Gegner durch und holte ebenfalls den Meistertitel für den Taekwondoverein nach Korntal. Eine tolle Bilanz und ein Fortsetzung der großen Erfolge des Vereins. Tabelle: Verein/Erfolge. (03/03)

Jahreshauptversammlung  27.02.2003

Bei der Jahreshauptversammlung konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2002 zurück geschaut werden. Es standen auch einige Wahlen auf der Tagesordnung. Eines der wichtigsten Ämter, der 2. Vorstand, wurde mit Helfried Groß neu besetzt. Er wurde mit großer Mehrheit gewählt und wird den Verein wie auch schon in der Vergangenheit kräftig unterstützen.

2003 beginnt für den Taekwondoverein Korntal-Münchingen super

Nach dem bereits unsere "älteren" Kämpfer die Saison mit drei 2. Plätzen am Tübinger Pokal eröffneten, haben unsere Youngsters beim Asiana-Cup im Sindelfinger Glaspalast nachgelegt. Alle 4 Starter kamen mit einer Medaille nach Hause.  Ein 2. Platz und drei 3. Plätze an diesem großen Kinder- und Schüler-Turnier kann sich wirklich sehen lassen. Besonders stolz ist der Verein auf den 3. Platz von Kevin Sudhoff in der Poomse-Meisterschaft, da er wegen einer Verletzung (Fußballspielen ist ungesund!) erst kurz vor Meldeschluss von Wettkampf auf Poomse wechseln musste. Ohne spezielle Vorbereitung ließ er trotzdem 5 eigens aus Korea angereiste Sportler hinter sich. Hierbei zeigte sich, dass das vielseitige Training im Verein die Sportler für jede Situation gut vorbereitet. Die Namen der erfolgreichen Sportler im einzelnen: Michael Grein, Pierre Sudhoff, Kevin Sudhoff, Felix Gabler, Kim Dufner und Felix Repnak. Die genauen Platzierungen wie immer unter: Verein/Erfolge. (02/03)

Toller Jahresabschluss mit den 2 Prüfungen und der Weihnachtsfeier

Dan-Prüfung am 20.12.2002

Das größte Weihnachtsgeschenk bescherten sich Pierre und Kevin Sudhoff selbst. Sie bestanden am 20.12.2002 die Dan-Prüfung mit hervorragenden Leistungen. Sie wurden für dieses große Ereignis von Ihrem Trainer Achim Grein gut vorbereitet und ausgebildet. So ist es doch für jeden Taekwondoka oberstes Ziel den schwarzen Gürtel tragen zu dürfen. Auch wenn für die Beiden klar ist, dass eine bestandene Dan-Prüfung auch immer wieder ein neuer Beginn einer weiteren "Ausbildungszeit" bedeutet, so durfte doch an diesem Tag kräftig gefeiert werden. Höhepunkt der an diesem Tag statt findenden Weihnachtsfeier war dann auch die "Biertaufe" für Pierre und Kevin Sudhoff. Hier floss reichlich kühles Bier bis in alle "Ecken" der jungen Sportler, wenn gleich natürlich nichts von Ihnen getrunken wurde. Herzlichen Glückwunsch ihr Zwei. (12/02)

22 Gürtelprüfungen erfolgreich abgenommen

Am 19.12.2002 fand die letzte Gürtelprüfung des Jahres in unserem Verein statt. Die Prüfung wurde von Oliver Grein geleitet und von allen erfolgreich bestanden, dabei waren die jüngsten Prüflinge gerade mal 6 Jahre alt. Glückwunsch an alle. Den weiß/gelben Gürtel dürfen ab sofort Clara Hohmann, Christin Mona Marzell, Marijana Denkovic, Maximilian Gabler, Vincent Riekert, Michael Heinz, Andreas Hermann und Giuseppe Dolce tragen. Den gelben Gürtel: Sara-Jo Gibson, Franziska Lange, Laurin Ludmann, Maria Emmanoilidou, Marie Stich. Den grünen Gürtel Thomas Neff. Den grün/blauen Gürtel tragen nun Jessica Juric und Robin Dolce. Die Leistungsklasse 1 erreichten Diana Pötter und Matthias Kramer mit ihrem blauen Gürtel. Kevin Haist trägt ab sofort blau/rot. Den roten Gürtel tragen jetzt Andreas Sudhoff und Axel Albrecht. Felix Gabler trägt nun rot/schwarz und ist damit unser neuester Dan-Anwärter.   (12/02)          

Viele Siege beim Weihnachtsturnier in der Tschechei

Zum Abschluss der Wettkampfsaison lud der Taekwondoverein Korntal Münchingen seine Kämpfer auf eine Reise nach Humpolec ein. Mit einem Reisebus wurden die Wettkämpfer in die Tschechei gefahren. Dort bewiesen Sie mit 7 ersten, 2 zweiten und 2 dritten Plätzen, dass sich sowohl die Kosten für die Reise, wie auch der enorme Einsatz der Trainer lohnt. Die einzelnen Platzierungen sind in der Rubrik Verein/Erfolge/Archiv. nachzulesen. Die lange Liste der Erfolge im Jahr 2002 wird auch den Sponsoren Freude machen, da hier am deutlichsten zu erkennen ist , dass auch Ihre Unterstützung zu den Erfolgen beigetragen hat. Obwohl das Jahr schon fast vorüber ist, stehen noch 3 große Ereignisse aus. Mehr wird heute nicht verraten. (16.12/02)

 

6. Internationaler Korntal-Münchinger Cup 2002

Der jährlich ausgetragene Korntal-Münchingen Cup verlief wie gewohnt reibungslos. Platzierungsliste der LK 1 und Mannschaftswertung hier

 

Michael Grein wird Deutscher Vizemeister bei den Junioren in Bonn

Michael Grein wurde bei seiner ersten Teilnahme in der Altersgruppe der Junioren gleich Vizemeister. Der ganze Verein ist stolz auf seine Leistungen und möchte Ihm hiermit gratulieren.

Die jüngsten Kämpfer des Vereins starteten in Rottenburg beim 7. Internationalen Neckarpokal und versuchten Ihrem Trainer und Ihrem Jugendleiter, die in Bonn waren, keine "Schande" zu machen. Was Ihnen auch sehr gelungen ist. 2 erste, 1 zweiter und 2 dritte Plätze ist ein tolles Ergebnis. Durch die  großen Erfolge von Michael Grein werden sie ständig motiviert Ihm nachzueifern. Die genauen Platzierungen wie immer unter  Verein/Erfolge. (11/02)

 

Michael Grein für Länderkampf Korea-Deutschland nominiert

Michael Grein wurde für den Länderkampf Korea - Deutschland am 30.11.2002 nominiert. Der Länderkampf findet anlässlich des 30-jährigen Taekwondo Jubiläums von Cataldo Creti und Constantino Luciano in Stuttgart-Zuffenhausen statt. Das Koreanische Team wird durch den Sieger der koreanischen Hochschulmeisterschaften vertreten. Wettkämpfe auf höchstem Niveau sind garantiert.

4 Teilnehmer 4 Medaillen

Super Ergebnis für unsere jungen Kämpfer beim 4. Internationalen adidas Kids Cup. Ein kleines, aber entschlossenes Team stellte sich der internationalen Konkurrenz. Obwohl es schon um 5:45 Uhr los ging bestimmte gute Stimmung und viel Freude den ganzen Tag. Kevin Sudhoff setzte sich gegen die komplette Konkurrenz durch und belegte den 1. Platz. Mathias Weber musste 5 mal kämpfen. Er gewann 4 Kämpfe und unterlag nur im Finale. Felix Repnak unterlag im Finale nur knapp und erreichte ebenfalls den 2.Platz. Felix Gabler schied im Halbfinale gegen den späteren Finalsieger aus und belegte den 3.Platz. 4 Teilnehmer - 4 Medaillen, das kann sich sehen lassen. Aktuelle Tabelle der Erfolge unter: Verein/Erfolge. (10/02) 

13 Gürtelprüfungen erfolgreich abgenommen

Am 15.10.2002 fand wieder eine Gürtelprüfung in unserem Verein statt. Diese Prüfung wurde zum ersten Mal von Oliver Groß geleitet. Sie wurde von allen erfolgreich bestanden. Glückwunsch an: Gibson Sara-jo, Gibson Marion, Schalansky Tobias, Schütze Holger, Akcebe Ertugrul, Neff Thomas, Juric Jessica, Dolce Robin, Butter Michael, Pötter Diana, Kramer Matthias, Bolten Tom, Albrecht Sandra (10/02)

             .

Durchweg gute Ergebnisse beim Bodensee-Cup

Zahlreiche Platzierungen für unsere junge Mannschaft beim 6.Internationalen Bodensee-Cup. Mehr über die Platzierungen an diesem Punkteturnier finden Sie unter Verein/Erfolge. (07/02)

Riesen Erfolg für Oliver Grein

Unser Verein kann einen weiteren großen Erfolg feiern. Oliver Grein belegte bei den Baden-Württembergischen Poomse Meisterschaften den 1.Platz. Weitere Erfolge sehen Sie in der Rubrik Unser Verein/Erfolge. (06/02)